Bierleitung 4mm oder 7mm ?

Antworten
Benutzeravatar
DrSchwob
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 19:18
Wohnort: Reutlingen

Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#1

Beitrag von DrSchwob » Dienstag 18. Februar 2020, 10:38

Hallo zusammen,

 

ich würde gerne umsteigen auf KEG Fässer, dazu habe ich mir bereits die folgenden Sachen angeschafft:
-          Mehrere 18L NC Jolly KEGs
-          2kg CO2 Flasche inkl. Druckminderer, Leitungen, usw.
-          10kg CO2 Flasche kommt demnächst (auch wegen Soda sprudeln)
-          Kühlschrank 160cm hoch
-          Cornelius BT2000 Zapfhähne
-          Diverse Adapter/Anschlüsse

Nun meine Frage an Euch, da es immer wieder gegenteilige Meinungen dazu gibt.

Soll ich die Getränkeleitungen (2x Bier, 1x Sprudel) in 4mm oder 7mm ausführen?

Gezapft werden soll aus den BT2000 welche in die Türe des Kühlschrankes montiert werden,
sprich alle Leitungen innerliegend im Kühlschrank. Leitungslänge ca. 100-150cm.

Einerseits wird geschrieben, dass es mit einem Kompensatorhahn egal ist,
anderseits wird geschrieben 4mm zur Vermeidung von Aufkarbonisierung.

Habe mich in den letzten Tagen quer durch Forum gelesen, aber nicht wirklich
das gefunden was ich suchte. Da ich vor einer Neuinstallation der Verrohrung stehe, dachte es
ist besser nochmals genau nachzufragen. Ich hoffe ich habe mich als unwissender
einigermaßen verständlich ausgedrückt.

 

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.
Cheers! :Drink
Gerd

Benutzeravatar
s3b0
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 556
Registriert: Donnerstag 5. September 2013, 17:27

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#2

Beitrag von s3b0 » Dienstag 18. Februar 2020, 10:41

Ich würd bei NC-Kegs die 7mm Bierleitung empfehlen. Bei der 10mm Leitung hatte ich am Übergang von dem dünnen NC-Bier-Fitting auf den 10mm Schlauch Schaumbildung bei relativ geringen CO2-Druck. Somit musste ich mit mehr Druck zapfen (hier kam aber der billige Kompensatorhahn an seine Grenze). Hab dann auf 7mm reduziert und nen Cornelius BT2000 Hahn - nun ist alles i.O.

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 948
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#3

Beitrag von HubertBräu » Dienstag 18. Februar 2020, 12:04

Ich habe in meinem Zapfkühlschrank auch 7mm Leitungen verbaut. Zapfe mit nem Cornelius BT500 problemlos bei Spunddruck bzw. 0,1bar drüber.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7253
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#4

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 18. Februar 2020, 13:00

Für CO2 passt 4mm. Bierleitungen sollten zum Hahn und zum sonstigen Adaptern im Bierweg passen.
Ideal ist alles 7mm oder alles 10mm. Das vermeidet unnötige Verwirbelungen und ist gut mechanisch zu reinigen.
10mm Innendurchmesser ist für uns Hobbybrauer "etwas" über das Ziel hinaus geschossen. Daher empfehle ich auch -überall- 7mm.
Bierleitungen in 4mm habe ich noch nie gesehen. Ich kann mir vorstellen, dass durch die höhere Fließgeschwindigkeit mehr Unruhe im Bier entsteht und man tendenziell mehr Schaum zapft.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

hobipivo
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 5. November 2019, 17:37
Wohnort: Ludmannsdorf (Kärnten)

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#5

Beitrag von hobipivo » Dienstag 18. Februar 2020, 13:06

Sehr geehrter Herr Doktor :Smile

Bei der kurzen Leitung sind Reibungsverlust, Höhendifferenz und Aufkarbonisierung zu vernachlässigen.
Bei der Bierleitung sind in der Regel 7mm und 10mm im Einsatz.
In der Annahme, daß die Anschlüsse mit den 7mm Schlauch leichter zu verbinden sind würde ich den 7mm nehmen.

