Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

Seite 6 von 6   «  2  3  4  5  6  »     
Autor: Betreff: blinder Bieraustausch - Stouts und Porter - Beendet - Auswertung abrufbar
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 06:40  

Zitat von Grima, am 4.3.2013 um 06:13
NUR: Wieso stehn bei der Bierbewertung keine Namen dabei? Wär schon schön zu erfahren, welches Bier von welchem User kommt...


Zitat von Wizzzz, am 2.3.2013 um 00:26
So Jungs... ...lösen wir auf, oder halten wir uns bedeckt?

Hätte keine Einwände aufzulösen. Zumal sich ja mindestens drei der Biere eh schon durch Suche im Forum zuordnen lassen.

Edit: Na, dann fang ich mal an (Liste bitte ggf. kopieren):


Quelltextbereich einfügen:
Stout Nr. 2 (Stout):..............
Bierrabica (Coffee Stout):........
Coopers Clone (Stout):............
Sweet Dream (Sweet Stout):........
Schoko Weizen (Chocolate Porter):.
Old Style Porter (Porter):........Bierjunge
Sir Haralds black paw (Porter):...



Moritz


[Editiert am 4.3.2013 um 07:25 von Bierjunge]



____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 125
Posting Freak
Posting Freak

rattenfurz
Beiträge: 2512
Registriert: 11.7.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 08:04  
Naja, das macht ja gerade den blinden Austausch aus ;-)
Als Organisator hatte ich das im Vorfragebogen so versprochen, deswegen mag ich die Teilnehmer jetzt nicht zwangsouten.

Wenn ihr wollt, kann sich aber jeder Brauer einzeln outen. Ich halte mich einfach so lange zurück, bis alle anderen auch aufgelöst sind.


____________________
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/hd/content/pageview/181 7246

Im neuen Forum als 'philipp' bekannt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 126
Posting Freak
Posting Freak

Wizzzz
Beiträge: 739
Registriert: 14.9.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 15:56  
Moinsen...
...das Schoko-Weizen war von mir. Auf dem Sud lag wohl einfach kein Segen. Schon beim Brauen hatte ich ja etwas zu kämpfen.
Ich war scheinbar der Einzige dessen Flasche nicht infiziert war. Dazu später mehr. Das alle Anderen irgendwas verdorbenes kosten mussten tut mir leid.
Es wurden unter anderem noch einige Dinge bemängelt zu denen ich hier kurz was sagen will:

Weizenmalz in der Maische macht auch noch lange kein Weizen:
- eigentlich war dieser Sud völlig experimentell und in der Planung an keinem Bierstil direkt angelehnt.
- Was macht ein Weizen aus? Ein sehr hoher Anteil von Weizenmalz und obergärige Hefe....?
- Habe ich vorher je ein so dunkles Weizenbier gesehen? --> Nein.
- Wird ein Porter mit Weizenmalz (in der Menge) gebraut? --> Wüsste ich nicht....
- Irgend einen Namen braucht das Kind und Weizen schien mir da nicht völlig abwegig.
- Geschmacklich wurde es ein Porter. Event. etwas ungewöhnlich, aber wohl schon irgendwie Porter...

Die Notti macht da wohl den kleinen Unterschied,denn sie lässt nichts Weizentypisches zu:
- für mich ist Weizenbier mehr als Nelke und Banane, denn auch das Malz sorgt für einen typischen Geschmack.
- bei dem Versuch ein starkes Schokoladenaroma in das Bier zu bringen zählt für mich als Rahmen dafür eine relativ neutrale Vergärung (für UG fehlen mir derzeit die Möglichkeiten) Denn ich wünsche mir in Kombination mit Schokolade eher eine gewisse Restsüße als eine säuerlich fruchtige Note. Daher war die Notti in meinen Augen absolut die richtige Wahl.
- Darf ein Gebräu also nur ein Weizen sein wenn es typische obergärige Fruchtkörbe mitbringt?

