Zapfanlage - Lindr vs Unbekannte "Deutsche" Marke

Antworten
Hutcho
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2020, 10:47

Zapfanlage - Lindr vs Unbekannte "Deutsche" Marke

#1

Beitrag von Hutcho » Donnerstag 23. Juli 2020, 11:02

Hallo lieber Braugemeinde,

Ich habe kürzlich einen Lindr Kontakt 40 bei ich-zapfe.de bestellt, aber sie haben mir gerade gesagt, dass sie erst Ende August geliefert werden kann. Als Alternative haben sie Folgendes angeboten:

https://www.ich-zapfe.de/bierzapfen/zap ... en/a-5166/

Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät? Ich kann online nichts darüber finden. Ich habe ich-zapfe danach gefragt, und sie sagen, es gibt "eigentlich nur Vorteile: 60 Liter, Deutscher Hersteller, Unterschied: LINDR hat 3/8 Anschluss (Bierleitung wird nur reingesteckt) - JUNG hat gewöhnlichen 5/8 Anschluss (Bierleitung wird nur geschraubt)"

Das hilft mir aber nicht allzu viel. Ich mache mir keine Sorgen um die Kapazität, ich werde niemals 60 l pro Stunde einfüllen. Meine Fässer werden aber nicht gekühlt (obwohl sie sich im Keller befinden, aber das bedeutet immer noch, dass sie ungefähr 17 Grad haben werden), und ich möchte, dass das Bier sehr kalt rauskommt. Diese andere Einheit scheint stärker zu sein und wird auf 2 Grad abkühlen (Lindr geht auf nur 3 Grad runter). Ich mache mich aber sorgen, weil es sich um eine Art "No Name" -Marke handelt.

Wenn jemand Erfahrung mit diesem anderen Gerät hat, würde ich gerne von euch hören.

Vielen Dank!

Benutzeravatar
dadr
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 12:56
Wohnort: Mühlacker

Re: Zapfanlage - Lindr vs Unbekannte "Deutsche" Marke

#2

Beitrag von dadr » Freitag 24. Juli 2020, 08:53

Ich habe die gleiche Anlage seit gut 2 Jahren im Einsatz.
Bei mir steht Jung Kühl- und Schanktechnik drauf.
Für John Guest Schläuche gibts Adapter auf 5/8.
Das Bier wird sicherlich nicht mit 2 Grad rauskommen, ist aber kalt genug auch bei ungekühlten Fässern.
Ich bin damit zufrieden.

Gruß Dieter

Hutcho
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 23. Juli 2020, 10:47

Re: Zapfanlage - Lindr vs Unbekannte "Deutsche" Marke

#3

Beitrag von Hutcho » Freitag 24. Juli 2020, 15:05

Danke für deine Antwort. Ich glaube, ich werde es nehmen, weil es scheint tatsächlich leistungsfähiger als die Lindr-Variante.

Bist du sicher, dass es nicht auf 2 Grad abkühlt? Mein Verständnis ist, dass es schon in der Lage sein sollte, dies zu erreichen, aber das Bier fließt nur langsamer als 60 l / h, wenn der Temperaturunterschied größer als 10 Grad ist.

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 7723
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Zapfanlage - Lindr vs Unbekannte "Deutsche" Marke

#4

Beitrag von §11 » Freitag 24. Juli 2020, 15:17

Hutcho hat geschrieben:
Freitag 24. Juli 2020, 15:05
Danke für deine Antwort. Ich glaube, ich werde es nehmen, weil es scheint tatsächlich leistungsfähiger als die Lindr-Variante.

Bist du sicher, dass es nicht auf 2 Grad abkühlt? Mein Verständnis ist, dass es schon in der Lage sein sollte, dies zu erreichen, aber das Bier fließt nur langsamer als 60 l / h, wenn der Temperaturunterschied größer als 10 Grad ist.
In der Theorie ja, aber du müsstest mit dem Kompensator die FLiessgeschwindigkeit drosseln, eine Zapfanlage hat keine automatische Drossel die den Fluss in Abhängigkeit von der Temperatur drosseln kann.
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

HopfenHans
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 08:07

Re: Zapfanlage - Lindr vs Unbekannte "Deutsche" Marke

#5

Beitrag von HopfenHans » Sonntag 16. August 2020, 20:37

Ganz genau wie von Paragraph 11 beschrieben ist es!

Die „Durchlaufkühler“ müssen gedrosselt werden, um ein maximal kaltes Ergebnis aus einem nicht vorgekühlten Fass zu erhalten.

Das geht beim Kompensatorhahn sehr leicht (Hebelchen nach oben).

Ich besitze die Lindr PYGMY 25 und bin für den Hausgebrauch sehr zufrieden!
Bei (kleineren) Feierlichkeiten, und nicht vorgekühlten Fässern, stößt sie aber an ihre Leistungsgrenze...

Das ist die Jung-Kühltechnik-Variante (übrigens der absolute Klassiker im Verleih-Geschäft) einfach überlegen.

Evtl. werde ich mir die Jung für Feiern etc. noch zusätzlich zulegen ;-)
Viele Grüße Bastian

Antworten