Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

Seite 2 von 3   «  1  2  3  »     
Autor: Betreff: 100% Eichenrauch-Weizenmalz Bernhard Spezial nach Grätzer Art
Posting Freak
Posting Freak

aegir
Beiträge: 2153
Registriert: 8.2.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23.8.2012 um 18:21  
Moritz, du hättest die Dinkelspelzen definitiv zerkleinern und mitmaischen sollen. Das hat bei meinem 100%-Weizen einwandfrei funktioniert.

Gruß Hotte
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 25
Moderator
Posting Freak

flying
Beiträge: 9088
Registriert: 14.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23.8.2012 um 18:41  
Hi Hotte,

wobei ich glaube, dass bei 100% Weizen die fehlenden Spelzen nicht (oder nur teilweise) für die Läuterprobleme verantwortlich sind. M.M. sind es die Schleimstoffe des Weizenmalzes...

m.f.g
René

EDIT: ich tippe auf das Klebereiweiß Gluten als Übeltäter..?


[Editiert am 23.8.2012 um 18:46 von flying]



____________________
"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 26
Posting Freak
Posting Freak

aegir
Beiträge: 2153
Registriert: 8.2.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23.8.2012 um 19:01  
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 27
Moderator
Posting Freak

flying
Beiträge: 9088
Registriert: 14.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23.8.2012 um 19:13  
Jo, da bin ich auch der Meinung es hilft. Bei dem Grätzer hab ich 3 Eiweißrasten gehalten 10 min bei 38°, 10 min bei 52° und 10 min bei 57°...dennoch dickflüssig. Irgendwie glaube ich, dass die Spelzen kompletter Unsinn sind....


____________________
"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 28
Posting Freak
Posting Freak

aegir
Beiträge: 2153
Registriert: 8.2.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23.8.2012 um 19:30  
Wie ich geschrieben hab...ob es an der Eiweißrast, den Spelzen (die bei den Amis oft empfohlen werden) oder Beidem gelegen hat...keine AHnung. Aber das Läutern hat gut geklappt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 29
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 23.8.2012 um 19:54  

Zitat von aegir, am 23.8.2012 um 18:21
Moritz, du hättest die Dinkelspelzen definitiv zerkleinern und mitmaischen sollen. Das hat bei meinem 100%-Weizen einwandfrei funktioniert.

Zerkleinert (geschrotet) hatte ich sie durchaus, und mitgemaischt zumindest die Hälfte:
Diesmal hatte ich 700 gr genommen, das Doppelte vom letzten Mal, 10% des Malzgewichts, die aber das gleiche Volumen einnahmen. Dann habe ich sie in heißem Wasser gut eingeweicht, die eine Hälfte als Läuterschicht vorgelegt, und die andere Hälfte bei der letzten Rast in die Maische eingerührt.
Aber immerhin, diesmal hat es ja geklappt, das Läutern! :thumbup:
Zwar nicht schön, nicht mit hoher Ausbeute, und nicht schnell, aber immerhin. Gar kein Vergleich zum letzten Mal.

Aber ich kann auch nicht sagen, ob es dank der blöden Spelzen geklappt hat, oder einfach dank des anfangs extrem langsamen Läuterns.

Moritz


____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 30
Posting Freak
Posting Freak

aegir
Beiträge: 2153
Registriert: 8.2.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23.8.2012 um 20:05  
Die Ausbeute ist mir, gerade bei so Ausnahmesuden, ziemlich egal. Wichtiger ist, dass es gut läuft und vor allem schmeckt.

Halten wir mal fest, dass so ein 100%Weizen-Sud nichts ist, um Anfänger beim Brauen zu halten :)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 31
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 31.8.2012 um 20:35  
Kleines Update nach einer Woche Hauptgärung bei 16°C:
Das Bier ist als ausgegoren zu betrachten, die Oberfläche liegt vollkommen blank. Die Spindel behauptet, dass es von P8,0 auf P3,8 runter sei, was einem EVG von 52% und einem Alkoholgehalt von grad mal 2,2% Vol. entspricht!
:o
Damit wären die Originalwerte hinreichend genau getroffen, würde ich mal sagen.
Erfreulich ist auch die Klärung der zunächst extrem trüben Würze: Mittlerweile kann man fast durchschauen, normales Natutrüb.



