kleiner-brauhelfer v1.4.4.5

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
graythread
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 12:06

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1001

Beitrag von graythread » Montag 5. November 2018, 14:08

rakader hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 13:12
Hallo Peter und willkommen bei den Hobbybrauern,

wenn Du schon so weit zum Fehler vorgedrungen bist, was ist, wenn Du den fehlenden Ordner einfach händisch nachinstallierst (natürlich mit den identischen Rechten)? Geht sicher schneller als aufs Update zu warten. Nur so eine Idee.

Viele Grüße
Radulph
Hi :Greets
Naja mit "durchstarten" meinte ich genau das. Ich dachte nur, ich teile das Wissen mal hier sodass andere nicht auch diesen Umweg gehen müssen. Software läuft bei mir einwandfrei:-).

Hab dann auch gesehen, dass der Fehler bereits für die nächste Version behoben wurde. Super:-)

Viele Grüße,
Peter

Benutzeravatar
peterkling
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 12:55

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.3

#1002

Beitrag von peterkling » Dienstag 6. November 2018, 11:24

Ich möchte hier nochmals einen Wunsch äußern, den ich letztens auch in den issue-tracker eingetragen habe. :Angel

Full-Text Suche

- so viele Sude habe ich jetzt auch nicht in meiner Übersicht. (50-70, davon die hälfte gebraut, die andere in Vorbereitung, Tendenz steigend mit jedem durchgeführten Sud).
- trotzdem verliere ich schnell den Überblick, wenn es darum geht bestimmte Sude mit gewissen Eigenschaften zu finden.
- ich benötige das eigentlich ständig um z.B. alle Rezept mit einem bestimmten Malz, einem bestimmten Hopfen, einer bestimmten Hefe, oder sogar einem bestimmten Kommentar (zur Brauvorbereitung etc.) herauszufiltern.
- die Suche nach "Namen" ist zwar nett, aber bei gerade mal 70 Einträgen ist das das geringste Problem.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.3

#1003

Beitrag von rakader » Dienstag 6. November 2018, 12:07

peterkling hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 11:24
Full-Text Suche
- so viele Sude habe ich jetzt auch nicht in meiner Übersicht. (50-70, davon die hälfte gebraut, die andere in Vorbereitung, Tendenz steigend mit jedem durchgeführten Sud).
- trotzdem verliere ich schnell den Überblick, wenn es darum geht bestimmte Sude mit gewissen Eigenschaften zu finden.
- ich benötige das eigentlich ständig um z.B. alle Rezept mit einem bestimmten Malz, einem bestimmten Hopfen, einer bestimmten Hefe, oder sogar einem bestimmten Kommentar (zur Brauvorbereitung etc.) herauszufiltern.
- die Suche nach "Namen" ist zwar nett, aber bei gerade mal 70 Einträgen ist das das geringste Problem.
Dem schließe ich mich umfänglich an. Allerdings ist eine Suche mit vordefinierten Filtern (Malz, Hopfen, Hefe, Weitere Zutat) sinniger als eine offene Volltextsuche. Was bringt die beste Suche, wenn man z.B. den Hopfennamen vergessen hat oder falsch schreibt? Eine Filtersuche nähme den User an die Hand. Der Performance wäre es auch weniger abträglich. Im besten Fall kombiniert man beide Sucharten.

Grüße
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
rakader

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.3

#1004

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 6. November 2018, 12:32

peterkling hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 11:24
Ich möchte hier nochmals einen Wunsch äußern, den ich letztens auch in den issue-tracker eingetragen habe. :Angel
Ungeduldige Menschen :Smile. Habs gerade implementiert.

Textfilter für Sudauswahl sucht auch in Malzschüttungen, Hopfengaben, weitere Zutaten Gaben, Hefeauswahl und Kommentar

Gruss

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1005

Beitrag von rakader » Dienstag 6. November 2018, 12:47

Da ist man baff und sagt Dank! :Drink
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1006

Beitrag von glassart » Dienstag 6. November 2018, 12:56

@Frederic,

wann denkst du dass die neue Version verfügbar sein wird ?

Hast du bzgl. meinem früheren "Wunsch" verbrauchte Zutaten auf eine eigene Seite zu verschieben schon nachgedacht ?
Es wäre bzgl. Zutatenübersicht sehr hilfreich und man könnte in dieser Liste/Listen dann diese teils evt. ausscheiden oder bei Bedarf nachbestellen und dann rutschen sie wieder auf die Hauptseite -bin kein Programmierer aber irgendwie so in der Art oder eine andere, sinnvolle Lösung.
Meine Listen sind schon ziemlich rot eingefärbt mit Nullständen und das verwirrt. Aber löschen möchte ich sie auch nicht da ja mind. 50% irgendwann wieder nachbestellt werden.

Vielen,vileen Dank für die tolle Arbeit :thumbsup :thumbsup

lg Herbert

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2107
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1007

Beitrag von hyper472 » Dienstag 6. November 2018, 13:06

Bin auch sehr für eine Filtermöglichkeit.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1008

Beitrag von rakader » Dienstag 6. November 2018, 13:08

glassart hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 12:56
Meine Listen sind schon ziemlich rot eingefärbt mit Nullständen und das verwirrt. Aber löschen möchte ich sie auch nicht da ja mind. 50% irgendwann wieder nachbestellt werden.

