Apfelmost -> Schaum -> Kompensatorhahn

Antworten
Link21
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 22:30

Apfelmost -> Schaum -> Kompensatorhahn

#1

Beitrag von Link21 » Freitag 5. Januar 2018, 15:49

Hallo zusammen

Seit nun zwei Jahren moste ich selbst (nur Äpfel).
Bisher habe ich meinen frischen Most immer unsterilisiert in Druckmostfässer (ähnlich wie KEG) abgefüllt.
Das heisst, der Most kann gären, bis er etwa 5-7 Bar erreicht hat (Fässer druckfest bis 10 Bar) danach stellt sich die Gärung ein und man hat anfangs einen sehr süssen, leicht alkoholhaltigen Apfelmost. Wenn man dann z.B. einen Liter Most abzapft, wird wieder Volumen um Tank frei und der Most gärt wieder ein Stückchen. Je leerer das Fass, desto Alkoholhaltiger der Most.

Nun zum Problem. Der Most wurde bisher mit einem Kugelhahn gezapft. Das heisst, es wird sehr viel Kohelnsäure (5-7Bar zapfdruck, nicht einstellbar) entbunden und man zapft beinahe nur Schaum. Es dauert so extrem lange, bis man nur einen Liter abgezapft hat.
Nun dachte ich mir, ich schraube mir einfach einen Schlauch und anschliessend einen Kompensatorhahn an das Fass. Das Problem ist nun, dass der Most zwar minim weniger schäumt, es aber immer noch viel zu lange dauert (ca. 30min für 1 Liter).

Ist es überhaupt möglich, Most mit 5-7 Bar halbwegs normal zu zapfen?
Was könnte ich verändern?

Zur info, der Zapfdruck lässt sich nicht senken, da bei einer Absenkung der Most durchgärt, furztrocken und somit viel zu sauer wird. Weiter steht das Fass in der nicht isolierten Garage bei ca. 5°C.

Danke für die Hilfe

Muster
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 16:29

Re: Apfelmost -> Schaum -> Kompensatorhahn

#2

Beitrag von Muster » Samstag 6. Januar 2018, 19:07

Hast Du es schon mal mit einem deutlich längeren Schlauch versucht?

Link21
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 22:30

Re: Apfelmost -> Schaum -> Kompensatorhahn

#3

Beitrag von Link21 » Samstag 6. Januar 2018, 19:49

Jep, habe momentan einen ein Meter langen 10mm Schlauch montiert. Im Schlauch entsteht während des Zapfens keine Blasenbildung.

Benutzeravatar
Jomsviking
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 269
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Apfelmost -> Schaum -> Kompensatorhahn

#4

Beitrag von Jomsviking » Samstag 6. Januar 2018, 19:58

Du könntest es auch mal mit einer Beruhigungschlage versuchen. (Z.B. https://www.zapfanlagendoktor.de/kuehls ... -7-mm.html )
Gruß
Felix

Muster
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 16:29

Re: Apfelmost -> Schaum -> Kompensatorhahn

#5

Beitrag von Muster » Samstag 6. Januar 2018, 20:04

Das meinte ich, dort sind ja 7m Rohrlänge.

Antworten