Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2418
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#1

Beitrag von holledauer » Montag 25. Januar 2016, 14:18

Hallo Gemeinde,

gestern habe ich beim Wirt meines Vertrauens eine sog. Heulimonade getrunken. Das hat tatsächlich nach Heu und Wiesenkräuter geschmeck - sehr gut sogar.
Da fiel mir dann ein, daß ich in Österreich schon mal ein Heubier im Regal gesehen habe.

Die Internetsuche blieb erfolglos. Alles war ich rausgefunden habe ist die Verwendung von Heuextrakt beim Allgäuer Heubier.

Ich würde gerne mal sowas ausprobieren. Ist bestimmt interessant. :Grübel

Hat jemand dergleichen bereits Erfahrungen?
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 5540
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#2

Beitrag von Ladeberger » Montag 25. Januar 2016, 14:22

Ich kenne das als 100% Weizenbier aus Skandinavien, mir ist gerade der Fachbegriff entfallen. Dafür wird die verzuckerte Maische über Heu oder Stroh abgeläutert. Die Würze wird dann dank der am Heu anhaftenden Mikroorganismen spontan vergoren, dabei entsteht auch dieser typische Geschmack.

Gruß
Andy

bodenseeoldi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:59
Wohnort: 6971 Hard

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#3

Beitrag von bodenseeoldi » Montag 25. Januar 2016, 14:27

Ohne Hefe? :Shocked
Grüße vom Bodensee
Christoph


wer anderen eine Gräbe grubt.....sich selber in die Hose pubt.....

Benutzeravatar
Dr Huppertz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 920
Registriert: Montag 23. April 2012, 07:45

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#4

Beitrag von Dr Huppertz » Montag 25. Januar 2016, 14:30

bodenseeoldi hat geschrieben:Ohne Hefe? :Shocked
Wieso ohne Hefe, hat er doch gesagt, spontan vergoren mit wilden Hefen aus der Luft! Machen und berichten.

Ich finds interessant. Ob dabei auch Aromen des Heus in die Würze übergehen? Man müsste sicherlich ein Heu nehmen das voll mit Kräutern ist und nicht so ein 100% Sortenreines Agro Heu. Gibts dazu schon was?

El Gordo

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#5

Beitrag von El Gordo » Montag 25. Januar 2016, 14:32

Meinst du Kotikalja?

Stefan

BrauFuchs
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 630
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 03:09
Wohnort: Lemgo

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#6

Beitrag von BrauFuchs » Montag 25. Januar 2016, 15:22

Kloster Neuzelle - Heubier googlen!

Schmeckt wenig überzeugend, ist auch mit Heuextrakt gebraut.
Die Variante Heu zum läutern verwenden ist schonmal gut, dann auch was für ein Heu, welches aus der Kleintierhandlung fänd ich zu langweilig.
Wer also einen Bauern kennt...

Extrakt entweder als Aufguss (Tee) oder Alkoholauszug (einlegen in Neutralalkohol, von mir aus auch Vodka) und diesen Extrakt zum Einstellen der Stammwürze vor der Abfüllung nehmen.
Da sonst durch Kochen oder Gärung Aroma verloren geht.

Idee ist gut, bitte ausprobieren :thumbup

Gruß
Lukas

Benutzeravatar
Johannes_Bernhard
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 20:40
Wohnort: Osnabrück / Münster

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#7

Beitrag von Johannes_Bernhard » Montag 25. Januar 2016, 15:51

Moin Zusammen,

wer einen Heugeschmack anstrebt sollte es mal mit dem Relax versuchen. Konnte den auf der Brau mehrfach verkosten. War schon interessant.

VG Jan

nobody2k
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 686
Registriert: Montag 23. Juni 2014, 18:33
Wohnort: Niederösterreich

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#8

Beitrag von nobody2k » Montag 25. Januar 2016, 17:37

hmm, läutern mittels Heu? Stell ich mir grade irgendwie umöglich vor, bei Stroh würds da schon besser aussehen denke ich :Grübel
Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1429
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#9

Beitrag von Griller76 » Montag 25. Januar 2016, 18:35

Bei unserem Feneberg Markt gibt es vorgereinigtes echtes BIO-Heu mit jede menge Allgäuer Kräutern darin (http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 0QrQMIODAJ). Darin bereite ich immer meinen genialen Heubraten zu. Man könnte dieses Heu dann doch einmal im Sud mitkochen?
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Benutzeravatar
Johannes_Bernhard
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 20:40
Wohnort: Osnabrück / Münster