Vielen,vileen Dank für die tolle Arbeit :thumbsup :thumbsup

lg Herbert
Das ist bei mir auch so - auch wenn noch Vorräte da sind. Sobald man einen Sud bearbeitet, kann das passieren. Zwar kommt eine Warnung, die ist aber nicht prominent. Man kann es zwar dann rückgängig machen, indem man nicht speichert, aber zuweilen vergisst man das - und ist genötigt alle Zutaten neu einzugeben. Mir ist das doch einige Male passiert. Es ist sicher ein Anwenderfehler, der aber m.M. nach vom Programm verhindert werden sollte (z.B. das Zutatenabziehen weniger dominant machen)

Meine Frage ist: Wie das besser gelöst werden kann?

Ansonsten bin ich d'accord mit Herbert: Eine Unterreiter (kein eigenständiger Reiter) verbrauchter Zutaten wäre der Übersichtlichkeit dienlich.

VG
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1009

Beitrag von glassart » Dienstag 6. November 2018, 13:20

das meinte ich -Unterreiter :thumbup

Da ich ja alle Rezepturen selbst entwickle nehme ich auch mal Reste (auch wenn das nicht jeder gerne hört :Smile ) und möchte diese dann aus der Hauptseite gerne entfernt haben. So ist es dann auch einfacher Altbestände vor dem Ablaufdatum noch sinnvoll zu verbrauchen.

lg Herbert :Drink

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1010

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 6. November 2018, 13:26

glassart hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 12:56
@Frederic,

wann denkst du dass die neue Version verfügbar sein wird ?

Hast du bzgl. meinem früheren "Wunsch" verbrauchte Zutaten auf eine eigene Seite zu verschieben schon nachgedacht ?
Es wäre bzgl. Zutatenübersicht sehr hilfreich und man könnte in dieser Liste/Listen dann diese teils evt. ausscheiden oder bei Bedarf nachbestellen und dann rutschen sie wieder auf die Hauptseite -bin kein Programmierer aber irgendwie so in der Art oder eine andere, sinnvolle Lösung.
Meine Listen sind schon ziemlich rot eingefärbt mit Nullständen und das verwirrt. Aber löschen möchte ich sie auch nicht da ja mind. 50% irgendwann wieder nachbestellt werden.

Vielen,vileen Dank für die tolle Arbeit :thumbsup :thumbsup

lg Herbert
Eine zweite Tabelle füre verbrauchte Rohstoffe ist schon sinnvoll. Ich schaue es mir mal an.

Eine neue Version wird es demnächst geben, weil die aktuelle Version bei Erstinstallation fehlschlägt :Mad2

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1347
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1011

Beitrag von glassart » Dienstag 6. November 2018, 13:34

:thumbsup :thumbsup
super, darauf freue ich mich schon

eilt absolut nicht, man kann ja auch so schon super damit arbeiten. Es war nur ein "Zusatzwunsch" von mir der aber wirklich noch Zeit hat :Smile

lg Herbert

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1012

Beitrag von rakader » Dienstag 6. November 2018, 14:31

glassart hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 13:20
Da ich ja alle Rezepturen selbst entwickle nehme ich auch mal Reste (auch wenn das nicht jeder gerne hört :Smile ) und möchte diese dann aus der Hauptseite gerne entfernt haben. So ist es dann auch einfacher Altbestände vor dem Ablaufdatum noch sinnvoll zu verbrauchen.
Och - mit Restbständen neue Sude zu entwickeln, warum sollt das mancher ungern hören? :Angel
Diese gesondert aufzuführen, darauf bin ich noch gar nciht gekommen. Wäre ja sehr sehr schick! Man müsste halt definieren können, was als Restbestand zu gelten hat. Dieser Fakt ist mithin abhängig von der Größe der Sudanlage.

Es bedeutete zuletzt eine zwei- wenn nicht dreigeteilte Zutatenliste. Der Übersicht wäre es aber allemal gedankt; "große" Vorräte blieben konform, kleine kämen in eine Art Experimentierliste. Man müsste aber bedenken, dass dies nicht jeder so will und eine Wahlmöglichkeit anbieten. Nicht jeder führt große Vorräte, viele brauen auf Sicht. Just for my 2 cents.

VG
Radulph

PS.: Mir geht es wie Dir, ich neige dazu die Übersicht zu verlieren.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1013

Beitrag von matschie » Dienstag 6. November 2018, 14:35

Zweigeteilt halte ich für sehr sinnvoll, da auch ich gerne den Überblick zwischen den ganzen rot markierten veliere.
Eine zusätzliche Liste für Reste kann nett sein, finde ich aber glaube ich dann eher unpraktisch.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1014

Beitrag von rakader » Dienstag 6. November 2018, 14:42

Pflichte Dir bei - dreigeteilt machte es unübersichtlich. Eine andere Idee, die ich für Reste habe: Eine zusätzliche Spalte/Option mit Anhakbutton, um diese als Rest, als auslaufend zu markieren. Kann auch über Schraffur o.ä. kenntlich gemacht werden.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
peterkling
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 12:55

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.3

#1015

Beitrag von peterkling » Dienstag 6. November 2018, 17:11

bourgeoislab hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 12:32
peterkling hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 11:24
Ich möchte hier nochmals einen Wunsch äußern, den ich letztens auch in den issue-tracker eingetragen habe. :Angel
Ungeduldige Menschen :Smile. Habs gerade implementiert.