Hau beim nächsten Mal mehr Schokolade oder Chocolate Malt rein:
- Mehr Schokolade -->jepp! Das Schokoaroma lässt offensichtlich nach. Das frische Bier war sehr schokoladig, das ließ mit der Zeit allerdings nach. Wie ich das in den Griff bekomme weiß ich noch nicht. Ich werde allerdings wenn ich das nächste Mal bei Zotter bin viele Kakaobohnen mitbirngen und schauen ob ich das teure Schokoladenaroma nicht irgendwie selbst herstellen kann (besser oder billiger oder beides?)
- mehr Chocolate Malt --> definitiv NEIN! Ich wollte ein schokoladiges Bier und Röstnoten unterstützen diesen Geschmack sehr, allerdings nur bis zu einer gewissen Grenze. Danach werden die Röstnoten IMHO nicht mehr als schokoladig sondern als verbrannt wahrgenommen.

Zur Verkostung:
Wenn mir diese Verkostung etwas gezeigt hat, dann wie subjektiv Geschmack ist. Und das professionelles Verkosten etwas anderes ist als Bier nach persönlichen Kriterien zu bewerten. Zu Letzterem zählt nämlich ganz klar das Einordnen der Geschmackskomponenten zu einem gewünschten Ziel bzw. Biertyp. Eine Fähigkeit die mir scheinbar (noch) nicht gegeben ist. Denn an Stellen wo ich einfach nur "zu stark röstig" denke und mir ein Körper fehlt der diese Röstigkeit trägt sagen andere dann dass durch den Malzkörper eine Vollmundigkeit gegeben wäre.... Wow, an manchen Stellen gehen die Bewertungen derart weit auseinander, dass ich mich echt frage ob wir da das gleiche Bier getrunken haben, oder ob da irgendwas bei der Eingabe der Daten, der Schlüsselverteilung oder bei der Auswertung der Daten was schief gegangen ist.
Als ich die Auswertungsdaten zu meinem Bier eingegeben habe wurde mir am Ende Rezeptdetails zu einem ganz anderen Bier angezeigt. Beim Rest war zumindest erstmal nichts auffällig. Das ist für mich ein Hinweis darauf das da irgendwas nicht rund war. Zumindest könnte das die extremen Meinungsunterschiede an manchen Stellen erklären.

Inzwischen habe ich einige Restflaschen meines Sudes überprüft und manche Flaschen sind definitiv mit irgendwas infiziert. Allerdings nicht alle. Aus diesem Grund möchte ich das oben Gesagte auch nicht als beleidigtes rumgenöle verstanden Wissen weil mein Bier nicht das Tollste im Test war. Mein Bier ist sauer und schmeckt so auf deutsch gesagt besch.... Das ist schade, weil das Bier ansonsten sehr lecker ist.

Also nochmal die Frage: Findet Ihr es nicht auch etwas seltsam das die Meinungen in manchen Fällen so gegensätzlich sind?

Gruß
J.


____________________
Ein gutes Bier, maßvoll genossen, schadet auch in großen Mengen nicht...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 127
Posting Freak
Posting Freak

rattenfurz
Beiträge: 2512
Registriert: 11.7.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 16:02  

Zitat von Wizzzz, am 4.3.2013 um 15:56


Also nochmal die Frage: Findet Ihr es nicht auch etwas seltsam das die Meinungen in manchen Fällen so gegensätzlich sind?


Hi,

nö, ich habe nichts Anderes erwartet ;-)

Deshalb: Seit nicht beleidigt, wenn eure "Gesamtpunktzahl" nicht stimmt (bei der nächsten Verkostung werde ich die auch nicht mehr ausrechnen lassen bzw. nicht anzeigen). Es gab einen, der hat z.B. "Geschmack 0/17" geschrieben, da der Geschmack leer sei. Das hätte ich näher erläutern müssen: Ein Geschmack kann eigentlich nur 0/17 sein, wenn das Bier ein echtes Brechmittel ist. Bei der Bittere genauso.

Hängt euch also nicht an den Punkten auf. Der Freitext ist eigentlich der, der zählt.

Im wesentlichen sind auch hier die Meinungen kongruent, wenn man die Tatsache berücksichtigt, dass die meisten von uns keine ausgebildeten Sommerliers oder Verkoster sind.


____________________
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/hd/content/pageview/181 7246

Im neuen Forum als 'philipp' bekannt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 128
Posting Freak
Posting Freak

rattenfurz
Beiträge: 2512
Registriert: 11.7.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 16:06  
Eins noch:

Alle Bemerkungen, die du zitiert hast, kamen von einem Verkoster.

Ich weiß, das sieht man ein wenig schlecht, aber jeweils eine graue Box um einen Freitext markiert die Bewertung von einem Verkoster.


____________________
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/hd/content/pageview/181 7246

Im neuen Forum als 'philipp' bekannt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 129
Posting Freak
Posting Freak

Wizzzz
Beiträge: 739
Registriert: 14.9.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 18:36  
Was ich zitiert habe kam von einem Tester. Das habe ich schon gesehen. Ich wollte auch nur erklären was da mein Gedanke zu ist. Mich hat diese Aussage nicht verärgert oder irgendwas in der Art. Ich wollte es einfach nur sagen. Denn auch das gehört für mich zu der Blindverkostung: Der Austausch. Bisher habe ich sehr wenig Gelegenheit gehabt mit Braukollegen über mein Bier zu reden, dass sie auch getrunken haben. Schade halt nur das sie einen Gullysud von mir serviert bekommen haben....

Mir ist halt aufgefallen das einer sagt "keine Bittere" und der andere "zuviel Bittere". Einer sagt leer der nächste vollmundig. In Kombination mit der Tatsache das bei mir irgendwas nicht gestimmt hat mit der Eingabe macht mich das stutzig... Mir ist schon klar, dass Geschmäcker unterschiedlich sind aber ich hätte etwas mehr Ähnlichkeit erwartet.

Meine Gesamtpunktzahl ist mir tatsächlich nicht so wichtig. Die beschriebene Wahrnehmung von Leuten die Bier nicht nur eiskalt runterstürzen, sondern Wert auf den Geschmack legen war mir wichtig. Gut, in meinem Fall bei einem verdorbenen Bier ist diese Meinung auch egal.
Ich frage mich halt ob die Zuordnung der Meinung zu den jeweiligen Bieren wirklich stimmt. Und das ist eben doch wichtig.

Gruß
J.


____________________
Ein gutes Bier, maßvoll genossen, schadet auch in großen Mengen nicht...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 130
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 18:47  
Ich glaube schon, dass die Zuordnung passt.
zumindest bei den anderen Bieren sind die Bewertungen und Kommentare vielfach derart kongruent, dass man eine Vermischung m.E. gänzlich ausschließen kann.
Aber es ist halt verdammt schwer, ein (pardon, nicht böse gemeint) verdorbenes, eigentlich nicht trinkbares Bier in herkömmlichen Kategorien wie z.B. Vollmundigkeit zu bewerten. Noch dazu, wenn es, wie Du schreibst, u.U. Flaschenweise unterschiedlich stark geschädigt ist. Da kann schon alles bei herauskommen...

Moritz


____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 131
Moderator
Posting Freak

flying
Beiträge: 9088
Registriert: 14.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 18:57  
Hi Leute,

das war eine tolle Aktion und super dokumentiert :thumbup: Bewerten kann man ja eigentlich nur innerhalb eines ziemlich eng definierten Bierstyles. Das ist wohl das Problemchen dabei..?
Wenn jemand ein Old Style Porter mit Brettanomyces einreicht könnte man die obstig-ledrigen Aromen auch als Fehlton einschätzen obwohl es absolut authentisch ist. Gell Moritz, dein Brett Porter damals war nämlich wirklich lecker und eben anders (auch wenn ich die S-04 nicht besonders mag). :P


____________________
"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 132
Posting Freak
Posting Freak

rattenfurz
Beiträge: 2512
Registriert: 11.7.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 19:05  

Zitat von Wizzzz, am 4.3.2013 um 18:36

Mir ist halt aufgefallen das einer sagt "keine Bittere" und der andere "zuviel Bittere". Einer sagt leer der nächste vollmundig. In Kombination mit der Tatsache das bei mir irgendwas nicht gestimmt hat mit der Eingabe macht mich das stutzig... Mir ist schon klar, dass Geschmäcker unterschiedlich sind aber ich hätte etwas mehr Ähnlichkeit erwartet.


