Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

dh26883
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#51

Beitrag von dh26883 » Freitag 21. Dezember 2018, 20:17

Und der Hopfenschmodder war auch kein Thema beim abschlauchen? Wenn dem so ist werde ich mir dann wohl in 2019 den Brewbucket zulegen, der reicht mir dann für meine Ansprüche...

Sebasstian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#52

Beitrag von Sebasstian » Freitag 21. Dezember 2018, 20:24

dh26883 hat geschrieben:
Freitag 21. Dezember 2018, 20:17
Und der Hopfenschmodder war auch kein Thema beim abschlauchen?
Kurz vom um/abschlauchen cold crash bzw. sowas ähnliches (der Kühlschrank gibt ca. 5°C her), dann setzt sich alles unten mit der Hefe ab. Kein Problem.
Grüße,
Sebastian

dh26883
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#53

Beitrag von dh26883 » Freitag 21. Dezember 2018, 20:59

Sauber, mein Liebherr kann 12 Stunden Superkühlen auf 0 Grad, das sollte dann klappen

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 367
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#54

Beitrag von CastleBravo » Samstag 22. Dezember 2018, 16:15

Kann dir den Brewbucket auch wärmstens ans Herz legen. Er ist auch sehr schnell gereinigt und mit einem x-beliebigen Kühlschrank ist in der Regel auch ein CC kein Problem.

Benutzeravatar
Hammerwade
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 25. Oktober 2015, 11:45
Wohnort: Stuttgart

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#55

Beitrag von Hammerwade » Mittwoch 9. Januar 2019, 20:30

Könnt ihr das FTSs Temp Control Set empfehlen für den BrewBucket? Oder wie regelt ihr die Gärtemperatur?

Sebasstian
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#56

Beitrag von Sebasstian » Donnerstag 10. Januar 2019, 14:23

Hammerwade hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 20:30
Könnt ihr das FTSs Temp Control Set empfehlen für den BrewBucket? Oder wie regelt ihr die Gärtemperatur?
Ich stell den BrewBuckt in den Kühlschrank und lege ein Terrarium-Heizkabel dazu. Beides eingesteckt in den Inkbird. Geht super.
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
FloWo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 65
Registriert: Mittwoch 30. November 2016, 11:30
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#57

Beitrag von FloWo » Donnerstag 10. Januar 2019, 14:31

Hammerwade hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 20:30
Könnt ihr das FTSs Temp Control Set empfehlen für den BrewBucket? Oder wie regelt ihr die Gärtemperatur?
Ich hatte den Bucket zunächst im Kühlschrank mit Inkbird, allerdings wurde der Kühlschrank dann schnell zum Reife- und Lagerschrank, so dass ich jetzt zusätzlich noch das FTSs angeschafft habe.

Das funktioniert soweit sehr gut, sieht auch recht schick aus.
IMG_20180323_145623483.jpg
Es gibt nur ein paar Einschränkungen:
- Cold-Crash geht nicht wirklich (solange das Kühlmedium Wasser ist)
- Die Temperaturregelung lässt sich nur auf ganze °C einstellen und hat eine simple Zwei-Punktregelung. Wenn du also z.B. 20°C einstellst, läuft das System an, sobald 21°C erreicht sind und kühlt dann solange, bis wieder weniger als 20°C gemessen werden (plus ein gewisses Unterschwingen). D.h. die Temperatur schwankt um etwa 1 °C um den eingestellten Wert herum. Für mich ist das ausreichend genau.
Hier mit der iSpindel gemessen bei eingestellten 20°C:
temp.PNG
- Ich habe bisher nur OG damit vergoren. UG soll auch gehen, dann braucht man aber genug "Kälte". In den FAQs wird als Beispiel angegeben, dass die Quelle etwa 4-5°C kalt sei muss, um eine Zieltemperatur von 13°C halten zu können. Ich nutze als Quelle für "Kälte" besagten Kühlschrank, in den ich oben Löcher gebohrt habe. Darin steht dann ein Eimer mit Wasser und ggfs. werfe ich gelegentlich ein paar Kühlakkus nach. Das geht für obergärige Hefen sehr gut, für UG müßte man wahrscheinlich viel mehr Eis verwenden.

