NC Keg nicht ganz füllen

Antworten
domosz
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. November 2017, 21:46

NC Keg nicht ganz füllen

#1

Beitrag von domosz » Donnerstag 21. Januar 2021, 21:03

Liebe Braufreunde,
ich habe erst vor kurzem mit dem Kegging begonnen. Der 1. Versuch hat super geklappt und ich werde mir weitere Fässer zulegen.
Ich tendiere dazu mir mehrere 9,45l NC-Kegs zu kaufen - 2 habe ich bereits. Ich finde die Handlichkeit, der geringe Platzaufwand im Kühlschrank, die Mobilität einfach super. Nehme dafür höheren Reinigungsaufwand bzw. Anschaffungskosten in Kauf.

Meine Frage:
Ich braue mit dem BM 20 und die Ausschlagmenge beträgt zwischen 22 und 23 Liter.
Ich möchte das Bier gerne in 3 9,45 NC-Kegs abfüllen und dann Zwangskarbonisieren. Das würde bedeuten, dass bei 23 L Ausschlag 7,7 Liter pro Fass kommen würden.
Sind bei dem größerem CO2-Volumen im Kopfraum des Fasses negative Auswirkungen bei der Zwangskarbonisierung bzw. späteren Lagerung zu erwarten?

Vielen Dank.

Liebe Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 980
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Südl Odenwald - Rhein-Neckar

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#2

Beitrag von Beerkenauer » Donnerstag 21. Januar 2021, 22:08

Hallo Thomas

Ich mache meine 19l Fässer meist auch nur mit max 16-17l voll.
Meine Erfahrung ist, dass die Zwangskarbo so schneller geht.
Sehe also, außer dem etwas höheren C02-Verbrauch, keine Nachteile.

Stefan

Benutzeravatar
marsabba
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1362
Registriert: Samstag 8. Oktober 2011, 22:05

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#3

Beitrag von marsabba » Donnerstag 21. Januar 2021, 22:29

Hi,
man muss sich halt überlegen, wie man den Sauerstoff aus dem Kopfraum rausbekommt.
Entweder durch Füllen mit Wasser und leerdrücken mit CO2, oder aber durch wiederholtes Entlüften. Ich denke aber, bei einem nur halb gefüllten Keg wird das mit dem Entlüften schon schwierig.

Ach ja: Es gibt auch 6l Kegs

Astir
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 283
Registriert: Samstag 18. Februar 2017, 15:54

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#4

Beitrag von Astir » Donnerstag 21. Januar 2021, 22:49

Hi Thomas,
Wenn dich die höheren Kosten nicht stören such doch auch mal nach 11,34 Liter Nc Kegs, die sind selten aber es gibt sie, leider meistens nur neu. Ich hab selber zwei 11er und einige 9er Nc Keg, bei 20-25 Liter Ausschlag kann man so variieren. Ich finde die 11er Kegs eigentlich perfekt von der Größe, und kaufe mir bei Gelegenheit bestimmt noch mal 1 oder 2.
https://www.candirect.eu/Behaelter-1134 ... -im-Deckel
Leider dort zur Zeit nicht lieferbar, aber wenn du ein wenig suchst findest du bestimmt welche.
:Grübel Oder vielleicht hat ja jemand Lust und Zeit beim Hersteller AEB oder Über einem Zulieferer mal eine Sammelbestellung zu organisieren :Grübel
Grüße,
Holger

domosz
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 19. November 2017, 21:46

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#5

Beitrag von domosz » Samstag 23. Januar 2021, 13:06

Vielen Dank für die Antworten und die guten Tipps. Das es 11er Kegs gibt habe ich nicht gewusst - sind aber schwer zu kriegen. 6er Kegs sind auch interessant.

