Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

Antworten
Jon1000
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 7. November 2017, 11:19

Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#1

Beitrag von Jon1000 » Freitag 3. August 2018, 22:12

Hallo zusammen,

ich bin am verzweifeln. Ich habe die Tage eine Schanktheke geschossen, die vom Eigentümer vor sechs Jahren mit angeschlossenem Fass und aufgedrehter CO2-Flasche in eine Ecke des Kellers geschoben wurde und seitdem vor sich hingegammelt hat, sie war in hygienisch schlechtest denkbaren Zustand. Da die Anlage aber nur für insgesamt 30 l Bier genutzt und dann abgestellt wurde, hab ich trotzdem zugeschlagen.

Jetzt hab ich folgendes Problem, ich bekomme einfach den Zapfkopf nicht vom Fass runter. Das Fass hat einen Flachfitting und der Zapfkopf lässt sich unter großer Kraftanstrengung etwa halb entriegeln und nach oben ziehen. Das mittlere Rohr drückt dann zwar nicht mehr auf die Dichtung, das Fass kann unter Druck gesetzt werden und bleibt dicht. Der Zapfkopf hängt aber, er lässt sich nicht zur Seite wegziehen, weil das mittlere Rohr nicht ganz nach oben kommt. Der Zapfkopfhebel lässt sich auch unter gerade noch vertretbarer Gewaltanwendung nicht nach oben ziehen, ich kann ihn allerdings auf dem Fitting drehen.

Hatte das schonmal jemand, wie wurde es gelöst, wie könnte man das lösen?

Ich vermute, dass die Fassdichtung so fest an dem Zapfkopf festgeklebt ist, das der nicht höher kann. Ich hab mal versucht in den Zwischenraum zwischen Zapfkopf und Fitting heißes Olivenöl einzubringen, um die Dichtung wieder geschmeidig zu bekommen, bisher mit überschaubarem Erfolg.

Hat vll jemand einen heißen Tipp, wie ich den wieder gangbar bekomme, ich will ungern das Fass mit Zapfkopf entsorgen.

Danke!

Gruß
Jon

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 7440
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#2

Beitrag von Alt-Phex » Samstag 4. August 2018, 00:10

Erstmal und GANZ WICHTIG den Druck ablassen. Alle Schläuche demontieren usw. Jetzt mit etwas beherzterer Gewalt versuchen den Zapfkopf zu entriegeln. Den kannst du vermutlich eh entsorgen, die kosten aber auch nichts bei ebay.

Anstatt Fett als Lösungsmittel zu versuchen, wäre es vieleicht zielführender mit einer Lauge aus Spülmaschienenpulver da ran zu gehen. Mach doch bitte mal ein paar Fotos von der Ausgangslage.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 4843
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#3

Beitrag von §11 » Samstag 4. August 2018, 01:40

Es gibt auch Zapfkoepfe bei denen man den Griff erst nach oben zieht und dann den Griff selbst leicht "abknicken" muss. Das ist schwer zu erklaeren, aber der Plastikgriff bewegt sich auf der Metalachse nach oben. Der Winkel zwischen der Metallachse und dem Griff veraendert sich.

Es gibt auch welche bei denen man am Griff ziehen muss. Mach mal nen Foto.

Gruss

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Jon1000
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 7. November 2017, 11:19

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#4

Beitrag von Jon1000 » Samstag 4. August 2018, 12:35

Druck hab ich vollständig abgelassen, Schläuche sind auch entfernt. Ich hab das Fass nur nochmal unter Druck gesetzt, um zu testen, ob der Zapfkopf die Dichtung noch eindrückt, das ist aber nicht der Fall, der Druck wurde gehalten. Danach hab ich den Druck wieder abgelassen.

Das mit der Lauge versuche ich heut mittag mal, wobei ich mir fast nicht vorstellen kann, dass das nur vom Bier so stark zusammengeklebt ist. Ich hab den Zapfkopf mit aller mir zur verfügung stehender beherzter Gewalt nach oben gezogen, er lässt sich relativ normal bis etwa in die Hälfte ziehen, dann ist Feierabend.

Ich habe an dieser Anlage alle drei Fässer, die bisher durchgelaufen sind, selbst angeschlagen, ich kann mich nicht erinnern, dass der Zapfkopf einen Trick zur Entriegelung hatte, aber vll erkennt ihr auf den Fotos etwas.


Bild

Bild


Gruß und danke
Jon

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 4843
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#5

Beitrag von §11 » Samstag 4. August 2018, 13:11

Nö, die haben keinen Trick. Das stimmt.

Du kannst natürlich noch versuchen deny Hebel zu verlängern um mehr Kraft zu bekommen. Mehr als kaputt machen geht ja nicht.

Gruß

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

martinsls
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 87
Registriert: Freitag 31. März 2017, 15:19
Wohnort: Saarlouis

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#6

Beitrag von martinsls » Sonntag 5. August 2018, 10:57

Hi,
demontiere mal den Griff, und dann setz an den flachen Stellen an denen der Griff den Kolben bewegt einen Maulschlüssel, Zange oä. an
und drehe den Kolben, so gehen höchstens die O-Ringe flöten.

