Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

Hier kommen Infos hin, wenn es darum geht, Reisen zum Thema Bier zu unternehmen.
Antworten
schliene
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 136
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 18:48

Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#1

Beitrag von schliene » Sonntag 27. Mai 2018, 17:29

Ich bin nächste Woche mal wieder Kanu-Paddeln in Süd-Belgien.
Dort gibt es einen Intermarche, einen Delhaize und einen Carrfour.

Die Bierregale sind ja üppig gefüllt. Bei der Suche nach Biersorten mit wenig Alkohol(4,5-6%) wird es schon etwas zeitaufwendiger.
Meistens bin ich beim "Martin`s Pale Ale“ hängengeblieben. Nicht zu süß, leichter Malzcharakter und Bittere, 5,8% Alk., 2,2€/0,33. Allerdings mit Mais gebraut - im Urlaub für mich aber ok.
Das soll sich jetzt mal ändern...
...ein Spiekzettel soll mir den Einkauf erleichtern.

Hat jemand zum Auspro-bieren einen Tipp? :Smile

Grüße
Markus

Benutzeravatar
Eifelbauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 229
Registriert: Montag 28. September 2015, 13:10

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#2

Beitrag von Eifelbauer » Sonntag 27. Mai 2018, 18:27

Hallo Markus,

ich komme gerade aus dem Belgienurlaub und möchte Dir jetzt nicht überheblich antworten. Aber was in Belgien im Supermarkt an Variationen der Bierbraukunst stehen, findet man hier nur in speziellen Getränkeläden in manchen Städten. ProBIER doch mal ein Lambic, ein Kriek oder ein auch eines der "üblichen" Trappisten. Oder sogar einen "Verschnitt" wie Rodenbach Grand Cru. Und wenn man dazu den Herstellungsprozess beleuchtet, finde ich es gerade interessant, dass abwechslungsreiche Biere keine Hopfenschlacht brauchen. Was die Belgier mit ihrer Hefe, Gärführung und den Malzen machen ist schon eine Aufnahme im Immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO wert. Meine persönliche Meinung: Je näher man Belgien kommt, desto weniger IPAs braucht der Mensch.

Schönen Urlaub
Arnd

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8955
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#3

Beitrag von gulp » Sonntag 27. Mai 2018, 18:42

:goodpost:

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

schliene
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 136
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 18:48

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#4

Beitrag von schliene » Sonntag 27. Mai 2018, 19:03

Eifelbauer hat geschrieben:
Sonntag 27. Mai 2018, 18:27
... ProBIER doch mal ein Lambic, ein Kriek oder ein auch eines der "üblichen" Trappisten. Oder sogar einen "Verschnitt" wie Rodenbach Grand Cru.
Schönen Urlaub
Arnd
Danke Arnd!

"Rodenbach Grand Cru" kommt mit 6% auf die Liste.
Bisher hatte ich nur Bier in Belgien verkostet.
Mir sind die Prozentzahlen für sportliche Aktivitäten oft zu hoch.

Ich mach dieses mal noch eine 2. Liste und nehme Flaschen mit.

Aber vor Ort muss es ja nicht Jupiler sein...

BierBoy0310
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 11:24

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#5

Beitrag von BierBoy0310 » Freitag 8. Juni 2018, 11:29

ich hab mein Auslandssemester in Belgien gemacht, also folgende Biere kann ich dir empfehlen:

La Chouffe
Kriek (etwas süß, probieren kann man aber trotzdem;) )
Grimbergen
Leffe
Tripple Karmelit
und Jupiler denke ich kennst du schon. Ist so n Standardbier, wie Kölsch in Köln

VG und viel Spaß beim Trinken ;)

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2942
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#6

Beitrag von Seed7 » Freitag 8. Juni 2018, 12:38

schliene hat geschrieben:
Sonntag 27. Mai 2018, 19:03
"Rodenbach Grand Cru" kommt mit 6% auf die Liste.
Eine gutes einsteigersauerbier ist Duchesse de Bourgogne.

