Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

     
Autor: Betreff: Cosmophobias Helles
Posting Freak
Posting Freak

FantaRainer
Beiträge: 565
Registriert: 17.4.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15.4.2013 um 15:34  
Mahlzeit!

Vor einer (gefühlten) halben Ewigkeit habe ich im Tausch von cosmophobia 2x Weihnachtsbier und 2x Helles erhalten.
Nachdem ich eine Flasche vom hellen recht schnell geköpft habe, habe ich beschlossen der zweiten Flasche noch etwas mehr Reifezeit zu geben und solange auch mit dem Bericht zu warten.
Gestern abend war dann der Zeitpunkt gekommen das Bier seiner finalen Bestimmung zuzuführen.

Rein optisch, wie nicht anders von mir erwartet, einwandfrei! Glasklar, etwas heller als auf dem Foto, sehr feiner und gut haltbarer Schaum und dazu noch eine virtuose Ballettaufführung der Co2-Bläschen.
Der Geruch ist angenehm Getreidig mit ein wenig Krautig-würzigem Hopfenaroma. Als ich die erste Flasche geleert habe war der Hopfen noch sehr penetrant und roch etwas nach Pellets, aber durch die Reifung hat sich das Aroma gut eingebettet und wirkt rund.
Der Antrunk ist spritzig und frisch, das Bier ist recht stark karbonisiert, noch nicht so, dass es unangenehm wäre aber man muss schon das ein oder andere Mal aufstoßen ;) Entgegen meiner Erwartung ist das Bier im Antrunk doch auch sehr Malzig, mehr als man bei einem typischen Hellen erwarten würde...
Die Bittere ist bei diesem Bier sehr gut ausbalanciert (war bei der ersten Flasche auch noch relativ stechend), so dass man quasi keinen Überhang an Süße oder Bittere feststellen kann. Das Hopfenaroma ist definitiv mehr als man in einem Standart-Hellen finden würde und steht dem Bier sehr gut zu Gesicht.
Und dann ist es auch schon weg :D Was soll ich sagen? Es läuft rein... Es ist ein Bier zum trinken, gerne auch mehr ;)

Was mir gefallen hat ist, dass der Geschmack sehr clean ist, wie man sich ein Lager eben vorstellt (krieg ich so trotzdem nicht hin :mad: ) und die Süffigkeit.
Was mir etwas gefehlt hat ist die Kernigkeit, wie man sie bei solchen Bieren eigenlich kennt - dieses etwas rasse (ist das ein wort?), getreidige, das nach dem Schlucken beim ausatmen kommt...
Daher mein einziger Verbesserungsvorschlag: Dekoktion.

Ansonsten hats mir super gut geschmeckt!

Bild zum Abschluss:


Grüße, Robin


[Editiert am 15.4.2013 um 15:36 von FantaRainer]



____________________
"Ein intelligenter Mann ist manchmal dazu gezwungen betrunken zu sein, um Zeit mit Idioten zu verbringen" (Hemingway)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Posting Freak
Posting Freak


Beiträge: 789
Registriert: 3.3.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16.4.2013 um 07:59  
Erstmal vielen Dank für den schönen Bericht und sorry, dass ich dir wichtige Informationen vorenthalten habe. Das Bier war glaube ich erst so 4 Wochen alt, als ich es dir geschickt habe.
Auch wenn es jetzt erst reif ist, hat sich mein Bestand auch schon um einiges verringert. ;)
Allerdings sind noch Fässchen und Literflaschen für die kommenden Grillabende da. :D


Zitat von FantaRainer, am 15.4.2013 um 15:34
Glasklar

Darüber freue ich mich auch immer wieder, wozu filtern!? ;)
Man muss hier auch die W34/70 loben, das Bier kann man ohne Trub bis zum Schluss einschänken.


Zitat von FantaRainer, am 15.4.2013 um 15:34
das Bier ist recht stark karbonisiert

Stimmt, mir persönlich schon einen Hauch zu viel. Hier werde ich in Zukunft ein wenig runtergehen.

Das das Bier malziger uns hopfiger als ein Standard-Helles ist, war im Sinne eines charaktervollen Bieres vorgesehen. :)


Zitat von FantaRainer, am 15.4.2013 um 15:34
Was mir gefallen hat ist, dass der Geschmack sehr clean ist

Das ist ehrlich gesagt auch das erste Lager, bei derm mir das richtig gelungen ist. Nach meinem etwas holprigen Start als Hobbybrauer habe ich es jetzt scheinbar im Griff. :)


Zitat von FantaRainer, am 15.4.2013 um 15:34
Daher mein einziger Verbesserungsvorschlag: Dekoktion.

Steht auf meiner Agenda, ich weiß nur noch nicht wann.
Als nächstes steht nochmal das Stout von letztem Jahr auf dem Plan, da werde ich bei der Infusion bleiben.
Mit "rasse" kann ich eher wenig anfangen, aber ich versuch mal drauf zu achten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Posting Freak
Posting Freak

FantaRainer
Beiträge: 565
Registriert: 17.4.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16.4.2013 um 13:19  

Zitat:
sorry, dass ich dir wichtige Informationen vorenthalten habe.

Ist doch kein problem, ich hatte ja zwei :D Die Paar Wochen Kühlschrank haben dem Bier nochmal sichtlich gut getan und das war eigentlich auch ganz interessant den Vergleich zu haben. Außerdem glaube ich, dass Du gesagt hattest, dass es noch ein wenig reifen müsse, aber ich hatte so einen schrecklichen Durst... :redhead:

Zitat:
Mit "rasse" kann ich eher wenig anfangen, aber ich versuch mal drauf zu achten.

Ist vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt, ich denke "kernig" ist der gängige Begriff für das was ich meine, was man oft bei Pilsener Bieren, aber auch im Münchner Hell feststellen kann.
Ist auch egal - für die Balance zwischen Hopfen und Malzkörper gehört Dir auf jeden Fall ein Oscar verliehen!


[Editiert am 16.4.2013 um 16:13 von FantaRainer]



____________________
"Ein intelligenter Mann ist manchmal dazu gezwungen betrunken zu sein, um Zeit mit Idioten zu verbringen" (Hemingway)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
       

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2021 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum