Projekt Gärbox/Gärraum

Antworten
Benutzeravatar
knooke
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 17:37

Projekt Gärbox/Gärraum

#1

Beitrag von knooke » Mittwoch 20. Januar 2016, 12:16

Hallo,
ich habe beim Googlen eine Seite gefunden, bei der eine Gärbox gebaut wird aus einem kleinen Kühlschrank ( Minibar? ), bei dem die Tür ausgebaut und ein isolierter "Kasten" drumherum gebaut wurde. Ich finde das Teil so geil, dass ich fast soweit bin mir auch so etwas zu erwerkeln. Die Box soll mit dem Kühlschrank gekühlt und, so mein Plan, mit einem Heizelement ( Folienheizung, Wärmelampe, Gewächshausheizung, kleiner Ölradiator oder so etwas ) bei Bedarf aufgeheizt werden. Als Thermoregler käme ein STC 1000 in Betracht, den ich schon habe. So wie das Teil erstellt wurde, würde ich das in meinem gemauerten Garagenschuppen stellen.
Hier mal der Link zu der Seite auf der man sieht was ich meine. ( kennt ihr wahrscheinlich schon :Bigsmile )
http://www.homebrewtalk.com/showthread.php?t=143443

Würde so etwas denn überhaupt funktionieren ? 1. mit dem kleinen Kühlschrank oder sollte man gleich einen normal großen verbauen?
2. Hat jemand Erfahrung mit den elektrischen Gewächshausheizungen ( Frostwächter) wie abgebildet?
Hoffe auf viele hilfreiche Antworten...


Gruß Andy
Dateianhänge
31rCqumc-bL.jpg
31rCqumc-bL.jpg (8.5 KiB) 2138 mal betrachtet

Benutzeravatar
Flothe
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1274
Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:33
Wohnort: Leuven [BE]

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#2

Beitrag von Flothe » Mittwoch 20. Januar 2016, 12:40

An sich sieht das Teil ziemlich nett aus. Auf jeden Fall eine gute Idee.
Trotzdem erschließt sich mir spontan nicht, warum nicht einfach ein entsprechend großer Kühlschrank genommen wird (gibts immer mal wieder günstig in den Kleinanzeigen-Portalen, Zeitung, etc.). In welcher Volumenklasse bist du unterwegs? Der kasten von dem Link sieht wie für max. 20-25 Liter gemacht aus.
Ich denke nicht, dass dieser selbstgebaute Kasten auch nur annähernd die Energieeffizienz eines geschlossenen Kühlschranks erreicht. Außerdem ist der Kühlkompressor von einem Mini-Bar-Kühlschrank sicher nicht auf ein so großes zu kühlendes Volumen ausgelegt.

Zur Heizung: Mit dieser Gewächshausheizung habe ich keine Erfahrung. Habe allerdings auch schon mit dem Gedanken gespielt mir eine (vom BrewPi gesteuerte) Gärkammer zu basteln (aus einem normalen Kühli). Bin zu dem Schluss gekommen, dass eine "alte" 100 Watt Glühbirne mit Alufolie umwickelt (damit das Licht abgeschirmt wird) evtl. in Kombination mit einem PC-Lüfter zur Verwirbelung der warmen und kalten Luftschichten, das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hat. So eine Glühbirne muss man heute natürlich noch auf Lager haben, zu kaufen gibts die ja nicht mehr.

LG Florian

Jeder Tag ohne Bier ist ein Gesundheitsrisiko.
- Zitat: Hildegard von Bingen in ihrem Buch über Heilverfahren "Causae et Curae"

Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#3

Beitrag von Albwoiza » Mittwoch 20. Januar 2016, 12:44

Hallo,
also ich habe mir eine Box gebaut und die mit Styropor gedämmt. Die Rückseite ist offen. An der Vorderseite eine
gedämmte Tür. Das Teil schiebe ich meinem Keller an die Wand, so daß der dort befestigte Heizkörper
vollständig in der Kiste ist. Über den Heizkörperthermostat wird die Temperatur in der Kiste geregelt.
So gärt mein Weizen konstant bei 21°C und ich muss nicht den ganzen Kellerraum heizen. Funktioniert super.
Auch die Flaschen in der Nachgärung haben darin noch Platz.
Mein Keller ist im Winter zu kalt für die obergärige Hefe.

Bei deiner Konstruktion hängt das alles von deinen Randbedingungen ab:
Temperatur im Garagenschuppen im Winter und Sommer
Heizleistung Minibar und Frostwächter
Wärmedurchgang Dämmung
....
Kann man alles schön berechnen!

Meiner Meinung nach ist die genaue Gärführung wichtiger als der automatisierte Maischevorgang.

