Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

Antworten
bug77
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Dezember 2020, 23:17

Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#1

Beitrag von bug77 » Samstag 19. Dezember 2020, 23:24

Hallo,

habe eine neue Selbach CT30 mit CO2 2kg und zwei Zapfhähnen für stilles und Kohlensäurewasser.

Funktioniert soweit, beim stillen Wasser alles perfekt, aber beim CO2 Wasser kommt anfangs ziemlich starker Druck raus, sodass es meist rausspritzt.

Das Manometer an der CO2 ist auf 4bar eingestellt, laut Anleitung von Selbach.

Kann mir jemand helfen, weshalb der Druck auf der Sprudelleitung so hoch ist und ich ihn sogar mit einem Hahn drossle, sonst ist das Glas in 3sek voll und die Hälfte daneben 😂

Meine Zapfhähne haben keinen „Schaumhebel“, wäre das eine Lösung , den Druck raus zu nehmen?

Hoffe sehr auf Hilfestellungen....

Danke im Voraus

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 741
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#2

Beitrag von OS-Schlingel » Sonntag 20. Dezember 2020, 08:51

Guten Morgen,
leider kann dich nicht mit Vornamen ansprechen, da Du dich nicht vorgestellt hast.
Ich vermute, du hast dasselbe Problem mit Deiner Anlage wie die alten Schankhähne.
Falsche Carbonisierung, falscher Zapfdruck für die Temperatur im Fass.
Du kannst ja mal hier nach den Zapfdrucktabellen suchen.
Prinzipiell entbindet das CO2 bei Dir in der Leitung.
Vielleicht kannst Du eine dünnere Zuleitung montieren und das Fass kälter stellen.
Mit höherer Temperatur im Fass, muss auch der Zapfdruck erhöht werden.

Obige Idee vom Bierzapfen adaptiert.


Gruß Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

bug77
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Dezember 2020, 23:17

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#3

Beitrag von bug77 » Sonntag 20. Dezember 2020, 12:48

Hallo Stephen,

Danke für deine Rückmeldung,
Ich habe ja kein Fass, sondern das Wasser wird direkt eingespeist.
Die Leitung zum Zapfhahn ist eine 10er.
Ich vermute entweder der Zapfhahn ist falsch, da er vielleicht bei tafelwasser einen anderen hub hat?
Meiner öffnet ja sofort und der Druck in der Leitung entlädt sich. Wo finde ich Hähne mit Einstellung der Öffnung .

Grüße
Harald

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3456
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#4

Beitrag von Bierjunge » Sonntag 20. Dezember 2020, 14:34

Such mal nach dem Stichwort Kompensatorschankhahn.

Moritz

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 741
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#5

Beitrag von OS-Schlingel » Sonntag 20. Dezember 2020, 15:13

Hallo Harald,
ich habe gerade man nach deinem Typ gegoogelt. Da steht Zuleitung 5mm.
Vielleicht schaust du nochmal in die Bedienungsanleitung.

Viel Erfolg
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

bug77
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Dezember 2020, 23:17

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#6

Beitrag von bug77 » Sonntag 20. Dezember 2020, 20:05

Danke fürs nachschauen, habe ich nun auch, aber nicht gefunden. Wo steht das denn?

Verbaut sind Schläuche rehau Tubalco sk 017-021 6.7/1.4 3/8 Zoll >10bar

Passt das?

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#7

Beitrag von tobi123 » Montag 21. Dezember 2020, 09:48

Wenn du einen Kompensatorhahn anschließt, kannst du den Durchfluss regulieren.
Der Schlauch passt. Der hat knapp 7 mm Innendurchmesser und hält den Druck aus.
Ich weiß nicht, was du aktuell verbaut hast. Kompensatorhähne für Bier haben hinten ein 5/8"-Gewinde. Da brauchst du dann unter Umständen noch eine 7mm-Tülle sowie eine 5/8"-Mutter.

Du könntest den Druck auch über den Schlauchdurchmesser reduzieren. Da ist aber die Lösung mit Zapfhahn deutlich komfortabler und besser.

bug77
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Dezember 2020, 23:17

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#8

Beitrag von bug77 » Montag 21. Dezember 2020, 09:58

In der Zuteilung zum Sprudel Zapfhahn habe ich bereits eine drossel, diese ist fast zugedreht und trotzdem kommt beim anzapfen das Wasser nicht geschmeidig raus wie beim stillen, sondern mit mehr Druck. Ohne Drossel ist das Glas in 2 sek voll 😂
Diese Drossel erfüllt ja dann schon die Funktion eines kompensatorschankhahns oder?