Textfilter für Sudauswahl sucht auch in Malzschüttungen, Hopfengaben, weitere Zutaten Gaben, Hefeauswahl und Kommentar

Gruss
:thumbsup :thumbsup hab's gerade im Issuetracker gemeldet bekommen... THX! :Drink

Benutzeravatar
peterkling
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 12:55

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1016

Beitrag von peterkling » Mittwoch 7. November 2018, 16:15

Noch eine Kleinigkeit zum Template:
Könnte man die Zeilensprünge der Bemerkungen vielleicht beibehalten? (Absätze sind in den 3 Templates in Section <p>{{{Kommentar}}}</p> nicht vorhanden)

und wenn es ganz perfekt wäre, dann würde die URLs als Links dargestellt. (ich speichere meine URL-Rezept-Quellen sehr gerne oder andere Hinweise - Anhänge hab ich so noch nie benötigt)

und noch was zur Suchfunktion (jetzt, da die volltextsuche drin ist, ist das aber nur ein Zusatz-Schmankerl): Tag-Feld - also z.B. #untergärig, #obergärig, Bierart, #pils, #ipa, #chocolatemalt, #infusion
Ist das sinnvoll? (Ich werde mir sowas in die comments schreiben, aber vielleicht geht die Kategorisierung dadurch sogar noch besser).

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1017

Beitrag von rakader » Mittwoch 7. November 2018, 17:04

peterkling hat geschrieben:
Mittwoch 7. November 2018, 16:15
und noch was zur Suchfunktion (jetzt, da die volltextsuche drin ist, ist das aber nur ein Zusatz-Schmankerl): Tag-Feld - also z.B. #untergärig, #obergärig, Bierart, #pils, #ipa, #chocolatemalt, #infusion
Ist das sinnvoll? (Ich werde mir sowas in die comments schreiben, aber vielleicht geht die Kategorisierung dadurch sogar noch besser).
…ist sinnvoll, aber nicht in "denglisch" – entweder oder Deutsch/Englisch. Und ungenaue Begriffe wie "Infusion", bei denen dies- und jenseits des Atlantiks etwas anderes verstanden wird, sind, sagen wir mal, stressbehaftet. Man müsste sich halt auf eine gängige Nomenklatur einigen, z.B. der BJCP. Als Fazit: Aus meiner Sicht ist es zweischneidig, da es bei Tags regionale Vorlieben gibt.

ich kenne das mit fest vorgegebenen Tags von Typographieprogrammen, die in den Staaten programmiert werden, aber im deutsch- und französischsprachigen Raum auf eine gänzlich andere Nomenklatur treffen. In der Alltagskommunikation ist das unbenutzbar.

Wenn, ist es meiner Meinung nach besser mit Freiformfeldern zu hantieren und ggf. erweiterbare Vorschlagslisten anzubieten.

VG
Radulph

Edit: Man sollte sich bei Tags von vornherein die Handhabbarkeit mitüberlegen. Ich arbeite in vielen Bereichen mit Tags und stolpere dann immer wieder über die Unflexibilität dieser Technologie. So werden die Listen sehr lang und man kann Favoriten nicht bestimmen, man kann die Reihenfolge nicht verändern, keine Unterkategorien anlegen. Letztlich führt das dazu, dass die Tags nicht mehr zu handeln sind und nicht mehr benutzt werden. Aus meiner Sicht ist es nicht ohne hier was Gutes zu entwickeln.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
peterkling
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 12:55

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1018

Beitrag von peterkling » Donnerstag 8. November 2018, 10:31

Ich dachte auch an eigene Tags wie es mittlerweile üblich ist. (Kennt man von Evernote, keep, etc...)

Diese könnte man auch als "Label" implementieren (wie in Gmail) und dadurch noch bessere Strukurierungen schaffen. Das wäre dann aber schon ein größerer Eingriff in die Hauptansicht.

Ijanto
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 28. September 2018, 09:51

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1019

Beitrag von Ijanto » Dienstag 13. November 2018, 19:11

peterkling hat geschrieben:
Mittwoch 7. November 2018, 16:15
Noch eine Kleinigkeit zum Template:
Könnte man die Zeilensprünge der Bemerkungen vielleicht beibehalten? (Absätze sind in den 3 Templates in Section <p>{{{Kommentar}}}</p> nicht vorhanden)
... ist mir auch aufgefallen, da ich teilweise viel drin stehen habe sieht das nun doof aus ... habe aber einfach mal den HTML Zeilenumbruch immer hinter die einzelnen Zeilen in der Bemerkung eigefügt und siehe da es funktioniert. ( </p> )
Ist zwar echt etwas umständlich und die Anpassung würde ich mir auch für die Zukunft wünschen aber so geht das erstmal für mich.
Im Template habe ich es noch nicht hinbekommen das anzupassen das es automatisch funktioniert. So gut kenn ich mich mit HTML nicht aus.

Gruß

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1020

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 13. November 2018, 22:34

Ijanto hat geschrieben:
Dienstag 13. November 2018, 19:11
peterkling hat geschrieben:
Mittwoch 7. November 2018, 16:15
Noch eine Kleinigkeit zum Template:
Könnte man die Zeilensprünge der Bemerkungen vielleicht beibehalten? (Absätze sind in den 3 Templates in Section <p>{{{Kommentar}}}</p> nicht vorhanden)
... ist mir auch aufgefallen, da ich teilweise viel drin stehen habe sieht das nun doof aus ... habe aber einfach mal den HTML Zeilenumbruch immer hinter die einzelnen Zeilen in der Bemerkung eigefügt und siehe da es funktioniert. ( </p> )
Ist zwar echt etwas umständlich und die Anpassung würde ich mir auch für die Zukunft wünschen aber so geht das erstmal für mich.
Im Template habe ich es noch nicht hinbekommen das anzupassen das es automatisch funktioniert. So gut kenn ich mich mit HTML nicht aus.

