Irish Moss bei einem Weissbier ?

Antworten
JackFrost
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 58
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Irish Moss bei einem Weissbier ?

#1

Beitrag von JackFrost » Donnerstag 12. Juli 2018, 20:55

Hallo,

ich will am Sonntag ein Weissbier brauen und bin am überlegen ob eine Klärung mit Irish Moss
bei einem Weissbier zum Stil passt oder besser trüb lassen.

Oder gar eine Teilklärung mit 0,05 g/l ?

Gruß JackFrost

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17219
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Irish Moss bei einem Weissbier ?

#2

Beitrag von Boludo » Donnerstag 12. Juli 2018, 21:04

Macht keinen Sinn, da Weißbier trüb sein soll.

Stefan

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13416
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Irish Moss bei einem Weissbier ?

#3

Beitrag von tauroplu » Donnerstag 12. Juli 2018, 21:08

Wenn es ein Kristallweizen werden soll (aber wer will schon sowas...), dann ist eine Klärung durchaus sinnvoll, sonst aber eher nicht. Und wenn, würde ich schon auf 0,2 g/L gehen.
Beste Grüße
Michael michael.plum@arcor.de

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
HeavyHop
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 130
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Irish Moss bei einem Weissbier ?

#4

Beitrag von HeavyHop » Donnerstag 12. Juli 2018, 21:08

Es sei denn, du möchtest ein Kristallweizen :Bigsmile

Greetz

edit: Michael war schneller
My Blood Type is IPA+

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2116
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Irish Moss bei einem Weissbier ?

#5

Beitrag von chaos-black » Donnerstag 12. Juli 2018, 21:24

Ich dachte beim Bayrischen Weissbier soll die Trübung von der Hefe kommen? Wirkt Irish Moss nicht hauptsächlich auf die Eiweiße und Schlonz beim Kochen? Ich weiß, der Hefekuchen sitzt dann immer etwas kompakter im Gärfass, aber zumindest ich mach bei meinem Weissbier meist Nachgärung in der Flasche und schüttel da dann den Hefesatz mit rein, dann siehts gut trüb aus.

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 740
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: Irish Moss bei einem Weissbier ?

#6

Beitrag von DevilsHole82 » Donnerstag 12. Juli 2018, 21:35

Richtig Alex, das im Irish Moss enthaltene Carrageen sorgt für eine Ausflockung des Eiweiß. Um die Eiweißtrübung los zu werden bietet sich Irish Moss auch bei einem Hefeweizen an. Denn die Trübung sollte bei der Flaschengärung durch die Hefe erzeugt werden. Auch Nachgärung im KEG ist möglich.
Auch wenn das Weizen nach der Hauptgärung glasklar ist reicht die Hefe bei der Nachgärung aus um eine schöne Trübung zu erreichen.

Siehe dazu meinen Beitrag aus 2016: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 27#p148327

EDIT: Ich verwende auch beim Weizen Irish Moss und gäre dann im KEG nach. Eine halbe Stunde vor Anzapfen rolle ich das Fass langsam auf der Seite, um die Hefe aufzuwirbeln. Die Trübung ist dann perfekt.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

Benutzeravatar
bierfaristo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:44
Wohnort: Rheinhessen

Re: Irish Moss bei einem Weissbier ?

#7

Beitrag von bierfaristo » Donnerstag 12. Juli 2018, 22:59

Bei mir ist es (leider) so, dass Weißbier der Bierstil ist, bei dem ich Schönungsmittel am wenigsten einsetzen müsste (was ich nicht tue). Meine Weizen sind spätestens nach 3 Wochen Lagerung annähernd glasklar. Biere, die klar werden sollen bleiben deutlich länger trüb.

Christian
Fühle mich oft unverstanden, bin vermutlich ein Genie.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17219
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Irish Moss bei einem Weissbier ?

#8

Beitrag von Boludo » Freitag 13. Juli 2018, 06:35

Viele kommerzielle Hefeweizen haben mit Absicht eine Eiweißtrübung, damit man die Fässer eben nicht schütteln muss und das Bier trotzdem trüb ist.

Stefan

JackFrost
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 58
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Irish Moss bei einem Weissbier ?

#9

Beitrag von JackFrost » Sonntag 15. Juli 2018, 23:06

Danke für die Infos, ich habe das mit dem irish Moss einfach mal probiert. Mal sehen was aus dem Bier wird. Ich habe 4 g für ca. 20l genommen.

Gruß JackFrost

Antworten