SMASH-BIAB-Altbier

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
p4ntil
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 29. Juni 2020, 18:32

SMASH-BIAB-Altbier

#1

Beitrag von p4ntil » Montag 29. Juni 2020, 21:15

Hallo zusammen,
dies ist mein erster Post, nachdem ich als absoluter Brauanfänger und Leser dieses Forums so viel gelernt habe.
Vielen Dank schonmal dafür!

Nachdem mir schon ein paar Sude ganz gut gelungen sind, die ich so rezeptgetreu wie möglich aus MMuM nachgekocht habe, würde ich mich gerne an einem SMASH-BIAB-Altbier versuchen (wenn man das überhaupt noch Alt nennen kann)-zum Einen aus heimatlicher Verbundenheit (bin MG'ler im hessischen Exil :-)) und zum Anderen getreu dem Motto 'Keep it simple'.

Mein Plan ist folgender:

Annahme:
SW 13°P bei 50% SHA, im Ergebnis 31 EBC, 34 IBU
Vorgehen:
- 5 kg MüMa2 in 22l einmaischen (kein NG)
- Kombirast bei 67°C für mind. 60 min bis Jodnormal
- Würzekochen 90 min., davon 75 min. mit 20g Magnum-Pellets 12,4%
- Nachiso 15 min.
- HG mit Brewferm TOP bei 18°C, NG in Flaschen (Karbo 5g/l)

Zum Maischen und Würzekochen verwende ich den Silvercrest Einkocher mit Isomatte-Ummantelung (Eigenbau), zum Läutern ein Käsetuch, das ich als Maische- und Hopfensack nutze.

Hoffe, ich habe alle wesentlichen Infos beieinander.
Wie seht ihr das: Kommt da ein vernünftiges Alt bei rum?

Würde mich sehr über fachkundige Meinungen freuen!!
Vielen Dank vorab!

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1481
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#2

Beitrag von Barney Gumble » Dienstag 30. Juni 2020, 11:44

Hallo p4ntil,
sieht gut aus, wobei ich kein Experte auf dem Gebiet der Altbiere bin, ich nehme immer Weizenmalz oder etwas Carawheat hinzu. Interessant, Käsetuchnutzer gibt es wenige hier, hab ich früher auch gemacht..muss aber sehr fein sein.
Willkommen im Forum.
VG
Shlomo
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

p4ntil
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 29. Juni 2020, 18:32

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#3

Beitrag von p4ntil » Dienstag 30. Juni 2020, 12:31

Hallo Shlomo, danke für die Antwort. Ich habe bis jetzt gute Erfahrung mit dem Käsetuch gemacht, sofern das Malz nicht zu fein geschrotet ist. Auch die Hopfenreste fängt es ganz gut auf. Mein größtes Problem ist der WP! Der Kegel ist mir immer auseinandergefallen. BTW: Zählt die Nachisozeit eigentlich inkl. WP oder zähle ich erst 15 min Nachiso und dann den WP on top? Wenn ja, würde sich die Nachiso nicht verlängern?

Benutzeravatar
monsti88
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 611
Registriert: Mittwoch 12. Oktober 2016, 21:42
Wohnort: Gauting

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#4

Beitrag von monsti88 » Dienstag 30. Juni 2020, 12:49

Nachisomerisierung hast Du, so lange die Temperatur >80°C ist. Den WP sollte man auch erst andrehen, wenn die Konvektion sich etwas beruhigt hat, was in der Regel <80°C der Fall ist.

Nachisomerisierungszeit ist also die Zeit, die Du benötigst, um unter 80°C zu kommen. Den WP solltest Du dann erst danach andrehen.
20l Bottichmaischer mit 25l Thermobehälter und 34l Pfanne :Smile

p4ntil
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 29. Juni 2020, 18:32

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#5

Beitrag von p4ntil » Dienstag 30. Juni 2020, 12:50

Ok, danke! Ja, das macht absolut Sinn. Ist ins Protokoll aufgenommen.

Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#6

Beitrag von muldengold » Dienstag 30. Juni 2020, 13:43

Obwohl der Magnum nach 75 min Kochzeit schon so ausgelutscht ist, dass die Nachisomerisierungszeit so gut wie keine Rolle mehr spielt - also keine Sorge und Gut Sud!

p4ntil
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 29. Juni 2020, 18:32

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#7

Beitrag von p4ntil » Dienstag 30. Juni 2020, 14:10

Guter Punkt. Sollte ich für eine differenzierteren Geschmack eine andere Hopfenführung wählen? Ich weiß leider so gar nicht, inwieweit man den Geschmack tatsächlich beeinflussen kann, wenn ich z.B. eine Teilmenge später dazugebe..?

Benutzeravatar
muldengold
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1122
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 16:54

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#8

Beitrag von muldengold » Dienstag 30. Juni 2020, 14:22

Hopfengeschmack und -aroma lassen sich sehr gut über zeitlich gestaffelte Gaben steuern. Insbesondere späte Gaben (<30 min vor Kochende) tragen zum Hopfengeschmack bei und sehr späte Gaben und/oder Stophopfen (dry hopping) bringen die Aromakomponenten (Nase) des Hopfens hervor. Die zeitigen Hopfengaben dienen dazu die maximale Menge an Bitterstoffen in die Würze zu bringen. Der Hopfengeschmack und -aroma sind während des Kochens ziemlich volatil, sprich gehen mit den Brüden aus der Würze. Späte Gaben bringen auch Bitterstoffe, aber dtl weniger.

Wenn du mal ein hopfenaromatisches Pils oder Pale Ale braust, sind das alles wichtige Punkte die zu berücksichtigen sind. Bei einem Altbier ist die Situation einfach: Hopfenaroma- und geschmack sind (mit Ausnahmen) stiluntypisch. D.h. eine einfache Bitterhopfung zu Beginn ist alles was es braucht.

p4ntil
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Montag 29. Juni 2020, 18:32

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#9

Beitrag von p4ntil » Dienstag 30. Juni 2020, 14:33

Super, danke für die Ausführungen! Dann bin ich für mein Alt mit dem ursprünglichen Protokoll gut gerüstet! Muss nur noch einen guten Zeitpunkt zum Brauen abpassen. Habe leider keine Kühlmöglichkeit außer den Keller, der je nach Wetter/Jahreszeit zwischen 16 und 22°C hat.

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1481
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: SMASH-BIAB-Altbier

#10

Beitrag von Barney Gumble » Dienstag 30. Juni 2020, 16:49

Ich habe das sehr feine Käsetuch damals zum Hopfenseihen genutzt, statt Sputnik, dann brauchst Du auch keinen so tollen Whirlpool mehr, der bei mir auch nie sooo toll wird im Übrigen obwohl ich Kühler erst im Gärbottich habe.
Zur Nachiso siehe Vorredner, bin bei IBUs eher sehr lässig eingestellt..
VG
Shlomo
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Antworten