Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

Seite 1 von 12   «  1  2  3  4  5  »     
Autor: Betreff: Neues von MattMill: die Läuterhexe
Posting Freak
Posting Freak

Matthias H
Beiträge: 901
Registriert: 9.5.2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/smile.gif erstellt am: 19.5.2013 um 19:14  
Hallo, ich hab mir mal wieder was Neues ausgedacht und heute getestet:
Die MattMill Läuterhexe.
Es handelt sich um eine einfache und preiswerte Läutervorrichtung, ähnlich dem Panzerschlauchsystem.
Simpel, sehr wirtschaftlich, dauerhaft und absolut stabil, sehr gut zu reinigen, absolut universell einsetzbar, sehr leistungsfähig.
Ich habe heute einen Probesud damit gemacht und bin sehr begeistert. (Als Test bin ich sehr hazardeurmäßig vorgegangen und außer einer kleinen Läuterruhe keinerlei Vorsicht walten lassen. Z.B. habe ich den gesamten Nachguss in einem brutal aufgegossen.)
In einen Eimer aus lebensmittelechtem Polypropyläen habe ich ganz tief und knapp über dem Boden ein Ø22mm- Loch gebohrt. (Ich hoffe mein Airedale Lui verzeiht mir das. :( )
Natürlich sind andere Konstellationen denkbar, das hier ist die Minimallösung. Hat aber prächtig narrensicher funktioniert und das in einer Geschwindigkeit, die ich sonst nur von den Läuterblechen kenne.
Seht Euch die Bilderserie mal an und schreibt Eure Meinung!
MattMill Läuterhexe


____________________
Viele Grüße
Matthias H

"..was lange gärt, wird endlich gut!"
"..und immer schön ausgären lassen!"
Hausbräu seit 1986
.de seit 2006
Servicefragen zu MattMill bitte per E-Mail!
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Posting Freak
Posting Freak

Gambrinus zu Borbetomagus
Beiträge: 3085
Registriert: 2.6.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 19:23  
Servus Mathias, das ganze sieht sehr interessant. Ich bin überzeugter Panzerschlaucher, finde aber die Hygiene da nicht so doll. Ich habe einen 70l Kontakto in dem ich maische und läuter, das ganze ist dann natürlich sehr bequem, da ich ein Gefäß weniger reinigen muss und einen Schritt gespart habe. Zwei Sachen würde ich gerne wissen, kann ich das Ding individuell einkürzen und wie schwer ist das ganze? beim Earls Kochmaische schwamm mir da ein paar mal auf.

Und natürlich der Prei sowie genaue Bemaßung


____________________
Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Junior Member
Junior Member


Beiträge: 38
Registriert: 25.4.2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 19:42  
...gekauft! :thumbup:

Das passt ja in fast jeden Eimer, und ist vermutlich auch mit einer guten Zange schnell gekürzt. Ich würde meinen Kleineimer (18L, von HuM) damit ausrüsten, denn dafür gibt's (noch) kein passendes MattMill-Läuterblech.

Was soll das Set kosten?

Viele Grüsse,
Felix


____________________
Warum ein Bier brauen, wenn ich in zwei kleineren Gärbehältern auch zwei Varianten anstellen kann?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Posting Freak
Posting Freak

Matthias H
Beiträge: 901
Registriert: 9.5.2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 19:43  
Hallo Jerome,
ja natürlich kann man die Vorrichtung individuell einkürzen. Gewicht ist über 700g, da schwimmt nix auf, versprochen! :D
Länge des "Spiralschlauches" ist 1m. Im Vollkreis verlegt entsteht durch die Spreizung eine Durchgangsfläche von über 100cm² bei einer Schlitzbreite von ca. 0,12mm.
Die Reinigung ist sehr gut zu machen durch die Tatsache, dass man die Edelstahl Drahtspirale auseinander ziehen kann. So kann man auch durchspülen und reingucken. Montage ist ohne Werkzeug innerhalb von Sekunden auch bei fest montiertem Anschluss möglich.

Preis, ob und wann die Läuterhexe auf den Markt kommt, steht noch nicht fest, es kommt auch auf Stückzahlen an, um konkurrenzfähig zu sein.


[Editiert am 19.5.2013 um 19:44 von Matthias H]



____________________
Viele Grüße
Matthias H

"..was lange gärt, wird endlich gut!"
"..und immer schön ausgären lassen!"
Hausbräu seit 1986
.de seit 2006
Servicefragen zu MattMill bitte per E-Mail!
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Posting Freak
Posting Freak

Dale
Beiträge: 1453
Registriert: 7.8.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 20:01  
Hübsch gemacht!