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Flothe
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1274
Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:33
Wohnort: Leuven [BE]

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#4

Beitrag von Flothe » Mittwoch 20. Januar 2016, 12:48

Albwoiza hat geschrieben:Meiner Meinung nach ist die genaue Gärführung wichtiger als der automatisierte Maischevorgang.
Sehe ich auch so. In der 20 Liter Klasse ist ein Rührwerk natürlich nice to have, aber mal ganz ehrlich: Das bisschen Schmalz geben die Arme schon noch her :thumbsup

LG Florian

Jeder Tag ohne Bier ist ein Gesundheitsrisiko.
- Zitat: Hildegard von Bingen in ihrem Buch über Heilverfahren "Causae et Curae"

FrankIbb
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 725
Registriert: Donnerstag 6. Januar 2011, 22:33
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#5

Beitrag von FrankIbb » Mittwoch 20. Januar 2016, 12:56

Warum zum Aufheizen von einer Gärbox/ einem Gärraum nicht einfach einen kleinen Heizlüfter nehmen? Gut, ich weiß natürlich nicht wie es mit starker Feuchtigkeit aussieht, aber ist halt ein Komplettsystem mit Heizer und Ventilator und ist recht günstig....Heizlüfter
Gruß,
Frank

Benutzeravatar
knooke
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 17:37

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#6

Beitrag von knooke » Donnerstag 21. Januar 2016, 10:42

Hallo,

danke schon einmal für eure Antworten.
Natürlich spiele ich auch mit dem Gedanken mir einen entsprechenden Kühlschrank zu besorgen und darin zu vergären. Ist ja auch die einfachste Umsetzung sich einen "Gärraum" zu errichten ( mit Wärmelampe(n) zur Aufheizung ? ). Allerdings werkle ich gerne und wenn mich etwas "anmacht", juckt es schonmal in den Fingern es umzusetzen. Und dieser Braukasten hat schon irgendwie was.
Mein Garagenraum ist nicht beheizt. Hab beim Bau des Hauses, vor Beginn meines neuen Hobby's, keine Notwendigkeit gesehen den Raum zu beheizen, es sollten ja nur Fahrräder und Gartengedöns darin aufbewahrt werden. Ein Fehler im Nachhinein :Ahh .

Und ja, ich braue in der 20 l Klasse, was bislang auch immer ausreichte. Natürlich mit selbstgebautem Rührwerk, ist ja wohl klar. Als Beamter muss ich mich am Schreibtisch ja schließlich schon genug bewegen :Bigsmile

Hat jemand schon Erfahrungen mit diesen Schaltschrankheizungen gemacht?


Gruß Andy

El Gordo

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#7

Beitrag von El Gordo » Donnerstag 21. Januar 2016, 10:57

Das klappt einwandfrei und ist total simple:

Bild

Bild

Man kann Heizen und Kühlen, muss man halt am UT 200 entsprechend einstellen und Umstöpseln.


Stefan

Benutzeravatar
Jörg
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 115
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 14:39
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#8

Beitrag von Jörg » Donnerstag 21. Januar 2016, 11:06

Hi,

ich plane gerade etwas ganz ähnliches :) Es soll ein Kühlschrank mit Heizung werden.

Nach dem Kühlschrank suche ich noch, zur Steuerung soll ein STC-1000 zum Einsatz kommen
und als Heizung habe ich gerade einen Tube-Heater aus UK bestellt.

Die Heizung ist diese hier: http://goo.gl/Kd7liV
Das Hauptargument dafür ist die einfache Reinigung, Schaltschrankheizungen haben leider immer einen ziemlich fritzelig geformten Kühl(?!?)-Körper.

Für den STC-1000 gibt es sogar eine alternative Firmware mit der sich Temperaturprofile programmieren lassen.



Cheers, Jörg
„Winzer sind Mystiker, Brauer Analytiker.“

Benutzeravatar
knooke
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 17:37

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#9

Beitrag von knooke » Donnerstag 21. Januar 2016, 13:48

@ Stefan
... deine Fotos habe ich mir schon angeschaut. Das ist tatsächlich sehr simpel. Ich habe hier den STC 1000 Tempregler. An dem sind ja bekanntlich zwei Stecker ( heiß und kalt ) dran. Dann bräuchte man nach dem Einstellen nichts mehr umstecken.

@ Jörg

... wie du gelesen hast werde ich auch den STC 1000 nutzen. Berichte mal wie sich dein Heizer macht, wenn er eingebaut ist. Ich finde diese Rohre auch nicht schlecht. Sieht immer alles so schön platzsparend auf wenn die irgendwo eingebaut sind.

Ich werde jedenfalls mal die Augen aufhalten i.S: Kühlschränke. Mein Vorhaben zieht sich eh noch etwas hin.


Andy

Benutzeravatar
Jörg
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 115
Registriert: Freitag 5. Juni 2015, 14:39
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Projekt Gärbox/Gärraum

#10

Beitrag von Jörg » Donnerstag 21. Januar 2016, 14:01

Hier noch der Link zum STC-1000 Hack:
https://github.com/matsstaff/stc1000p

man muss darauf achten, die richtige Hardware Version zu bekommen.
„Winzer sind Mystiker, Brauer Analytiker.“

Antworten