Befestigung Tropfblech am Keezer

Antworten
Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Befestigung Tropfblech am Keezer

#1

Beitrag von Hopfenkaltschale » Freitag 17. Juli 2020, 12:17

Mahlzeit Braufreunde,

ich habe schon seit 1 Jahr meinen Keezer im Betrieb, bin super zufrieden und alles klappt einwandfrei... Ich habe jedoch ein Problem mit meinem Tropfblech, ich habe es mit Magneten befestigt aber es hält leider nicht richtig und rutscht ab oder fällt nach kurzer Zeit ab :crying
In letzter Zeit hatte ich immer unter jedem Zapfhahn einen Bierkrug als Tropffänger verwendet, dies sieht aber einfach blöd aus und man muss immer drauf achten, dass man die Krüge nicht umtritt und Sauerei produziert...

Dauerhaft ankleben habe ich auch überlegt, da habe ich aber bedenken mit der Reinigung. Wie habt ihr das gelöst? Ich fände es Cool anzubohren und einzuhängen, habe aber Angst die Gefriertruhe kaputt zu machen.

Über hilfreiche Tips wäre ich sehr dankbar.
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Blondes
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 12:33

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#2

Beitrag von Blondes » Freitag 17. Juli 2020, 18:26

Hi Christian,
wie hast Du denn den oder die Zapfhähne befestigt? Manche haben den Gefrierschrankdeckel abgeschraubt und einen Holzrahmen dazwischen gesetzt, daran dann Hähne und Abtropfe befestigt.
Wenn Du weißt, dass unterhalb Deiner Hähne keine Kühlspiralen o.ä. laufen, müsstest Du es mit Anschrauben auch hinkriegen. Ich hab das beim Kühlschrank so gemacht (siehe Bilder), da ist aber auch klar, dass durch die Tür nix an Leitung läuft...

Viel Erfolg und viele Grüße,
Martin :Drink
keggi aussen.jpg
Die Rundung muß bei Deinem Gefrierschrank ja nicht ausgeglichen werden
Keggischraube.jpg
Abnehmbar ist wichtig
schraube innen.jpg
Verschraubung von innen an der Kühlschranktür

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#3

Beitrag von Hopfenkaltschale » Freitag 17. Juli 2020, 20:23

Hi Martin,

Danke erstmal für die Infos.
Ja ich habe den Keezer mit nem Holzrahmen auf der Gefriertruhe gebaut durch den ich die 4 Zapfhähne stecke. Genau wegen den Kühlschlangen habe ich Angst in das Gehäuse der Gefriertruhe zu bohren, hätte ich nen Kühlschrank wie du hätte ich such durch die Tür gebohrt.., Beste Lösung...
Aber auf die Idee mit ner Befestigung am Holzrahmen bin ich noch nicht gekommen, da werde ich mir mal was überlegen. Muss halt auch einigermaßen gut aussehen.
Bin leider gerade nicht zuhause sonst hätte ich ein Bild von der Situation gemacht, denke aber du kannst es dir vorstellen.
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Ernie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 353
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 15:04

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#4

Beitrag von Ernie » Freitag 17. Juli 2020, 21:23

Oder besser Blindnietmuttern.

Guckst Du https://youtu.be/VEhmA1PvJxM

Grusz Ernie

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#5

Beitrag von Hopfenkaltschale » Freitag 17. Juli 2020, 21:43

Über so ne Geschichte mit Nieten habe ich auch schon nachgedacht, aber wie gesagt ich bin mir nicht sicher ob ich wirklich frontal in den Body vom Gefrierschrank bohren kann...Wenn der Versuch scheitert muss ich ne neue Truhe kaufen :Grübel

Hat das schonmal wer gemacht?
Bei ner Kühlschranktür wäre das ohne Bedenken zu machen.
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 918
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#6

Beitrag von Braufex » Freitag 17. Juli 2020, 22:11

Servus Christian,
hab mir vor kurzem einen gebrauchten Keezer gekauft.
Das Tropfblech ist am Holzrahmen befestigt.
Der Versatz wurde ausgeglichen.
Leider nicht abhängbar, muss vor Ort gereinigt werden; kann aber noch geändert werden :Wink
Gruss Erwin
IMG_20200717_200300~2.jpg

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#7

Beitrag von Hopfenkaltschale » Freitag 17. Juli 2020, 22:26

Hi Erwin,

sieht gut aus, sowas würde ich auch machen wollen.
Ich gehe mal davon aus, dass ihr die Tropfbleche anfertigen lassen habt, das ist ja alles nix von der Stange. Wie sind die Maße von deinem Tropfblech? Länge und Breite der Fläche interessieren mich hier speziell, die Länge wie weit das runter gehen soll(an den Zapfhähnen abwärts meine ich) weis ich schon. Bei meinem habe ich die Fläche ziemlich klein gemacht (95mm) nur das die letzten Tröpfchen aus dem Hahn da rein Tropfen...Wenn am Hahn was nachläuft habe ich es auf den Füßen :Mad2
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 918
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#8

