Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

Antworten
ffogel
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 17. Oktober 2020, 00:16

Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

#1

Beitrag von ffogel » Samstag 17. Oktober 2020, 00:22

Hallo, ich werde noch bekloppt und komme nicht weiter. Ich habe ein Zapfanlage (bei uns mit Gessner und Apoldaer im Wechsel) bestückt, die über 3 Fässer problemlos funktioniert hat und seitdem ab so ca 10 liter eines 30 Liter Kegs nur noch schaum zieht. Man kann es in der Anlage hören, aber richtig Schaum kommt in der zuführenden Bierleitung nicht lang (aber er bildet sich da auch, wenn es mal ne stunde stand). Erst beim Austritt ist dann nur noch Schaum. Gereinigt ist es, CO2 Druck ist bei ca. 0,9 (angepasst). Leitungen sind mehrfach nachgezogen und nach-abgedichtet. Forum-Suche und Google waren bisher nicht erfolgreich.

Das ist die Anlage: https://getraenkezapfanlagen.net/bierza ... 30-liter-h
(bitte keine generelle Kritik an der Anlage, die ist vor allem als Einstieg gedacht, um sich weiter zu entwickeln)

Ich wäre dankbar, wenn ihr mir da weiter helfen könntet, ich bin da schon ziemlich verzweifelt.
Viele Grüße
ffogel

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1012
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

#2

Beitrag von Felix83 » Samstag 17. Oktober 2020, 01:22

Ein beschädigter Degen im Keg, der nach 10l freiliegt und "Falsch-Co2" zieht?
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
secuspec
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 541
Registriert: Sonntag 9. Juli 2017, 06:31
Wohnort: Königstein
Kontaktdaten:

Re: Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

#3

Beitrag von secuspec » Samstag 17. Oktober 2020, 01:29

Wie lange steht dass Fass ungekühlt? Bedenke, dass der Zapfdruck bei einem ungekühlten Fass höher sein wird. Das was Du im Schlauch nach einer Stunde siehst, manifestiert sich auch im Fass. CO2 entbindet und es beginnt zu schäumen. Bei 20 Grad Fasstemperatur müsstest Du mit dem Druck höher gehen.

Hier was zum Sättigungsdruck:

Sättigungsdruck: Dieser orientiert sich an der Temperatur des Bieres. Umso höher die Biertemperatur ist, desto mehr Druck wird benötigt. Es gilt die Regel, dass bei einer Temperatur von 5 Grad Celsius ein Druck von 0,8 bar ausreicht. Je zusätzlichem Grad wird der Druck um 0,1 bar erhöht. Bei 25 Grad warmem Bier muss der Druck also bei 2,4 bar liegen.

Es kommt also auf die Temperatur deines Fasses an, nicht der Temperatur mit der Du zapfst.

Viele Grüße,
Steffen
Sudhaus aus Brewpaganda 80l Töpfen,IDS2 Platte (Maischen),ULP 8kW Heizelement (Kochen), 3,5kW Element für Nachguss.
Gesteuert mit BREWBLOX (https://brewblox.netlify.app).

HBST Rhein Main & Brausportgruppe e.V.
Bild

ffogel
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 17. Oktober 2020, 00:16

Re: Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

#4

Beitrag von ffogel » Sonntag 18. Oktober 2020, 17:39

Vielen Dank für die Nachrichten, ich habe sowohl KEG als auch Zapfkopf getauscht, sollte also nix am Faß oder dort sein.
Grundsätzlich sind die Fäßer im Bereich 8-12° temperiert, aber das ist unabhängig von Sommer oder Winter. Den CO2 Druck werde ich noch mal testen.

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1391
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

#5

Beitrag von diapolo » Montag 19. Oktober 2020, 08:36

Kommen die Fässer dann raus aus dem Kühlhaus und stehen neben dem Kühler? Wenn ja werden die Fässer warm, das CO2 entbindet sich im Schlauch und es kommt nur Schaum...
Wie schnell wir ein Fass getrunken? Ich der Durchlaufkühler nur "kurzzeitig" in Betrieb oder ist das eine Dauerlösung?

Wenn ihr das Fass innerhalb von 24h austrinkt geh auf 2,5 bar hoch oder stell das Fass einfach 24h vorher raus, dass es Umgbeungtemperatur hat und regel dann dann den Fassdruck dementsprechend ein

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1396
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 22:07
Wohnort: Baselbiet

Re: Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

#6

Beitrag von Bergbock » Montag 19. Oktober 2020, 10:28

Schwierige Diagnose. Bei meinem ersten Zapfversuch, direkt vom Keg, kam auch nur Schaum. War ziemlich frustrierend.
2 Ansatzpunkte drängen sich aber stets auf:

a) der Zapfdruck ist niedriger als der Fassdruck, dann entbindet sich das CO2 und es schäumt. Also, einfach mal den Zapfdruck sukzessive erhöhen.
b) Irgendwo ist irgendwas undicht. War bei mit wohl der Fall am Hahn. Habe diesen komplett zerlegt, gereinigt und penibel wieder zusammengesetzt und dann war die Schaumorgie passé. Also, auch mal alle Leitungen prüfen.

Gruss!
Frank

Benutzeravatar
hiasl
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1326
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

#7

Beitrag von hiasl » Montag 19. Oktober 2020, 10:51

Das Erhöhen des Zapfdrucks nützt nur etwas, wenn in der Leitung bis zum (Kompensator-) Zapfhahn bereits Blasen und Schaum auftreten. Bei einem gut vorgekühlten Bier ist das eher kontraproduktiv. Wenn also Blasen auftreten, dann erhöhen. Vorher nicht.
Ich habe in einem anderen Faden die Berechnung des Zapfdrucks beschrieben: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 59#p397308
Es ist natürlich klar, dass sich der Spunddruck eines wärmer werdenden Bieres ändert.
Wenn die Spirale des Kühlers nicht vollständig entgast ist, zapft man auch nur Schaum. Daher zumindest am Anfang mal ordentlich entlüften, d.h. den Kompensator gut öffnen und mal ordentlich strömen lassen.
Zuletzt geändert von hiasl am Montag 19. Oktober 2020, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Matthias
-----------------------------------------------------------------------------------------
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!

ffogel
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 17. Oktober 2020, 00:16

Re: Zapfanlage - Bier schäumt - nach 10 Litern

#8

Beitrag von ffogel » Montag 19. Oktober 2020, 12:18

Aktuell habe ich alles neu abgedichtet, Druck CO2 erhöht, und ein neues Fass. Daher läuft es. mal sehen ob es so bleibt, ich halte euch am laufenden. Habe aber den Eindruck, dass da eher im Bereich der Kühlspiral was sitzen könnte, ich werde es merken!

Antworten