Eure Erfahrung mit regulierendem Verschlussstopfen beim 5l Partyfass

Antworten
AndreasMueller
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:28
Wohnort: Zürich

Eure Erfahrung mit regulierendem Verschlussstopfen beim 5l Partyfass

#1

Beitrag von AndreasMueller » Dienstag 10. Oktober 2017, 21:07

Hallo zusammen

Ich wollte euch nur kurz fragen, wie eure Erfahrungen mit den regulierenden Verschlussstopfen bei den 5l Partyfässern sind.
Sie kosten ja doch ein Vielfaches der normalen. Lohnt sich der Kauf?
Hier ein Link dazu: http://www.brauundrauchshop.ch/100/con_ ... aller=list

Gruss
Andreas

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17448
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Eure Erfahrung mit regulierendem Verschlussstopfen beim 5l Partyfass

#2

Beitrag von Boludo » Dienstag 10. Oktober 2017, 21:42

Ich hab so was nicht, aber wenn du hier mal suchst, findest du sehr viele negative Erfahrungen damit.

Stefan

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1931
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Eure Erfahrung mit regulierendem Verschlussstopfen beim 5l Partyfass

#3

Beitrag von hyper472 » Dienstag 10. Oktober 2017, 22:25

Bei mir hat so ein Teil einmal reichlich Druck und Bier abgelassen. Das Bier war nachher noch gut und ich bin froh, dass mir die Dose nicht um die Ohren geflogen ist. Die Dinger sind problemlos mehrfach verwendbar.
Viele Grüße, Henning
Wenn man etwas positiv oder negativ auslegen kann, meine ich es positiv.
Es ist möglich, dass sich meine Meinung nicht mit der Meinung anderer deckt.
Wer will, ist herzlich eingeladen, mir in Anwendung von Boardregel Nr. 6 eine PN zu senden.

AndreasMueller
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 18:28
Wohnort: Zürich

Re: Eure Erfahrung mit regulierendem Verschlussstopfen beim 5l Partyfass

#4

Beitrag von AndreasMueller » Dienstag 10. Oktober 2017, 22:36

Danke Boludo und hyper.

Das Zauberwort heisst Überdruckventil. Jetzt habe ich auch in der Suche einen älteren Beitrag gefunden:
http://hobbybrauer.de/modules.php?name= ... d&tid=7217
Hier zu mindest schwärmen die Kollegen nicht wirklich. Aber das war von 12 Jahren. Unterdessen hat sich vielleicht die Qualität verbessert, was zu mindest erklären könnte, warum hyper damit zufrieden ist?

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1931
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Eure Erfahrung mit regulierendem Verschlussstopfen beim 5l Partyfass

#5

Beitrag von hyper472 » Dienstag 10. Oktober 2017, 23:16

Mein Eindruck ist ja empirisch wenig aussagefähig. Aber dass es einmal funktioniert hat, bestärkt mich darin, weiterhin diese Teile zu verwenden. Dass sie drei Euro statt einem kosten, ist zwar prozentual interessant, aber nicht wirklich was den Preis betrifft. Also ich würde daran nicht sparen. Undicht ist da nix und der eine Sud, bei dem Drick abgelassen wurde, war auch in den Flaschen problenatisch. Da hatte ich entweder früh abgefüllt oder die Hefe zwar zwischendrin eingeschlafen.
Viele Grüße, Henning
Wenn man etwas positiv oder negativ auslegen kann, meine ich es positiv.
Es ist möglich, dass sich meine Meinung nicht mit der Meinung anderer deckt.
Wer will, ist herzlich eingeladen, mir in Anwendung von Boardregel Nr. 6 eine PN zu senden.

Antworten