Seite 1 von 1

Integration Kompensatorhahn in diese Schanksäule

Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 07:51
von n0l3n
Hallo liebe Leute,
ich habe günstig einen alten Fasskühlschrank bekommen und Frage mich, wie ich in die vorhandene Schanksäule einen Kompensatorhahn integrieren kann.
Am Hahn selbst ist SK 30.22 zu lesen.
Hier ein paar Bilder.
20181213_221836-min.jpg
20181214_074434-min.jpg
20181213_221823-min.jpg
20181214_064057-min.jpg
20181214_071413-min.jpg

Tausend Dank!

Re: Integration Kompensatorhahn in diese Schanksäule

Verfasst: Dienstag 18. Dezember 2018, 10:02
von Skaari
Ich sehe da keine Möglichkeit. Aber schau mal bei ebay Kleinanzeige, da gibt es häufig günstige Schanksäulen mit Kompensatorhahn.

Das was Du da hast ist übrigens ein Kükenhahn. Damit kann man natürlich auch Bier zapfen, es muss aber eben alles stimmen mit Druck und Temperatur.

Edith: Glückwunsch zum Kauf. Hatte damals ein ähnliches Schnäppchen gemacht mit genau dem gleichen Hahn. Habe jetzt eine schöne Keramiksäule verbaut.

Re: Integration Kompensatorhahn in diese Schanksäule

Verfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 21:53
von n0l3n
Super, vielen Dank für die Aufklärung!
Frohe Weihnachten

Re: Integration Kompensatorhahn in diese Schanksäule

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 14:29
von n0l3n
Skaari hat geschrieben:
Dienstag 18. Dezember 2018, 10:02
Ich sehe da keine Möglichkeit. Aber schau mal bei ebay Kleinanzeige, da gibt es häufig günstige Schanksäulen mit Kompensatorhahn.

Das was Du da hast ist übrigens ein Kükenhahn. Damit kann man natürlich auch Bier zapfen, es muss aber eben alles stimmen mit Druck und Temperatur.

Edith: Glückwunsch zum Kauf. Hatte damals ein ähnliches Schnäppchen gemacht mit genau dem gleichen Hahn. Habe jetzt eine schöne Keramiksäule verbaut.
Welches Modell nutzt du?

Re: Integration Kompensatorhahn in diese Schanksäule

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 18:28
von Skaari
Ich habe damals einen Eisfink von 1991 erstanden( Eine ältere Dame wollte den loswerden, hat mich 20 € gekostet), meinem Geburtsjahr. Das Ding verbraucht zwar knapp 1kW/Tag, aber so häufig läuft der auch nicht.

Habe die obere Platte durch eine Buchenholzplatte ersetzt und erst eine dreileitige Edelstahlschanksäule und neuerdings durch eine Keramiksäule mit zwei Hähnen ersetzt. Bei Bedarf lade ich Dir gerne mal eine Foto hoch. Kann gerade keins auf meinem Rechner finden.

Re: Integration Kompensatorhahn in diese Schanksäule

Verfasst: Montag 7. Januar 2019, 18:59
von Skaari
Hier der screenshot
Screenshot_2019-01-07-18-59-00.png

Re: Integration Kompensatorhahn in diese Schanksäule

Verfasst: Dienstag 8. Januar 2019, 00:38
von captainkirk
Oben auf der anderen Seite vom Winkelstück scheint ja auch noch ein Gewinde zu sein. Hast Du das mal aufgeschraubt?
Ich hab mir sowas auch mal selbst gebaut, das passt auch für einen Kompensatorhahn. Die Teile waren von ebay und vom Zapanlagendoktor, die Rohre sind Zollgewinde Edelstahl.
Auf jeden Fall brauchst Du einen schmalen Fuß damit Dein Tropflech noch draufpasst somnst hast Du die nächste Baustelle

IMG_6022.JPG
IMG_6022.JPG (95.99 KiB) 464 mal betrachtet

Re: Integration Kompensatorhahn in diese Schanksäule

Verfasst: Dienstag 8. Januar 2019, 00:45
von captainkirk