Hundertster Post: Dekoktions-Märzen Braudoku

Bitte beschränkt Euch auf das Wesentliche, die Bilder. Nach Möglichkeit langatmige oder ausführliche Textpassagen vermeiden. In der Kürze liegt die Würze.
Antworten
Simstex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Hundertster Post: Dekoktions-Märzen Braudoku

#1

Beitrag von Simstex » Freitag 11. Oktober 2019, 15:56

Servus miteinander!
Mein 100ster Post: Zeit für eine bebilderte Braudoku. Eigentlich wollte ich ein "besondereres" Bier dafür nehmen, und eigentlich wollte ich das schon vor ewigen Zeiten machen, aber ihr wisst wie es ist: Keine Zeit, keine Lust, Bilder vergessen, Brautag schiefgelaufen... Die Gründe fürs nicht machen sind vielfältig. Aber gut Ding will Weile und so, endlich ist es soweit:

Gebraut wurde mein "80k Märzen", ein untergäriges Festbier mit modernem Touch aus 100 % Wiener Malz.
Die Eckdaten sind 13 °P, 30 IBU, Farbe: golden, 5,5 % Alc(vol).
Gemaischt wurde mit einem abgewandelten Zweimaischverfahren, gehopft mit Hüll Melon und Eureka.
Vergoren wurde bei 10 °C mit frischer Propagationshefe (WLP833), vorher noch auf der Rührplatte vermehrt und per cold crash geerntet. Nach 7 Tagen wurde die Temperatur auf 12 °C erhöht, nach 9 Tagen auf 14 und schließlich auf 16 °C.
Das Rezept habe ich bei MaischeMalzundMehr hier hochgeladen. Ich versuche mir weiteres unnötiges Geschwafel, im Sinne der Unterforen-Beschreibung, zu sparen:
DSC_2764.JPG
Zuerst mal im Handbetrieb schroten

DSC_2772.JPG
Wasser vorlegen

DSC_2808.JPG
Malz zugeben: erste Rast!

DSC_2833.JPG
Dickmaische ziehen: ich nehme das recht wörtlich

DSC_2840_fingerabdruckbereinigt.JPG
Brav verzuckern

DSC_2849.JPG
und Maische kochen

DSC_2839_verflüssigung.JPG
Toll wie die Dickmaische sich verflüssigt: vorher links und nach dem Kochen rechts

DSC_2860.JPG
Zurück mit der Maische in den Maischbottich

DSC_2872.JPG
Dünnmaische kochen (etwas mehr als ich brauchte, sicher ist sicher)

DSC_2874.JPG
derweil Nachgusswasser erwärmen im Nachgussbereiter des schwedischen Braugeräteherstellers meiner Wahl

DSC_2877.JPG
Jodnormal wars, also: Abmaischen!

vorlauf_vorher_nachher.JPG
Vorlauf linke Bildhälfte, Klarlauf rechts, immer wieder spannend finde ich. Dass das so easy funktioniert mit solch einfachen Mitteln... WOW.

DSC_2879.JPG
"Bitterhopfen" Hüll Melon abwiegen

DSC_2890.JPG
Pfanne fast voll

DSC_2889.JPG
Rien ne va plus: Läutern Ende

DSC_2894.JPG
Bitterhopfengabe

DSC_2906.JPG
Hopfenkochen... da hab ich glatt vergessen von der Aromahopfengabe ein Foto zu machen... vergebt mir, müsst ihr wohl glauben, dass das passiert ist! Im Hintergrund seht ihr ihn liegen

DSC_2931.JPG
bereit zum Ausschlagen, Whirlpool ist angedreht, Treber wartet vorne links im Eck auf den Abtransport

DSC_2934.JPG
obligatorisches Trubkegel-Bild

DSC_2949.JPG
oh Jeh, nicht nur "Über-Nacht-Abkühler", sondern auchnoch Thermowell-Verweigerer? Auf ihn mit Gebrüll! Äh ich mein "Mich"?
Hefegabe erfolgte entsprechend am Morgen danach


DSC_2971.JPG
Abends dann: erste Anzeichen der einsetzenden Gärung

DSC_2973.JPG
Morgen danach: Kräusen

DSC_3322.JPG
Spindelmessung und...