Die Reihenfolge ist immer dieselbe. Der Verkoster, der beispielsweise bei Geschmack den ersten Eintrag bei dir gemacht hat, hat auch beim Fazit und bei der Bittere den ersten Eintrag gemacht.

Der, der bei Bittere "viel zu extrem" angegeben hat, hatte ein Bier mit Infektion. Es kann sein, dass der Verkoster die Hopfen- mit einer Infektionsbittere verwechselt hat. (Wie will man das auch sonst machen, wenn man nicht allzu viel davon trinken möchte).


Die Zugangsschlüssel habe ich doppelt überprüft, ich könnte dir die PDFs mit deinen Codes schicken, wenn dir das weiter hilft...


____________________
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/hd/content/pageview/181 7246

Im neuen Forum als 'philipp' bekannt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 133
Posting Freak
Posting Freak

rattenfurz
Beiträge: 2512
Registriert: 11.7.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 19:09  
achja: Eventuell ist bei dir auf deinem Paket noch ein Aufkleber mit "wizzzz" drauf - wenn da nicht ein nick von einem anderen Brauer drauf steht, wurde nichts verwechselt.

Die Streifen mit den Codes habe ich nach Brauer aufgeteilt gehabt. Das erste Etikett war immer mit dem Namen des Brauers bedruckt, das habe ich an einen passenden Rückkarton angebracht (bei dir einem Flaschenkarton), die Flaschen habe ich beim Auspacken direkt mit den Etiketten belabelt.


____________________
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/hd/content/pageview/181 7246

Im neuen Forum als 'philipp' bekannt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 134
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 19:17  

Zitat von flying, am 4.3.2013 um 18:57
Wenn jemand ein Old Style Porter mit Brettanomyces einreicht könnte man die obstig-ledrigen Aromen auch als Fehlton einschätzen obwohl es absolut authentisch ist. Gell Moritz, dein Brett Porter damals war nämlich wirklich lecker und eben anders (auch wenn ich die S-04 nicht besonders mag).

Hehe, und genau das habe ich bei der Blindverkostung eingereicht. Ich hatte bloß keinem etwas davon verraten.... :P
Und gemerkt hat es auch keiner! :devil:

Aber der Reihe nach: Ich hatte das Bier vor ca. 1 Jahr ursprünglich als reinen "Nährboden" für eine Brett-Nachgärung gebraut gehabt: Stark, viele Dextrine, und weil ich nicht wusste, welche Aromen nach >1 Jahr überhaupt noch übrig sind, alle Register gezogen:
Münchner als Basis, Rauchmalz, dunkles Cara, Cascade (auch wenn jemand zu Recht monierte, dass das in ein Old Style Porter gar nicht reingehöre), die S-04 mit ihrer Fruchtbombe. Und dann mit einem Orval-Geläger in die Flaschengärung.
Komisch war eben nur, dass der typische Pferde-Geruch komplett ausblieb. Beim Doemens-Seminar erfuhr ich dann, dass es vor ca. 1 Jahr ein paar Orval-Chargen gegeben habe, die ohne Brett vergoren worden seien. Bis man aufgrund von Protesten der Kundschaft wieder zurückkehrte. Daher fürchtete ich, dass ich genau solch eine Charge erwischt hatte. Schöner Mist, alles für die Katz.
Weil ich also annehmen musste, dass gar kein Brett drin sei, habe ich bei der Einsendung auch nichts davon geschrieben. Das Zeug liegt bei mir halt seit 1 Jahr nutzlos rum...
Was mich jetzt aber erneut stutzig macht, ist die von allen Testern als passend beschriebene Karbonisierung, obwohl ich ohne jede Speise abgefüllt hatte! Und auch wenn kein Pferdeschweiß schmeckbar war, so schrieben doch imho zwei Tester von leicht medizinischem Geruch. Was wiederum, soweit ich weiß, eine der möglichen Ausprägungen von Brett ist.
Wie auch immer, ich werde wohl nie erfahren, was da seit 1 Jahr in den Flaschen werkelt. Aber solange es zumindest mir schmeckt...