Gruß
Wurde korrigiert.
Gruss Frédéric

Hopfenfreund
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 76
Registriert: Samstag 25. Januar 2014, 21:08

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1021

Beitrag von Hopfenfreund » Mittwoch 14. November 2018, 10:06

Mir ist aufgefallen, dass im Reiter "Sudauswahl" die Auswahl "nicht verbraucht" beim Verlassen des KBH nicht gespeichert wird (alle anderen werden gespeichert). Vielleicht kann man das ja mit dem nächsten Update noch einbauen. Das wäre hilfreich. Danke.

Stefan

Benutzeravatar
monsti88
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 491
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1022

Beitrag von monsti88 » Mittwoch 14. November 2018, 22:46

Moin!

Könntet Ihr für Bottichmaische und Dekoktion vielleicht noch eine Art Mischkreuz implementieren? Also wie viel Liter mit Temperatur X muss ich zubrühen, wenn ich auf die nächste Rast bei Y°C kommen möchte?

Bisher rechne ich das immer über das Mischkreuz von Moritz (Bierjunge) und trage mir die Werte in die Kommentare ein. Bequemer wäre natürlich, wenn es dafür gleich bei dem Maischeschema entsprechende Optionen und Berechnungen gäbe...

Ansonsten komme ich mit dem KBH super zurecht. Vielen Dank für Eure Mühen!

Martin
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1023

Beitrag von matschie » Mittwoch 28. November 2018, 14:52

Wie handhabt ihr die Eingabe von extrakthaltigen Flüssigkeiten,z.B. Apfelsaft?

Bislang habe ich die als "Sonstige Zutat" in Kg mit 12-14% Ausbeute angegeben.
Das wird aber dann in der Flüssigkeitsberechnung nicht berücksichtigt...
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1024

Beitrag von rakader » Mittwoch 28. November 2018, 15:10

Apfelsaft war jetzt nicht Dein Ernst - oder? Wenn ja - lies mal Fehlaromen im Braumagazin. Auf Deine Frage: Dünne Flüssigkeiten gar nicht. Zucker, Sirup, Honig ist vorgegeben und darin wird die Ausbeute berechnet. Bei allen anderen Zugabeformen ist das aus meiner Sicht zu vernachlässigen. Beispiel ein mazerierter Fruchtauszug; wenn ich den in die Nachgärung gebe, dann erhöhe ich höchstens das Volumen und den Alkohlgehalt; gebe ich den Auszug als Sirup hinzu, wird er bei mir unter Zucker eingetragen und Gramm pro Liter angepasst, je nachdem, was für einen Zucker ich verwendet habe. Die Zucker vergären ja unterschiedlich, das ist oft schwer zu bestimmen. Bei Sirup gibt es Daten zur Ausbeute. Wenn ich z.B. mit Whisky getränkte Eichenchips verwende, gebe ich die Menge der Chips an; der Alkoholgehalt ließe sich nur mit einem speziellen Messgerät bestimmen; ich schätze in diesem Fall aufgesogene Menge und Alkohol im Verhältnis zur Gesamtmenge und verlasse mich dann auf meine Messungen. Sprich der KBH berechnet mir da gar nichts, es ist dann eher eine Sache der Gärführung und Dokumentation. Gibt das ein paar Anhaltspunkte?
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1025

Beitrag von matschie » Mittwoch 28. November 2018, 15:24

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:10
Apfelsaft war jetzt nicht Dein Ernst - oder?
Doch, war es. Siehe: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=17&t=17844

Genau da liegt nämlich mein Problem. Derzeit dokumentiere ich meine Versuche alle im Kommentarfeld, finde das aber sehr unübersichtlich. Da ich hier 25-40% Apfelsaft zugebe, ist das immer ein ewiges hin- und hergerechne was Bitterkeit und Stammwürze angeht. Den Apfelsaft lasse ich derzeit komplette raus und rechne mit dem KBH nur den Würze-Anteil. Ich hätte natürlich lieber alles in einem Rezept.

Der Rest war mir klar, trotzdem Danke. Mit Honig etc. habe ich das schon gemacht. Nur eben mit "dünnen Flüssigkeiten" nicht.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
BrauWastlKoeln
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 77
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 03:18
Wohnort: Köln

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1026

Beitrag von BrauWastlKoeln » Mittwoch 28. November 2018, 15:31

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:10
Apfelsaft war jetzt nicht Dein Ernst - oder?
Ist ernst, google mal nach “Graf Beer“ bzw “Graff beer“ oder hier:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=17213

Hatte das Problem nämlich gerade auch und habe mir damit geholfen, dass ich über Mischkreuz ausrechne wie stark ich das Bier einbrauen muss, damit es nachher zusammen mit dem Saft auf die Stammwürze kommt, die ich final haben will. Nun brauche ich das aber nicht so regelmäßig, sodass mir persönlich dieser Workaround reicht und ich das nicht im KHB haben muss. Aber den Anwendungsfall gibt es durchaus.

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1027

Beitrag von rakader » Mittwoch 28. November 2018, 15:35

matschie hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:24
rakader hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:10
Apfelsaft war jetzt nicht Dein Ernst - oder?
Doch, war es. Siehe: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=17&t=17844
Igitt. Trotzdem viel Erfolg - ist für mich aber kein Bier mehr :thumbdown Einfach Apfelsaft zum Bier und gut ist. Vermutlich reizt hier der Prozess mehr als der Geschmack. Entschuldige meine Hochnäsigkeit :Smile

Edit: Zur Frage der Ausbeute bei Apfelsaft: Ich würde im amerikanischen Cider-Forum schauen, da solltest Du fündig werden.
Zuletzt geändert von rakader am Mittwoch 28. November 2018, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1028

Beitrag von rakader » Mittwoch 28. November 2018, 15:37

BrauWastlKoeln hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:31
rakader hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:10
Apfelsaft war jetzt nicht Dein Ernst - oder?
Ist ernst, google mal nach “Graf Beer“ bzw “Graff beer“ oder hier:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=17213

Hatte das Problem nämlich gerade auch und habe mir damit geholfen, dass ich über Mischkreuz ausrechne wie stark ich das Bier einbrauen muss, damit es nachher zusammen mit dem Saft auf die Stammwürze kommt, die ich final haben will. Nun brauche ich das aber nicht so regelmäßig, sodass mir persönlich dieser Workaround reicht und ich das nicht im KHB haben muss. Aber den Anwendungsfall gibt es durchaus.
Das Mischkreuz war hier schon öfter angefragt, da man es doch recht häufig braucht. Wäre gut, wenn das in den KBH eingebaut würde.
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1029

Beitrag von matschie » Mittwoch 28. November 2018, 15:40

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:35
Igitt. Trotzdem viel Erfolg - ist für mich aber kein Bier mehr
Für mich auch nicht. Kennst/Magst du Cider? Ich ja.
Wenn du nur Apfelsaft nimmst, wird das aber Furztrocken, da der Zucker komplett vergoren wird. Viele süßen das künstlich (z.B. mit Birkenzucker) auf. Ich gehe lieber den Weg, eine Bierwürze mit (sehr) hohem Anteil unvergärbarer Zucker zu machen und dem Apfelsaft zuzugeben, um eine gewisse Süße (und zusätzlich Malzigkeit) zu erhalten. Das ganze noch leicht gehopft und man hat ein sehr leckeres und erfrischendes Getränk für den Sommer.

Ruhig mal über den Tellerrand schauen :P :Wink
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1030

Beitrag von matschie » Mittwoch 28. November 2018, 15:41

rakader hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:37
Das Mischkreuz war hier schon öfter angefragt, da man es doch recht häufig braucht. Wäre gut, wenn das in den KBH eingebaut würde.
Sehe ich auch so. Wenn das bei der Gelegenheit auch gleich für die Maischeführung implementiert wird (Stichwort Earlsches Kochmaischverfahren) dann :Drink
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1031

Beitrag von rakader » Mittwoch 28. November 2018, 15:45

Klingt wie Du es erläuterst elegant und mit hohem handwerklichen Können. Und alles andere als igittigitt, wenn ich es mit dem Zeug an Tankstellen abgleiche. Ich trinke gerne Limonade - auch gebraut. Muss mal meine Apfelbäume fragen. Nochmals viel Erfolg!
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
contraste
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 69
Registriert: Montag 8. Januar 2018, 21:01
Wohnort: Adenstedt (Peine)

Sudteilung: kleiner-brauhelfer v1.4.4.3

#1032

Beitrag von contraste » Mittwoch 28. November 2018, 20:33

moin Gremmel,

ich habe gerade erst mitbekommen, daß nun der Sud in zwei Gärbehälter aufgeteilt werden kann. :thumbsup SUPER! :thumbsup

Von mir daher hier einmal ein Riesen: "Danke für all die Arbeit". :thumbup

Einen Wunsch hätte ich dann noch, könntest du ab Vers. 1.4.4 der Übersichtlichkeit halber einen neuen Tröt anfangen?

Vielen, vielen Dank :Drink

joerch
Lehrling in der 20l-Klasse: 2 doppelwandige 30l Edelstahl-Pfannen als e-BIAB-HERMS + NC-Keg/GDA

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1987
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1033

Beitrag von olibaer » Mittwoch 28. November 2018, 23:56

Hallo zusammen,
matschie hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 15:24
Da ich hier 25-40% Apfelsaft zugebe, ist das immer ein ewiges hin- und hergerechne was Bitterkeit und Stammwürze angeht. Den Apfelsaft...
Der Rest war mir klar, trotzdem Danke. Mit Honig etc. habe ich das schon gemacht. Nur eben mit "dünnen Flüssigkeiten" nicht.
Ich kapere den thread mal kurz. Ich bin zwar "Fremdentwickler", kenne den KBH aber auch.

/OffTopicON/
Grundsätzlich ist die Mischung Würze/Apfelsaft eine super Idee.

Der nicht vergärbare Extraktanteil der Würze wirkt gegen die Säuren des vergorenen Saftes und in der richtigen Mischung mit angepasster Hopfengabe und genügsamen Maischverfahren(VGsEnd), ergibt das ein ziemlich geiles Getränk.
Das ganze noch etwas tüchtiger karbonisiert/(filtriert) ... phuuu, kann man sich nahezu reinlegen.

IMHO funktioniert eine Berechnung der Einsatzkomponenten in diesem Umfeld nur über eine Extraktbilanz, die jeden einzelnen Extraktlieferanten(Teilschüttung) hinsichtlich seines Extrakteintrages bewertet.
Der Klassiker "Sudhausausbeute" ist an dieser Stelle alleinig zur Kalkulation von Schüttmengen nicht mehr zu gebrauchen, da im Formelwerk von "Sudhausausbeute", der Extraktgehalt von "Rohstoff" keinerlei Berücksichtigung findet.

Bezüglich "geplanter Alkoholgehalt" lassen sich zusätzlich Besonderheiten finden, da die zum Anstellen anstehende Gesamtmenge aus verschiedenen Teilenmengen mit jeweils unterschiedlichen Vergärungsgraden besteht. So wird der Saftanteil mit nahzu 100% vergären, während der Würzeanteil bei rund 75% eine Heimat finden wird. Ein daraus resultierender Gesamtvergärungsgrad VGs, wird sich irgendwo dazwischen finden lassen - je nach Mischungsverhältnis Würze/Saft.

Als Übergangslösung für dich würde ich vorschlagen, dass zunächst ein Gesamtbedarf an Extraktmenge für Würzemenge zu berechnen ist, von dem dann die Extraktmenge zu subtrahieren ist, die durch den Saftanteil bedient wird. Eine resultierende Extraktbedarfsdifferenz, muss dann durch den Malzanteil als klassische Schüttung bedient werden.

Beispiel:

Gegeben:

Zielmenge = 100 l
Zielkonzentration = 11°P (Massendichte = 1,042 g/ml)
Saftkonzentration = 11°P[11g/100g] (<- steht so oder ähnlich auf der Flasche, wenn nicht: spindel)
Saftanteil % von Würze = 40%
Sudhausausbeute = 70%

Berechnet:
Extraktgesamtbedarf [kg] = Zielkonzentration x Massendichte x Zielmenge = 11 x 1,042 x 100 = 11,47 kg Extrakt
Extrakteintrag durch Saftanteil [kg] = Zielmenge x Saftanteil % von Würze x Saftkonzentration x Massendichte = 100 x 0,4 x 11 x 1,042 = 4,59 kg Extrakt
Extraktbedarf von Malzanteil [kg] = Extraktgesamtbedarf [kg] - Extrakteintrag durch Saftanteil [kg] = 11,47 - 4,59 = 6,88 kg Extrakt
Malzschüttung = Extraktbedarf von Malzanteil / Sudhausausbeute = 6,88 / 70 x 100% = 9,82 kg

In der Umsetzung stellst du rund 60 Liter heiße Ausschlagwürze(100l - 40% Saft) aus 9,82 kg Malz her und gibst dann 40 Liter Apfelsaft hinzu. Die resultierende Gesamtmenge von 100 l sollte dann bei einer Sudhausausbeute von 70%, die geplanten 11°P spindeln.

/OffTopicOFF/
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
matschie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 480
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1034

Beitrag von matschie » Donnerstag 29. November 2018, 09:02

Hallo Oli und Danke für deinen (wie eigentlich immer) umfassenden und qualifizierten Beitrag.
olibaer hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 23:56
IMHO funktioniert eine Berechnung der Einsatzkomponenten in diesem Umfeld nur über eine Extraktbilanz, die jeden einzelnen Extraktlieferanten(Teilschüttung) hinsichtlich seines Extrakteintrages bewertet.
Als Übergangslösung für dich würde ich vorschlagen, dass zunächst ein Gesamtbedarf an Extraktmenge für Würzemenge zu berechnen ist, von dem dann die Extraktmenge zu subtrahieren ist, die durch den Saftanteil bedient wird. Eine resultierende Extraktbedarfsdifferenz, muss dann durch den Malzanteil als klassische Schüttung bedient werden.
Was spricht denn dagegen, das ganze klassisch über ein Mischkreuz zu machen?

Beispiel: Ich will 40% Apfelsaft mit 11°P und 0 IBU zugeben
Ziel: 100% Getränk mit 12°P und 15 IBU
Zielwürze: 60% mit 12,67°P und 25 IBU, die ich ja im KBH wieder wie gewohnt berechnen kann.
Der Klassiker "Sudhausausbeute" ist an dieser Stelle alleinig zur Kalkulation von Schüttmengen nicht mehr zu gebrauchen, da im Formelwerk von "Sudhausausbeute", der Extraktgehalt von "Rohstoff" keinerlei Berücksichtigung findet.
Was ja so richtig ist, da der Extrakt ja bereits gelöst und somit unabhängig vom Sudhaus ist.
Bezüglich "geplanter Alkoholgehalt" lassen sich zusätzlich Besonderheiten finden, da die zum Anstellen anstehende Gesamtmenge aus verschiedenen Teilenmengen mit jeweils unterschiedlichen Vergärungsgraden besteht. So wird der Saftanteil mit nahzu 100% vergären, während der Würzeanteil bei rund 75% eine Heimat finden wird. Ein daraus resultierender Gesamtvergärungsgrad VGs, wird sich irgendwo dazwischen finden lassen - je nach Mischungsverhältnis Würze/Saft.
Das ist hier natürlich schwierig, da nicht abschätzbar. Ich kann ja nur durch die Maischarbeit und Malzwahl versuchen, möglichst viele unvergärbare Zucker zu erhalten, letztlich geht das ja nur über Try and Error.
Als Übergangslösung für dich würde ich vorschlagen, dass zunächst ein Gesamtbedarf an Extraktmenge für Würzemenge zu berechnen ist, von dem dann die Extraktmenge zu subtrahieren ist, die durch den Saftanteil bedient wird. [...]
Die Lösung ist natürlich wissenschaftlicher und gefällt mir gut! Werde ich beim nächsten Versuch mal anwenden.
Bislang mache ich es wie oben mit dem Mischkreuz, und bin damit recht gut zum gewünschten Ergebnis gekommen.
Wie bereits gesagt, geht es mir bei der KBH-Funktionalität auch mehr um Komfort und vor allem Dokumentation meiner Versuche, was aktuell recht mühselig ist.
GGM Induktionskochfeld via Serielle Schnittstelle über CBPi per Serielle Kommunikation oder drahtlos über MQTT angesteuert: Link
MQTT Device für CBPi: Link
Vorstellung meiner Anlage: Klick
GitHub: https://github.com/matschie1

