Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

Antworten
Bauerst
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 4. November 2019, 10:18

Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#1

Beitrag von Bauerst » Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:13

Zu meinem ersten Brauversuch eines Festbiers hätte ich noch eine Frage zur Flaschengärung,
bezugnehmend auf meinen Post zur untergärigen Trockenhefe Saflager S-23 https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=22746
Abflüllung in 0,5L Flaschen abgefüllt.

04.11.2019 Start der Gärung bei Stammwürze von 13% bei 12 Grad C
16.11.2019 Erwärmung auf 15 Grad C
29.11.2019 Restextrakt 3% (am Ende hatte ich 17 Grad Celsius Raumtemperatur)
Abfüllung in 0,5 l Bügelflaschen
Gewünschter CO2-Gehalt / l 5,0
Karbonisierung mit Zucker 5,7 g / l, d.h. 2,85 g / Flasche
Kaltstellen für NVG bei 12 Grad
30.11.2019 Druckanstieg auf 0,85 bar, abgelesen am neuen Flaschenmanometer
seit dem tut sich nichts.

Habe ich was falsch gemacht? Zu wenig Zucker?
Woran könnte es liegen dass sich nicht mehr Druck bildet?
Danke.

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#2

Beitrag von integrator » Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:29

Um ein Fehler beim Manometer oder in der Manometerflasche auszuschliessen, solltest du mal eine andere Flasche aufmachen und probieren.
Ich :Drink du ... läuft.

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1619
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#3

Beitrag von DerDallmann » Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:31

Nachdem du auf 17° warst, solltest du die NG auch nicht kälter durchführen.
Ich würde mal wärmer stellen.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6563
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#4

Beitrag von §11 » Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:37

Hatte das gleiche Problem. Der Druck stand konstant bei 2 bar. Bis ich gemerkt hab das der Adapter undicht war
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#5

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:46

Bauerst hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:13
29.11.2019 Restextrakt 3% (am Ende hatte ich 17 Grad Celsius Raumtemperatur)
Abfüllung in 0,5 l Bügelflaschen
Gewünschter CO2-Gehalt / l 5,0
Karbonisierung mit Zucker 5,7 g / l, d.h. 2,85 g / Flasche
Kaltstellen für NVG bei 12 Grad
Wie kommst Du auf die 5.7g/L?

Der Karbonisierungsrechner sagt bei 5g CO2 pro Liter und 17°C benötigst Du 6.8 g/L Zucker.


30.11.2019 Druckanstieg auf 0,85 bar, abgelesen am neuen Flaschenmanometer
seit dem tut sich nichts.
Der gleiche Rechner sagt, dass Du bei 12°C und 5g/L auf 1.4 Bar kommen solltest. Aber da Du kälter gestellt hast und auch noch nicht einmal eine Woche rum ist, ist vermutlich noch lange nicht alles vergärt.

In meinem jugendlichen Leichtsinn würde ich sagen: wärmer stellen und abwarten.

Bauerst
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 4. November 2019, 10:18

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#6

Beitrag von Bauerst » Mittwoch 4. Dezember 2019, 15:43

DerWelcherDurstHat hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:46
Bauerst hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:13
29.11.2019 Restextrakt 3% (am Ende hatte ich 17 Grad Celsius Raumtemperatur)
Abfüllung in 0,5 l Bügelflaschen
Gewünschter CO2-Gehalt / l 5,0
Karbonisierung mit Zucker 5,7 g / l, d.h. 2,85 g / Flasche
Kaltstellen für NVG bei 12 Grad
Wie kommst Du auf die 5.7g/L?

Der Karbonisierungsrechner sagt bei 5g CO2 pro Liter und 17°C benötigst Du 6.8 g/L Zucker.
Der eigentliche Gärvorgang war konstant bei 12 Grad, daher habe ich mit 12 Grad gerechnet, was im http://www.braurechner.de/#page-karbonisierungZucker Rechner 5,7g / l berechnet. Vermutlich hab ich hier den Fehler gemacht da das wärmere Bier auch weniger CO2 enthält? Die Differenz wären aber auch nur 0,325g / Flasche.
DerWelcherDurstHat hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:46
Bauerst hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:13
30.11.2019 Druckanstieg auf 0,85 bar, abgelesen am neuen Flaschenmanometer
seit dem tut sich nichts.
Der gleiche Rechner sagt, dass Du bei 12°C und 5g/L auf 1.4 Bar kommen solltest. Aber da Du kälter gestellt hast und auch noch nicht einmal eine Woche rum ist, ist vermutlich noch lange nicht alles vergärt.

In meinem jugendlichen Leichtsinn würde ich sagen: wärmer stellen und abwarten.
Dein Rechner scheint der bessere zu sein.
Die Hefe hat aber den besten Wirkungsgrad bei 10-15 Grad, daher auch die Temperatur von 12 Grad.
Ich werde es vermutlich mal versuchen wärmer zu stellen.