Dennoch habe ich grad die Nummer mit der Klärschönung durchgezogen: Wenn schon orginalgetreu, dann richtig.
Die Woche Urlaub in einer Weinbaugegend war dazu genutzt worden, im dortigen Raiffeisen-Landhandel Gelatine und Kieselsol zu erwerben. Davon wurde gerade 3,5gr bzw. 17,5ml in die 40l Jungbier eingerührt; in 4 oder 5 Tagen werde ich abfüllen und bin schon gespannt, ob sich bis dahin eine weitere Klärung einstellt.



Und natürlich wurde die Spindelprobe erstmals verkostet:
Es dominiert natürlich erwartungsgemäß, aber nich unangenehm übertrieben, der Eichenholzrauch, gepaart mit einer außerordentlich blumigen Hopfennote. Das Mundgefühl lässt erstmal nicht auf die extreme Leichtigkeit schließen. Obwohl noch extrem jung, ist die Bittere zwar enorm, aber nicht unangenehm und nicht nachhängend.
Könnte was draus werden. Komisches Zeug...

Moritz


____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 32
Moderator
Posting Freak

Uwe12
Beiträge: 4922
Registriert: 5.4.2005
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 31.8.2012 um 20:40  
Wirst Du für die Nachgärung noch mal Hefe zugeben?
Evt. wird durch die Schönung zu viel Hefe entfernt.

Uwe


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 33
Member
Member


Beiträge: 53
Registriert: 10.8.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 31.8.2012 um 21:08  

Zitat von Bierjunge, am 23.8.2012 um 19:54

Zitat von aegir, am 23.8.2012 um 18:21
Moritz, du hättest die Dinkelspelzen definitiv zerkleinern und mitmaischen sollen. Das hat bei meinem 100%-Weizen einwandfrei funktioniert.

Zerkleinert (geschrotet) hatte ich sie durchaus, und mitgemaischt zumindest die Hälfte:
Diesmal hatte ich 700 gr genommen, das Doppelte vom letzten Mal, 10% des Malzgewichts, die aber das gleiche Volumen einnahmen. Dann habe ich sie in heißem Wasser gut eingeweicht, die eine Hälfte als Läuterschicht vorgelegt, und die andere Hälfte bei der letzten Rast in die Maische eingerührt.
Aber immerhin, diesmal hat es ja geklappt, das Läutern! :thumbup:
Zwar nicht schön, nicht mit hoher Ausbeute, und nicht schnell, aber immerhin. Gar kein Vergleich zum letzten Mal.

Aber ich kann auch nicht sagen, ob es dank der blöden Spelzen geklappt hat, oder einfach dank des anfangs extrem langsamen Läuterns.

Moritz

hoffe das hört sich nicht total Banana an, aber hat schon einer mal versucht Hafer,- oderWeißenkleie als Läuterhilfe mit zu Maischen, bzw über das Läuterblech gestrichen?


[Editiert am 31.8.2012 um 21:10 von ruhrstefan]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 34
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 31.8.2012 um 21:46  

Zitat von Uwe12, am 31.8.2012 um 20:40
Wirst Du für die Nachgärung noch mal Hefe zugeben?
Evt. wird durch die Schönung zu viel Hefe entfernt.

Mal abwarten, wie klar das überhaupt wird. Ich mach das ja zum ersten Mal mit der Schönung.
Normalerweise ging ich ja davon aus, dass man (ohne Filtration) gar nicht so viel Hefe entfernen könne, dass die Nachgärung nicht wieder anspränge. Mal schaun.

Zitat von ruhrstefan, am 31.8.2012 um 21:08
hat schon einer mal versucht Hafer,- oderWeißenkleie als Läuterhilfe mit zu Maischen, bzw über das Läuterblech gestrichen?

Ich weiß ja nicht so recht. Kleie ist ja was gänzlich anderes als Spelzen, und ist quellfähig und schleimbildend. Hört sich für mich daher erstmal nicht attraktiv an...