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#10

Beitrag von Johannes_Bernhard » Montag 25. Januar 2016, 18:43

Griller76 hat geschrieben:Bei unserem Feneberg Markt gibt es vorgereinigtes echtes BIO-Heu mit jede menge Allgäuer Kräutern darin (http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 0QrQMIODAJ). Darin bereite ich immer meinen genialen Heubraten zu. Man könnte dieses Heu dann doch einmal im Sud mitkochen?
Klar. Warum nicht?
Wichtig ist nur mir nacher eine Probe zu schicken. Und von dem Bier auch gerne ;)

Benutzeravatar
Johannes_Bernhard
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 20:40
Wohnort: Osnabrück / Münster

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#11

Beitrag von Johannes_Bernhard » Montag 25. Januar 2016, 18:45

Für besonderes Aroma sollte man noch 7 Tage Dry Haying.

Captain Brewley
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 899
Registriert: Samstag 6. April 2013, 09:23

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#12

Beitrag von Captain Brewley » Montag 25. Januar 2016, 22:00

Das wird dann so was: https://de.wikipedia.org/wiki/Heuaufguss - würde ich nicht trinken wollen und stinkt bestialisch.

BrauFuchs
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 630
Registriert: Montag 11. Februar 2013, 03:09
Wohnort: Lemgo

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#13

Beitrag von BrauFuchs » Montag 25. Januar 2016, 22:53

Captain Brewley hat geschrieben:Das wird dann so was: https://de.wikipedia.org/wiki/Heuaufguss - würde ich nicht trinken wollen und stinkt bestialisch.
Würde niemand trinken, deswegen würde es nicht sowas werden :P

Gruß
Lukas

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12170
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#14

Beitrag von flying » Dienstag 26. Januar 2016, 01:18

Es sind wohl eher Heublumen gemeint. Verschiedene trockene Wiesenblumen die ätherische Öle und Cumarine enthalten. Das Cumarin ist für den typischen Heugeruch verantwortlich, der erst beim Trocknen entsteht.
Brasserie de la sécheresse montagne

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2418
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#15

Beitrag von holledauer » Dienstag 26. Januar 2016, 07:49

Johannes_Bernhard hat geschrieben:Für besonderes Aroma sollte man noch 7 Tage Dry Haying.
Hätte jetzt auch auf "Dry Haying" gesetzt :Grübel
Eine Kräuter-Heu-Wiese hätte ich zur Verfügung.

Ich werde den Sud wohl ein paar mal splitten.
Beim Wirt sind meinen Kumpels noch mehr Varianten eingefallen:

- Heu
- Hollunderblüten
- Brennessel
- Gänseblümchen
- Birkenrinde
- Zitronengras

Was ich davon halten soll weiß ich selber noch nicht so recht. :Grübel
Aber wie war das immer? Versuch macht kluch, oder?
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

tommi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 09:24
Wohnort: Enns
Kontaktdaten:

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#16

Beitrag von tommi » Dienstag 26. Januar 2016, 08:58

holledauer hat geschrieben:Die Internetsuche blieb erfolglos. Alles war ich rausgefunden habe ist die Verwendung von Heuextrakt beim Allgäuer Heubier.
U.U meinst du das Stiegl "Gmahde Wiesn" mit Wiesenkräutern? Gabs letztes Jahr in Linz am Craftbierfest, schmeckt interessant (also gut-interessant) :).
https://www.stiegl.at/de/presse/prahaus ... ewiesn2015

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2418
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#17

Beitrag von holledauer » Dienstag 26. Januar 2016, 08:59

könnte gewesen sein.
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

KTF
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 11:33
Wohnort: Appenzell-CH

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#18

Beitrag von KTF » Dienstag 26. Januar 2016, 09:08

Ich kenne das als 100% Weizenbier aus Skandinavien, mir ist gerade der Fachbegriff entfallen. Dafür wird die verzuckerte Maische über Heu oder Stroh abgeläutert. Die Würze wird dann dank der am Heu anhaftenden Mikroorganismen spontan vergoren, dabei entsteht auch dieser typische Geschmack.
Wieso ohne Hefe, hat er doch gesagt, spontan vergoren mit wilden Hefen aus der Luft! Machen und berichten.
Sorry, aber das blick ich noch nicht. Wenn ich über Heu abläutere und dann 90 min koche helfen mir die wilden Hefen nix.
Und nur weil ich mal drübergeläutert habe würde ich mich auch nicht drauf verlassen, dass sie später ausreichend in der Luft sind.

Soll jetzt keine Kritik sein, aber ich verstehe nicht wo hier halbwegs zuverlässig die Wildhefen herkommen sollen. Da könnt ich mit vorstellen, dass man sich fast alles rein holt ausser Hefe...