Was wäre denn die sonstige Alternative?
Öffnen und den Rest zu den noch fehlenden 6,8g / L Zucker hinzuschütten oder noch mal von vorne die kompletten 6,8g / L?
Zuletzt geändert von Bauerst am Mittwoch 4. Dezember 2019, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#7

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Mittwoch 4. Dezember 2019, 16:09

Bauerst hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 15:43
Der eigentliche Gärvorgang war konstant bei 12 Grad, daher habe ich mit 12 Grad gerechnet, was im http://www.braurechner.de/#page-karbonisierungZucker Rechner 5,7g / l berechnet.
Da das Bier bei der Abfüllung 17°C hatte, hat sich auch entsprechend CO2 entbunden. Das Bier enthilet also nur noch so viel CO2, wie es bei 17°C in Lösung halten konnte. Der Rest ist weg.

Daher ist 17°C zu nehmen.

Vermutlich hab ich hier den Fehler gemacht da das wärmere Bier auch weniger CO2 enthält? Die Differenz wären aber auch nur 0,325g / Flasche.
:Waa (6.8 - 5.7) / 2 = 0.55. :P

DerWelcherDurstHat hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 13:46
Dein Rechner scheint der bessere zu sein.
Ist nicht mein Rechner.

Und ich bin mir sicher, dass auch der andere Rechner richtig rechnet, wenn man die richtigen Werte eingibt :P

:Drink

Bauerst
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 4. November 2019, 10:18

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#8

Beitrag von Bauerst » Mittwoch 4. Dezember 2019, 16:24

Die Differenz von 0,325g auf 0,5l bezog sich auf den Rechner von braurechner.de bei 12 und 17 grad

Was wäre denn die sonstige Alternative?
Öffnen und den Rest zu den noch fehlenden 6,8g / L Zucker hinzuschütten oder noch mal von vorne die kompletten 6,8g / L?

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#9

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Mittwoch 4. Dezember 2019, 19:15

Ich würde die Kirche erst einmal im Dorf lassen.

Statt 5g/L hast Du nun eine Karbonisierung von 4.5g/L. Das mag vielleicht ärgerlich sein, aber ist doch noch lange kein Beinbruch.

Sieh es positiv: das ist schon der erste Punkt, den Du beim nächsten Sud besser machen kannst. Ein Hobby bei dem man kein Verbesserungspotential hat ist doch langweilig :Pulpfiction

Durch weitere Aktionen riskierst Du doch nur, mehr Sauerstoff und/oder Infektionen einzubringen. :Shocked

Ich würde es lassen wie es ist und es mir für das nächste mal merken. :Drink

Ansonsten: irgendwo in diesem Forum habe ich die Faustregel aufgeschnappt, dass die Nachgärung mindestens so lange dauert wie die Hauptgärung und auch mindestens die Temperatur der HG haben sollte. Tendenz also: wärmer stellen und abwarten. :thumbsup

Bauerst
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 4. November 2019, 10:18

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#10

Beitrag von Bauerst » Mittwoch 4. Dezember 2019, 19:22

Ok danke das macht mir Mut.

Ich habe die Temperatur jetzt langsam erhöht und bin schon fast bei 1 bar.

Wenn sich bei gleichbleibender Temperatur jetzt nichts mehr an dem Wert ändert kann ich davon ausgehen, dass die NG abgeschlossen ist?

Benutzeravatar
coyote77
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 328
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 19:09
Wohnort: Paderborn

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#11

Beitrag von coyote77 » Mittwoch 4. Dezember 2019, 21:27

Idealerweise ist die NG beendet, wenn du den errechneten bzw prognostizierten Druck erreicht hast. Wärmer stellen, Flaschen aufschütteln und gegen das Manometer klopfen kann helfen.
Wenn nach der Zeit, die die HG gedauert hat, der Druck nicht mehr steigt und im anvisierten Bereich ist, würde ich eine Testflasche kalt stellen und testen. Passt die Karbonisierung, kannst du zur Reifung übergehen.

Edit: im Nachhinein Flaschen öffnen und Zucker nachgeben ist eine schlechte Idee. Das kommt dir so wieder entgegen!
Grüße, Andreas :Drink

Zum Biere drängt, am Biere hängt doch alles.
(Frei nach J. W. von Goethe)

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#12

Beitrag von integrator » Donnerstag 5. Dezember 2019, 10:02

coyote77 hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 21:27
Idealerweise ist die NG beendet, wenn du den errechneten bzw prognostizierten Druck erreicht hast. Wärmer stellen, Flaschen aufschütteln und gegen das Manometer klopfen kann helfen.
Wenn nach der Zeit, die die HG gedauert hat, der Druck nicht mehr steigt und im anvisierten Bereich ist, würde ich eine Testflasche kalt stellen und testen. Passt die Karbonisierung, kannst du zur Reifung übergehen.

Edit: im Nachhinein Flaschen öffnen und Zucker nachgeben ist eine schlechte Idee. Das kommt dir so wieder entgegen!
Sehe ich auch so ... warum hast du denn nicht einfach mal eine Flasche aufgemacht wie oben von mir erwähnt?
Ich :Drink du ... läuft.

Bauerst
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 4. November 2019, 10:18

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#13

Beitrag von Bauerst » Donnerstag 5. Dezember 2019, 10:09

integrator hat geschrieben:
Donnerstag 5. Dezember 2019, 10:02
coyote77 hat geschrieben:
Mittwoch 4. Dezember 2019, 21:27
Idealerweise ist die NG beendet, wenn du den errechneten bzw prognostizierten Druck erreicht hast. Wärmer stellen, Flaschen aufschütteln und gegen das Manometer klopfen kann helfen.
Wenn nach der Zeit, die die HG gedauert hat, der Druck nicht mehr steigt und im anvisierten Bereich ist, würde ich eine Testflasche kalt stellen und testen. Passt die Karbonisierung, kannst du zur Reifung übergehen.

Edit: im Nachhinein Flaschen öffnen und Zucker nachgeben ist eine schlechte Idee. Das kommt dir so wieder entgegen!
Sehe ich auch so ... warum hast du denn nicht einfach mal eine Flasche aufgemacht wie oben von mir erwähnt?
Ich wollte erstmal abwarten bis die NG definitiv durch ist. Danach stell ich eine kalt und probiere sie bevor die anderen zur Reifung gehen.

Bauerst
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 4. November 2019, 10:18

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#14

Beitrag von Bauerst » Montag 9. Dezember 2019, 08:41

Kleines Update:
Ich bin aktuell bei 1,95 bar angekommen und so langsam aber sicher scheint sich nichts mehr zu ändern.
Das einzige was ich gemacht habe, 17 Grad, Flaschen gedreht und etwas aufgeschüttelt.

Nach dem Rechner dürften es doch nur 1,1 bar Spunddruck geben.
Heißt das, dass trotz "nur" noch 3% Reststammwürze noch nicht alles bei der HG vergoren war?
Was bedeutet das nun für das Endergebnis, zu viel CO2 oder alles entspannt?

DerWelcherDurstHat
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 292
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 13:01

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#15

Beitrag von DerWelcherDurstHat » Montag 9. Dezember 2019, 10:08

Glückwunsch! :thumbsup

Bei mir ist das Flaschenmanometer innerhalb von zwei Tagen auf 0.3 Bar, am dritten auf 0.5 Bar, und bewegt sich seit dem nicht mehr. Gestern war Tag 7. :Grübel

Aufschütteln habe ich vorerst vermieden. Solange ich nicht weiss ob das Manometer lügt werden die Flaschen nur ganz behutsam angefasst. :Angel

Habe jetzt mal einige Flaschen in den Kühlschrank (die mit viel Kopfraum, weil die eh zuerst verderben). In zwei Tagen werde ich mal testen ob das Manometer lügt oder die tatsächlich keine Kohlensäure haben...

:Drink

Bauerst
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Montag 4. November 2019, 10:18

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#16

Beitrag von Bauerst » Dienstag 10. Dezember 2019, 09:46

Bauerst hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 08:41
Kleines Update:
Ich bin aktuell bei 1,95 bar angekommen und so langsam aber sicher scheint sich nichts mehr zu ändern.
Das einzige was ich gemacht habe, 17 Grad, Flaschen gedreht und etwas aufgeschüttelt.

Nach dem Rechner dürften es doch nur 1,1 bar Spunddruck geben.
Heißt das, dass trotz "nur" noch 3% Reststammwürze noch nicht alles bei der HG vergoren war?
Was bedeutet das nun für das Endergebnis, zu viel CO2 oder alles entspannt?
Gibt es auch auf meine Fragen antworten?
:thumbsup

integrator
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 476
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#17

Beitrag von integrator » Dienstag 10. Dezember 2019, 10:39

Bauerst hat geschrieben:
Dienstag 10. Dezember 2019, 09:46
Bauerst hat geschrieben:
Montag 9. Dezember 2019, 08:41
Kleines Update:
Ich bin aktuell bei 1,95 bar angekommen und so langsam aber sicher scheint sich nichts mehr zu ändern.
Das einzige was ich gemacht habe, 17 Grad, Flaschen gedreht und etwas aufgeschüttelt.

Nach dem Rechner dürften es doch nur 1,1 bar Spunddruck geben.
Heißt das, dass trotz "nur" noch 3% Reststammwürze noch nicht alles bei der HG vergoren war?
Was bedeutet das nun für das Endergebnis, zu viel CO2 oder alles entspannt?
Gibt es auch auf meine Fragen antworten?
:thumbsup
Erst einmal war ich verwundert das du jetzt bei 1,95 bar bist da du geschrieben hast das die NG bei 0,85 stehen geblieben ist.
Nun ja ... dann ist die NG ja doch weiter gegangen.
Also bei gewollten 5g/l CO2 und 17°C bin ich bei 1,8 bar. Also sollte das halbwegs mit deinen 1,95 bar passen.
Ich :Drink du ... läuft.

Benutzeravatar
Braufex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 493
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Flaschengärung kommt nicht in Fahrt

#18

Beitrag von Braufex » Dienstag 10. Dezember 2019, 13:18

Bei 17°C und 1.95 Bar ergibt sich 5,4 g CO2 / Liter.
Schau selber:
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... iserechner
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

Antworten