6%? In Belgien ausser Pils fast das minimum das es gibt :) Niederich in alcohol sind die "Spéciale Belge" (Special De Ryck, De Koninck, Op-Ale, Speciale Palm, Tonneke,Speciale 1900, Super 64 , Vieux Temps, Horse Ale, Ginder-Ale, Tempelier)

Einen Saison wuerde ich sicher mal probieren, Dupont, Fantôme, De Silly, St. Feuillien usw.

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 8955
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#7

Beitrag von gulp » Freitag 8. Juni 2018, 14:22

"Rodenbach Grand Cru" kommt mit 6% auf die Liste.
Bisher hatte ich nur Bier in Belgien verkostet.
Das ist schon Bier, auch wenn es besseres gibt.
Mir sind die Prozentzahlen für sportliche Aktivitäten oft zu hoch.
Dann ist Belgien evtl. nicht das richtige Urlaubsland...obwohl es gibt Ausnahmen: http://www.brouwerij-strubbe.be/start/p ... chtegem/nl
Das putscht aber ordentlich, womöglich fällt das dann unter Doping :P

Gruß
Peter, no sports
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1668
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#8

Beitrag von Neubierig » Freitag 8. Juni 2018, 14:54

Für etwas, was nicht so alkohollasting ist, probier mal die Witbiere - die sind i.d.R <= 5%. Du bist in Südbelgian unterwegs, kommt also Blanche de Namur in Frage - momentan mein Lieblingswit.

Auch nicht so stark ist Grisette - für mein Geschmack ungefähr Richtung Saison-Light

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

schliene
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 136
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 18:48

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#9

Beitrag von schliene » Freitag 8. Juni 2018, 16:24

Ich bin wieder Zuhause.
Wir haben viele Biere getestet, viel weggekippt und einen Haufen Geld gelassen.
Hat sich jedenfalls gelohnt!
@Neubierig
Grisette-Bio war auch dabei und das fanden wir auch ganz gut.
@Eifelbauer
Grand Cru gab es nur mit 10%, war auch ganz ok.

Der eindeutige Gewinner ist "La Rulles ESTIVALE" 0,75L
Davon sind auch Flaschen mit Heim gekommen! :Smile
IMG_20180608_155935.jpg
IMG_20180608_155935.jpg (307.65 KiB) 360 mal betrachtet

Benutzeravatar
Seed7
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2942
Registriert: Dienstag 2. April 2013, 18:28
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#10

Beitrag von Seed7 » Freitag 8. Juni 2018, 17:02

schliene hat geschrieben:
Freitag 8. Juni 2018, 16:24
Der eindeutige Gewinner ist "La Rulles ESTIVALE" 0,75L
Ein 'Amerikanish gehopftes Orval' :)

Ingo
"Wabi-Sabi" braucht das Bier.

Fle4
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 10. Juni 2016, 22:38
Wohnort: Göttingen

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#11

Beitrag von Fle4 » Montag 11. Juni 2018, 12:15

JDanke für die vielen Anregungen! Ich werde Ende Juli, Anfang August in Namur und Umgebung unterwegs sein!
Jetzt freue ich mich noch mehr auf den Urlaub. :Bigsmile

Grüße Flo
Draft beer, not people.

Benutzeravatar
Kobi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 481
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Empfehlung (Bier) für (Süd) Belgien

#12

Beitrag von Kobi » Montag 11. Juni 2018, 13:25

Fle4 hat geschrieben:
Montag 11. Juni 2018, 12:15
JDanke für die vielen Anregungen! Ich werde Ende Juli, Anfang August in Namur und Umgebung unterwegs sein!
Jetzt freue ich mich noch mehr auf den Urlaub. :Bigsmile

Grüße Flo
Nicht schlecht! Südlich von Namur kann man einige Trappistenklöster besuchen, wobei ich nur von Chimay reden kann, dort war ich letzten Oktober; man kommt dort in den Innenhof, kann aber vom Kloster sebst nicht viel sehen, das Bier selbst gibt es im Besucherzentrum - trotzdem interessant für Trappistenbierfans wie mich, alleine wegen der Verkostung im Gastraum...
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Antworten