Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

Antworten
migra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. März 2017, 07:33

Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#1

Beitrag von migra » Mittwoch 15. September 2021, 11:14

Hallo,

habe seit kurzem ein 19l NC KEG in meinem Besitz, Grundreinigung mit Geschirrspülpulver und warmen Wasser,
dann etwas Druck drauf damit die Geschichte auch dicht wird und siehe da: UNDICHT

Also Ball-Lock Anschlüsse runter geschraubt und versucht den "Inneren Stößel" (am Foto rechts Oben) mit der Feder und der Dichtung zu zerlegen!

Gibts hier einen einfachen Weg diesen Stößel irgendwie aus dem Anschluss zu bekommen? Diese sind mit den 3 Füßchen in einer Nut eingeklemmt.
Mit Hilfe von 2 kleinen Schraubenziehern hab ichs dann geschafft, allerdings ist der Stößel dann verbogen und ich habe ihn wieder gerade gebogen!

Jemand Erfahrung damit?
20210914_215419[1].jpg

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 965
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#2

Beitrag von Sebasstian » Mittwoch 15. September 2021, 12:29

Bei mir fallen diese Stößel immer von allein raus sobald ich die Anschlüsse vom Keg abschraube. Wenn mal einer ein bisschen klemmt (sollen sie ja gerne tun, dafür sind ja die drei Laschen da), dann genügt ein leichter Druck von oben zum rauskommen. Und beim Zusammenbau stecke ich einfach alles lose wieder ineinander. Beim Anziehen der Gewinde in den Anschlüsse spannt sich dann die Feder wieder und hält bei mir dicht. Mit anderen Worten: Ich denke es ist nicht nötig die Stößel wieder so fest einzubauen wie sie ursprünglich waren.
Grüße,
Sebastian

metaler143
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 477
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 20:37

Re: Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#3

Beitrag von metaler143 » Mittwoch 15. September 2021, 12:41

Sebasstian hat geschrieben:
Mittwoch 15. September 2021, 12:29
Bei mir fallen diese Stößel immer von allein raus sobald ich die Anschlüsse vom Keg abschraube. Wenn mal einer ein bisschen klemmt (sollen sie ja gerne tun, dafür sind ja die drei Laschen da), dann genügt ein leichter Druck von oben zum rauskommen. Und beim Zusammenbau stecke ich einfach alles lose wieder ineinander. Beim Anziehen der Gewinde in den Anschlüsse spannt sich dann die Feder wieder und hält bei mir dicht. Mit anderen Worten: Ich denke es ist nicht nötig die Stößel wieder so fest einzubauen wie sie ursprünglich waren.
Es gibt soweit ich weiß mehrere Arten an Ventilen für NC Kegs. Ich habe selbst auch welche, bei denen der Stößel nicht einfach herausnehmbar ist.

migra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 31. März 2017, 07:33

Re: Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#4

Beitrag von migra » Mittwoch 15. September 2021, 12:57

Danke schonmal,
bei meinen Ventilen wird beim Zusammenschrauben die Stößel wieder in die Nut gedrückt! Also bringt es nichts das ganze nur leicht zusammen zu drücken!
auch sehr starker Druck von oben hat die Stößel nicht dazu bewegt sich zu lösen!

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#5

Beitrag von monsti88 » Mittwoch 15. September 2021, 14:38

Mit Blut, Schweiß und Tränen hab ich es ähnlich wie bei Dir geschafft. Was etwas geholfen hat, ist das Dreibein an einem Beinchen von Innen etwas hochzuschieben und so schon mal eines der gegenüberliegenden Beine über die Nut zu heben.

Ich habe mir aber mittlerweile über Aliexpress neue Ventile bestellt, welche etwas anders konstruiert sind und kein Dreibein mehr haben (und noch dem Vorteil, dass sowohl Gas- als auch Getränkeanschluss drauf passt).
IMG_6463.jpeg
Grüße!

Monsti
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Junker
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Montag 31. August 2020, 23:54

Re: Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#6

Beitrag von Junker » Samstag 18. September 2021, 13:00

Servus

Scheinbar bin ich zu doof, ich finde die Ventile beim Ali nicht.
Kannst du bitte einen Link einstellen?

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5970
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#7

Beitrag von uli74 » Sonntag 19. September 2021, 23:50

https://de.aliexpress.com/item/33040171 ... 7208%22%7D


Auf die Gewindegrösse achten! CC und NC haben unterschiedliche Gewinde.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#8

Beitrag von monsti88 » Montag 20. September 2021, 09:33

Junker hat geschrieben:
Samstag 18. September 2021, 13:00
Servus

Scheinbar bin ich zu doof, ich finde die Ventile beim Ali nicht.
Kannst du bitte einen Link einstellen?
Ich habe diese hier:

https://www.aliexpress.com/item/3295921 ... 4c4dSEmIUH

Und damit alle meine Kegs ausgestattet. Funktionieren super!
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Junker
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Montag 31. August 2020, 23:54

Re: Ball Lock zerlegen - Materialschonend möglich?

#9

Beitrag von Junker » Montag 20. September 2021, 15:19

Vielen Dank für die Links

Antworten