Alte CO2-Flasche, 10kg

Antworten
Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1932
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Alte CO2-Flasche, 10kg

#1

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 3. Juni 2020, 10:43

Moin.

Ich habe für ein paar HBs eine 10 kg Flasche CO2 und ein Micromatic Manometer abgestaubt bei uns im Dorf.
Buddel ist voll, stand aber ein paar Jahre in einer Scheune. Kann ich die Problemlos nutzen und auch befüllen lassen, oder muss ich wegen des Rosts Bedenken haben? Ich zapfe derzeit mit 0,5 kg Sodastream-Kartuschen und habe von dieser Art Flaschen (noch) keine Ahnung.

Wie würdet ihr vorgehen?
Dateianhänge
IMG_20200529_164857.jpg
IMG_20200529_164906.jpg
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1369
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#2

Beitrag von diapolo » Mittwoch 3. Juni 2020, 10:59

Hi Johst,
schau mal auf den TÜV Stempel, irgendwo in der Flasche ist ein Datum eingeschlagen.
Die nächste Frage ist ob es eine Eigentumsflasche ist oder eine Mietkaufflasche oder eine Mietflasche.
Ist/war das Lebensmittel CO2? Dann müsste eine Chargennummer und das MHD drauf sein.

Ich würde bei Lange Gase mal anrufen welches Pfand/Tauschsystem die haben ohne zu sagen dass ich eine Flasche habe, da wenn es eine reine Mietflasche ist können die Mietgebühren schnell nach 5-6 Jahren bei 3-400€ liegen und die musst du dann berappen wenn du die Flasche abgibst.

Wenn das geklärt ist würde ich die Flasche einfach tauschen, sicher ist sicher.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6909
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#3

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 3. Juni 2020, 11:38

Falls das eine Eigentumsflasche ist und du einen Toom Baumarkt in der Nähe hast, dann hast du praktisch einen Jackpot gefunden.
Die tauschen leere 10Kg Eigentumsflaschen ohne Kontrolle des TÜV Stempels für 18 EUR in volle Flaschen mit TÜV.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

1_Harald
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 108
Registriert: Mittwoch 26. April 2017, 14:53

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#4

Beitrag von 1_Harald » Mittwoch 3. Juni 2020, 12:04

Hallo Johst,
ich würde die Flasche auf jedem Fall tauschen. Meine Anfrage direkt bei Global Gas (im Vertieb bei Hornbach) zur Lebensmitteltauglichkeit ergab ein positives Ergebnis. Ich habe meine 10 Kg Eigentumsflasche mit gültigen Prüfsiegel auch schon bei Dritten problemlos füllen lassen.
Die Prüffrist für C0 2 Flaschen beträgt 10 Jahre und ist am Flaschenkopf eingeprägt.
Wichtig ist, dass die Flasche noch einen Restdruck hat, ansonsten kommt es zur inneren Korosion und ist für unsere Zwecke nicht mehr geeignet.

MfG Harald

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1932
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#5

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 3. Juni 2020, 14:06

Die Buddel ist voll und ja, es ist Lebensmittelqualität.
Kann man vom Bild her sagen, ob die Flasche ein Steigrohr hat?

Danke für eure Tipps bisher. Ich bin leider aktuell nicht zuhause.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
beercan
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 725
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#6

Beitrag von beercan » Mittwoch 3. Juni 2020, 14:21

Wenn die Flasche ein Steigrohr hat , sollte dies eigentlich anhand einer Kennzeichnung (roter Aufkleber) zu sehen sein.
Gruß Robert

1_Harald
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 108
Registriert: Mittwoch 26. April 2017, 14:53

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#7

Beitrag von 1_Harald » Mittwoch 3. Juni 2020, 14:59

beercan hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juni 2020, 14:21
Wenn die Flasche ein Steigrohr hat , sollte dies eigentlich anhand einer Kennzeichnung (roter Aufkleber) zu sehen sein.
Oder auch ein auf den Kopf stehendes (umgedrehtes) T- Symbol.
MfG Harald

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1932
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#8

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 3. Juni 2020, 18:28

Hier die Info, viel mehr gibt's nicht.
Also kein TÜV mehr... Und auch kein Steigrohr
Dateianhänge
IMG_20200603_182337.jpg
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

pilsener
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 422
Registriert: Sonntag 26. November 2006, 17:02

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#9

Beitrag von pilsener » Mittwoch 3. Juni 2020, 18:44

Moin aus dem Norden
ich habe eine 30kg Co-2 Flasche mit Steigrohr Flasche hat einen roten Aufkleber, eine Flasche mit Steigrohr niemals an einen Druckminderer anschliessen weil die Kohlensäure als Kohlensäureschnee mit ca -50°C Austritt und die Dichtungen im -minderer zerstört, Flaschen mit Steigrohr dienen als Co-2 Feuerlöscher.
Meine Flasche hatte TÜV 2015 werde ich nicht mehr befüllt kriegen.

