Inkbird 310 TB Programmierschema & Brau-Doku

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Citrist
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 126
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2017, 21:36
Wohnort: Aargau (CH), Rombach und Frankfurt

Inkbird 310 TB Programmierschema & Brau-Doku

#1

Beitrag von Citrist » Sonntag 10. November 2019, 20:38

Morsche zusammen,
der Inkbird ist ja nett, die Programmierung aber nervt manchmal, speziell dann, wenn ich vergessen habe, was die lustigen Zeichen auf dem Display bedeuten. Ausserdem wollte ich ein Schema haben, um den Sud zu dokumentieren. Herausgekommen ist eine Exceltabelle, die ich in der vorliegenden Form nun schon eine Weile nutze und einigermassen brauchbar finde.
Vielleicht mag der eine oder die andere damit etwas anfangen, am Besten nützlich finden und am allerbesten kritisch kommentieren.
:Drink
Screenshot IB310TB-Programmierung.png
Links das Prog-Schema, darunter die einzelnen Rasten, was hoffentlich eingermassen selbsterklärend ist.
Rechts der Ablauf von Schroten bis Anstellen, wobei ich es so mache, dass ich dieses Blatt zusammen mit dem KBH Spickzettel ausdrucke und die Messwerte / Zeitspannen zunächst manuell in das Blatt eintrage und später in das Excel übernehme, welches ich für jeden Sud unter eingenem Namen speichere und in den KBH als Anhang einfüge. Die Ausdrucke hefte ich als Gewissensberuhigung ab.
Die beiden anderne Tabs sind Spielerei.

Rückmeldung wäre toll!
Merci schön
Peter
_Brauvorlage_2019-10-10.xlsx
(30.85 KiB) 60-mal heruntergeladen
Griezi us dr Schwoiz.
Citrist
---
Mein (Jura)Wasser: https://tinyurl.com/yduv8yvr

DSpayre
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 61
Registriert: Samstag 1. August 2020, 18:13

Re: Inkbird 310 TB Programmierschema & Brau-Doku

#2

Beitrag von DSpayre » Montag 19. Oktober 2020, 13:25

Servus Peter,

auch ein interessanter Ansatz. Ich muss demnächst mal meine Einstellungen mit meiner Übersicht testen. Dann schau ich mal ob man das so auch kombinieren kann.

Ich hatte in Word begonnen. Aber das dürfte ja nicht so kompliziert sein, auch in Excel darzustellen.

Gruß Martin

Antworten