Wasserleitung verlegen

Alles zum Thema Brauanlagen-Selbstbau. Für Steuerung und Automatisierung bitte das Unterforum "Automatisierung" nehmen.
Antworten
christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Wasserleitung verlegen

#1

Beitrag von christian_p » Montag 23. März 2020, 19:35

Hallo zusammen,
es passt nicht ganz in dieses Forum, da ich die neue Leitung jedoch zum Brauen benötige, frage ich hier mal nach:

Ich habe einen Waschkeller mit einem Ausgussbecken, in dem Kellerraum (Brauraum) daneben, möchte ich nun auch Wasser haben (Abwasser habe ich schon verlegt). Die Wasserleitung zu dem Ausgussbecken läuft unter Putz, die neue Leitung soll Aufputz verlegt werden.
Bevor ich anfange, hier noch meine Frage an die Profis:

Wäre es "richtig" das Wasser vor der Wandarmatur am Ausgussbecken über zwei solche Nebenschlussventile abzugreifen? Dies wäre optisch noch einigermassen ansprechend.

Die Leitung würde ich entweder in gepresstem VA-Rohr machen (geliehenes Werkzeug), oder mit irgendeinem Rohr welches man ohne besonderem Werkzeug verlegen kann (nur welches?). Im Nebenraum würde ich eine Wandscheibe befestigen, ebenfalls Aufputz im Schrank.

Ich freue mich über eure Vorschläge und evtl. auch eigene Lösungen.

MfG
Christian

Freibier28
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 2. Februar 2019, 19:20

Re: Wasserleitung verlegen

#2

Beitrag von Freibier28 » Montag 23. März 2020, 19:40

Du kannst mit diesen Ventilen schon das wasser abgreifen aber du könntest auch einfach ein verchromtes T Stück hinten einbauen.
Wenn es Aufputz verlegt wird würde ich ein 15er Edelstahlrohr verlegen. (pressen)
Das sieht sauber aus.
Fg

christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Re: Wasserleitung verlegen

#3

Beitrag von christian_p » Montag 23. März 2020, 19:45

Hallo Fg,
danke für deine Einschätzung.
Der Vorteil der Nebenanschlussventile ist meiner Meinung nach die drehbare Mutter auf einer Seite, man hat also kein Problem den Abgang genau zu positionieren. Oder sehe ich etwas falsch?
Christian

Freibier28
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 2. Februar 2019, 19:20

Re: Wasserleitung verlegen

#4

Beitrag von Freibier28 » Montag 23. März 2020, 19:52

Na du schraubst diese ventil zwischen den S-Bogen der zwischen Wand und Armatur ist.
Damit rückt deine Armatur weiter von der Wand nach vorne (und der Wasserstrahl trifft das Becken hoffentlich noch).
Einstellen kannst du da nichts.
Ich würde jetzt nicht unbedingt auf das Gewinde dieses Ventils eine feste Installation Schrauben. Ist nicht wirklich fachmännisch. Heisst aber nicht das es nicht funktioniert.
Fg

christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Re: Wasserleitung verlegen

#5

Beitrag von christian_p » Montag 23. März 2020, 19:58

Ja, der Wasserstrahl trifft auch noch wenn der Wasserhahn 5-6cm weiter vorne sitzt ;-)
Mit positionieren meinte ich, dass es dank der Mutter einfacher ist, das der Abgang genau unten ist, wobei dies mit einem T-Stück mit etwas ausprobieren sicher auch geht.
Hast du Bedenken, dass das Gewinde die Kraft/Last nicht aushält?

Freibier28
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 2. Februar 2019, 19:20

Re: Wasserleitung verlegen

#6

Beitrag von Freibier28 » Montag 23. März 2020, 20:18

Das gewinde hält die last schon aus. Es wäre warscheinlich am sinnvollsten da mit einer Pressverschraubung zu arbeiten.
Ist aber eigtl dafür gemacht z. B. einen Waschmaschinenschlauch drauf zu schließen.
Oder du drehst es einfach ab wenn du keinen Brautag hast.
Ich persönliche als gelernter Installateur würde es mit einem T-Stück machen.
Anders funktioniert es aber wie gesagt auch.
Fg

christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Re: Wasserleitung verlegen

#7

Beitrag von christian_p » Montag 23. März 2020, 20:31

Alles klar, danke für deine professionell Meinung.
Ich schaue mal, ob ich online (im Laden ist gerade schwer) ein passendes T-stück finde (eine Seite IG eine AG), scheint es nicht so häufig zu geben.
Ansonsten weiche ich auf die weniger professionelle Variante aus und kann dann noch das Wasser abstellen.
Gruß
Christian

Freibier28
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 2. Februar 2019, 19:20

Re: Wasserleitung verlegen

#8

Beitrag von Freibier28 » Montag 23. März 2020, 20:39

Ein 40mm Nippel1/2 Zoll und nen verchromtes 1/2 toll T-St. Dann hast eine Seite IG die andere Ag.

christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Re: Wasserleitung verlegen

#9

Beitrag von christian_p » Montag 23. März 2020, 20:43

Ah, Ok. Du würdest das T-Stück in 1/2" ausführen und erst danach auf 3/4" gehen.
Ich hätte den Übergang 1/2" auf 3/4" als erstes gemacht, dann verschwindet das S-Stück hinter der Rosette.
Spricht da etwas dagegen?
Aus optischen Gründen hätte ich gerne ohne Doppelnippel gearbeitet, wobei das in der Waschküche wahrscheinlich zweitrangig ist.

Freibier28
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 2. Februar 2019, 19:20

Re: Wasserleitung verlegen

#10

Beitrag von Freibier28 » Montag 23. März 2020, 20:59

Ich hätte es in 1/2 zoll gemacht. Dadurch verschwindet auch der nippel eigtl in der Wand.
Mach es einfach wie es die am besten gefällt.
Viele Wege führen zum Ziel.

christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Re: Wasserleitung verlegen

#11

Beitrag von christian_p » Dienstag 24. März 2020, 19:30

Ok,
danke nochmal für die Unterstützung.

Benutzeravatar
matschie
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 642
Registriert: Samstag 17. März 2018, 17:26

Re: Wasserleitung verlegen

#12

Beitrag von matschie » Freitag 27. März 2020, 07:20

Wie regelmäßig braust du denn? Wenn du da eine "tote" Stichleitung hast, von der nicht regelmäßig Wasser entnommen wird, hätte ich da Bedenken bzgl. Verkeimung.

Wenn das Ausgussbecken häufig genutzt wird, könntest du bspw. erst mit dem Rohr zum Braukeller, hier ein Wandstück mit 2 Anschlüssen, und von da wieder zurück zum Ausgussbecken. Dann wir die Leitung zum Braukeller immer schön mit durchspült.

Ansonsten könntest du auch eine Ringleitung legen und mit einer Einpressdüse den Wasserfluss erzwingen.
Immer eine Handbreit Bier unterm.. äh, ne das ging anders.

Allzeit Gut Sud!
Matthias

christian_p
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 224
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 21:22

Re: Wasserleitung verlegen

#13

Beitrag von christian_p » Freitag 27. März 2020, 07:59

Hallo Matthias,
danke für deine Einschätzung. Da der Brauraum kein reiner Brauraum ist, wird der Wasserhahn sicher häufiger benutzt, wahrscheinlich sogar häufiger als das Ausgussbecken.
Gruß
Christian

Antworten