Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

Antworten
bodomalo
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 12. September 2019, 18:10

Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

#1

Beitrag von bodomalo » Donnerstag 12. September 2019, 18:24

Hi

Ich brauche einen Tipp: Wohin geb ich jetzt die Flaschen bei der Nachgärung, denn ich fahre 10 Tage weg und sie sind seit 8 Tagen in der Nachgärung in Bügel-Flaschen abgefüllt.

Das ist mein erster Brauversuch, es sind daher leider nicht alle Messdaten vorhanden (z.B. hab ich leider die erste Messung vergessen bzw. zum falschen Zeitpunkt gemacht, ich hab es dann als es einige Tage bei Stammwürze 2 blieb einfach abgefüllt. In der ersten Hektik vergisst man halt manchmal was)

Ich hab ein obergäriges Weizenbier gebraut, nach 8 Tagen Hauptgärung habe ich abgefüllt, in 0,5l Flaschen mit jeweils 5gr Haushaltszucker.

Es gärte jetzt genau 8 Tage in den Flaschen nach, bei Zimmertemperatur (ca 21 grad), eine hab ich gerade entlüftet und es hat ordentlich Plopp gemacht (normal würde ich sagen) und Bier stieg dann auf, hab sie daher gleich wieder geschlossen. Vom Gefühl her war es nicht zu heftig und auch kein schwaches Plopp, gerad so richtig für ein Weizen.

Aber, wir fahren jetzt morgen für 8-9 Tage weg.

- Soll ich die Flaschen weiter hier stehen lassen bei 21 Grad. Oder baut sich dann zu viel Druck auf?
- Soll ich sie jetzt schon in den Kühlschrank geben (Stufe 1=schwächste)?
- Oder soll ich die Kiste in den Keller stellen, da ist es etwas kühler (vermutlich 15-17 Grad, denn jetzt im Spätsommer ist es nicht wirklich kalt unten), und so die Nachgärung etwas bremsen?

Ich hoffe ihr könnt mir einen einfachen Rat geben :-)
Es geht mir mehr darum, dass die jetzt nicht hier explodieren während ich nicht da bin. Und es soll halt schön nachreifen.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5614
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

#2

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 12. September 2019, 18:45

Lass die Flaschen bei Zimmertemperatur stehen. Nach dem Urlaub ist die Flaschengärung ziemlich sicher durch. Dann kommen sie in den Kühlschrank.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Bafra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

#3

Beitrag von Bafra » Donnerstag 12. September 2019, 18:51

Wenn du Sie bei Raumtemperatur stehen lassen willst, dann am Besten in der Badewanne und mit einem Handtuch abgedeckt. So kann wenig passieren und du hast keine Sauerei im Keller oder sonst wo.

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 396
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

#4

Beitrag von Braufex » Donnerstag 12. September 2019, 18:52

Vielleicht kannst Du ja die Flaschen samt Träger in eine Wanne (Badewanne?) stellen und ein großes Handtuch drüber hängen.
Sollte Dir tatsächlich die eine oder andere Flasche platzen, hast Du wenigstens keine Sauerei, wenn Du aus dem Urlaub zurückkommst.
Gruß Erwin

Edit:
Jetzt bin ich zu spät :redhead
Aber dann kann die Idee ja nicht so schlecht sein :Wink
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9269
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

#5

Beitrag von gulp » Donnerstag 12. September 2019, 19:45

Falls es da wirklich eine Flasche zerreißt ist die Badewanne evtl. nicht so der Bringer.
Ich würde die Flaschen in eine Plastikwanne in den Keller stellen. Decke drüber und gut ists.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Tomalz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 275
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

#6

Beitrag von Tomalz » Donnerstag 12. September 2019, 20:34

Was habt Ihr eigentlich immer mit dem Flaschen platzen?
Macht dem Braukolegen doch nicht so eine Angst.
Mir ist nach über 2000 Flaschen abfüllen noch nicht eine geplatzt.
Stell die Teile in den Keller und gut is.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

#7

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Freitag 13. September 2019, 00:01

Vorsicht,
bodomalo hat geschrieben
"und es hat ordentlich Plopp gemacht (normal würde ich sagen) und Bier stieg dann auf, hab sie daher gleich wieder geschlossen"

Wenn da Bier aufsteigt, klingt das nach gushing.
Will nicht zu sehr Angst machen, aber das mit dem wasserfesten Boden würde ich auch vorschlagen.
Und dann vor dem nächsten Öffnen sehr kalt stellen, dann dürfte hoffentlich nichts passieren.

Grüßle
Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5614
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Nachgärung - jetzt kühl stellen oder in den Keller?

#8

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 13. September 2019, 00:17

Das ist kein Gushing. Das Bier ist einfach noch mitten in der Flaschengärung und will deshalb beim Entlüften raus.
Es gibt keine Anzeichen für platzende Flaschen. Der Restextrakt war, ohne die Stammwürze zu kennen, im normal niedrigen Bereich und stabil. Der Zucker reicht für ca. eine Karbonisierung von 7g/l. Schön spritzig, aber keine Gefahr von platzenden Flaschen.
Keine Panik. Die Plastikwanne und Decke drüber ist als "letzte Sicherheit" eine gute Idee. Aber kalt stellen unterbricht die Flaschengärung oder zögert diese ewig lange heraus.
Das Entlüften ist übrigens unnötig und bringt fast garnichts. Ggf. Sauerei, falls es überschäumt.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Antworten