Beitrag von Braufex » Freitag 17. Juli 2020, 22:35

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 22:26
Ich gehe mal davon aus, dass ihr die Tropfbleche anfertigen lassen habt, das ist ja alles nix von der Stange.
Wie sind die Maße von deinem Tropfblech? Länge und Breite der Fläche interessieren mich hier speziell, die Länge wie weit das runter gehen soll(an den Zapfhähnen abwärts meine ich) weis ich schon. Bei meinem habe ich die Fläche ziemlich klein gemacht (95mm) nur das die letzten Tröpfchen aus dem Hahn da rein Tropfen...Wenn am Hahn was nachläuft habe ich es auf den Füßen :Mad2
Wie gesagt, ich hab den Keezer mit dem Tropfblech gebraucht gekauft. Das Tropfblech wurde von einem Bekannten des Vorbesitzers angefertigt.
Ich werd Dir die Maße mal rausmessen.
Gruß Erwin

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#9

Beitrag von Hopfenkaltschale » Freitag 17. Juli 2020, 22:44

Das wäre cool.
Ich werde morgen früh mal meinen IST-Zustand fotografieren und hochladen...
Die Maße wären interessant zu wissen, so als Referenz zumindest mal. Meinen habe ich auch selbst entworfen von den Maßen, ich war aber glaube ich zu knauserig.
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Blondes
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 170
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 12:33

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#10

Beitrag von Blondes » Samstag 18. Juli 2020, 00:10

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 22:26
Hi Erwin,

sieht gut aus, sowas würde ich auch machen wollen.
Ich gehe mal davon aus, dass ihr die Tropfbleche anfertigen lassen habt, das ist ja alles nix von der Stange. Wie sind die Maße von deinem Tropfblech? Länge und Breite der Fläche interessieren mich hier speziell, die Länge wie weit das runter gehen soll(an den Zapfhähnen abwärts meine ich) weis ich schon. Bei meinem habe ich die Fläche ziemlich klein gemacht (95mm) nur das die letzten Tröpfchen aus dem Hahn da rein Tropfen...Wenn am Hahn was nachläuft habe ich es auf den Füßen :Mad2
Doch, die gibbs auch von der Stange, z.B. hier:
https://www.themaltmiller.co.uk/product ... rip-trays/

gibts in 30 und 40cm Breite für ca 40€ inkl. Versand

Viele Grüße,
Martin

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#11

Beitrag von Hopfenkaltschale » Dienstag 21. Juli 2020, 12:24

So, jetzt aber die Bilder... Besser spät als nie :redhead
Das ist meine Konfiguration, fällt aber manchmal ab und deshalb möchte ich da optimieren... Ich denke ein Blech nach oben zum Rahmen wäre ne gute Idee, leider ist meine Auffangschale auch ziemlich kurz, wenn am Hahn was nachläuft und das Glas bereits weg ist, geht es daneben... Reicht quasi nur um die paar Tropfen die mal zwischendurch raus kommen aufzufangen... Ich war wohl zu optimistisch mit der Größe...Welche Maße habt ihr?
031ACE3F-32DA-469C-9195-6D5ECDB96E3A.jpeg
A6C48AE1-CD66-491E-8AFE-AB08A7410C65.jpeg
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

ak59
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 171
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#12

Beitrag von ak59 » Dienstag 21. Juli 2020, 16:26

Hi,

ich kenn den KS ja nicht - könnte man nur das Blech anbohren und in sagen wir 2 Löcher etwas einhängen? Dafür bräuchtest Du dann aber noch die passenden Laschen an dem Blech. Wenn die etwas tiefer liegen, sollten die beiden Löcher verdeckt sein. Dann liesse er sich aber schwer verticken.

Ansonsten: Doppelseitiges Klebeband? Ich weiss, die haben die Neigung sich dann zu lösen, wenn man es grade gar nicht braucht, aber evtl. gibt's ja extra starkes, so wie an den Befestigungen von GoPros, mit etwas Schaumstoff unterlegt. Die kriegt man kaum ab (mit Fön schon).

Gruß,

Andreas

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 918
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#13

Beitrag von Braufex » Dienstag 21. Juli 2020, 18:04

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Dienstag 21. Juli 2020, 12:24
Welche Maße habt ihr?
Welches Maß möchtest Du wissen?
Wir haben anscheinend eine ähnliche Truhe, bei meiner wurde die BEKO-Blende abgeschraubt (siehe Bild oben).
Gruß Erwin

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 763
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#14

Beitrag von Bronkhorst » Dienstag 21. Juli 2020, 19:06

Ich nutze seit Jahren Schweißmagnete.
Die halten gut!

