Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

Antworten
Benutzeravatar
Weisi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 09:40
Wohnort: Antdorf

Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#1

Beitrag von Weisi » Freitag 24. Oktober 2014, 14:32

Ich habe leider nichts in der Suche gefunden, ich hoffe das wurde nicht schon behandelt :)

Folgendes..

Wir haben uns gestern Gedanken gemacht, ob man nicht auch statt Zucker/Speise eine normale weisse Limonade nehmen könnte, um die Karbonisierung in der Flasche nach der Hauptgärung zu machen?

Cola würde vermutlich nicht funktionieren, da die Säure die Hefezellen abtötet?

Das Limo möglichst viel schütteln und immer wieder öffnen, bis keine Kohlensäure mehr drin ist und dann in einem gewissen Mischverhältnis zum Bier in die Flasche zur Gärung füllen (1/3 Limo zu 2/3 Jungbier).

Ziel ist es, ein Radler oder Russen fertig aus der Flasche zu bekommen, trotzdem aber Kohlensäure zu haben. Dass sich der Zucker dann nochmal in etwas Alkohol umwandelt ist uns bewusst, wir wollen nicht zwingend ein 2,5% Bier haben, sondern nur einen möglichst gleichen Geschmack..

Danke! :Drink
:Drink
Gruss
Markus

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18003
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#2

Beitrag von Boludo » Freitag 24. Oktober 2014, 14:54

Hallo und willkommen!

Schwerer Denkfehler, ein Radler ist süß, der Zucker aus der Limo wird aber voll vergoren werden.
Da bleibt dann höchstens noch ein wenig Zitronenaroma übrig, es wird nie wie ein Radler schmecken.
Außerdem kann man so was nur sehr schwer berechnen, also sind Flaschenbomben oder lackes Bier nicht unwahrscheinlich.
Man könnte die Limo eventuell spindeln bzw mit dem Refraktometer messen und dann rechnen, aber warum sich das Leben schwer machen?
Da könnt ihr gleich einfach mit Zucker aufspeisen und ein wenig Zitronenaroma zugeben.

Stefan

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3202
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#3

Beitrag von Johnny H » Freitag 24. Oktober 2014, 15:03

Zusätzlich zu den Schwierigkeiten mit der Berechnung (Spindeln ist sicher eine gute Idee) besteht das Risiko, sich die Nachgärung durch irgendwelche Konservierungsstoffe kaputtzumachen (siehe z.B. hier). Da sollte man genau schauen, was man in sein Jungbier reinkippt.
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Funzl
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2012, 22:43

Re: Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#4

Beitrag von Funzl » Freitag 24. Oktober 2014, 15:15

Wenn du Radler haben willst einfach mit Zucker/Speise karbonisiern und für den Limoanteil Diätlimo verwenden. Diese wird dann nicht vergoren.

Benutzeravatar
cyme
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2611
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 12:16

Re: Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#5

Beitrag von cyme » Freitag 24. Oktober 2014, 15:33

Diätlimo und normal karbonisieren wäre das einfachste, wird auch von Brauereien so gemacht:
Biermischgetränk aus 50% Vollbier und 50% Zitronenlimonade.

Zutatenverzeichnis:
- Vollbier (Wasser, Gerstenmalz, Hopfen)
- Zitronenlimonade (Wasser, Mehrfruchtsaft aus Mehrfruchtsaftkonzentrat, Kohlensäure, Säuerungsmittel Zitronensäure, natürliches Zitronenaroma mit anderen natürlichen Aromen, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure, Süßstoffe Acesulfam-K und Aspartam)

Wir verwenden keinen Zucker um auf eine Pasteurisation verzichten zu können.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18003
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#6

Beitrag von Boludo » Freitag 24. Oktober 2014, 15:35

Stimmt, dann hast Du jede Menge Süßstoff mit drin.
Was ich gar nicht verstehe:
Warum mischt ihr das Radler nicht einfach kurz vor dem Trinken bzw welchen Vorteil hat fertiges Radler aus der Flasche, außer dass man doppelt so viele Flaschen braucht, die man dann auch noch reinigen muss.
Das Selbermischen hat noch den Vorteil, dass jeder selber bestimmen kann, wie viel Limo er drin haben will.


Stefan, der süße Radler schlimm findet

sweet
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 307
Registriert: Samstag 26. März 2011, 18:50

Re: Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#7

Beitrag von sweet » Freitag 24. Oktober 2014, 16:44

Das Aufspeisen mit Limonade o.ä. funktioniert recht gut. Ich hab das schoneinmal ausprobiert. War eigentlich dann so carbonisiert, wie ich's wollte. Der Zuckergehalt sollt ja auf jeder Limoflasche obenstehen - damit hab ich mir die Speisemenge ausgerechnet. Geschmacklich ist das Ergebnis eher bescheiden. Der Zucker vergärt vollkommen - süß ist also nix mehr. Von der Limo schmeckt man nur ganz, ganz wenig - dafür ist wahrscheinlich die Menge zu klein. Ich glaub ich hab noch eine Flasche von dem Experiment, die werd ich heute Abend öffnen - jetzt bin ich neugierig geworden....

Jochen

Benutzeravatar
ThomasWi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Donnerstag 12. Dezember 2013, 23:10

Re: Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#8

Beitrag von ThomasWi » Freitag 24. Oktober 2014, 22:52

Ich erinnere mich, dass hier mal jemand sein Malzbier vorgestellt hat.
Das wurde nicht wie üblich aufgesprudelt, sondern mit Hefe angesetzt und dann bei erreichen eines Solldrucks (gemessen mittels Flaschenmanometer) durch erhitzen der Flaschen sterilisiert.
Sowas könnte man hier ja auch machen.

Edit: hier war das:
http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... &tid=22454

Benutzeravatar
Bierwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3337
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Limonade statt Zucker/Speise zur Flaschengärung?

#9

Beitrag von Bierwisch » Samstag 25. Oktober 2014, 17:03

Ihr wißt aber schon, daß das Bierquälerei ist, oder?

Quäle nie ein Bier zum Scherz...
Der Klügere kippt nach!

Antworten