Zapfen aus 2 Liter Keg

Antworten
Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Zapfen aus 2 Liter Keg

#1

Beitrag von Braupaul54 » Samstag 28. Oktober 2017, 18:05

Servus Brauerkollegen, so sieht meine neue 2 Liter Zapfanlage aus.
Dateianhänge
865B9CD0-929C-409B-819B-1D05FDD73597.jpeg
D8DE3AE6-90F9-4239-ABEF-3997274BFD4E.jpeg

Hobbyhopfenbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 10:28

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#2

Beitrag von Hobbyhopfenbauer » Sonntag 29. Oktober 2017, 07:01

Cool, ich hatte auch schon mit dme Gedanken gespielt mir so eine zu holen. Hast du das Ding schon ausprobiert?

Wo hast du das Ding bestellt? Ich glaube es gibt einen Versand in China und in Belgien.

Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#3

Beitrag von Braupaul54 » Sonntag 29. Oktober 2017, 09:01

Servus, habe es von der Messe in München, kommt aus China. Habe den Hahn gegen einen Kompensatorhahn getauscht, jetz läuft es super Gruß aus der Hallertau

Fe2O3
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#4

Beitrag von Fe2O3 » Sonntag 29. Oktober 2017, 09:48

Braupaul54 hat geschrieben:
Sonntag 29. Oktober 2017, 09:01
Servus, habe es von der Messe in München, kommt aus China. Habe den Hahn gegen einen Kompensatorhahn getauscht, jetz läuft es super Gruß aus der Hallertau
Wenn ich mir deinen Manometer anschaue, hast du das Fass wohl nicht von "Ningbo Direct Import & Export Co" (Halle B2 Stand 129H), oder?
Dort habe ich mein Fass her, und die Komponente sieht anders aus :)

lG
Martin

Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#5

Beitrag von Braupaul54 » Sonntag 29. Oktober 2017, 09:56

Servus Martin, das war ein Unternehmen aus Whengzu. Name weiß ich nicht mehr, aber es funktioniert super Gruß aus der Hallertau

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2245
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#6

Beitrag von Malzwein » Sonntag 29. Oktober 2017, 10:42

Die Steigerung wäre dann "Zapfen aus dem Maßkrug" oder auch "Kompensatorhahn an der Bierflasche"?

Aber jeder soll nach seiner Façon selig werden :Drink

Ein die Minimengenbrauernichtversteher
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8927
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#7

Beitrag von gulp » Sonntag 29. Oktober 2017, 10:55

Malzwein hat geschrieben:
Sonntag 29. Oktober 2017, 10:42
Die Steigerung wäre dann "Zapfen aus dem Maßkrug" oder auch "Kompensatorhahn an der Bierflasche"?

Aber jeder soll nach seiner Façon selig werden :Drink

Ein die Minimengenbrauernichtversteher
:thumbup
Abgesehen davon, wie macht man sowas wieder sauber? :Grübel
Ich vermute mal, jetzt kommt wieder heißes Wasser. :Smile

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#8

Beitrag von Braupaul54 » Sonntag 29. Oktober 2017, 10:58

Servus Mathias, das war ein Probelauf :-) werde es weiter als mein Brotzeitfassl nutzen :-) der nächste Schritt ist dann ein 5 Liter Keg.
Sauber machen ? Bist du Brauer ? Ich bin es seit 48 Jahren.... wenn du ausschließlich mit heißem Wasser reinigst dann herzlichen Glückwunsch ;-)
Bei mir wird wechselnd sauer und alkalisch gereinigt...
Anschließend desinfiziert dann wieder befüllt.
Gruß aus der Hallertau

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8927
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#9

Beitrag von gulp » Sonntag 29. Oktober 2017, 11:05

Und wenn du 50 Jahre Brauer bist, kannste da auch nicht reinschauen, aber egal muss ja jeder selber wissen.

Gruß aus Nürnberg
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#10

Beitrag von Braupaul54 » Sonntag 29. Oktober 2017, 11:10

Servus Peter, das System der Keg Reinigung hat sich seit 40 Jahren bewährt. Im Profi Einsatz in der Brauerei werden die Kegs nicht anders gereinigt. Sprichst du den gewerblichen Brauern die Kompetenz ab ihre Kegs sauber zu bekommen ? Gruß aus der Hallertau

2bas2
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 142
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 23:59

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#11

Beitrag von 2bas2 » Sonntag 29. Oktober 2017, 11:19

Meine Güte es geht hier um 2 Liter. Reinigt ihr eure 0,5l Flaschen auch sauer und alkalisch mit anschließender Desinfektion? Ich finde so ein mobiles 5l Fäßchen schon interessant...
Liebe Grüße aus Hamburg - Tobi

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8927
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#12

Beitrag von gulp » Sonntag 29. Oktober 2017, 11:22

Servus Paul?
Sprichst du den gewerblichen Brauern die Kompetenz ab ihre Kegs sauber zu bekommen ?
Den gewerblichen nicht, so ziemlich allen anderen bei dieser Art von Kegs schon. Es sei denn sie haben spezielle Reinigungsanlagen, was aber bei 2l Gedöns schon wieder übertrieben wäre. Wielleicht hast du ja bemerkt, dass bei uns hier vor dem Brauer Hobby steht. Das hat schon seinen Grund, warum die NC und CC Kegs quasi zum Standard wurden, bei Hobbybrauern, da kann man reinsehen und vor allem zum Reinigen reinlangen.