Aber: je enger man das Teil biegt, desto mehr "kommt durch", weil die Spirale aufspreizt, oder? Macht das Sinn? Vermutlich muss sich das bewähren.. und die Praxis sagt am meisten aus.. :)

Beste Grüße,
Dale.


[Editiert am 19.5.2013 um 20:04 von Dale]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Posting Freak
Posting Freak

Gambrinus zu Borbetomagus
Beiträge: 3085
Registriert: 2.6.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 20:27  
Schade ich bräuchte 1,5 m vielleicht solltest du den Schlauch auch als Meterware anbieten...


____________________
Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Posting Freak
Posting Freak

Biermann
Beiträge: 1905
Registriert: 7.12.2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 20:29  
Hallo Matthias,

ich bewundere immer Deinen 'Normal User' Blickwinkel.

Darf ich fragen was das für eine Art Schlauch oder Spirale ist?

Viel Spaß und weiterhin gute Gedanken.

Cheers, Jörg

Edith: abo


[Editiert am 20.5.2013 um 15:01 von Biermann]



____________________
Ich braue Hoppesäcker Ur-biere nach dem Hoppesäcker Reinheitsgebot von AD512 (Dokument ging leider verloren).
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Posting Freak
Posting Freak

Gambrinus zu Borbetomagus
Beiträge: 3085
Registriert: 2.6.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 20:39  
Doppelpost


[Editiert am 19.5.2013 um 20:39 von Gambrinus zu Borbetomagus]



____________________
Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Member
Member

Chris
Beiträge: 85
Registriert: 22.3.2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 20:51  
abo


____________________
Gruß Chris
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Posting Freak
Posting Freak

HarryHdf
Beiträge: 893
Registriert: 25.5.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 21:35  
Sieht mal wieder genial aus! Stabiler und leichter zu reinigen als ein PS.

Harry

Edith: Abo raus


[Editiert am 8.9.2013 um 21:42 von HarryHdf]



____________________
Ich kann allem widerstehen, außer der Versuchung (Oscar Wilde)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Senior Member
Senior Member

Charles
Beiträge: 130
Registriert: 28.8.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 21:53  
So ein Schlauch hätte ich auch ganz gern!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Posting Freak
Posting Freak

BerndH
Beiträge: 1762
Registriert: 6.1.2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 22:01  
Die Umsetzung mit dieser "Schlauchspirale" finde ich einfach nur genial !
Gerade die Reinigung stelle ich mir viel einfacher vor als bei dem Drahtgeflecht eines Panzerschlauches.
Ich besitze auch deine Mattmill und freue mich das es noch Metallbauer wie dich gibt Matthias.
Meinen grössten Respekt !

Grüsse

Bernd
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Posting Freak
Posting Freak

kalausr
Beiträge: 999
Registriert: 13.4.2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 22:30  
Krass. :thumbup:
Wenn das Hexchen günstiger ist als das Lasern eines Senkbodens, bin ich mit im Boot!
Klaus


____________________
Ach, wie schön ists beim Bier.
:)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Senior Member
Senior Member

Freddy2
Beiträge: 175
Registriert: 9.8.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 19.5.2013 um 22:41  
Hallo,

scheint eine super Idee zu sein... :thumbup: und sicher preisgünstiger als die "Blechlösung".


OT:

Zitat:
Matthias schrieb:
In einen Eimer aus lebensmittelechtem Polypropyläen habe ich ganz tief und knapp über dem Boden ein Ø22mm- Loch gebohrt. (Ich hoffe mein Airedale Lui verzeiht mir das. :( )


Das sprang mir als Airedalefreund und -halter (der öfter in diesen beiden Foren unterwegs ist) sofort ins Auge.

Meiner, Felix heißt er übrigens, interessiert sich natürlich auch für meine Braukünste. Insbesondere die Qualität des Trebers wird regelmäßig von ihm sensorisch überprüft ;)

Ich nehme mal an, Lui soll dir verzeihen, dass du seinen Futtereimer zweckentfremdet hast?


VG
Freddy


____________________
...selbst braut der Mann...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Posting Freak
Posting Freak

darkenemy
Beiträge: 801
Registriert: 12.3.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 01:10  

Zitat von Freddy2, am 19.5.2013 um 22:41
Hallo,

scheint eine super Idee zu sein... :thumbup: und sicher preisgünstiger als die "Blechlösung".


OT:

Zitat:
Matthias schrieb:
In einen Eimer aus lebensmittelechtem Polypropyläen habe ich ganz tief und knapp über dem Boden ein Ø22mm- Loch gebohrt. (Ich hoffe mein Airedale Lui verzeiht mir das. :( )


Das sprang mir als Airedalefreund und -halter (der öfter in diesen beiden Foren unterwegs ist) sofort ins Auge.

Meiner, Felix heißt er übrigens, interessiert sich natürlich auch für meine Braukünste. Insbesondere die Qualität des Trebers wird regelmäßig von ihm sensorisch überprüft ;)

Ich nehme mal an, Lui soll dir verzeihen, dass du seinen Futtereimer zweckentfremdet hast?


VG
Freddy

Oha, jeden Tag die Schnauze voll?

Aber Spaß beiseite...das Ding sieht in der Tat sehr interessant aus, aber ich würde mich gerne Dale anschließen, der die Frage aufwarf, ob die Durchlässigkeit nicht automatisch mit zunehmender Krümmung (kleinere Eimer) erhöht wäre und - umgekehrt - nicht in einem zu großen Behältnis das Läutern langsamer vonstatten ginge...interessant finde ich das Ding nämlich wirklich. Bisher hat mich nur die Tatsache abgehalten, mir einen Panzerschlauch zuzulegen, weil ich mich für zu umständlich und zu blöd einschätze, das Ding geregelt einzubauen (ich rede mir das meist nur ein). Hier sehe ich aber ein Komplettsystem, welches auch anständig zu säubern ist, wie es scheint.


____________________
Blausud bleibt Blausud und Brautag bleibt Brautag
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Member
Member

reib
Beiträge: 54
Registriert: 18.11.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 06:07  
Wenn das auch im 18 Liter Eimer funtioniert, für kleinere Sude, bin ich dabei.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Senior Member
Senior Member

Aleprinz
Beiträge: 104
Registriert: 9.5.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 07:31  
Hallo Matthias,
Sieht sehr gut aus und für mich, als Panzerschlaucher, auch eine echte Alternative. Habe Interesse. Allerdings würde ich die Hexe wie Jerome auch direkt in den Maischebottich einbauen. Ginge das?

Beste Grüße und viele weitere Ideen
Peter


____________________
Zertiinfiziertes Mitglied der WBBBB.

Bieraten machen viele Bierarten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Posting Freak
Posting Freak

saarmoench
Beiträge: 1277
Registriert: 15.9.2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 09:42  
Servus Matthias,

schaut gut aus das Teil! Kannst du die Hexe mal zu unserem Treffen in IGB mitbringen? Dann könnten wir alle das gute Stück mal bewundern!

Grüße, Markus

P.S.: In der Bildergeschichte steht beim Aufbringen des ersten Nachgusses die falsche Uhrzeit, hat mich kurz stutzig gemacht :D


____________________
Wer selbst braut, trinkt bewusster. (saarmoench)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Posting Freak
Posting Freak

vitivory
Beiträge: 1644
Registriert: 12.3.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 09:44  
Hallo Mathias,

ich will dir dein Brot nicht wegnähmen, aber so was ausprobieren würde ich gerne.
Welches S..ss Draht hast du genomen, 0,6 oder 0,8?

Ein 1/2" T-Schtück ist klar, die Spirale ist bereits Gewinde, einfach genial und genial einfach.


____________________
Viele Grüsse Braubruder Vit.

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Posting Freak
Posting Freak

Matthias H
Beiträge: 901
Registriert: 9.5.2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 09:50  
Hallo,
ja, ich denke schon, dass man die Läuterhexe im kombinierten Maische-Läuterbottich betreiben kann. Wie gesagt, der eigenstabile und robuste Spiralschlauch ist sehr einfach zu demontieren (ist in dem T-Stück lose eingeschraubt). Er liegt aber sehr satt und ohne jegliche Hilfsmittel stabil im Boden. Da kann man auch mal dagegenpaddeln, und zusammendrücken ist unmöglich.
Ja, der Durchlass verändert sich mit der Krümmung.
Allerdings wird der effektive Durchlass ja sowieso mit dem Hahn reguliert.
Selbst bei sehr engen Krümmungsradien bleiben die an dem Außenradius entstehenden linsenförmigen Schlitze sehr fein. (kann man auf meinen Bildern sehen.)
Für ganz kleine Durchmesser würde sich eine gekürzte Variante empfehlen, um Kreuzungen zu vermeiden.
Für sehr große Längen kann man mehrere Spiralschläuche koppeln und kombinieren. Diese sind jeweils nur maximal 1m lang, sonst wird es unverhältnismäßig teuer.
Danke für die netten Reaktionen :)
PS: @Vit: der Draht hat Ø1,5mm!!
@Markus, ja, ich bringe es mit, Danke für den Hinweis mit der falschen Uhrzeit, ist korrigiert.