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1932
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#10

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 3. Juni 2020, 19:02

Alles klar, danke. Dann macht es ja Sinn, das die Buddel kein Steigrohr hat, die wurde zum Zapfen benutzt.

Meine Frage zielte auf das selbst befüllen meiner sodastream Kartuschen ab. Dafür müsste ich dann die 10kg Flasche auf den Kopf stellen. Richtig?
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 884
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#11

Beitrag von Braufex » Mittwoch 3. Juni 2020, 19:34

Richtig. Sonst kommt nur Gas, füllen willst Du ja flüssig.
Und die Sodastream-Flaschen vorher in den Gefrierschrank. Dann bekommst Du sie komplett gefüllt.
Gruß Erwin

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2780
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#12

Beitrag von Malzwein » Donnerstag 4. Juni 2020, 06:58

Genau, und die 10kg CO2 Flasche klemmst du dir am Besten kopfüber unter den linken Arm, während du mit rechts die Ventile öffnest um die kleine Flasche zu füllen. Und wenn dir die Flasche mit dem Ventil zuerst auf den Boden fällt, kannst du gleich noch die Auswirkungen einer gezündeten Rakete in geschlossenen Räumen beobachten....

Im Ernst, mit CO2 Flaschen zu hantieren ist nicht ganz ungefährlich, also immer schön auf die Sicherheit im Umgang mit Flasche und Gas achten. Ein kleiner Kellerraum ohne bodennahe Lüftung ist im Falle einer Leckage übrigens kein guter Lagerraum für eine 10kg CO2 Flasche.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut!

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1932
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#13

Beitrag von DerDallmann » Donnerstag 4. Juni 2020, 07:22

Ich werde damit nicht leichtfertig umgehen und einen Keller habe ich nicht! :Greets
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6909
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#14

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 4. Juni 2020, 10:34

Sooo leicht bekommt man das Ventil auch nicht abgeschlagen.
Falls es doch klappt ist aber zurecht Panik. https://youtu.be/G0gyBCvcYJI
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
brauflo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 757
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#15

Beitrag von brauflo » Donnerstag 4. Juni 2020, 10:39

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 4. Juni 2020, 10:34
Falls es doch klappt ist aber zurecht Panik. https://youtu.be/G0gyBCvcYJI
:thumbsup
Eine meiner Lieblingssendungen!
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 877
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#16

Beitrag von HubertBräu » Donnerstag 4. Juni 2020, 11:36

Yo .. immer wieder gut :thumbsup

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1932
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#17

Beitrag von DerDallmann » Freitag 5. Juni 2020, 09:52

Schönes Ding. Unser Gashändler, der uns in der Firma mit Gas beliefert, tauscht mir die Flasche durch, wenn sie leer ist! :)
10 kg für 60€ (Listenpreis) Wird bestimmt noch günstiger...
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 815
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#18

Beitrag von VolT Bräu » Freitag 5. Juni 2020, 10:55

DerDallmann hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juni 2020, 19:02
Meine Frage zielte auf das selbst befüllen meiner sodastream Kartuschen ab. Dafür müsste ich dann die 10kg Flasche auf den Kopf stellen. Richtig?
Geht zum Beispiel mit einem selbstgebastelten Ständer ganz gut. Zum einen steht die Flasche damit ziemlich sicher und selbst wenn sie jemand umrempelt, ist das Ventil noch geschützt (wobei ich darauf bei dem Gewicht der Flasche ehrlicherweise nicht so ganz vertrauen würde und daher die Flasche nur zum befüllen kurz umdrehe).
Dateianhänge
_20200605_105103.JPG
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 884
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#19

Beitrag von Braufex » Freitag 5. Juni 2020, 21:36

DerDallmann hat geschrieben:
Freitag 5. Juni 2020, 09:52
Schönes Ding. Unser Gashändler, der uns in der Firma mit Gas beliefert, tauscht mir die Flasche durch, wenn sie leer ist! :)
10 kg für 60€ (Listenpreis) Wird bestimmt noch günstiger...
Glückwunsch! :thumbup
Vielleicht tauscht er sie Dir dann gegen eine Tauchrohr-Flasche.
Ich zahl übrigens für 10kg inkl. Lieferung nach Hause 34€, geht aber auch noch billiger.

