Tauchhülse für Inkbird

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
PSJaeger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 257
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 12:07

Tauchhülse für Inkbird

#1

Beitrag von PSJaeger » Samstag 7. Juli 2018, 08:46

Hallo,

Ich wollte mein Polsinelli Fass mit einer Tauchhülse für den Inkbird ausgestatten.

Passt dieses Modell?
https://www.sensorshop24.de/zubehoer/ta ... d/a-96568/

Viele Grüße
Philipp

Benutzeravatar
Humulus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 10:16

Re: Tauchhülse für Inkbird

#2

Beitrag von Humulus » Samstag 7. Juli 2018, 10:33

Jau, hab ich auch in meinem Gärfass verbaut,
Gruß,
Matthias

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 772
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Tauchhülse für Inkbird

#3

Beitrag von Frudel » Samstag 7. Juli 2018, 18:40

Ich würde schauen , ob für die O-Ringe eine Nut vorhanden ist , sonst wird der / die O-Ring(e)
nicht richtig angepresst .
z,B. https://de.aliexpress.com/item/6-L-Kett ... autifyAB=0
Ich habe das Loch mit einer Schraublochstanze gemacht wird besser , Stufenbohrer geht auch.

LG
Markus
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon

Benutzeravatar
Humulus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 10:16

Re: Tauchhülse für Inkbird

#4

Beitrag von Humulus » Sonntag 8. Juli 2018, 10:33

Ich hab das bei mir mit selbstgeschnittenen Silikondichtungen dicht gekriegt. Allerdings sitzt bei mir die Hülse im planen Plexiglasdeckel. Von daher ist der Tipp von Markus sicher gut.

PSJaeger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 257
Registriert: Donnerstag 24. September 2015, 12:07

Re: Tauchhülse für Inkbird

#5

Beitrag von PSJaeger » Sonntag 8. Juli 2018, 21:36

Danke für die Tips.
Also die Tauchhülse soll oben im Deckel verbaut werden. Und dann hänge ich da einfach den Inkbird Fühler rein?

Gruß

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 772
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Tauchhülse für Inkbird

#6

Beitrag von Frudel » Sonntag 8. Juli 2018, 21:38

Habe ich an der Seite so gemacht , habe wegen dem Luftaustausch noch den Rest vom Loch
mit Schaumstoff verschlossen.
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon

Franzose
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 19:50

Re: Tauchhülse für Inkbird

#7

Beitrag von Franzose » Sonntag 8. Juli 2018, 22:18

bedenke, dass die Hülse sich in der Flüssigkeit befinden soll, wenn die im Fall Gärfass im Deckel hängt, muss die zwecks Steigraum schon recht lang sein.

Grüße
Thomas
Durst wird durch Bier erst schön... :Drink

Benutzeravatar
Humulus
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 10:16

Re: Tauchhülse für Inkbird

#8

Beitrag von Humulus » Montag 9. Juli 2018, 08:49

Ich habe die im Deckel, weil es sich so schön anbot (selbstgebauter Plexiglasdeckel). Die Hülse ist in der Tat 30cm lang und befindet sich so ziemlich exakt im Zentrum des Jungbieres. Geht aber genauso von der Seite.

Man kann dann bzgl. der Hysterese des Kühschrankes/TK-Truhe noch ein bisschen experimentieren, indem man den Fühler untersschiedlich tief in die Hülse steckt.

Antworten