Jens

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#15

Beitrag von Hopfenkaltschale » Dienstag 21. Juli 2020, 20:19

@ak59: Bohren möchte ich ungern in die Truhe, nicht wegen weiterverkaufen sondern wegen Gefahr auf Beschädigung der Kühlschlangen.

@Braufex: mein Tropfblech ist 69 cm lang und 9,5 cm breit. Mich würde eigentlich nur das Maß deiner Breite interessieren und ob da was auf den Boden spritzt wenn du gezapft hast und etwas nachläuft oder tropft.?
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 918
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#16

Beitrag von Braufex » Dienstag 21. Juli 2020, 20:38

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Dienstag 21. Juli 2020, 20:19
@Braufex: mein Tropfblech ist 69 cm lang und 9,5 cm breit. Mich würde eigentlich nur das Maß deiner Breite interessieren und ob da was auf den Boden spritzt wenn du gezapft hast und etwas nachläuft oder tropft.?
Mein Tropfblech ist 15cm breit, steht aber noch ca. 1cm von der Truhe ab.
Also in Summe 16cm ab Truhe.
Bei mir spritzt nichts auf den Boden, funktioniert gut.
Gruß Erwin

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#17

Beitrag von Hopfenkaltschale » Dienstag 21. Juli 2020, 20:51

Ich vermute das ist dann auch der Grund warum ich immer so viel Sauerei habe... 15-16 cm ist ja fast das Doppelte. Ich wollte halt platzsparen da die Truhe an einem Durchgang steht, deshalb auch der Grund dass es abnehmbar sein muss... Wenn gezapft wird dran und sonst ab.

Danke für eure Unterstützung. Wenn ich ein neues Blech habe, werde ich nochmal Bilder hochladen.
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

KliTscH
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 14:37

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#18

Beitrag von KliTscH » Samstag 1. August 2020, 19:20

Hopfenkaltschale hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 12:17
Mahlzeit Braufreunde,

ich habe schon seit 1 Jahr meinen Keezer im Betrieb, bin super zufrieden und alles klappt einwandfrei... Ich habe jedoch ein Problem mit meinem Tropfblech, ich habe es mit Magneten befestigt aber es hält leider nicht richtig und rutscht ab oder fällt nach kurzer Zeit ab :crying
In letzter Zeit hatte ich immer unter jedem Zapfhahn einen Bierkrug als Tropffänger verwendet, dies sieht aber einfach blöd aus und man muss immer drauf achten, dass man die Krüge nicht umtritt und Sauerei produziert...

Dauerhaft ankleben habe ich auch überlegt, da habe ich aber bedenken mit der Reinigung. Wie habt ihr das gelöst? Ich fände es Cool anzubohren und einzuhängen, habe aber Angst die Gefriertruhe kaputt zu machen.

Über hilfreiche Tips wäre ich sehr dankbar.
Servus!

Ich habe auch sehr lange nach einer schönen Lösung für die Montage des Tropfblechs gesucht.

Letztendlich habe ich mich für diese Lösung entschieden:
FF390F7E-4ABA-4771-BF41-B557F1696F29.jpeg
FF390F7E-4ABA-4771-BF41-B557F1696F29.jpeg (74.47 KiB) 118 mal betrachtet
So musste ich nicht in die Truhe bohren, was ich auch unbedingt verhindern wollte.
Und ich find das Holz auch schöner als die riesigen Metalldinger aber das ist natürlich Geschmacksache!

VG
Axel

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 895
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#19

Beitrag von HubertBräu » Samstag 1. August 2020, 19:29

Sieht doch super aus :thumbup

Hopfenkaltschale
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:58

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#20

Beitrag von Hopfenkaltschale » Samstag 1. August 2020, 20:06

Das sieht natürlich auch cool aus Axel, irgendwie wärmer als zu viel Metall...
Schöne Grüße aus der Pfalz Christian :thumbsup

Benutzeravatar
Gewidder - Barmbek
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 20
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 13:25

Re: Befestigung Tropfblech am Keezer

#21

Beitrag von Gewidder - Barmbek » Montag 3. August 2020, 14:08

Moin Christian,

ich habe mein Abtropfblech (sieht aus wie das Abtropfblech von Martin, Post #2) an zwei PowerStrip Klebenägeln von Tesa aufgehängt (https://www.tesa.com/de-de/buero-und-zu ... l-4kg.html). Hatte die Konstruktion anfänglich testweise über ein paar Tage mit 2 kg belastet (natürlich zusätzlich zum Gewicht des Trays), damit es mir nicht beim ersten Pint abreist. Hält jetzt seit ca. 1 Jahr.

Viele Grüße
Lutz

Antworten