Gruß Erwin

KCSteevo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 17. März 2017, 09:52

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#20

Beitrag von KCSteevo » Sonntag 7. Juni 2020, 16:30

Kurze Frage. Ob es ne Miet- Mietkauf- oder Eigentumsflasche ist bekomm ich nur raus, wenn ich bei dem aufgedruckten Händler Anrufe, oder? Hab da auch noch so n Kandidaten rum stehen mit noch 2.5 kg Restfüllung... bei mir is die von Gasitech und beteits 2006 der TÜV abgelaufen (96 ist eingeprägt)

Meint ihr ich soll die einfach mal beim Hornbach vorbei tragen wenn leer? Füllen lassen wäre bei mir ja raus da kein TÜV mehr.

Und falls das .net gehen sollte, die was mach ich dann mit der leeren? Anreisen, hätte da noch ne große mit Argon und eine mit Helium da. Beide mit nen Rest drin..
Sind die Hühner flach wie Teller, war der Traktor wieder schneller. Prost!
:Drink

1_Harald
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 108
Registriert: Mittwoch 26. April 2017, 14:53

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#21

Beitrag von 1_Harald » Sonntag 7. Juni 2020, 17:46

Hallo Braufreunde,
mein Gasservice füllt mir die 10 Kg Flasche für 35,70 Euro in Lebensmittelqualität..
Bei abgelaufener Prüffrist bietet er neue bzw. neu geprüfte Flaschen zum Kauf an. Preis n.b.
Auch bei 60 Euro Tauschkosten rentiert sich die das selbstbefüllen der Zylinder. Einen no Name Tauschzylinder bekomme ich hier vor Ort für 5,99 Euro,
die vom Marktführer für 8,99 Euro.
Ich erreiche Füllmengen von ca. 390 - 440 Gramm, führe eine kleine Tabelle über die Anzahl und Gewicht der Füllungen, damit kenne ich die verbliebene Kohlensäuremenge in der 10 Kg Flasche

Der Flaschenständer ist eine gute Idee. Eine gefüllte 10 Kg Stahlflasche hat ein Gewicht von ca. 31 Kg und das Handling sollte gut überlegt sein.

MfG Harald
Zuletzt geändert von 1_Harald am Montag 8. Juni 2020, 15:10, insgesamt 4-mal geändert.

KCSteevo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 17. März 2017, 09:52

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#22

Beitrag von KCSteevo » Sonntag 7. Juni 2020, 18:20

Liegt das Tara bei den 10 kg Flasche nicht um die 15 kg? Dann wären wir bei ca 25 kg voll oder hab ich n Denkfehler
Sind die Hühner flach wie Teller, war der Traktor wieder schneller. Prost!
:Drink

1_Harald
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 108
Registriert: Mittwoch 26. April 2017, 14:53

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#23

Beitrag von 1_Harald » Sonntag 7. Juni 2020, 18:27

Gerade bei Hornbach 27,00 Euro im Tausch in Lebensmittelqualität, Gewicht 31 Kg.
Meine Flasche hat Tara 22,8 Kg ohne Steigrohr.
MfG Harald
Zuletzt geändert von 1_Harald am Montag 8. Juni 2020, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 884
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Alte CO2-Flasche, 10kg

#24

Beitrag von Braufex » Sonntag 7. Juni 2020, 18:51

KCSteevo hat geschrieben:
Sonntag 7. Juni 2020, 18:20
Liegt das Tara bei den 10 kg Flasche nicht um die 15 kg? Dann wären wir bei ca 25 kg voll oder hab ich n Denkfehler
Servus Stefan,
meine 10kg-Steigrohr-Flasche hat eine Tara (eingeschlagen) von 19,46 kg.
Ich hab sie mit brutto 29,95 kg bekommen, also 10,49 kg Füllung.
Kann sein, das Steigrohrflaschen ein etwas höheres Gewicht haben.

Ich kann eigentlich nur jedem, der vor hat seine Flaschen selbst nachzufüllen, raten, sich eine Steigrohrflasche zu besorgen.

Gruß Erwin

Antworten