Grüsse mc

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4057
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#7

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 5. August 2018, 11:07

Alternativ den Zapfkopf im Schraubstock einspannen und das Keg drehen. Das kann man gut "umarmen" und viel Körperkraft einbringen. Irgendwas wird sich lösen. Entweder geht der Zapfkopf ab oder der ganze Fitting dreht sich raus.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 726
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 14:47

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#8

Beitrag von Duke » Sonntag 5. August 2018, 12:54

Wenn ich das richtig sehe, sitzt der Zapfkopf nicht richtig auf dem Fitting. Vielleicht kommt er deswegen nicht richtig heraus.
Schwierig zu erklären. Bei meinem Fassreiniger hatte ich auch mal das Problem, den Micormatic-Reinigungs(Zapf-)kopf
vom Fass zu bekommen; der saß auch nicht korrekt drauf.
Versuch doch mal, mit einem Hammer und einem Stück Holz den Zapfkopf erst einmal weiter auf den Fitting zu "schieben" und
dann zu entriegeln.

Grüße

Norman
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

Jon1000
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 7. November 2017, 11:19

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#9

Beitrag von Jon1000 » Sonntag 5. August 2018, 22:41

Hi,
demontiere mal den Griff, und dann setz an den flachen Stellen an denen der Griff den Kolben bewegt einen Maulschlüssel, Zange oä. an
und drehe den Kolben, so gehen höchstens die O-Ringe flöten.

Grüsse mc

Hab ich schon gemacht, der Stößel lässt sich, wenn auch schwer, drehen. Verändert hat das allerdings nichts :crying

Alternativ den Zapfkopf im Schraubstock einspannen und das Keg drehen. Das kann man gut "umarmen" und viel Körperkraft einbringen. Irgendwas wird sich lösen. Entweder geht der Zapfkopf ab oder der ganze Fitting dreht sich raus.
Der Zapfkopf selbst lässt sich ja auf dem Fitting drehen, zwar nicht ganz einfach, aber auch nicht besonders schwer. Dabei ist deutlich hörbar, dass sich im Fitting/Fass etwas mitdreht, der Fitting selbst ist es allerdings nicht, den sieht man ja und der ist bombenfest eingeschraubt. Meine Hoffnung war auch, dass ich den ganzen Fitting rausdrehen kann, das geht aber nicht.



Wenn ich das richtig sehe, sitzt der Zapfkopf nicht richtig auf dem Fitting. Vielleicht kommt er deswegen nicht richtig heraus.
Schwierig zu erklären. Bei meinem Fassreiniger hatte ich auch mal das Problem, den Micormatic-Reinigungs(Zapf-)kopf
vom Fass zu bekommen; der saß auch nicht korrekt drauf.
Versuch doch mal, mit einem Hammer und einem Stück Holz den Zapfkopf erst einmal weiter auf den Fitting zu "schieben" und
dann zu entriegeln.

Grüße

Norman

Der Zapfkopf lässt sich ohne Mühe ein paar Millimeter auf dem Fitting vor- und zurückschieben sowie mit etwas mehr Kraft, aber keineswegs schwer, um 360 Grad verdrehen. Diese Gesamtgemengelage ist mir ja eben das Rätsel, eigentlich ist alles einigermaßen leicht beweglich und dennoch lässt er sich nicht nach oben ziehen. Kann die Gummidichtung in den sechs Jahren da wirklich so drangeschweißt worden sein, immerhin drückt der Stößel schon mit Kraft darauf und wenn das dann ewig so steht.... :Waa


Gruß
Jon

Benutzeravatar
pivovar
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 9. Dezember 2011, 19:14
Wohnort: Penzberg

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#10

Beitrag von pivovar » Montag 6. August 2018, 16:49

Für mich siehts so aus, als müßte man die schwarze Taste drücken, um das Ding zu entriegeln.
Vielleicht hilft das Video weiter
https://www.youtube.com/watch?v=Bf4m0IQRtyE

Sonst bin ich auch ratlos
Gruß
Uwe
Two beer or not two beer - that is the question...

FrankIbb
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 720
Registriert: Donnerstag 6. Januar 2011, 22:33
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#11

Beitrag von FrankIbb » Montag 6. August 2018, 17:09

Ich denke auch, dass der Stößel vom Zapfkopf nicht ganz oben ist. Schwarzen Knopf hochdrücken und dann den ganzen Hebel. Zur Not eine Stange zusätzlich als Hebelverlängerung benutzen.
Gruß,
Frank

Rumpelstilzchen
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 229
Registriert: Samstag 8. September 2012, 00:15

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#12

Beitrag von Rumpelstilzchen » Montag 6. August 2018, 21:33

Servus,
Fettspray per Röhrchen in den Kopf sprühen (hinter beide Lippenventile). Damit werden die beiden O-Ringe, die das Gas im Kopf abdichten, gefettet. Dann geht der Stößel auch wider ganz rauf. Silikonspray geht auch, dann ist die Reinigung aber aufwändiger.
Gruß vom
Rumpelstilzchen

Stebacher
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2017, 20:27

Re: Zapfkopf lässt sich nicht vom Fass lösen

#13

Beitrag von Stebacher » Montag 6. August 2018, 23:35

Hatte mal ein ähnliches problem mit einem günstigen zapfkopf von 3,2,1.... bei diesem waren die beiden O-Ringe am steigrohr des Kopfes so hart dass sich der zapfkopf nicht mehr öffnen lies....
Bei einem zapfkopf ohne Fass lässt sich dass sehr leicht durch zerlegen lösen in deinem Fall wird wahrscheinlich nur gezielte sanfte Gewalt halfen

Gruß Stefan
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Albert Einstein

Antworten