Temperaturabweichung durch Tauchhülse

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
joerg-emil
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 28. Juli 2017, 10:46

Temperaturabweichung durch Tauchhülse

#1

Beitrag von joerg-emil » Dienstag 13. November 2018, 13:42

Hallo zusammen,

in meinen 3 Braukesseln habe ich immer Tauchhülsen für die Temperatursensoren verbaut. Letzte Woche wollte ich
den Temperaturfühler mal anders platzieren und und hielt ihn direkt in die Würze. Wow...ein Unterschied von mehr als
4 Grad. Habt ihr das bei euren Tauchhülsen auch mal getestet? Das der Fühler vielleicht durch die Hülse etwas träger anspricht,
hatte ich ja vermutet, aber das der Temperaturunterschied so groß ist, hätte ich nicht gedacht.

Ich habe bisher keine Wärmeleitpaste verwendet, weil mir das ein zu großes Gematsche ist. Außerdem möchte ich die Regelung auch in
anderen Kesseln verwenden. Wie habt ihr das gelöst?

Gruß Jörg-Emil
Die Aussicht auf einem Umweg kann auch sehr schön sein :Smile

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Temperaturabweichung durch Tauchhülse

#2

Beitrag von glassart » Dienstag 13. November 2018, 14:20

Hallo Jörg,

ich bringe die Wärmeleitpaste immer mittels Kunsstoffschlauch an das Ende der Tauchhülse ( ich habe auch eine mit 1000 mm).
Vorne am Schlauch die Paste hinein drücken, Schlauch ans Hülsenende schieben und dann mittels Spritze oder Druckluft auspressen. Dann den Sensor einschieben.
4°C ist natürlich schon eine beträchtliche Abweichung -warst du gleich weit von dem Heizregister entfernt?

Wobei ich sagen muss, dass ich die Sensoren belasse und immer einen eigenen Sensor pro Hülse verwende un mittels Stecker umstecke.

lg Herbert

Seduceddirtguy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 6. April 2017, 07:18

Re: Temperaturabweichung durch Tauchhülse

#3

Beitrag von Seduceddirtguy » Dienstag 13. November 2018, 14:46

Moin,

mache mir auch gerade bei meiner neuen Anlage gedanken dazu.
Mein plan ist wasser in die Tauchhülse zu kippen. Das schmiert nicht so.
Bin aber auch der Meinung das es extra für diese Problematik dünne Bleche gibt die man am Fühler befestigt und guten Kontakt zu Hülse zu haben.
Im Heizungsbereich glaube ich so etwas gesehen zu haben.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Temperaturabweichung durch Tauchhülse

#4

Beitrag von glassart » Dienstag 13. November 2018, 15:01

Ohne Wärmeleitpaste wird es kaum so exakt werden -aber Vorsicht !
Viel Paste ist nicht gleich besser, nur eine hauchdünne Schicht genügt um den Kontakt Hülseninnenwand zum Sensor zu erreichen.
Noch eine andere Frage -welchen Durchmesser hat denn der Sensor und welchen Innendurchmesser die Hülse ?
Ein 6 mm Sensor wird in einer 10 mm Hülse kaum funktionieren.

lg Herbert

irrwisch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 737
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Temperaturabweichung durch Tauchhülse

#5

Beitrag von irrwisch » Dienstag 13. November 2018, 15:04

Also durch die Hülse reagiert der Sensor natürlich träger aber stationär sollte der in der Hülse natürlich trotzdem auf die selbe Temperatur kommen, wie direkt reingehängt, dauert nur länger. Denn die Luft darin wird ja auch irgendwann die Temperatur der Würze/Maische annehmen. Mit Wärmeleitpaste geht es dann etwas schneller.

Ich vermute eher, dass deine Hülse nicht tief genug in der Würze steckst bzw du beim so reinhalten weiter unten gemessen hast.
Man hat immer eine gewisse Temperaturschichtung im Pott und wenn du weiter unten misst ist es halt heißer.

Dazu sollte man noch sagen, dass diese typischen DS18B20 Sensoren mit Hülse von eBay nicht wasserdicht sind und auch das Kabel nicht lebensecht ist.
Ich meine diese hier:
https://www.ebay.de/itm/10x-DS18b20-Was ... :rk:1:pf:0
Diese kann man NICHT in die Würze/Maische hängen.

Dafür sind diese besser:
https://www.ebay.de/itm/DS18B20-Tempera ... :rk:1:pf:0

Bei dem ist die Hülse ordentlich verpresst, kein Schrumpfschlauch dabei und das Kabel aus Silikon.

Benutzeravatar
Hesse
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1282
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 15:28
Wohnort: City of Frankfurt / Hessen

Re: Temperaturabweichung durch Tauchhülse

#6

Beitrag von Hesse » Dienstag 13. November 2018, 16:46

Ich habe eine Tauchhüle mit einer Quetschschraube und gebe auch immer etwas Druck auf des Kabel, damit der Fühler an der Spitze guten Kontakt hat, bevor ich die Schraube von Hand leicht anziehe. Habe zwar eine leichte Verzögerung aber keine Abweichung bzw. für mich nicht messbare Abweichung.
Guten Sud

Henner
___________________
Mal bin ich Hund, mal bin ich Baum

Antworten