Benutzeravatar
gremmel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 625
Registriert: Samstag 18. September 2010, 13:45
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1035

Beitrag von gremmel » Donnerstag 29. November 2018, 13:12

vielen dank Oli! ich finde es immer interessant deine gehaltvollen Beiträge zu lesen :thumbup

roedaal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 18:40
Wohnort: Marchfeld (Österr.)

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1036

Beitrag von roedaal » Donnerstag 29. November 2018, 15:42

realholgi hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 19:04
Zuerst homebrew installieren, wie dort beschrieben unter https://brew.sh/index_de und dann mit "brew install qt" dieses nachinstallieren.
Dann müsste es eigentlich funktionieren...
[/quote]

Lieber realholgi ;),

leider funktioniert es bei mir nicht, trotz homebrew und qt. muss ich per export in der shell die variablen setzen, wie zB ein compiler sie bräuchte?

lg Chris

Benutzeravatar
rakader
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Dienstag 1. Dezember 2015, 10:45
Wohnort: Passau

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1037

Beitrag von rakader » Donnerstag 29. November 2018, 18:07

Nur einige Ideen: Du musst nur den Pfad kopieren. Achte auf Leerzeichen. Evt. auch abhängig von Deinem User. Im Zweifel setze ein sudo davor, gib das Passwort ein. Alles andere läuft automatisch.
Ggf. hast Du auch Ports blockert, dann klappt es natürlich nicht...

Hast Du xCode drauf? Du siehst, es bedarf einiger Angaben von Dir, um einen Treffer zu landen.

lg
Radulph
---
Viele Grüße / Regards
rakader

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1987
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1038

Beitrag von olibaer » Freitag 30. November 2018, 12:46

Hallo matschie,
matschie hat geschrieben:
Donnerstag 29. November 2018, 09:02
Was spricht denn dagegen, das ganze klassisch über ein Mischkreuz zu machen?
Nichts. Vorraussetzung allerdings wäre, dass man "Mischungskreuz" kennt und richtig bedienen kann.

Weiter wirds schwierig, wenn mehrere Stücklistenkomponenten zum Einsatz kommen, die nicht "Malz" sind.

Hier müsste 2.Mischungskreuz im Bauch haben, was 1. Mischungskreuz bereits berechnet hat.
Ein zeilenweises Verrechnen von "Komponenteneinsatz" gegen einen Gesamtextraktbedarf, nach immer der gleichen Rechenlogik, erscheint mir hier einfacher und flexibler.
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1987
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1039

Beitrag von olibaer » Freitag 30. November 2018, 13:01

Hallo gremmel,
gremmel hat geschrieben:
Donnerstag 29. November 2018, 13:12
vielen dank Oli! ich finde es immer interessant deine gehaltvollen Beiträge zu lesen :thumbup
Immer gerne :-)
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Eikonal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Samstag 18. Oktober 2014, 22:19

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1040

Beitrag von Eikonal » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:54

Hallo Zusammen,

ich habe nochmal eine Frage zur Berechnung der SHA im kleinen Brauhelfer.

Kann es sein, dass der KBH die SHA mit dem Volumen nach dem Hopfenseihen berechnet?
Ich habe gestern mit Doldenhopfen gearbeitet und dadurch viel beim Hopfenseihen verloren, in der Pfanne waren es inkl. Hopfen 23,8l, im Gärbehälter dann 20l.

Wenn ich mit den 23,8l und den 4,8Kg Schüttung meine SHA überschlage, komme ich auf rund 70%, der KBH berechnet aber mithilfe der Anstellwürze im Gärbottich nur 59% (siehe Anhang). Ist das ein Fehler im KBH?
SHA_KBH.PNG
Nicht, dass mir die paar Prozent wichtig sind, aber ich würde einfach gerne im KBH für die nächsten Sude eine verlässliche Basis zur Dimensionierung meiner Sude haben.

Gruß
Tim

Dr.Edelherb

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1041

Beitrag von Dr.Edelherb » Sonntag 2. Dezember 2018, 19:08

Unter Einstellungen einfach "Sudhausausbeute" aktivieren.

Benutzeravatar
gremmel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 625
Registriert: Samstag 18. September 2010, 13:45
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1042

Beitrag von gremmel » Sonntag 2. Dezember 2018, 19:31

Hallo Tim
Eikonal hat geschrieben:
Sonntag 2. Dezember 2018, 18:54
...
Kann es sein, dass der KBH die SHA mit dem Volumen nach dem Hopfenseihen berechnet?
...
Die Sudhausaubeute berechne ich schon vor dem Hopfenseihen
https://www.joerum.de/kleiner-brauhelfe ... n#ausbeute

aber für die Mengenberechnung benutze Ich die "effektive Sudhausausbeute"
https://www.joerum.de/kleiner-brauhelfe ... usausbeute

das ist auch so beabsichtigt da ich möglichst die Menge berechnen will die ich dann auch am ende im Gäreimer habe und nicht die menge die ich vor dem Hopfenseihen habe.

