Zapfe nur Schaum, kann es am Bier selber liegen?

Antworten
Ch75
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 19:37

Zapfe nur Schaum, kann es am Bier selber liegen?

#1

Beitrag von Ch75 » Sonntag 24. Januar 2021, 11:20

Hallo,

zu meinem Zapfproblem habe ich leider nicht direkt etwas gefunden.

Ich zapfe direkt aus dem NC KEG. Der Zapfhahn, BT2000, ist direkt am KEG angeschlossen.

Jetzt habe ich im im Herbst 2 Biere gebraut die, von Anfang an, sehr stark schäumten.

Dann habe ich gestern getestet.
Die beiden Biere schäumen sehr sehr stark. Schließe ich 2 andere Biere an, ist alles bestens.
Alle wurden mit 1 - 1,2 bar karbonisiert und hatten die selbe Temperatur.
Das ruhen lassender Fässer hat nur sehr wenig Abhilfe gebracht.


Kann es sein das es an den beiden Bieren selber liegt? Das Biere schäumen obwohl sie nicht Überkarbonisiert sind?
Ich hatte die Biere auch schon vorher mal gebraut und da war alles Top.
Ich finde auch nicht das sie einen Fehlgeschmack haben.

Wenn es am Bier liegt, wovon ich ausgehe.
Wodurch kann sowas kommen?
Oder kann man es auch vermeiden?
Hygiene?
Christian

Benutzeravatar
Flothe
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1299
Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:33
Wohnort: Leuven [BE]

Re: Zapfe nur Schaum, kann es am Bier selber liegen?

#2

Beitrag von Flothe » Sonntag 24. Januar 2021, 15:16

Hallo Christian

Welcher Druck liegt bei Zapftemperatur an? Auch 1.1 bar? Das entspräche dann 5 g/L CO2 bei 9°C, soweit nicht ungewöhnlich.

Welchen Zapfdruck stellst du ein? Dieser sollte einen ticken höher liegen als der Spunddruck den das Bier selbst hat. Sonst entbindet sich die Kohlensäure schon vor dem Zapfhahn = Du zapfst nur Schaum.

Wenn das alles stimmt: Den Kompensator zunächst komplett schließen. Zapfhahn öffnen. Dann den Kompensator so weit öffnen, dass das richtige Verhältnis von Schaum und Flüssigkeit kommt.

LG Florian

Jeder Tag ohne Bier ist ein Gesundheitsrisiko.
- Zitat: Hildegard von Bingen in ihrem Buch über Heilverfahren "Causae et Curae"

Ch75
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 19:37

Re: Zapfe nur Schaum, kann es am Bier selber liegen?

#3

Beitrag von Ch75 » Sonntag 24. Januar 2021, 17:57

Hallo,

es wurde aus meiner Sicht alles ausgetestet ;=)

Ich Zapfe auf diese Art jetzt 2,5 Jahren.

Temperatur steht bei mir auf 5 Grad und die Fässer wurden frisch aus der Truhe geholt.
Den Zapfdruck hatte ich um 0,2 bis 1 Bar, kurzfristig, nach und nach erhöht. Es kam nur Schaum.

Das 0,33L Glas war nach sehr langsamen zapfen komplett mit Schaum gefüllt. Ganz unten war ca. 5mm flüssiges Bier.

Was ich nicht geschrieben hatte. Ich hatte es auch mit einem 2ten Kom.-zapfhahn getestet. Es war genau das selbe.

Dann hatte ich den Zapfhahn an 2 andere Fässer, auch anderes Bier, gesteckt und es lief alles wunderbar.

Aus meiner Sicht liegt es an dem Bier aus den beiden schäumenden KEGs. Da zwei andere Biere sehr gut und wie gewohnt zu zapfen sind.


Kann es am Bier liegen?
Christian

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 6430
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Zapfe nur Schaum, kann es am Bier selber liegen?

#4

Beitrag von Ladeberger » Sonntag 24. Januar 2021, 18:17

Ch75 hat geschrieben:
Sonntag 24. Januar 2021, 11:20
Alle wurden mit 1 - 1,2 bar karbonisiert und hatten die selbe Temperatur.
Und diese 1 - 1,2 bar Spunddruck haben die Fässer immer noch? Das würde ich als erstes mal herausfinden. Womöglich wurde noch Extrakt vergoren und das Bier ist doch schlicht überkarbonisiert.

Gruß
Andy

Ch75
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 26
Registriert: Samstag 7. Juli 2018, 19:37

Re: Zapfe nur Schaum, kann es am Bier selber liegen?

#5

Beitrag von Ch75 » Sonntag 24. Januar 2021, 18:33

Ich hab ein Fehler entdeckt.

Ich hatte von dem stark schäumenden Bier noch ein unberührtes 9 l KEG stehen. Da waren wirklich 1,9 Bar CO2 Druck drauf.

Ich denke, dass der Druckminderer (ein Aufsatz für SodaStream Flaschen) nicht richtig arbeitet.
Christian

Antworten