Also nichts für ungut, werde glücklich mit den 2l Dingern, für mich wäre das aber nichts.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#13

Beitrag von Braupaul54 » Sonntag 29. Oktober 2017, 11:51

Servus Peter, ich arbeite mit NCs und Kegs. Auch Kegs kann man öffnen. Egal welches System du nutzt, es muss entsprechend gereinigt werden. Wichtig ist es doch, dass das Endprodukt Bier in guter Qualität zum Ausschank kommt.
Gruß aus der Hallertau

Doemensianer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 162
Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2017, 15:46

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#14

Beitrag von Doemensianer » Sonntag 29. Oktober 2017, 11:55

Beim Paul steht aber kein Hobby davor !
in der Brauerei macht auch keiner die Keg`s auf und wenn nun einer zuhause eingerichtet ist warum soll er nicht damit arbeiten ?
Ich mach`s auch so, von 10 l bis 50 l
sogar ein Hobbybrauer kann das mit ein bisschen Praxis.
mit dem Heisswasserspruch daher kommen, so quasi als Unterstellung, finde ich nicht ok für einen Moderator, der zudem auch ein gestandener Fachmann ist.

Sorry dass es mir grad ein bisschen aufgestossen ist aber ich musste heute Morgen zur Arbeit und konnte nicht wie Andere in den Sonntagmorgen-Frühschoppen.

Grüessli Roli
Grüessli Roli

Theorie ist, wenn man alles weiss aber nichts funktioniert
Praxis ist, wenn alles funktioniert und niemand weiss warum

bei mir ist Theorie und Praxis vereint :thumbsup
nichts funktioniert und niemand weiss warum :redhead

Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#15

Beitrag von Braupaul54 » Sonntag 29. Oktober 2017, 11:59

Servus Roli, du bringst es auf den Punkt
Gruß aus der Hallertau

Doemensianer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 162
Registriert: Mittwoch 4. Oktober 2017, 15:46

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#16

Beitrag von Doemensianer » Sonntag 29. Oktober 2017, 12:21

die Neuzugänger müssen zusammen halten gegen die Platzhirsche :Bigsmile :Bigsmile :Bigsmile :Drink
Grüessli Roli

Theorie ist, wenn man alles weiss aber nichts funktioniert
Praxis ist, wenn alles funktioniert und niemand weiss warum

bei mir ist Theorie und Praxis vereint :thumbsup
nichts funktioniert und niemand weiss warum :redhead

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1823
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#17

Beitrag von hyper472 » Sonntag 29. Oktober 2017, 15:22

In de 5-l-Klasse fände ich das schon interessant. Hat da wer ´ne Quelle?

Viele Grüße, Henning
Wenn man etwas positiv oder negativ auslegen kann, meine ich es positiv.
Es ist möglich, dass sich meine Meinung nicht mit der Meinung anderer deckt.
Wer will, ist herzlich eingeladen, mir in Anwendung von Boardregel Nr. 6 eine PN zu senden.

Hobbyhopfenbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 10:28

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#18

Beitrag von Hobbyhopfenbauer » Sonntag 29. Oktober 2017, 15:28

Bitteschön in meinem alten Thread sind noch links. viewtopic.php?f=73&t=14328&view=unread#unread

Darf man fragen was du gezahlt hast Braupaul?

Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#19

Beitrag von Braupaul54 » Sonntag 29. Oktober 2017, 15:54

7FE55B83-CC16-46D1-8680-6B37DAE83246.jpeg
War ne Dreingabe, habe dort 3 Brennanlagen und einen Drucktanks gekauft ;-)

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 722
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 14:47

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#20

Beitrag von Duke » Sonntag 29. Oktober 2017, 19:44

Nabend.

Ich verstehe das hier gerade nicht? Diese kleinen Kegs bzw die Zapfarmaturen kann man doch komplett zerlegen. Dann stell man das Fässchen auf die Sprühlanze und sauber ist es. Der Rest wird zerlegt und "eingelegt" oder einfach nur durchgespült.

Gruß

Norman
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

Braupaul54
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 29
Registriert: Mittwoch 25. Oktober 2017, 14:13

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#21

Beitrag von Braupaul54 » Sonntag 29. Oktober 2017, 19:49

Servus Norman, das ist auch eine Alternative :thumbsup
Gruß aus der Hallertau

Benutzeravatar
braun
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Montag 21. April 2014, 15:10
Wohnort: Rankweil

Re: Zapfen aus 2 Liter Keg

#22

Beitrag von braun » Sonntag 29. Oktober 2017, 20:45

Hallo zusammen,

hab mir auch so ein system überlegt, was mich dabei aber stört ist, dass man nicht auf größere größen erweitern kann.

das hat mich davon abgeschreckt. bei dem hier
https://de.aliexpress.com/item/Stainles ... 74234.html

könnte man nachher wenigstens auf 19l nc kegs wechseln, mit der selben ausrüstung wie für die 6er.

6l sind ja auch eine brotzeit ;)

Antworten