Moritz


____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 135
Moderator
Posting Freak

flying
Beiträge: 9088
Registriert: 14.8.2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 19:37  
Ja, nach der Einführung der Reinzuchthefen wollte den Britanniern ihr Porter/Stout ohne die Britischen Pilze auch nicht mehr so recht schmecken...Da ga es wohl auch Proteste. Leider umsonst. Auf die extrem langsamen Bretts wollten die Bierprduzenten nicht mehr warten.
In Grabow, Pritzwalk, Greußen und der Sternburg-Brauerei bei Leipzig wurden teilweise bis zur Wende Porter mit Brett und Kochsalz gebraut. Nur echt mit Pferdesattelaroma. Anders wollte man es auch nicht.
Brett und Porter..eine gute Kombo :)


____________________
"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 136
Posting Freak
Posting Freak

rattenfurz
Beiträge: 2512
Registriert: 11.7.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 20:12  

Zitat von Bierjunge, am 4.3.2013 um 19:17

Wie auch immer, ich werde wohl nie erfahren, was da seit 1 Jahr in den Flaschen werkelt. Aber solange es zumindest mir schmeckt...



Mh, mh...

Ich hätte die Flaschen aus der Verkostung wohl nicht einfach in meinen Leergutbestand übernehmen dürfen...

Welche Art von Flaschen hattest du gleich?


____________________
Der Porter, den man in London gemeiniglich Bier zu nennen pflegt, ist unter den Malz-Getränken das vollkommenste.
http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/hd/content/pageview/181 7246

Im neuen Forum als 'philipp' bekannt.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 137
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 4.3.2013 um 20:53  

Zitat von rattenfurz, am 4.3.2013 um 20:12
Ich hätte die Flaschen aus der Verkostung wohl nicht einfach in meinen Leergutbestand übernehmen dürfen...

Uuups... :redhead:
Ich übernehme fremde Hobbybrauer-Flaschen wegen so etwas grundsätzlich nie. Ach ja, meins war in normalen 0,5er-Bügelflaschen. Die sind bei mir nämlich seit der vollständigen Umstellung auf Kronkorken Auslaufmodelle, und so konnte ich sicher sein, sie nicht versehentlich wiederzuverwenden....

Moritz


____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 138
Posting Freak
Posting Freak

zoomer
Beiträge: 568
Registriert: 11.8.2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6.3.2013 um 10:45  
Da war ja noch was :)


Quelltextbereich einfügen:
Stout Nr. 2 (Stout):..............zoomer
Bierrabica (Coffee Stout):........
Coopers Clone (Stout):............
Sweet Dream (Sweet Stout):........
Schoko Weizen (Chocolate Porter):.
Old Style Porter (Porter):........Bierjunge
Sir Haralds black paw (Porter):...

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 139
Posting Freak
Posting Freak

braugnom
Beiträge: 995
Registriert: 17.9.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6.3.2013 um 10:50  
Na dann will ich auch mal:


Quelltextbereich einfügen:
Stout Nr. 2 (Stout):..............zoomer
Bierrabica (Coffee Stout):........
Coopers Clone (Stout):............
Sweet Dream (Sweet Stout):........braugnom
Schoko Weizen (Chocolate Porter):.
Old Style Porter (Porter):........Bierjunge
Sir Haralds black paw (Porter):...




____________________
Konverter Kleiner Brauhelfer ⇒ Forum
Dieser Text gilt gleichermaßen für Männer, Frauen und Vegetarier. Nur aus redaktionellen Gründen wird lediglich die männliche Form verwendet.
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 140
Senior Member
Senior Member

Dr Huppertz
Beiträge: 494
Registriert: 23.4.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 6.3.2013 um 13:36  
ich habe dann auch mal mein coming out:

Quelltextbereich einfügen:
Stout Nr. 2 (Stout):..............zoomer
Bierrabica (Coffee Stout):........
Coopers Clone (Stout):............
Sweet Dream (Sweet Stout):........braugnom
Schoko Weizen (Chocolate Porter):.
Old Style Porter (Porter):........Bierjunge
Sir Haralds black paw (Porter):...Dr. Huppertz

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 141
  Seite 6 von 6   «  2  3  4  5  6  »     

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2021 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum