DME Starter will nicht, warum nur ?

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8267
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#51

Beitrag von Alt-Phex » Samstag 14. Oktober 2017, 10:45

Leider ist mir mein DME feucht geworden und ich habe den entsorgt. Aber bei dem einen Starter hat der Löffel Zucker gut funktioniert.

Ich mache mir jetzt lieber Starterwürze aus Pilsener Malz, Kombirast in der Thermoskanne und 30min köcheln lassen.
Ist zwar etwas mehr Aufwand, funktioniert dafür aber problemlos. Und günstiger ist es auch noch.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1045
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#52

Beitrag von DevilsHole82 » Samstag 14. Oktober 2017, 17:07

Der Tipp mit dem Zucker hat es auf jeden Fall gebracht. Nun geht die Hefe ab. Hoffe sie vermehrt sich schön, so dass ich sie danach auf NaCl legen kann.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1045
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#53

Beitrag von DevilsHole82 » Montag 16. Oktober 2017, 19:03

Ich meld mich noch mal bezüglich dieses Problems. Der erste Propagationsschritt hat mit dem Teelöffel Zucker prima durchgestartet und ich hab planmäßig ca. alle 24 h mit der doppelten Menge vergrößert. Eigentlich wollte ich innerhalb von vier Schritten 10 mL Hefe ernten und auf NaCl legen, doch außer einem dünnen Hefeschleier hat sich nach abschalten des Rührers nichts vermehrt. Der Restextrakt ist bei 5°P hängen geblieben.

Sollte das DME wirklich zu viele unvergärbare Zucker enthalten oder woran könnte es noch liegen? Eventuell am pH-Wert? Wäre mal einen Versuch wert zu messen und ggf. mit Milchsäure auf Hefe-Wohlfühl-pH zu senken.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8267
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#54

Beitrag von Alt-Phex » Montag 16. Oktober 2017, 19:53

Irgendwas stimmt mit diesem Malzextrakt einfach nicht. Nimm einfach richtige Bierwürze, entweder kurz angesetzt in der Thermoskanne (60min@67°) und über ein Küchensieb geläutert und 15-20min geköchelt oder du zwackst dir beim nächsten Sud etwas Läuterwürze ab und frierst die ein. Vor Benutzung auch kurz abkochen und fertig. Gibt nichts besseres für einen Starter.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
ctiedtke
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 411
Registriert: Samstag 24. September 2016, 12:58
Wohnort: Haan

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#55

Beitrag von ctiedtke » Montag 16. Oktober 2017, 20:03

Alt-Phex hat geschrieben:
Montag 16. Oktober 2017, 19:53
Irgendwas stimmt mit diesem Malzextrakt einfach nicht. Nimm einfach richtige Bierwürze, entweder kurz angesetzt in der Thermoskanne (60min@67°) und über ein Küchensieb geläutert und 15-20min geköchelt oder du zwackst dir beim nächsten Sud etwas Läuterwürze ab und frierst die ein. Vor Benutzung auch kurz abkochen und fertig. Gibt nichts besseres für einen Starter.
Habe ich jetzt für meine Gutmann Hefe auch gemacht. Das kann ich nur bestätigen was Bernd schreibt. Der Starter aus der Gutmann Hefe mit der ich gestern einen dunklen Weizenbock angestellt habe, geht ab wie Schmitzkatze. Allerdings habe ich den Vorteil das ich die Starterwürze in der Küchenmaschine von Vorwerk machen kann (Thermomix) :Wink .
---
Gruß Christian

Bier ist nicht die schlechteste Variante um Wasser zu sich zu nehmen :Drink

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1612
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#56

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 17. Oktober 2017, 07:12

Starterwürze im Thermomix machen...
Warum bin ich noch nie auf die Idee gekommen?! :)
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1045
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#57

Beitrag von DevilsHole82 » Dienstag 17. Oktober 2017, 07:31

Danke Euch. Werde ich wohl oder übel "richtige" Würze verwenden müssen. Das mit der Thermoskanne sollte ja ganz einfach sein. Obwohl ich auch mal den Thermomix meiner Eltern missbrauchen könnte :thumbsup

