Morning Glory- Batata Ale

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12081
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Morning Glory- Batata Ale

#1

Beitrag von flying » Dienstag 24. April 2018, 17:23

Hi Leute,

wie in diesen Rätselfred..

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... ead#unread

..schon angedeutet, plane ich ein Süßkartoffelbier. Morning Glorys sind die Blüten der Süßkartoffel. Ich hab mal grob ein Rezept umrissen.
Morning Glory


Süßkartoffelbier:



20 L Hauptguss:

In 10 L Wasser 2 kg geschälte und gewürfelte Süßkartoffel weichkochen. Dann weitere 10 L kaltes Wasser zugeben. Einmaischen bei 50°.


Ca. 15 L Nachguss.


Schüttung:

3 kg Pima

2 kg Müma

0,2 kg Ireks Aromamalz

0,2 kg Ireks Palisander

0,2 kg Ireks Chocomalz


Rasten:

45° - 10 Minuten

55°- 10 Minuten

63° - 30 Minuten

72°- 30 Minuten

Abmaischen bei 75°.


Hopfenkochen:

Lemondrop 4,9% Alpha

14 g VWH

13 g 70 Minuten kochen

18 g 20 Minuten kochen

55 g 5 Minuten kochen


Grobe Werte:

14- 15° Plato

36 EBC

36 IBU


Hefe englisch.
Weitere mögliche Zutaten wären Gewürze in der Art wie sie auch für ein Pumkin Ale eingesetzt werden können. Süßkartoffelkuchen wird oft ähnlich wie Kürbiskuchen zubereitet. Aber vielleicht hat noch jemand einen ultimativen Tipp, auch zur Rezeptgestaltung des Morgenlatte- Bieres? Ich bin mir unschlüssig überhaupt Gewürze einzusetzen. Koriander, Ingwer und Lemondrop dürften allerdings super zusammenpassen..?

m.f.g
René
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2800
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Morning Glory- Batata Ale

#2

Beitrag von Tozzi » Dienstag 24. April 2018, 18:41

flying hat geschrieben:
Dienstag 24. April 2018, 17:23
Koriander, Ingwer und Lemondrop dürften allerdings super zusammenpassen..?
Das denke ich auch. Bin ja mal gespannt! :Greets
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
LupusLupulus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 23:24

Re: Morning Glory- Batata Ale

#3

Beitrag von LupusLupulus » Dienstag 24. April 2018, 21:59

Sehr interessant.
Ich muss/will in Kürze auch ein Süßkartoffelbier brauen. Bin mir noch ziemlich unsicher, in welche Richtung es gehen soll. Ursprünglich dachte ich an ein Stout, aber dann doch auch an was helleres mit leicht angerösteten Süßkartoffeln und Gewürzen.

Randy Mosher schreibt, dass man Süßkartoffeln wie Kürbis benutzen kann - das geht ja in die gleiche Richtung wie dein Hinweis mit den Kuchen. Bei Kürbis schreibt er, dass er ihn eher nur mitkochen würde statt zu maischen. Das würde mehr Geschmack mitbringen und Stärke hätte der Kürbis eh wenig. Dann wäre halt die Frage wie der Stärke- und Zuckeranteil in Süßkartoffeln ist. Vermutlich mehr Stärke als in Kürbis. Hast du da eine Ahnung?

Warum planst du die Rast bei 45°C?

Ich muss mich jetzt endlich mal hinsetzen und genauer planen...

Gruß,
Flo

Bronkhorst
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 660
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2014, 21:41

Re: Morning Glory- Batata Ale

#4

Beitrag von Bronkhorst » Dienstag 24. April 2018, 22:06

Wenn man Gewürze einsetzt sollten sie, so habe ich es gelernt, nicht direkt zu identifizieren sein. Also zurückhaltend eingesetzt werden.
Bei dem geplanten Hopfenschema und der kräftigen Schüttung in Kombination mit einer vermutlich esterfreudigen Hefe frage ich mich, wo die Gewürze ihren Platz finden sollen?

Jens

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12081
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Morning Glory- Batata Ale

#5

Beitrag von flying » Mittwoch 25. April 2018, 17:07

Süßkartoffeln haben ca. 20% Kohlenhydrate. Auf die Ausbeute gerechnet sollten, grob gerechnet, 3 kg Süßkartoffeln 1 kg Malz ersetzen können.
Die Rasten plane ich um mögliche Schleimstoffe und Eiweißstoffe abzubauen. Sollte die englische Hefe POF+- mässig die Ferulasäure zu 4- Vynylguaiacol umbauen...um so besser!

Gewürze darf man schon schmecken finde ich. Wozu setzt man sie sonst ein? Sie sollen nur nicht penetrant hervorschmecken..
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12081
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Morning Glory- Batata Ale

#6

Beitrag von flying » Donnerstag 3. Mai 2018, 16:45

Hi Leute,

das Bier ist gebraut. So wie es im Rezept steht nur das Chocomalz habe ich auf 100 g reduziert. Es sind 14 Brix geworden. An Gewürzen habe ich noch folgendes eingesetzt:

86 g Ingwer, frisch, klein gewürfelt
10 g Koriander, indisch, gemörsert
1 Zimtstange, grob zerbröselt
1 Vanillestange, Mark ausgekratzt und die ganze Schote grob zerhackt.
1/2 Tonkabohne, grob gehackt

Tonkabohnen sind wirklich mörderintensiv!

Als Hefe sind 2 Tütchen Mangrove Jacks- British Ale M 07 zum Einsatz gekommen.

Die frische Würze schmeckte jedenfalls intensiv nach dem Gemüse. Bin gespannt was dabei rauskommt? No risk no fun..Läutern ging einigermaßen mit einmal aufrühren und mehrmals aufhacken.

m.f.g
René
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
M0ps
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 383
Registriert: Montag 9. Januar 2017, 20:55

Re: Morning Glory- Batata Ale

#7

Beitrag von M0ps » Donnerstag 3. Mai 2018, 17:02

Ich bin wirklich gespannt aufs fertige Ergebnis!
Obwohl ich anmerken muss, dass ich unter Morning Glory bisher Wasserspinat kannte - hieß zumindest in Thailand so.

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12081
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Morning Glory- Batata Ale

#8

Beitrag von flying » Donnerstag 3. Mai 2018, 17:19

Na klar, der Wasserspinat (Ipomoea aquatica) ist ebenfalls eine Prunkwinde, genau wie die Süßkartoffel (Ipomoea batata). Gemeinsam haben die alle, dass die Blüten nur kurz in den Morgenstunden blühen und oft schon im Verlaufe des Vormittags verwelken.
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
M0ps
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 383
Registriert: Montag 9. Januar 2017, 20:55

Re: Morning Glory- Batata Ale

#9

Beitrag von M0ps » Donnerstag 3. Mai 2018, 17:50

Man lernt nie aus :Drink

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12081
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Morning Glory- Batata Ale

#10

Beitrag von flying » Donnerstag 17. Mai 2018, 12:12

Das Süßkartoffel- Ale wurde abgefüllt. Die Jungbierverkostung war äußerst positiv. Ein tolles Aroma. Kein bisschen nach Gemüse obwohl 2 kg gewürfelte Süßkartoffeln ein ganz schöner Berg waren.
Die Gewürze, besonders der Ingwer kommen hauchzart durch. Im Hintergrund durch eine feine, vegetable Note unterstützt. Erstaunlicherweise hat sich die Dominanz der halben Tonkabohne verflüchtigt und es verbleibt, zusammen mit dem Zimt und der Vanille, eine wunderbar elegante Andeutung. Es gibt im Jungbier eine ordentliche Hopfennote aber schon jetzt nicht mehr kratzig. Der Lemondrop ist absolut kein Citrus- Burner. Der könnte glatt als Mischung zwischen deutschen Edelhopfen und Cascade durchgehen.
Die Farbe gefällt mir (noch) nicht. Trübes Braun ist nicht mein Favorit. Ob sich die Trübe noch gibt weiß ich nicht. Ich hoffe es mal. Ist aber rein optisch. Geschmacklich macht es keinen Einfluss.

Ein Etikett wurde auch schon mal gewurschtelt..


Morning Glory.jpg

m.f.g
René
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 2800
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Morning Glory- Batata Ale

#11

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 17. Mai 2018, 23:32

Sehr geil! Freu mich auf Zwönitz, ich hoffe ich darf das dann probieren. :thumbup
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12081
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Morning Glory- Batata Ale

#12

Beitrag von flying » Donnerstag 17. Mai 2018, 23:59

Wenn es sich so gut entwickelt wie ich hoffe...auf jeden Fall! :Drink

Hihi..Ich kann mich übrigens in 10 Jahren Forum an kein Süßkartoffelbier- Rezept erinnern? Bei den Millonen an Interessebekundungen und den Milliarden an Followern dieses Threads wundert mich das gar nicht? Muss wohl daran liegen das Gemüsebier so "cool" ist..? :P :Wink
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17016
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Morning Glory- Batata Ale

#13

Beitrag von Boludo » Freitag 18. Mai 2018, 10:42

Ich hab letztes Jahr bei Big aLICe Brewing in Queens eine Flasche Süßkartoffelbier gekauft. Das war aber ein ziemlich abgefahrenes Farmhouse Ale und richtig genial.
Die Idee ist jedenfall klasse!

Stefan

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12081
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Morning Glory- Batata Ale

#14

Beitrag von flying » Freitag 18. Mai 2018, 17:34

Danke Stefan. Der Spruch sollte nur ein bisschen witzig sein. Hatte halt gehofft, dass sich noch ein paar melden die so etwas auch schon mal gebraut oder verkostet haben. Zum Erfahrungsaustausch.
"Gemüsebier" klingt ja wirklich nicht besonders sexy. Liegt vielleicht auch an einem deutschen "Nachkriegstrauma"? In den mageren Jahren wurden ja alle möglichen Stärke/Zuckerquellen zu etwas Bierähnlichen mit zweifelhafter Qualität verbraut... :Wink

m.f.g
René
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
LupusLupulus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 122
Registriert: Dienstag 8. September 2015, 23:24

Re: Morning Glory- Batata Ale

#15

Beitrag von LupusLupulus » Freitag 18. Mai 2018, 22:30

Boludo hat geschrieben:
Freitag 18. Mai 2018, 10:42
Ich hab letztes Jahr bei Big aLICe Brewing in Queens eine Flasche Süßkartoffelbier gekauft. Das war aber ein ziemlich abgefahrenes Farmhouse Ale und richtig genial.
Die Idee ist jedenfall klasse!

Stefan
Ha! Ich habe meins noch nicht gebraut, aber meine letzte Idee war ein Saison. Das bestärkt mich jetzt. Danke!

@Rene: Ich bleibe dran (habe Süßkartoffeln beim Zutatenwichteln gezogen :Smile ) und werde berichten.
Gruß,
Flo

Benutzeravatar
christianf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 273
Registriert: Freitag 4. November 2016, 22:24

Re: Morning Glory- Batata Ale

#16

Beitrag von christianf » Samstag 19. Mai 2018, 00:50

Süßkartoffelbier. Hmmm. Muss ich mal drüber nachdenken. Vielleicht gar nicht so uninteressant. Habe gerade einen geilen Süßkartoffel-Linsen-Curry gekocht. Den Geschmack irgendwie ins Bier kriegen .... klingt interessant ...

Antworten