Benutzeravatar
t3k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1173
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 17:38

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#58

Beitrag von t3k » Freitag 11. Januar 2019, 08:09

Moin Moin,

1 Grad Hysterese ist der default. Ich hab sie auf 0,5 Grad eingestellt.
Ich nutzte das ftss auch für UG in Kombination mit einem Aquariumkühler.

Ich arbeite mit dem ConicalFermenter von ssB aber das ftss System ist wohl ident.

Cheers
T3K

Malzmagen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 21:23

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#59

Beitrag von Malzmagen » Freitag 11. Januar 2019, 08:21

Wenn man das System auf Fahrenheit umstellt ist die Temperaturschwankung noch geringer. Die Hysterese liegt auch hier bei 0,5° aber eben bei Grad Fahrenheit und nicht bei Grad Celsius.
Funktioniert auch super zum Beheizen (Belgische Biere, Saison, Kveik...) oder zum Temperatur halten in kalter Umgebung.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4391
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#60

Beitrag von Tozzi » Samstag 12. Januar 2019, 00:18

Es kommt auf die FTSs Version an.
Die mit Heizung (FTSs2) können auch 0,1˚C Hysterese.
Viele Grüße aus München
Stephan

Malzmagen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 21:23

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#61

Beitrag von Malzmagen » Sonntag 13. Januar 2019, 06:54

Ah das war mir nicht klar. Hatte nur die alte, einfache, Version.

dh26883
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#62

Beitrag von dh26883 » Mittwoch 23. Januar 2019, 18:11

Ich bin nun auch stolzer Besitzer der 7 Gal Version. Werde am Montag wohl die Einweihung durchführen. Dazu mal direkt ne Frage: ich nutze einen Brewster Beacon (vergleichbar mit Mundschenk). Kann ich ggf. direkt nach Flame Out Würze kochen (oder kurze Kühlphase unter 80 Grad) direkt in den Bucket umfüllen und da auf Anstelltemperatur kühlen? Jemand Erfahrung damit?

Gruß
David

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4391
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#63

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 23. Januar 2019, 18:52

Das kannst Du machen. Die Temperatur sollte aber unter 60˚C sein, wenn Du das FTSs anwirfst, damit die Pumpe nicht abraucht.
Bei 80˚C Würze Temperatur sollte aber die Kühlflüssigkeit nicht über 60˚C steigen.
Viele Grüße aus München
Stephan

dh26883
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#64

Beitrag von dh26883 » Mittwoch 23. Januar 2019, 19:10

Ich hab nur den Eimer, kein Ftss. Daher kann ich das dann unberücksichtigt lassen ;)
Sollte diese hohe Temperatur noch positive Effekte in Richtung Desinfektion haben?

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4391
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#65

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 23. Januar 2019, 19:13

Klar!
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 638
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#66

Beitrag von karlm » Sonntag 17. März 2019, 16:53

Weiß jemand wie man dieses Heating Pad installiert? Das hat auf der Unterseite Klebefolie. Und überlappt dann so viel, wenn man es drum macht. Ist das richtig so auf den Fotos?
CC06739D-AD82-4752-BF92-DEF77926822D.jpeg
E8138BE6-AE71-4996-B3AA-D3380C3F567F.jpeg
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#67

Beitrag von mcorny76 » Sonntag 7. April 2019, 12:44

Hallo Leute,
man muss auch mal Pech haben :puzz

Nagelneuer SS Brewmaster Bucket vor ca 6 Wochen gekauft und gestern mit TSP entfettet (während Kombirast, es war Brautag).