Grüsse, Flo

bierhistoriker.org
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 194
Registriert: Montag 21. September 2015, 15:33
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#19

Beitrag von bierhistoriker.org » Dienstag 26. Januar 2016, 09:19

KTF hat geschrieben:
Ich kenne das als 100% Weizenbier aus Skandinavien, mir ist gerade der Fachbegriff entfallen. Dafür wird die verzuckerte Maische über Heu oder Stroh abgeläutert. Die Würze wird dann dank der am Heu anhaftenden Mikroorganismen spontan vergoren, dabei entsteht auch dieser typische Geschmack.
Wieso ohne Hefe, hat er doch gesagt, spontan vergoren mit wilden Hefen aus der Luft! Machen und berichten.
Sorry, aber das blick ich noch nicht. Wenn ich über Heu abläutere und dann 90 min koche helfen mir die wilden Hefen nix.
Und nur weil ich mal drübergeläutert habe würde ich mich auch nicht drauf verlassen, dass sie später ausreichend in der Luft sind.

Soll jetzt keine Kritik sein, aber ich verstehe nicht wo hier halbwegs zuverlässig die Wildhefen herkommen sollen. Da könnt ich mit vorstellen, dass man sich fast alles rein holt ausser Hefe...

Grüsse, Flo

Da steht nichts von "Kochen" - es wird nämlich nicht gekocht .....

Gruß

KTF
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 12. November 2014, 11:33
Wohnort: Appenzell-CH

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#20

Beitrag von KTF » Dienstag 26. Januar 2016, 10:26

Dann versteh ichs gleich noch weniger, dann wird's nämlich mit Hopfenisomerisieren, Eiweissbruch, Inaktivierung der Enzyme, Ausdampfen bestimmter Stoffe und v.a. Keimfreiheit der Würze (und vielem mehr) gleich noch viel schwieriger...

Grüsse

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1429
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#21

Beitrag von Griller76 » Dienstag 26. Januar 2016, 11:19

Kocht man das Heu, dann ist es doch hygienisch einwandfrei? Man könnte ja den Heusud gesondert kochen und dann geschmacklich entscheiden, ob es zum Sud, oder generell Bier passt.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Benutzeravatar
holledauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2418
Registriert: Montag 11. März 2013, 07:07

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#22

Beitrag von holledauer » Dienstag 26. Januar 2016, 12:55

Dann muß wohl mal ein Heu-Tee her :)
Gruß Martin aus der Hallertau

+++++++++++++

Meine Vorstellung:
---klick---

Hopfen-Online-Shop und eine kleine Auswahl von Hefen + Zubehör :Greets :
www.hopfenhandel-resch.de

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1429
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#23

Beitrag von Griller76 » Dienstag 26. Januar 2016, 16:01

Ich habe zwei so mit Teebeuteln aromatisierte Biere vor kurzem probiert mir den Geschmäckern "türkischer Apfel" und "Heidelbeere". Das war garnicht mal schlecht, auch wenn das ein Trick ist, der nicht gerade mein Herz erwärmt, da in solchen Teebeuteln meist künstliches Aromen mit drin sind, welche einen etwas künstlichen/leicht chemisch bitteren Nachgeschmack hinterlassen.
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Studi110
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 335
Registriert: Sonntag 3. August 2008, 11:29

Re: Heubier - Wieso? Weshalb? Warum?

#24

Beitrag von Studi110 » Samstag 14. Juli 2018, 09:36

Hallo liebe Braufreunde

Letztes Jahr habe ich an einem Showbrauen in Burgdorf so ein Heu Bier gemacht. Habe vom Bauer frisches Heu bekommen und beim läutern eingesetzt.
Es roch fantastisch nach Heu auch noch beim kochen. Aber nach ca.4 Wochen war das Heu Aroma nicht mehr erkennbar. Hier vielleicht ein paar Bilder dazu.
IMG_4946.JPG
IMG_4951.JPG
IMG_4954.JPG
IMG_4968.JPG
Hier noch das Rezept dazu.
Heubier.jpg
Ich denke die K 97 wahr auch nicht gerade die ideale Hefe dazu. Die US 05 währe hier wohl die bessere Wahl gewesen.
Nun diesen Sommer versuche ich wieder ein Anlauf. Ich werde dieses mal das Heu im Wasser bei ca. 80 Grad für 30 min ziehen lassen und diesen Heutee erst dann im Gärtank dem Bier zugeben.
Eine weitere Idee währe noch gewesen diesen Heutee erst nach der Hauptgärung dazu zu geben. Was meint die Braugemeinde zu diesem Vorhaben ?

Gruss
Studi
Alle sagten das geht nicht! Dann kam einer der wusste das nicht, und hats einfach gemacht!!

Antworten