Moritz


____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 35
Member
Member


Beiträge: 53
Registriert: 10.8.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 31.8.2012 um 23:01  
quellfähig ganz klar. soll es ja auch um eine Filterbasis zu bilden. Aber das sie ausschleimt... naja ich würd´wohl auch eher auf Erprobtes setzen. War nur ne Idee ,da ich vorhin noch Kleie gekauft habe ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 36
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1.9.2012 um 09:45  
Zur Vorfreude gibts hier schon mal das Etikett.

Ich habe das Thema des Original-Etiketts mit der Bedienung...



...aufgegriffen, ein wenig entstaubt und in eine etwas zeitgemäßere Form überführt:




____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 37
Posting Freak
Posting Freak

tazzyminator
Beiträge: 1307
Registriert: 1.12.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1.9.2012 um 11:27  
Yiiipieeiiiey

Eine Kiste bitte Herr Dorfpfarrer!!


____________________
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 38
Posting Freak
Posting Freak

Hagen
Beiträge: 3929
Registriert: 10.9.2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1.9.2012 um 13:57  
Seeehr schön. Danke für das Originaletikett!

Besten Gruß

Hagen


____________________
Besten Gruß

Hagen
------------------------------
Taumelkäfer Hausbräu - honi soit qui mal y pense!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 39
Senior Member
Senior Member

seppelmueller
Beiträge: 227
Registriert: 27.9.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1.9.2012 um 14:12  
Sehr schönes Etikett. :D
Du hast die Werbung wirklich schön neu interpretiert. Gefällt mir sehr gut.



Gruß Sebastian
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 40
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 1.9.2012 um 14:22  

Zitat von Hagen, am 1.9.2012 um 13:57
Danke für das Originaletikett!

Das ist nicht mein Verdienst, da gibt es hier noch viiiiieeel mehr davon!

Moritz


____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 41
Moderator
Posting Freak

Boludo
Beiträge: 9432
Registriert: 12.11.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1.9.2012 um 15:59  
Wenn ich mal groß bin und meine eigene Brauerei hab, dann stell ich den Moritz für´s Etikettendesign ein.
Das ist ja wohl mal wieder eine gestalterische Glanzleistung :thumbup:

Stefan
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 42
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.9.2012 um 11:26  

Zitat von Uwe12, am 31.8.2012 um 20:40
Wirst Du für die Nachgärung noch mal Hefe zugeben?
Evt. wird durch die Schönung zu viel Hefe entfernt.

Du hattest mir jetzt doch etwas Angst gemacht.
Heute beim Abfüllen sah das Bier so aus:
Nicht direkt wasserklar, aber gar kein Vergleich mit der supertrüben Anstellwürze, die nicht mal einen Millimeter Sichtweite aufwies.
Ich habe daher sicherheitshalber gemeinsam mit der Speise noch mal ca. 1/4 Hefepäckchen untergemischt, sicher ist sicher.



Moritz


____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 43
Moderator
Posting Freak

flying
Beiträge: 9088
Registriert: 14.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 13.9.2012 um 21:29  
Hi Leute,

Moritz sein Etikett ist eine schöne Modernisierung der historischen Etiketten. Einfach super! Ich bin mal einen anderen Weg gegangen..
Mit Hilfe einer Vorlage aus Berliners Müggellandseite und ein paar diversen Freeware- Bildbearbeitungsprogrammen. Es soll die Kombination aus Rauch und Eichenholz betonen. Etwas düster ist es geworden aber ich bin ganz zufrieden...




____________________
"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 44
Posting Freak
Posting Freak

Hagen
Beiträge: 3929
Registriert: 10.9.2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14.9.2012 um 01:13  
Schönes Etikett, Rene!

Ich hoffe, du vergisst nicht, eine Flasche für mich aufzubewahren! ;)

LG

Hagen


____________________
Besten Gruß

Hagen
------------------------------
Taumelkäfer Hausbräu - honi soit qui mal y pense!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 45
Posting Freak
Posting Freak

Hagen
Beiträge: 3929
Registriert: 10.9.2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18.9.2012 um 12:39  
Moin,

Moritz, besten Dank, das Grätzer ist gerade eingetroffen!