Huch, unten tropft es etwas...ach bestimmt nur den Hahn nicht fest genug angezogen, oder O-Ring defekt...also erstmal weiter geputzt.
Dann den Hahn nachgezogen, aber es tropft weiter. Also den Hahn noch fester angeknallt, aber es tropft weiter. Ich war ratlos...
Als nächstes den Bucket von außen im Detail inspiziert, wo die Quelle der Tropfen denn zu lokalisieren ist.

Unglaublich, damit hatte ich nicht gerechnet: Mini Loch in der Schweissnaht :crying

Zum Glück war der Speidel Gärbottich noch nicht entsorgt, ansonsten hätte ich im BM 20 vergären müssen :Grübel

Gruß, Michael
IMG_20190406_125402_resized_20190406_012304701.jpg
IMG_20190406_125417_resized_20190406_012306323.jpg
BM 20 Plus und total zufrieden damit :thumbsup

dh26883
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#68

Beitrag von dh26883 » Sonntag 7. April 2019, 14:29

Ich habe bei meinen 2 Suden auch Pech gehabt mit meinem neuen Brewbucket. Beide Biere schmecken sehr markant nach Reiniger. Ich habe nach dem Kauf den Bucket mit Spülmaschinenpulver gereinigt und danach mit SaniClean gereinigt. Passiviert habe ich ihn bisher nicht. War das vielleicht das Problem? Ich wollte jetzt Zitronensäure bestellen und damit passivieren...

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 202
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#69

Beitrag von mcorny76 » Sonntag 7. April 2019, 14:50

Nach Reiniger?
Hast du das Spülmittelpulver ohne Duftsoffe benutzt?
Saniclean ist da aber definitiv unproblematisch.
Oder du reinigst wie von ss empfohlen mit TSP, nicht dass du dieses fiese Schmieröl schmeckst...
Grüße,
Michael
BM 20 Plus und total zufrieden damit :thumbsup

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 367
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#70

Beitrag von CastleBravo » Sonntag 7. April 2019, 14:58

Ich hab meinen bisher mit Spüli, PBW, TSP und Starsan gereinigt und nie irgendwelche geschmacklichen Rückstände im Bier gehabt. Bist du sicher, dass der Geschmack vom Bucket kommt und nicht vorher den Weg in die Würze gefunden hat?
Viele Grüße

dh26883
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#71

Beitrag von dh26883 » Sonntag 7. April 2019, 15:50

Da der Geschmack jetzt erst im Bier ist und vorher nie wäre es ja nahe liegend. PBW, TSP und StarSan habe ich nicht, nur OxiClean hab ich noch zusätzlich und SaniClean. Das Reinigerpulver hat ein wenig Zitrusduft, ist das Basic Pulver von DM.
Ich gehe auch leider davon aus das die Lagerung den Geschmack auch nicht mehr verbessern wird. Will aber natürlich nicht jetzt doch noch einen Plastikeimer kaufen müssen... :thumbdown

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 367
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#72

Beitrag von CastleBravo » Sonntag 7. April 2019, 18:38

Dann versuch doch mal beim nächsten mal PBW mit Starsan. Damit solltest du keine Rückstände haben.

dh26883
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#73

Beitrag von dh26883 » Mittwoch 10. April 2019, 19:12

Was wäre eine PBW Alternative? Das habe ich nicht...

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 367
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#74

Beitrag von CastleBravo » Mittwoch 10. April 2019, 19:18

TSP vielleicht.

dh26883
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Freitag 12. Januar 2018, 13:41
Wohnort: Saarland

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#75

Beitrag von dh26883 » Mittwoch 10. April 2019, 19:46

TSP habe ich leider auch nicht. Spülmaschinenpulver oder OxiClean habe ich noch neben SaniClean

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 367
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Erfahrungen mit Ss Brewmaster Bucket

#76

Beitrag von CastleBravo » Mittwoch 10. April 2019, 23:11

Dann halt Oxiclean.

Antworten