Selbstgemachte Limo sprudelt nicht...

Hier kommt alles rein, was woanders keinen Platz hat.
Antworten
uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5409
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Selbstgemachte Limo sprudelt nicht...

#1

Beitrag von uli74 » Freitag 10. August 2018, 12:50

Hallo Gemeinde,

meine selbstgebraute Zitronenlimo steht bei 1° C in der Kühlung, das Keg hab ich tagelang mit 3 bar beaufschlagt und es sprudelt NICHT. Meinen QuickCarb will ich mir mit dem Zeug nicht versauen, drum meine Frage an die Experten: Wie krieg ich Kohlensäure in die Limo?
Gruss

Uli

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4057
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Selbstgemachte Limo sprudelt nicht...

#2

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 10. August 2018, 12:59

Ist das Keg zu voll? Mit rund 10% Kopfraum müsste nach 3 Tagen schon eine ganze Menge CO2 gebunden sein. Bei randvollen Kegs dauert es ewig.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
passat345
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Montag 4. Juni 2018, 12:54

Re: Selbstgemachte Limo sprudelt nicht...

#3

Beitrag von passat345 » Freitag 10. August 2018, 13:03

Sind die Schläuche und das Keg dicht?? Was anderes fällt mir dazu nicht ein.

Benutzeravatar
hb9cjs
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 09:48
Wohnort: Burgdorf, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Selbstgemachte Limo sprudelt nicht...

#4

Beitrag von hb9cjs » Freitag 10. August 2018, 14:44

Ich fülle meine Zitronenlimo in 18L Kegs und schliesse die CO2 Flaschen am Bierventil an, gebe 3 Bar Druck drauf und schüttle das Keg ca. 3 Minuten. Du hörst dabei das CO2 die ganze Zeit einströmen und nach etwa 3 Minuten ist es perfekt karbonisiert. So kann ich auf Platz problemlos neue Limo herstellen ohne viel Zeit zu verlieren.
Gruss Üelu

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2288
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Selbstgemachte Limo sprudelt nicht...

#5

Beitrag von chaos-black » Freitag 10. August 2018, 15:14

hb9cjs hat geschrieben:
Freitag 10. August 2018, 14:44
Ich fülle meine Zitronenlimo in 18L Kegs und schliesse die CO2 Flaschen am Bierventil an, gebe 3 Bar Druck drauf und schüttle das Keg ca. 3 Minuten. Du hörst dabei das CO2 die ganze Zeit einströmen und nach etwa 3 Minuten ist es perfekt karbonisiert. So kann ich auf Platz problemlos neue Limo herstellen ohne viel Zeit zu verlieren.
Gruss Üelu
...so hab ich das auch bei meinem Mate Eistee gemacht.

@Üelu: Konservierst du deine Limo irgendwie? Ich hab ein bisschen Angst, dass da irgendwas drin wachsen könnte. Hat ja kein Alkohol und so...
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
hb9cjs
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 29. Juni 2010, 09:48
Wohnort: Burgdorf, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Selbstgemachte Limo sprudelt nicht...

#6

Beitrag von hb9cjs » Samstag 11. August 2018, 05:54

Ich verbrauche die Limo jeweils am gleichen Wochenende, Reste werden max. 1 Woche in der Kühlzelle gelagert, danach entsorgt. Ich habe nie ausprobiert wie lange man diese lagern könnte. Aber ein Keg limo kostet ja nichts, nach 2 verkauften Bechern Limo hast Du die War schon bezahlt, da lohnt sich ein event. Risiko durch lagern nicht.
Gruss Üelu

Antworten