Gruß
Christian

Benutzeravatar
DrSchwob
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 19:18
Wohnort: Reutlingen

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#6

Beitrag von DrSchwob » Dienstag 18. Februar 2020, 13:27

Vielen Dank für die schnellen und konstruktiven
Antworten. Also Getränkeleitungen in 7mm
Bierschlauch ausführen! 10mm erscheint mir auch zu viel.
Cheers! :Drink
Gerd

Benutzeravatar
DrSchwob
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 19:18
Wohnort: Reutlingen

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#7

Beitrag von DrSchwob » Dienstag 18. Februar 2020, 13:28

hobipivo hat geschrieben:
Dienstag 18. Februar 2020, 13:06
Sehr geehrter Herr Doktor :Smile
Mein Nick DrSchwob bedeutet Der Schwabe :Greets
Cheers! :Drink
Gerd

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1387
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#8

Beitrag von diapolo » Dienstag 18. Februar 2020, 13:38

Hi,
wie die Vorredner schon geschrieben haben kommt auf der Gertänkeseite 7 und 10mm zum Einsatz. 4mm sind normalerweise für CO2 können aber auch für Getränke verwendet werden, gibt auch Schwammkugeln hierfür.
der BT2000 passt für beide Durchmesser 7 und 10mm. Es gibt auch welche für 7 ODER10mm von anderen Herstellern.

Hinweis für Durchlaufkühler: Innere Leitungsdurchmesser ist außen angegeben und hier sollte man bei diesem Durchmesser auch bleiben um Verwirbelungen zu vermeiden und die Reinigung zu erleichtern.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
toaster
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 230
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 15:57
Wohnort: Basel

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#9

Beitrag von toaster » Dienstag 18. Februar 2020, 13:39

Also ich hab‘ bei mir 4mm Bierleitungen. Mit Kompensatorhahn funktioniert das gut. Mein Ziel ist es so wenig Bier als möglich in der Leitung „stehen“ zu haben. Die Leitungen sind auch kurz (vielleicht 60 cm Keg bis Hahn).

Benutzeravatar
DrSchwob
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Mittwoch 9. März 2016, 19:18
Wohnort: Reutlingen

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#10

Beitrag von DrSchwob » Dienstag 18. Februar 2020, 14:12

Oh je :Waa

Wenn ich es richtig gerechnet sind in einem Meter bei
4mm 12,5ml und bei
7mm 38,4ml Bier in der Leitung :Waa
Cheers! :Drink
Gerd

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 409
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#11

Beitrag von Jomsviking » Dienstag 18. Februar 2020, 14:24

DrSchwob hat geschrieben:
Dienstag 18. Februar 2020, 14:12
Oh je :Waa

Wenn ich es richtig gerechnet sind in einem Meter bei
4mm 12,5ml und bei
7mm 38,4ml Bier in der Leitung :Waa
Hallo,

Es kann sein das es mit den 4mm Leitungen gut funktioniert. Falls nicht wirst du deutlich mehr "verzapfen" da nur Schaum kommt.
Da würde ich an deiner stelle die paar ml vernachlässigen. :Drink
Gruß
Felix

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1001
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#12

Beitrag von Felix83 » Dienstag 18. Februar 2020, 14:36

4mm macht Sinn bei nicht-Kompensatorhähnen. Da wird das Bier über die Länge der Leitung (3 m +) und den geringen Innendurchmesser gebremst. Z.B. die Beergun nutzt so einen 3m langen 4mm Schlauch.

Für Kompensatorhähne ist so wenig Reibung wie möglich wichtig, also die 7-10mm Schläuche, so kurz wie möglich. Sonst brauchst unötig viel Druck um das CO2 in Lösung zu halten und dein Bier karbonisiert auf.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

scne59
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 145
Registriert: Donnerstag 19. März 2015, 23:15
Wohnort: Gladbeck

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#13

Beitrag von scne59 » Mittwoch 19. Februar 2020, 19:00

4mm ID funktioniert bei dieser kurzen Leitungslänge auch einwandfrei.
Wir reden hier vom Weg zwischen KEG und Zapfhahn _innerhalb_ eines Kühlschranks.
J.

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1001
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bierleitung 4mm oder 7mm ?

#14

Beitrag von Felix83 » Donnerstag 20. Februar 2020, 13:19

Klar geht das. Aber mit 7mm und kurzen Schlauch kannst ohne, bzw. mit minimalster Druckerhöhung zapfen am Kompensatorhahn. Wenn du mit 4mm nur ein kleines bisschen mehr Druck brauchst um die erhöhte Reibung auszugleichen, dann karbonisiert das Bier halt unnötig auf mit der Zeit, wenn auch nicht viel.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Antworten