Abfüllen in 5 Liter Partyfass

Antworten
Linsensuppe23
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. Mai 2020, 11:36

Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#1

Beitrag von Linsensuppe23 » Donnerstag 22. Oktober 2020, 07:22

Hi Gemeinde.
Weiß nicht ob ich hier genau richtig bin^^.
Habe eine neue 5 Liter Zapfanlage geschenkt bekommen von Kollegen.

https://www.amazon.de/BW1880-Bierzapfan ... th=1&psc=1

Meine Frage wäre...füllt ihr auch euer selbstgebrautes in diese 5 Liter fässer:

https://gastro-brennecke.de/de/5-liter- ... gIwLfD_BwE

Mich würde mal Interessieren wie eure Erfahrungen sind.
Habe bisher immer nur in Flaschen abgefüllt (Bin halt ein Flaschenkind).
Geschmacklich gleich oder eher schlechter?
Kann man das bier auch mal 1-2 Wochen drin stehen lassen in der Zapfanlage (also das selbstgebrautes).

Würde ja einiges vereinfachen. Kann mir aber vorstellen das die Qualität beim nachgären in Flaschen besser ist.

Gruß aus dem Saarland

Kalle :thumbsup

Birra_Barracuda
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 8. Dezember 2018, 11:55

Re: Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#2

Beitrag von Birra_Barracuda » Donnerstag 22. Oktober 2020, 08:25

Hallo Kalle
Linsensuppe23 hat geschrieben:
Donnerstag 22. Oktober 2020, 07:22
Hi Gemeinde.
Weiß nicht ob ich hier genau richtig bin^^.
Habe eine neue 5 Liter Zapfanlage geschenkt bekommen von Kollegen.

https://www.amazon.de/BW1880-Bierzapfan ... th=1&psc=1

Meine Frage wäre...füllt ihr auch euer selbstgebrautes in diese 5 Liter fässer:

https://gastro-brennecke.de/de/5-liter- ... gIwLfD_BwE

Mich würde mal Interessieren wie eure Erfahrungen sind.
Habe bisher immer nur in Flaschen abgefüllt (Bin halt ein Flaschenkind).
Geschmacklich gleich oder eher schlechter?
Kann man das bier auch mal 1-2 Wochen drin stehen lassen in der Zapfanlage (also das selbstgebrautes).

Würde ja einiges vereinfachen. Kann mir aber vorstellen das die Qualität beim nachgären in Flaschen besser ist.

Gruß aus dem Saarland

Kalle :thumbsup
das funktioniert sogar sehr gut! Es ist auch möglich, das angestochene Fass über 2 Wochen zu verzehren. Einziger Schwachpunkt bei meiner baugleichen Anlage ist, dass manchmal über Nacht CO2 aus der Patrone entweicht und dann eine neue her muss.

Tipp: suche im Forum nach Biermaxx, unter dem Titel gibt es Ideen und Anleitungen zum Umbau der Anlage, z.B. auf einen richtigen Zapfhahn, mit dem das Gerät erst so richtig gut funktioniert.

Schöne Grüße
Curt :Drink
My insbeeration passes through every bottleneck

Linsensuppe23
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 20. Mai 2020, 11:36

Re: Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#3

Beitrag von Linsensuppe23 » Donnerstag 22. Oktober 2020, 08:32

super vielen dank für die info. aber wenn ich ehrlich bin...ich glaub nicht das es fass 2 wochen hält^^.aber wollte es einfacher haben mit abfüllen.
das ich mal 3-4 fässer auf lager habe habe statt unzählige kisten^^.
werde ich mal testen.

ists der geschmack aus solchen fässer ebenfalls gut? oder sind flaschen qualitativ besser?

Benutzeravatar
Shortbreaker
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 314
Registriert: Freitag 14. September 2018, 16:34