Macht es trotzdem Sinn den pH-Wert für die Hefe einzustellen?
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

DarkUtopia
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 574
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 11:29

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#58

Beitrag von DarkUtopia » Donnerstag 2. November 2017, 22:12

Mich hats glaube ich auch erwischt. Gestern Abend ein Smack Pack aktiviert (Produktionsdatum Mai) heute vormittag war es mmn ein bisschen aufgebläht, desinfiziert, und in einen Starter mit Muntons extra light gemacht(50g auf 500ml) 15min gekocht, auf 22 Grad abgekühlt, gut geschüttelt (Magnetrührer ist unterwegs) Hefe rein. Bis jetzt nichts.....

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4603
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#59

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 2. November 2017, 22:29

Gib noch einen TL Glucose oder Haushaltszucker rein, das scheint zu helfen.
Viele Grüße aus München
Stephan

DarkUtopia
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 574
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 11:29

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#60

Beitrag von DarkUtopia » Donnerstag 2. November 2017, 22:39

Ok danke

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5824
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#61

Beitrag von ggansde » Freitag 3. November 2017, 07:01

Moin,
DarkUtopia hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 22:12
Mich hats glaube ich auch erwischt. Gestern Abend ein Smack Pack aktiviert (Produktionsdatum Mai) heute vormittag war es mmn ein bisschen aufgebläht, desinfiziert, und in einen Starter mit Muntons extra light gemacht(50g auf 500ml) 15min gekocht, auf 22 Grad abgekühlt, gut geschüttelt (Magnetrührer ist unterwegs) Hefe rein. Bis jetzt nichts.....
Rechne mal mit 4 - 5 Tagen bevor sich da etwas tut.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

DarkUtopia
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 574
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 11:29

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#62

Beitrag von DarkUtopia » Freitag 3. November 2017, 09:50

ggansde hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 07:01
Moin,
DarkUtopia hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 22:12
Mich hats glaube ich auch erwischt. Gestern Abend ein Smack Pack aktiviert (Produktionsdatum Mai) heute vormittag war es mmn ein bisschen aufgebläht, desinfiziert, und in einen Starter mit Muntons extra light gemacht(50g auf 500ml) 15min gekocht, auf 22 Grad abgekühlt, gut geschüttelt (Magnetrührer ist unterwegs) Hefe rein. Bis jetzt nichts.....
Rechne mal mit 4 - 5 Tagen bevor sich da etwas tut.
VG, Markus
Dann wirds knapp mit meinem Brautag am Samstag, aber schau ma mal....

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1522
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#63

Beitrag von glassart » Sonntag 18. Februar 2018, 13:27

Auch mir ist bei den letzten 3-4 Startern mit dem Gozdawa Malzextrakt hell aufgefallen dass sich da sehr,sehr wenig tut. Im Vergleich zu früheren Startern die abgefahren sind wie eine Rakete nur zögerliches Vergären.

Eine ganz frische WLP Bay Vermont ist mir bei 5,4°P quasi hängengeblieben. Jetzt im gestern gebrauten Sud fühlt sie sich sehr wohl und und baut brav ab.

Ich gehe auch über auf eigene Starterwürze die ich dann in unterschiedliche Gläser abfülle/ autoklaviere und somit wie ein Konservenglas zu verwenden ist ( abgesehen dass es deutlich günstiger kommt ist die Anwendung in der Art absolut easy).

Auch ein Kryoperlenstart der WLP 007 (mein erster Versuch :crying ) ist anfänglich von mir als gescheitert beurteilt worden -dank des DME hat es Ewigkeiten gedauert bis sich da was vermehrt hat.

Das mit 1/4 Zucker habe ich gemacht und trotzdem hat sich sehr wenig getan - das aber erst, seit ich dieses Produkt verwende und demnächst entsorge :thumbdown

lg Herbert

Benutzeravatar
karlm
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 694
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 22:33
Wohnort: Karlsruhe

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#64

Beitrag von karlm » Montag 19. Februar 2018, 18:34

Hm, mein Gozdawa Dme ist auch nicht so mega performant. Allerdings habe ich auch keinen Vergleich. Was sind denn die Alternativen an DME?
Gruß, Philipp
Altes und neues Forum gleichzeitig durchsuchen:
https://cse.google.de/cse/publicurl?cx= ... nxhfbgci_y

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8267
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#65

Beitrag von Alt-Phex » Montag 19. Februar 2018, 18:43

karlm hat geschrieben:
Montag 19. Februar 2018, 18:34
Was sind denn die Alternativen an DME?
Würze. Einfach beim nächsten Sud etwas abzwacken oder das Glattwasser einkochen. In PET Flaschen einfrieren.

Oder einfach so: https://www.maischemalzundmehr.de/index ... ff=starter
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1045
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#66

Beitrag von DevilsHole82 » Donnerstag 7. November 2019, 08:39

Morgen Kollegen,

gibt es mittlerweile Erkenntnisse zu den verschiedenen DMEs auf dem Markt? Welches kann man ohne Probleme für Starter und Propagation verwenden?
Ich hoffe die Probleme mit dem Gozdawa DME war nur ein Einzelfall (Charge?)

Eigentlich fahre ich derzeit gut mit meiner Starterwürzebereitung aus dem Thermomix. Allerdings würde ich gerne für spontane Aktionen, wenn mal keine Zeit ist oder ich keine Würze eingefroren habe auf DME zurückgreifen.
Zuletzt geändert von DevilsHole82 am Donnerstag 7. November 2019, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1612
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#67

Beitrag von DerDallmann » Donnerstag 7. November 2019, 08:56

Auf DME ist kein Verlass mMn. Ich hatte schon eine Tüte von Mutons, die anfangs funktionierte, dann aber ein paar Monate später den Dienst eingestellt hat. 2 Starter (einer davon ein relativ frischer Smackpack 2007) mit keinerlei Extraktabbau nach 3 Tagen. Erklären kann ich es mir nicht, mit DME bin ich aber durch.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 616
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#68

Beitrag von mwx » Donnerstag 7. November 2019, 20:11

Das der Fehler beim DME liegt halt ich für extrem unwahrscheinlich .. ist doch auch nur Zuckerwasser. Und wie sollte man damit Bier machen können wenn Eure Theorie stimmt. Ich halte es dagegen für sehr wahrscheinlich das Ihr im Umgang mit der Hefe etwas falsch gemacht habt. Ich habe > 100 Starter mit verschiedenen DME's gemacht und alle haben funktioniert.
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #1, #5, #9, #10
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1612
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#69

Beitrag von DerDallmann » Freitag 8. November 2019, 07:17

Möglich. Selbst wenn DME Wasser gezogen hätte oder ähnliches, müsste es trotzdem funktionieren.
Tat es aber nicht. Frischer smack-pack, konstant gekühlt, MHD noch lange nicht erreicht. Der andere Starter sollte ne gestrippte Schneider werden, das funktioniert normalerweise völlig idiotensicher (zum Glück für mich). Naja, ich nutze seit dem nur noch Thermomix-Starterwürze.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2563
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#70

Beitrag von beryll » Freitag 8. November 2019, 09:17

Irgendwo in den Tiefen des Threads ist eine Antwort von ulrich, der empfiehlt, einfach ein wenig Zucker mit rein zu werfen, da es scheinbar bei einer (oder einigen) Charge(n) zu Problemen führte. Ich hab auch schon mit DME meine Herausforderungen gehabt, seitdem fliegt da immer ein Zuckerwürfel mit rein.

VG Peter
"Um...Snoochie boochies" Romrod... BONG!!!!!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

HBST Saar-Lor-Lux
Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

HBST Saar-Lor-Lux internes

Benutzeravatar
mwx
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 616
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#71

Beitrag von mwx » Freitag 8. November 2019, 09:35

beryll hat geschrieben:
Freitag 8. November 2019, 09:17
ist eine Antwort von ulrich, der empfiehlt, einfach ein wenig Zucker mit rein zu werfen
Habe ich jetzt auch grade gelesen .. sorry habe diesen Thread erst jetzt entdeckt. Auch wenn ich bisher keine Problem hatte werde ich die Zuckerzugabe an meiner Lieblingshefe mal ausprobieren und gucken ob irgendwas anders ist.
Gruß, Michael

Kveik verfügbar: #1, #5, #9, #10
Gerührt und nicht geschüttelt: Magnetrührer Controller

respect
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 383
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:13
Wohnort: oOe

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#72

Beitrag von respect » Freitag 8. November 2019, 17:38

Ich bin noch nicht sehr DME-Starter erfahren, habe folgendes Problem:
Die Starterwürze (aus DME 80EBC, 9° Pl.) habe ich mit der WLP300 angestellt.
Ich habe zwar Gäraktivität bemerkt (CO2, Extraktabbau), eigenartigerweise jedoch keinerlei Kräusen oder Hefe an der Oberfläche gesehen.
Ich bin nicht sicher ob ich mit dem Starter 'was' anstellen soll, kommt mir irgendwie komisch vor.

Ich habe gelesen, dass ihr eure DME-Würze 10min kocht, ich habe nur kurz aufgekocht - kann das ein Problem sein?
Mathias
zuletzt gebraut: Alt, Saison
ToBrew:-
- Berliner Weisse

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2563
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#73

Beitrag von beryll » Freitag 8. November 2019, 18:24

Nein, das erlebe ich mit DME oft, man sieht da manchmal recht wenig. Wenn Du allerdings nach 24-48h, je nachdem, wie groß der Starter und die Menge der Hefezellen war, das Ding aufschüttelst, wirst Du erkennen, dass dort CO2 ausgast. Du wirst auch einen Bodensatz sehen können und teilweise, wie CO2 dauerhaft vom Boden zur Oberfläche ausperlt.

VG Peter
"Um...Snoochie boochies" Romrod... BONG!!!!!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

HBST Saar-Lor-Lux
Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

HBST Saar-Lor-Lux internes

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 474
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#74

Beitrag von hkpdererste » Freitag 8. November 2019, 19:52

Auf die Gefahr hier jetzt wegen Blasphemie gesteinigt zu werden. Was bei mir als Starter auch schon funktioniert hat ...
1,5L Flasche Apfelsaft kaufen, ⅓L ausleeren, Hefebodensatz zugeben, Deckel rauf NICHT zuschrauben. Zeitbedarf quasi Null.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6092
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#75

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 8. November 2019, 20:12

Blasphemie!
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2563
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#76

Beitrag von beryll » Freitag 8. November 2019, 20:14

Malzbier von Oettinger geht auch... allerdings mag ich da keinen 5 Liter UG Starter daraus machen und dies in 50 Liter Würze kippen. Der Starter ist eh schon mit Fehlgeschmack versehen, dann muss es nicht auch noch Apfelsaft oder Malzbier sein.

VG Peter
"Um...Snoochie boochies" Romrod... BONG!!!!!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

HBST Saar-Lor-Lux
Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

HBST Saar-Lor-Lux internes

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 474
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#77

Beitrag von hkpdererste » Freitag 8. November 2019, 20:52

Ja zugegeben kipp ich mir dann auch nicht den ganzen Sabber in meinen guten Sud sondern weitestgehend nur den Hefeteil. Schon wieder Blasphemie. :Pulpfiction

Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1274
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 22:07
Wohnort: Baselbiet

Re: DME Starter will nicht, warum nur ?

#78

Beitrag von Bergbock » Samstag 9. November 2019, 17:01

beryll hat geschrieben:
Freitag 8. November 2019, 09:17
Irgendwo in den Tiefen des Threads ist eine Antwort von ulrich, der empfiehlt, einfach ein wenig Zucker mit rein zu werfen, da es scheinbar bei einer (oder einigen) Charge(n) zu Problemen führte. Ich hab auch schon mit DME meine Herausforderungen gehabt, seitdem fliegt da immer ein Zuckerwürfel mit rein.

VG Peter
Ebenso, seit der erwähnten Empfehlung seitens Ulrich, kommt 1°P meines DME-Starters von Glucose.
Die Hefe freut's sichtlich seither.

Frank

Antworten