Du kannst das aber handhaben wie du möchtest, da du ja die Ausbeute für die Schüttungsberechnung selber festlegst.
https://www.joerum.de/kleiner-brauhelfe ... der_anlage

grüße
Gremmel

Benutzeravatar
London Rain
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 299
Registriert: Donnerstag 1. September 2016, 20:36
Wohnort: Essen, Ruhrpott

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1043

Beitrag von London Rain » Sonntag 2. Dezember 2018, 19:36

Bei der Gelegenheit sei noch mal angemerkt, dass ich es sinnvoll fände, wenn Werte wie Sudhausausbeute, Nachgusskorrektur, ggf. Verdampfungsziffer, ..., die aus der Anlagenkonfiguration stammen, zusätzlich in den Sud kopiert würden.

So könnte man das a) später noch nachhalten und b) ggf. im Sud die allgemeine Konfiguration überstimmen, bspw. die SHA für die Berechnung 5% absenken, etwa wenn man mit viel Spezialmalzen arbeitet.

Gruß
Tim

Dr.Edelherb

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1044

Beitrag von Dr.Edelherb » Sonntag 2. Dezember 2018, 20:06

Ist denn eigentlich geplant mal eine Berechnung fürs Brauwasser unter Berücksichtigung der Schüttung etc. einzubauen wie z.B. im "Ez-water calculator" oder "Bru n water" usw.
Das man Maische pH usw errechnen kann.
Dann hätte man alles in einem Programm, das wär genial.

MaHo Bräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 2. Juni 2018, 15:01
Wohnort: Freystadt

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1045

Beitrag von MaHo Bräu » Montag 3. Dezember 2018, 19:10

Hallo Brauer Kollegen,

hab ein neues Notebook und mir die neuste Version des kleinen-Brauhelfers runter geladen und bei Startversuch kommt folgende Fehlermeldung:


Fehler bei SQL-Abfrage
(Fehlernummer: 107)
Rückgabe:
no such column: AusruestungAnlagenID
SQL-Befehl:
SELECT Bezeichnung FROM Geraete WHERE AusruestungAnlagenID = -1500345613


vielleicht hatte jemand das selbe Problem und kann mit evtl weiterhelfen, habe dazu leider noch nichts gefunden.

Danke, Gruß Matze
Allzeit Gut Sud :Drink

bourgeoislab
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 10:16

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1046

Beitrag von bourgeoislab » Dienstag 4. Dezember 2018, 04:07

MaHo Bräu hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 19:10
Hallo Brauer Kollegen,

hab ein neues Notebook und mir die neuste Version des kleinen-Brauhelfers runter geladen und bei Startversuch kommt folgende Fehlermeldung:


Fehler bei SQL-Abfrage
(Fehlernummer: 107)
Rückgabe:
no such column: AusruestungAnlagenID
SQL-Befehl:
SELECT Bezeichnung FROM Geraete WHERE AusruestungAnlagenID = -1500345613


vielleicht hatte jemand das selbe Problem und kann mit evtl weiterhelfen, habe dazu leider noch nichts gefunden.

Danke, Gruß Matze
https://github.com/Gremmel/kleiner-brauhelfer/issues/81

Lg Frédéric

MaHo Bräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Samstag 2. Juni 2018, 15:01
Wohnort: Freystadt

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1047

Beitrag von MaHo Bräu » Dienstag 4. Dezember 2018, 08:38

Danke Frédéric :)
Allzeit Gut Sud :Drink

Benutzeravatar
realholgi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 217
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1048

Beitrag von realholgi » Donnerstag 6. Dezember 2018, 14:48

roedaal hat geschrieben:
Donnerstag 29. November 2018, 15:42
realholgi hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 19:04
Zuerst homebrew installieren, wie dort beschrieben unter https://brew.sh/index_de und dann mit "brew install qt" dieses nachinstallieren.
Dann müsste es eigentlich funktionieren...

Lieber realholgi ;),

leider funktioniert es bei mir nicht, trotz homebrew und qt. muss ich per export in der shell die variablen setzen, wie zB ein compiler sie bräuchte?
Ich habe wahrscheinlich eine Möglichkeit gefunden, das macOS Build-Problem zu beheben; damit sollte die Mac-version ganz ohne qt und HomeBrew funktionieren.

Probiert mal bitte jemand die von mir neu gebaute Version aus und gibt mit Bescheid?

https://github.com/realholgi/kleiner-br ... r/releases

Wenn das dann so passt, kommt natürlich der Pull-Request auf's Haupt-Repo!
/realholgi -- https://holgi.beer

roedaal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 18:40
Wohnort: Marchfeld (Österr.)

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1049

Beitrag von roedaal » Donnerstag 6. Dezember 2018, 20:04

Werde ich noch heute spätabends, wenn ich von der Arbeit zurückkomme, ausprobieren. Danke für den Hinweis!

roedaal
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 18:40
Wohnort: Marchfeld (Österr.)

Re: kleiner-brauhelfer v1.4.4.1 (07.01.2018)

#1050

Beitrag von roedaal » Donnerstag 6. Dezember 2018, 23:43

Lieber realholgi!

Ich habe jetzt qt und homebrew deinstalliert (ob die cmd line tools auch weg sind, weiß ich jetz nicht), und mit deiner neuen Version läuft es augenscheinlich gut! Die Sudübersicht und alle anderen bisher leeren Boxen sind gut gefüllt und auch der pdf Export klappt! Wunderbar, Gratuliere!

Antworten