Re: Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#4

Beitrag von Shortbreaker » Donnerstag 22. Oktober 2020, 08:39

Moin Kalle,

ja ich fülle Gelegentlich in diese Fässer und gehe da genau wie bei Flaschen vor. Zucker oder Speise ins Faß und dann mit Abfüllröhrchen rein bis fast randvoll (-5mm). Zieht man dann das Röhrchen wieder raus, ergibt sich ein ausreichender Kopfraum.
Geschmacklich ist es etwas anders aber nicht schlechter. Letztens hatte ich mir eingebildet bei den ersten Gläsern einen metallischen Geschmack zu schmecken, was aber dann wieder verflog. Kann aber auch von der Hefe (Bodensatz da Fassgärung) mitgekommen sein. Allerdings war das Fass auch schon mehrfach genutzt...
Das Bier hält sich meiner Erfahrung nach für mindestens eine Woche (mit täglichem Bezug). Normalerweise ist ja auch ein Rückschlagventil verbaut, so dass sich der Druck im Fass eigentlich nicht abbauen sollte. Ich habe meinen Biermaxx auf Sodastream und Kompensatorhahn umgebaut und wenn ich da den Druck wegnehme dann bewegt sich der Zeiger am Manometer eigentlich nicht mehr.

JoMax542
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 29. März 2020, 09:49
Wohnort: Trier - Maastricht

Re: Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#5

Beitrag von JoMax542 » Donnerstag 12. November 2020, 16:21

Moin Allerseits,

Ich habe genau diese Anlage und vor ein paar Monaten das erste mal in 5l Partydosen gefüllt. Diese aber noch nicht angestochen.

Jetzt wollte ich mal fragen ob hier jemand eventuell verlinken kann, wie ihr die Anlage umgebaut habt... ich finde es leider nicht in der Suche :/

Grüße aus Trier
Semibrietas Profusa Pecunia Est. :Drink

Birra_Barracuda
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 8. Dezember 2018, 11:55

Re: Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#6

Beitrag von Birra_Barracuda » Donnerstag 12. November 2020, 16:50

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... nsatorhahn

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... hn#p389609
falls die Links nicht zum Ziel führen "Zapfhahn Umbau Klarstein / Bier Maxx 2" in die Suchefunktion kopieren.

Schöne Grüße
Curt
My insbeeration passes through every bottleneck

smolle1
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2020, 12:25

Re: Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#7

Beitrag von smolle1 » Mittwoch 9. Dezember 2020, 20:06

Hallo zusammen,

auch ich bin ein Neuling unter der Bierbrauern. Trotzdem interessiert mich bereits jetzt das Abfüllen in 5 Liter Fässer (große Familie mit vielen Biertrinkern)

Ihr nehmt die gleiche Menge Zucker wie in Flachen (0,5 Liter =3,75 g Zucker) und multipliziert diese einfach mit der Litermenge des Bieres, das in das Bierfass (ca. 5 Liter) kommt?! Richtig? Das wären also 37,5 Gramm Zucker?! Oder liege ich das falsch.

Mir hat man mal gesagt, dass man für die Fässchen weniger Zucker nehmen soll. Was meint ihr dazu?

LG Matthias

Benutzeravatar
Brandergartenbier
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 366
Registriert: Dienstag 25. August 2020, 09:50

Re: Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#8

Beitrag von Brandergartenbier » Mittwoch 9. Dezember 2020, 20:24

smolle1 hat geschrieben:
Mittwoch 9. Dezember 2020, 20:06
Hallo zusammen,

auch ich bin ein Neuling unter der Bierbrauern. Trotzdem interessiert mich bereits jetzt das Abfüllen in 5 Liter Fässer (große Familie mit vielen Biertrinkern)

Ihr nehmt die gleiche Menge Zucker wie in Flachen (0,5 Liter =3,75 g Zucker) und multipliziert diese einfach mit der Litermenge des Bieres, das in das Bierfass (ca. 5 Liter) kommt?! Richtig? Das wären also 37,5 Gramm Zucker?! Oder liege ich das falsch.

Mir hat man mal gesagt, dass man für die Fässchen weniger Zucker nehmen soll. Was meint ihr dazu?

LG Matthias
Egal ob Flasche Fass oder LKW. Es ist wichtig wie viel CO2 pro Liter du haben willst. Da gibt es Rechner ohne Ende. Wenn du eben statt der 0,5 Liter Flasche die 5 Liter als Fass eingibst dann rechnet der Rechner Mal 10.
Gruß Florian
--------------------------------------------------------------------------------------------
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!

E6903
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 00:36
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Abfüllen in 5 Liter Partyfass

#9

Beitrag von E6903 » Donnerstag 10. Dezember 2020, 03:36

Einfach die Menge auf 5l hochrechnen. Bier auf den Zucker und den Stopfen (vorzugsweise) mit Überdruckventil reindrücken.
Was, wenn Adam ein Bier, statt des Apfels genommen hätte? :Grübel
:Drink

Antworten