[Editiert am 20.5.2013 um 09:55 von Matthias H]



____________________
Viele Grüße
Matthias H

"..was lange gärt, wird endlich gut!"
"..und immer schön ausgären lassen!"
Hausbräu seit 1986
.de seit 2006
Servicefragen zu MattMill bitte per E-Mail!
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Posting Freak
Posting Freak

Bierjunge
Beiträge: 2084
Registriert: 28.10.2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 10:30  

Zitat von Matthias H, am 20.5.2013 um 09:50
Ja, der Durchlass verändert sich mit der Krümmung.
Allerdings wird der effektive Durchlass ja sowieso mit dem Hahn reguliert.
Selbst bei sehr engen Krümmungsradien bleiben die an dem Außenradius entstehenden linsenförmigen Schlitze sehr fein. (kann man auf meinen Bildern sehen.)

Ich glaube, die Frage war weniger, ob bei engen Radien die Schlitze zu weit würden, sondern ob nicht bei den weiten Radien großer Bottiche die Schlitze zu eng und damit der Durchsatz zu klein würde.
Grundsätzlich aber: Schöne Idee! :thumbup:

Moritz


[Editiert am 20.5.2013 um 10:52 von Bierjunge]



____________________
Glaubte ich an die Reinkarnation, so wollte ich als Hefepilz wiedergeboren werden.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Posting Freak
Posting Freak

vitivory
Beiträge: 1644
Registriert: 12.3.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 10:41  
Hallo Mathias,

bei 1,5mm ist es ein Schwergewichtler, muss nach einer grösseren Grehbank suchen :o

Die Spalter zwischen Windungen werden nicht grösser als die Schlitze oder Löcher beim Läuterblech sein.
Auch bei 1,5mm kommen die Spelzer als Filter dazu.

Natürlich diese Läuterwariante ist nicht so günstig wie ein Panzerschlauch, aber viel stabiller und einfacher und vor allem langlebig. Materialkosten für Edelstahldraht halt.

Bei mir im Panzerschlauch ist auch eine Spirale aus Edelsthal unter dem Mantel, nur nicht so dicht, die dient der Stabilität des Panzerschlauchs.


[Editiert am 20.5.2013 um 10:48 von vitivory]



____________________
Viele Grüsse Braubruder Vit.

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Senior Member
Senior Member


Beiträge: 166
Registriert: 10.7.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 10:49  
Wow, das sieht voll gut aus :)

Meine Freunde und ich planen gerade eine ~100l Brauanlage, und da wäre so eine Läuterhexe wohl auch sehr spannend. Als Topf wollenw wir den hier nehmen: http://www.intergastro.de/artikelnummer/207632/pgruppe/2515/a uswahl/10/rp/-1 der hat nen Durchmesser von 60cm, also ca 188,5 cm Umfang.
Wenn die Hexe lebensmittelecht ist, keine Probleme beim Indukstionsantrieb verursacht und man das ganze auch auf 188,5cm passend machen kann hast du hier vermutlich weitere Abnehmer!
Ich find deine Nähe zur Community übrigens auch sehr cool ;)

Liebe Grüße
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 11:07  

Zitat von chaos-black, am 20.5.2013 um 10:49
Wow, das sieht voll gut aus :)

Meine Freunde und ich planen gerade eine ~100l Brauanlage, und da wäre so eine Läuterhexe wohl auch sehr spannend. Als Topf wollenw wir den hier nehmen: http://www.intergastro.de/artikelnummer/207632/pgruppe/2515/a uswahl/10/rp/-1 der hat nen Durchmesser von 60cm, also ca 188,5 cm Umfang.
Wenn die Hexe lebensmittelecht ist, keine Probleme beim Indukstionsantrieb verursacht und man das ganze auch auf 188,5cm passend machen kann hast du hier vermutlich weitere Abnehmer!
Ich find deine Nähe zur Community übrigens auch sehr cool ;)

Liebe Grüße



Hi,

m.W. Durchmesser x pi/2 = rd. 95 cm.

Gruß

Jürgen


Edith sagt . Das Wichtigste vergessen:

Bin auch an einer Läuterhexe interessiert


[Editiert am 20.5.2013 um 11:10 von Westvleteren12]
Antwort 23
Senior Member
Senior Member


Beiträge: 166
Registriert: 10.7.2012
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20.5.2013 um 11:13  
Ich dachte Umfang eines Kreises is pi * d

Zumindest sagt wikipedia das auch https://de.wikipedia.org/wiki/Kreis#Umfang
Aber vlt diskutieren wir das besser per PM weiter :D So einen sinnvollen Thread für Mathediskussionen zu kapern ist ja auch nicht schön ;)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
  Seite 1 von 12   «  1  2  3  4  5  »     

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2020 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum