Pehle Ale meets Hopfenhuhn - Oak Aged Belgian Style

Antworten
Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 852
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Pehle Ale meets Hopfenhuhn - Oak Aged Belgian Style

#1

Beitrag von danieldee » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:06

Wilko und Matthias haben da ein tolles komplexes Bier kreiert...wie man es ja gewohnt ist von den beiden.

Mit schöner Rezens liegt das Bierchen dunkel im Glas.
Erstaunlich gute Schaumstabilität für knapp 10%!
Im Antrunk merkt man schonmal woran man ist, röstig bitter trifft der erste Schluck auf die Zunge.
Danach kommen Malz, Toffeenoten, dunkle Früchte und Karamell.
Die Eiche (wahrscheinlich Chips) kann man erahnen, spielt aber eine untergeordnete Rolle.
Den Körper würde ich ausgewogen (ganz leicht trocken) beschreiben.
Die 10 Umdrehungen wärmen den Körper von innen, vorallem bei 0.75er Flasche :thumbsup

Tolles Bier!! (leider nur eine Flasche gehabt :crying )
20180516_192330 (Mobile).jpg
20180516_192330 (Mobile).jpg (70.7 KiB) 379 mal betrachtet
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

Holger-Pohl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3620
Registriert: Samstag 1. März 2003, 00:00
Wohnort: 96369 Weißenbrunn

Re: Pehle Ale meets Hopfenhuhn - Oak Aged Belgian Style

#2

Beitrag von Holger-Pohl » Donnerstag 17. Mai 2018, 19:15

Leider falsch...

Keine Chips. Die beiden haben das gute alte Eichenfass von Sud III noch einmal ausgegraben und darin wieder in der Thermobox vom Sud II gelagert.

Wirklich gut geworden.

LG Holger

Benutzeravatar
hiasl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1054
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Pehle Ale meets Hopfenhuhn - Oak Aged Belgian Style

#3

Beitrag von hiasl » Donnerstag 17. Mai 2018, 19:27

:Sorry Jaja, ich bin noch die Bilder vom Sud schuldig....
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!
---
Eigene Homepage
BIER-BRAU-PROjekt der Uni Erlangen

Antworten