DSC_3327.JPG
... Vergleich zur Schnellvergärprobe verheißen gutes, also: Abfüllen!

DSC_3529.JPG
Also, à l'attaque: nach 16 Tagen Abfüllen direkt aus dem Gäreimer

DSC_3554.JPG
und Nachgärung im Kühlschrank


Das fertige Produkt:
DSC_5284.JPG
Direkt nach dem Einschenken
DSC_5287.JPG
nach ein paar Schluck...
Was soll ich sagen?
Dieses Bier ist eine Wonne! Optisch der Hammer mit goldener Farbe und stabilem Schaum machen sich bald fruchtige Aromen vom Hopfen breit: etwas Zitrus, und etwas Harz und vor allem eine Hand voll Melonenaromen aus den beiden Hopfen. Sehr lecker, besonders in Kombination mit den Karamelligen Aromen aus Malz und Maischekochung. Etwas Schwefel hats übrigens auch, passt ja.
Insgesamt sehr angenehmes Bier was inzwischen, genau 4 Monate nach dem Brautag, komplett leer ist. Mehr brauche ich wohl kaum sagen?
Sehr lecker stelle ich mir dieses Bier übrigens auch mit einem krautigen Hopfen statt dem modernen Zeugs vor. Mir hats gemundet und mir gefällt vor allem der Dualismus zwischen Moderne und Tradition: Viel "moderner" Whirlpool-Hopfen, dafür mit Dekoktion und nur einem Basismalz gebraut. Irgendwie ist das mein Ding.

Viele Grüße,

Viktor

Edith sagt sie fand Rechtschreibfehler und wollte die geändert sehen.
Unser Blog übers Biertrinken, Brauen und Genießen: bierspindel.net oder Instagram @bierspindel

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 628
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Hundertster Post: Dekoktions-Märzen Braudoku

#2

Beitrag von HubertBräu » Freitag 11. Oktober 2019, 16:10

Sehr schöne Doku und das Bier sieht auch verdammt lecker aus :thumbup

Simstex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Re: Hundertster Post: Dekoktions-Märzen Braudoku

#3

Beitrag von Simstex » Freitag 11. Oktober 2019, 16:12

HubertBräu hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 16:10
Sehr schöne Doku und das Bier sieht auch verdammt lecker aus :thumbup
Vielen Dank! Wie gesagt, ich bin auch sehr begeistert. :Drink
Unser Blog übers Biertrinken, Brauen und Genießen: bierspindel.net oder Instagram @bierspindel

Benutzeravatar
StefanK
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 158
Registriert: Freitag 13. Juli 2018, 14:03
Wohnort: Bochum

Re: Hundertster Post: Dekoktions-Märzen Braudoku

#4

Beitrag von StefanK » Freitag 11. Oktober 2019, 16:38

Eine tolle Doku und ein paar Bilder, die wirklich durstig machen. :Wink
"Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, daß Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will."
Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Simstex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Re: Hundertster Post: Dekoktions-Märzen Braudoku

#5

Beitrag von Simstex » Samstag 12. Oktober 2019, 11:23

Hallo Stefan, danke für die Blumen :Greets
Unser Blog übers Biertrinken, Brauen und Genießen: bierspindel.net oder Instagram @bierspindel

thosch
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 19:22

Re: Hundertster Post: Dekoktions-Märzen Braudoku

#6

Beitrag von thosch » Samstag 12. Oktober 2019, 12:48

Tolle Doku. Ich hab von unten hoch gescrollt und dann sticht mir diese wahnsinnige Bierfarbe ins Auge. :thumbsup :Drink

Simstex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 105
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 16:57

Re: Hundertster Post: Dekoktions-Märzen Braudoku

#7

Beitrag von Simstex » Sonntag 13. Oktober 2019, 09:02

Hallo Thosch, freut mich wenn es gefällt. Ich les die Bebilderten Braudokus auch immer gern, da musste ich auch mal eine "zurück geben" ;)
Unser Blog übers Biertrinken, Brauen und Genießen: bierspindel.net oder Instagram @bierspindel

Antworten