Not-Hilfe Speidel Gärspund

Antworten
Nils_SCF
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2020, 17:03

Not-Hilfe Speidel Gärspund

#1

Beitrag von Nils_SCF » Samstag 27. März 2021, 13:57

Hey,

wir sind grade am Brauen und ich hab mir den 30 L Gäreimer von Speidel zugelegt.
Hab diesen Gärspund mit Schwefel und Watte gekauft.

Finde aber nirgends eine Anleitung wie man das genau nutzen soll, außer etwas sehr Groben auf Brauen.de...

Könnt ihr mir helfen? Sind grade bisschen panisch.

Wieviel Schwefel, wo genau die Watte hin, wie viel?
Fällt mir alles früh auf... Bier bald bei 80*C...

Vielen Dank für jegliche Hilfe!

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1093
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Not-Hilfe Speidel Gärspund

#2

Beitrag von HubertBräu » Samstag 27. März 2021, 14:06

Einfach nur Wasser in den Gärspund machen.

Läuterhexe
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 29. Februar 2020, 10:06

Re: Not-Hilfe Speidel Gärspund

#3

Beitrag von Läuterhexe » Samstag 27. März 2021, 14:12

Wir haben für unseren Äppler ein Speidelfass, ob bei dem Gärspund Schefel mit dabei war, kann ich gar nicht sagen, aber wir haben den einfach mit Alkohol gefüllt. Weiß aber nicht, ob der, den Ihr habt ein komplett anders aufgebauter Gärspund ist :-/
Drücke die Daumen für gutes Gelingen!

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7052
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Not-Hilfe Speidel Gärspund

#4

Beitrag von Brauwolf » Samstag 27. März 2021, 14:57

Nils_SCF hat geschrieben:
Samstag 27. März 2021, 13:57
Hey,

wir sind grade am Brauen und ich hab mir den 30 L Gäreimer von Speidel zugelegt.
Hab diesen Gärspund mit Schwefel und Watte gekauft.

Finde aber nirgends eine Anleitung wie man das genau nutzen soll, außer etwas sehr Groben auf Brauen.de...

Könnt ihr mir helfen? Sind grade bisschen panisch.

Wieviel Schwefel, wo genau die Watte hin, wie viel?
Fällt mir alles früh auf... Bier bald bei 80*C...

Vielen Dank für jegliche Hilfe!
Tante Google hilft: http://www.mosterei-anus.de/index.php?id=874

Das ist für deine Zwecke aber völlig übertrieben, du brauchst weder schweflige Säure oder gar Schwefelsäure. Es genügt völlig, entsprechend dem Bild Wasser einzufüllen und gut ist.
a0pg.jpg
a0pg.jpg (7.82 KiB) 339 mal betrachtet
Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 559
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Not-Hilfe Speidel Gärspund

#5

Beitrag von ak59 » Samstag 27. März 2021, 21:45

Nur mal zum Thema Alkohol im Gärspund. Hatte das mal ausprobiert und irgendeinen Vorlauf reingegeben, weil er übrig war. Das war aber noch im Sommer und die Fruchtfliegen haben den geliebt. Waren sicher 20 Schnapsleichen. Im 2. Spund mit Wasser waren es 2.

Gruß,

Andreas

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2972
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Not-Hilfe Speidel Gärspund

#6

Beitrag von hyper472 » Sonntag 28. März 2021, 09:19

Das Thema wurde hier schon 20 mal rauf- und wieder runter diskutiert. Suche mal nach dem Stichwort „Napalm“.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Läuterhexe
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 29. Februar 2020, 10:06

Re: Not-Hilfe Speidel Gärspund

#7

Beitrag von Läuterhexe » Sonntag 28. März 2021, 09:56

Okay, danke für den Tipp. Das wusste ich nicht. Wir machen schon seit Jahren unseren Äppler und haben auf Anraten unseres Keltermeisters Alkohol in den Gärspund gegeben und das dann beim Gären unseres Sudes eben so übernommen. Bisher ging zum Glück alles gut, aber wenn der Alkohol im Gärspund ein Risiko ist, dann kommt da ab sofort nur noch Wasser rein.

Antworten