Warte jetzt noch auf das von Rene und auf die Kiste von dem Polnischen Grätzer-Gewinnerbier, das Volker zum Schmöckwitzer HBT mitgebracht hat, was gerade im Großsund nachgebraut wurde.

http://www.brunnenbraeu.de/konkurs.htm#GC2012

Volker, vergiss mir bloß nicht, die Kiste zu besorgen! :)

Würde am liebsten ein Vergleichstrinken aller drei Grätzer-Varietäten machen.

Freue mich schon!

Danach mal schauen, in welcher Richtung ich meins brauen werde.

Besten Grüße+Dank!

Hagen


____________________
Besten Gruß

Hagen
------------------------------
Taumelkäfer Hausbräu - honi soit qui mal y pense!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 46
Moderator
Posting Freak

flying
Beiträge: 9088
Registriert: 14.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18.9.2012 um 12:59  
Hi Hagen,

mein Paket von Moritz ist auch gerade angekommen :D

Ich dachte, ich sehe Dich Mitte Oktober. Dann hätte ich Dir ja das Bier mitgeben können um Versandkosten zu sparen...? Ok, zu einer Parallelverkostung will ich aber natürlich beitragen. Ich mache ein Päckchen fertig!

Morgen mache ich erst mal ein Paket fertig, dass nach Warschau geht. Mit 17-23 € Versandkosten nicht gerade günstig. Das geht zu Dr. Andrzej Sadownik. Der Mann ist so was wie der polnische Charlie Papazian..Eine große Ehre für mich!

m.f.g
René


____________________
"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 47
Posting Freak
Posting Freak

Hagen
Beiträge: 3929
Registriert: 10.9.2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18.9.2012 um 23:41  
Moin Rene,

ne, ich wollte nicht drängen. Hast mich falsch verstanden. Ich gehe ja auch von Oktober aus - Freue mich schon!
Dea hat immer noch keinen genauen Termin. Irgendwann in der 42. KW.

Wollte dich nur daran erinnern, für mich bis dahin was zurück zu halten ;)

Volker wollte von dem polnischen Grätzer ja eine Kiste für mich mitbringen, wenn es fertig ist. Vielleicht könntest du ihm auch die Flaschen für Dr. S. schicken. Er und Dr. S. sind doch gute buddies und sehen sich öfter.

Würde ich dir und Moritz auch ein paar Flaschen von zukommen lassen.

Stelle mir die Paralellverkostung sehr spannend vor.

Daneben für dich vielleicht ein paar Probeflaschen vom "Räuber"?

4 identische Kölschsude mit jeweils einer anderen Hefe angesetzt.

LG

Hagen


[Editiert am 19.9.2012 um 00:07 von Hagen]



____________________
Besten Gruß

Hagen
------------------------------
Taumelkäfer Hausbräu - honi soit qui mal y pense!
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 48
Moderator
Posting Freak

flying
Beiträge: 9088
Registriert: 14.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.9.2012 um 00:51  

Zitat:
Warte jetzt noch auf das von Rene und auf die Kiste von dem Polnischen Grätzer-Gewinnerbier, das Volker zum Schmöckwitzer HBT mitgebracht hat, was gerade im Großsund nachgebraut wurde.

http://www.brunnenbraeu.de/konkurs.htm#GC2012

Volker, vergiss mir bloß nicht, die Kiste zu besorgen!



Hi Hagen,

kann es sein, dass Du da eventuell was verwechselst? Volker hatte ein Pinta-Grätzer mit. Das war das allererste Bierchen, dass wir verkostet haben.
Den Siegerbock aus Deinem Link haben wir dann ganz zum Schluss getrunken. War ein Rauchbock, kein Grätzer Bier!

m.f.g
René


[Editiert am 19.9.2012 um 00:53 von flying]



____________________
"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 49
  Seite 2 von 3   «  1  2  3  »     

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2020 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum