Richtiger Zapfdruck

Antworten
RainerK
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 28. März 2021, 16:51

Richtiger Zapfdruck

#1

Beitrag von RainerK » Sonntag 28. März 2021, 17:11

Hallo zusammen,
ich lese schon seit einiger Zeit still hier mit. Im Moment braue ich noch nicht selber, aber das ist in Planung.

Habe mir letztes Jahr erstmal eine Kühlschrank-Zapfanlage gekauft und versuche seitdem, das Bier vernünftig ins Glas zu bekommen. Habe hier einiges dazu gelesen, u. A., dass beim Kompensator-Zapfhahn einen gewissen Mindestdruck braucht. Aber bisher ist es mir nicht gelungen, das Bier schaumfrei ins Glas zu bekommen. Egal welcher Druck und welche Kompensatorstellung, meistens war das Glas erstmal halb voll mit Schaum.

Ich wäre schon fast verzweifelt, da hab ich jetzt beim neuen Fass den Druck erstmals ganz niedrig eingestellt auf ca. 0,5 Bar. Und siehe da, das Bier fließt glasklar aus dem Zapfhahn. Aber wie kann das sein? Ich habe bisher immer gedacht, dass man mindestens den Fassdruck einstellen muss, damit es nicht schäumt?

Und die nächste Frage, die sich mir stellt - wenn ich den Druck so niedrig lasse, kann es dann passieren, dass mein Bier im Fass entcarbonisiert? Sind zwar jetzt nur 10l, wäre aber trotzdem schade.
Dateianhänge
IMG_20200819_114732.jpg

RotasOpera
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Mittwoch 30. September 2015, 00:52

Re: Richtiger Zapfdruck

#2

Beitrag von RotasOpera » Montag 29. März 2021, 20:06

Temperatur? Leitungslänge? Höhenunterschied vom Steigdegen zum Zapfhahn?
Erfahrungsgemäß lässt sich Bier besser Zapfen je kälter es ist.

Benutzeravatar
t-u-f
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 508
Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 13:33
Wohnort: zwischen HB und OS

Re: Richtiger Zapfdruck

#3

Beitrag von t-u-f » Montag 29. März 2021, 23:49

Moin,

Kennst du den Artikel vom brau!magazin ???
-den Link habe ich hier schon öfters mal gesehen....
https://braumagazin.de/article/zapftech ... is-teil-2/
dort gibt es auch "Schaumfreies Zapfen"....
Schau dir auch in den Artikel erwänten Artikel von Schneider an...

Gruß
T-u-F
Klopf Klopf
Wer ist da?
Die Liebe deines Lebens...
Kann NICHT sein - Bier kann nicht sprechen... :Drink

Egges
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 16. März 2021, 11:49

Re: Richtiger Zapfdruck

#4

Beitrag von Egges » Dienstag 30. März 2021, 15:17

Hallo zusammen,

habe auch mal eine Frage an die Profis. Ich habe an meinem Durchlaufkühler aktuell ein 20L KEG anschrschlossen.
Zapfdruck auf 2,2 bar eingestellt. Es läuft auch soweit alles. Abends stelle ich das CO2 ab. Jetzt, am dritten Tag, stelle ich fest, dass der Druckminderer 2,9 bar anzeigt. Sich also trotztdem erhöht hat obwohl co2 abgedreht. Wenn ich dann aufdrehe zischt es und der druck läuft zurück auf die eingestellten 2,2 bar.

Kann mir das jemand erklären?

Lieben Dank schonma

RainerK
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 28. März 2021, 16:51

Re: Richtiger Zapfdruck

#5

Beitrag von RainerK » Montag 5. April 2021, 17:24

t-u-f hat geschrieben:
Montag 29. März 2021, 23:49
Moin,

Kennst du den Artikel vom brau!magazin ???
-den Link habe ich hier schon öfters mal gesehen....
https://braumagazin.de/article/zapftech ... is-teil-2/
dort gibt es auch "Schaumfreies Zapfen"....
Schau dir auch in den Artikel erwänten Artikel von Schneider an...

Gruß
T-u-F
Danke, ja den hatte ich gelesen. Das Seltsame ist ja aber, dass sich bei mir gerade durch Nichtbefolgen der Empfehlungen das Bier optimal zapfen lässt. Die Biertemperatur ist 6 Grad und am Druckminderer habe ich 0,5 eingestellt. Das Bier fliesst nahezu Schaumfrei aus dem halb geöffneten Kompensatorschankhahn. Eigentlich müsste nach der Theorie bei diesen Bedingungen ja jede Menge Schaum kommen?

Meine Frage ist ja eher, ob die Gefahr besteht, dass auf Dauer mein Bier schal werden könnte, weil der Druck zu niedrig ist.

Antworten