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 348
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#6

Beitrag von JokerPs » Samstag 23. Januar 2021, 13:10

Schau mal hier:
https://www.braubebo.de/kegging/faesser ... erung?c=38

Da gibt's 2, 4, 5, 8 und 10 Liter

Gruss
Mike

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 366
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#7

Beitrag von Brandergartenbier » Dienstag 23. Februar 2021, 07:41

Servus,

ich hole das hier mal hoch, eigentlich kenne ich die Antwort aber fragen kostet ja nichts.
Ich habe leider gerade das Problem, dass mein 5L und mein 3,9L Fass noch nicht angekommen sind, ich aber langsam mal mein Pils fürs Volk (24L) von der Hefe holen möchte.

Ich habe ein 19L NC Keg und ein 18L Jolly. Wenn ich in das 19L Keg ca. 16L fülle kämen in das Jolly Keg "nurnoch" 8L.
Ist zwar nicht der Sinn der Sache aber ich sehe auch keinen Nachteil darin wenn ich das so mache!?

Natürlich werden die Kegs´s mit Wasser gefüllt und mit Co2 leer gedrückt. Wenn man das so macht könnte man doch jede beliebige Füllmenge in die Fässer füllen auch wenn das Platzverschwendung ist.
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#8

Beitrag von negme » Dienstag 23. Februar 2021, 07:58

Wenn dus mit Wasser füllst und mit Co2 leerdrückst machts keinen Unterschied, würd ich meinen.

Aber falls du mit der "Roll-und-Schüttel-Methode" zwangskarbonisierst, solltest du halt aufpassen, weil es vermutlich schon deutlich schneller geht als mit einem ganz gefüllten Keg.

LG

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2031
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#9

Beitrag von JackFrost » Dienstag 23. Februar 2021, 08:47

Wenn du es Zwangskarbonisierst und die Temperatur sich nicht ändert dann ist der größere Kopfraum egal.

Wenn du es aber gären lassen würdest passt die Karbonisierung nicht da du CO2 in die Gasphase verlierst.

Wenn du das Fass auf den Druck für die Lagertemperatur vorspannst dann stimmt das alles wieder.

Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 366
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#10

Beitrag von Brandergartenbier » Dienstag 23. Februar 2021, 09:15

Ja wird Zwangskarbonisiert, im Kühlschrank mit angeschlossenerm CO2. Kein Schütteln oä.
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 746
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: NC Keg nicht ganz füllen

#11

Beitrag von Innuendo » Mittwoch 24. Februar 2021, 06:56

domosz hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 21:03
Ich braue mit dem BM 20 und die Ausschlagmenge beträgt zwischen 22 und 23 Liter.
Ich möchte das Bier gerne in 3 9,45 NC-Kegs abfüllen und dann Zwangskarbonisieren. Das würde bedeuten, dass bei 23 L Ausschlag 7,7 Liter pro Fass kommen würden.
Ausschlagsmenge an das Zielgebinde ausrichten macht aus meiner Sicht mehr Sinn, als Kegs in allen verfügbaren Größen vorrätig zu haben. 3x 9er Kegs mit 7-8l Füllung ist doch eine gute Lösung. Damit kannst Du auch mal einen kleineren Testsud abfüllen oder einen Sud auf 3 unterschiedliche Arten gären/reifen lassen.
domosz hat geschrieben:
Donnerstag 21. Januar 2021, 21:03
Sind bei dem größerem CO2-Volumen im Kopfraum des Fasses negative Auswirkungen bei der Zwangskarbonisierung bzw. späteren Lagerung zu erwarten?
Prüfe die Länge vom CO2 Degen an Deinen Kegs. Das ist eigentlich die Mindestmenge an Kopfraum, um das Keg ohne Blubber zu spannen.
Ich mache es mir (vlt zu) einfach: das Keg steht auf einer Waage und wird über den Getränkeanschluss befüllt. Der Deckel ist drauf, aber das Überdruckventil ist geöffnet. Bei ca 17l stoppe ich die Befüllung und flute (In: CO2 Anschluss - Out: Überdruckventil) den übrig gebliebenen 1.5-2l Kopfraum ein paar mal.
Innu

Antworten