Nochmal zur veranschaulichung:

- neue Selbach ct30 Anlage
- Zapfsäule mit 2 Schankhähnen ohne Schaumtaste (eBay)
- 2kg CO2 neu
- Schläuche 7mm
- Drossel im Sprudel Zapfhahnschlauch ca 20-30% geöffnet

Stillwasser optimal
Sprudelwasser kommt der erste Schuss mit zu viel Druck


Ok logischer weiße herrscht beim Sprudel mehr Druck , da Wasserdruck + 4bar CO2 Druck. Aber gibt das die ct30 so weiter an die Zapfstelle?

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 509
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#9

Beitrag von Commander8x » Montag 21. Dezember 2020, 09:59

Es gibt doch auch bei AFG Kompensatorhähne. Bist du sicher, dass dein Schankhahn keinen hat?

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 509
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#10

Beitrag von Commander8x » Montag 21. Dezember 2020, 10:02

Wenn du selber nicht klar kommst, wäre das ein Fall für den Schankanlagenbauer.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#11

Beitrag von tobi123 » Montag 21. Dezember 2020, 10:05

In der Leitung soll man nichts drosseln. Jede Verwirbelung ist da kontraproduktiv. Da perlt noch mehr aus.
Die Schaumtaste ist egal. Du brauchst einen Kompensatorhahn.
Hat dein Hahn evtl. an der Seite einen kleinen Hebel?

Dass stilles Wasser mit weniger Druck kommt als gesprudeltes ist logisch. Die Tafelwasseranlage ist vereinfacht gesagt nichts anderes als ein Durchlaufsodastream, da hast du am Zapfhahn auch den Druck anliegen, ja.

bug77
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Dezember 2020, 23:17

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#12

Beitrag von bug77 » Montag 21. Dezember 2020, 10:32

Ne mein Hahn hat weder einen kleinen Hebel an de Seite, noch eine einstellschraube

EBay: https://www.ebay.de/itm/202826724711
Ich habe gerade gelesen, das nennt sich wohl Kolbenhahn, was ich habe 😣


Hat mir jemand einen Link , welcher der richtige Hahn wäre?

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#13

Beitrag von tobi123 » Montag 21. Dezember 2020, 12:09

z.B. https://www.hellmann24.de/products/Komp ... /list.html

Gibts aber wirklich bei jedem Händler...

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 509
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#14

Beitrag von Commander8x » Montag 21. Dezember 2020, 13:10

So sehen die Zapfhähne für alkoholfreie Getränke aus:

https://www.bierzapfen-shop.com/Wasser- ... warz-Chrom

Habe nicht geschaut, ob das ein billiges Angebot ist.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

tobi123
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2020, 15:32

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#15

Beitrag von tobi123 » Montag 21. Dezember 2020, 14:35

Oder so.
Kannst aber problemlos auch einen für Bier nehmen.

bug77
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Dezember 2020, 23:17

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#16

Beitrag von bug77 » Montag 21. Dezember 2020, 14:45

Ich habe verstanden.

Es muss einer sein, wo es eine einstellschraube gibt, ob nun mit oder ohne schaumhebel, ist egal.

Danke ich werde es umsetzen und dann berichten

heru
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 129
Registriert: Montag 21. April 2014, 08:43

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#17

Beitrag von heru » Montag 21. Dezember 2020, 20:43

Der Druck am Hahn entspricht sozusagen deinem Einstelldruck an der CO2-Versorgung. Bei einem nicht kompensierten Hahn ist die Durchflußmenge dann dementsprechend hoch. Besorge dir einen Kompensatorhahn und stelle den Durchluß auf normale Schankgeschwindihkeit (3 Ltr./Min) ein. Der Hahntyp und -hersteller ist eigentlich egal, würde aber möglicht Edelstahl, selbstschließend wie z.B. Cornelius BT 500 verwenden. Natürlich kannst du den Druck bzw. Durchlußmenge auch anderweitig (Wendel, Höhe, Querschnitt) beeinflussen, aber da geht es dann an das "Eingemachte".

Benutzeravatar
joerg74
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 143
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 09:22
Wohnort: Alverskirchen

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#18

Beitrag von joerg74 » Sonntag 3. Januar 2021, 12:01

Der hier geht auch: https://ebay.us/g9cwXd
Hobbybrauer aus Alverskirchen

bug77
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 19. Dezember 2020, 23:17

Re: Tafelwasseranlage CO2 zu viel Druck

#19

Beitrag von bug77 » Sonntag 3. Januar 2021, 12:28

Genau den hab ich gekauft und funktioniert nun einwandfrei, regelbar durch die „Schaumtaste“ lässt sich der Wasserdruck regulieren.

Vielen Dank für die Hilfe hier

Antworten