Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

     
Autor: Betreff: kräftiges Weizen von Dino87
Posting Freak
Posting Freak

BerndH
Beiträge: 1762
Registriert: 6.1.2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29.6.2014 um 18:53  
Hallo Freunde
Vor mir steht ein Weizen mit 15% Stammwürze, gebraut von Dino87.

Nach dem öffnen der Bügelflasche läuft ein sehr klares Weizen ins Glas und erzeugt einen sehr haltbaren Schaum.
Es ist gut carbonisiert und hat eine schöne dunkel goldene Farbe.



Als ich die Nase über das Glas führte musste ich schmunzeln denn da war dieser Geruch den viele so gerne in ihrem Bier hätten.
Es ist der Geruch nach einer überreifen Banane, kurz nachdem man die Schale öffnete.
Des weiteren sind entfernt Fruchtaromen zu vernehmen. Es duftet wirklich sehr angenehm.

Der erste Schluck offenbart ein süffiges, erfrischendes Bier mit einer ganz leichten Säuerlichkeit, dessen Gegenspieler
eine ausgewogene Vollmundigkeit darstellt. Eine perfekte Mischung.
Auch hier sind ganz leichte Bananenaromen vorhanden.
Das Bitterkeit ist, weizentypisch, praktisch nicht zu spüren.
Selbst beim Nachschenken bleibt das Bier im Glas sehr klar.

Das Bier gefällt mir sehr gut und ich könnte mir gut vorstellen auf einer Grillparty einige davon zu vernichten.


Grüße

Bernd


[Editiert am 30.6.2014 um 08:21 von BerndH]
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Junior Member
Junior Member


Beiträge: 49
Registriert: 3.2.2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 30.6.2014 um 07:12  
Sounds good to me :)

Danke für den ausführlichen Bericht!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Member
Member


Beiträge: 80
Registriert: 24.4.2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1.7.2014 um 17:01  
Freut mich sehr das es gemundet hat :)

Ich vermute das starke Bananenaroma kommt daher das ich die ganze Packung Wyeast #3068 auf 12 Liter gegeben habe und die HG bei 25-27°C statt fand.


____________________
Gruß dino87
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Posting Freak
Posting Freak

FantaRainer
Beiträge: 565
Registriert: 17.4.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 4.7.2014 um 13:18  

Zitat von dino87, am 1.7.2014 um 17:01
Freut mich sehr das es gemundet hat :)

Ich vermute das starke Bananenaroma kommt daher das ich die ganze Packung Wyeast #3068 auf 12 Liter gegeben habe und die HG bei 25-27°C statt fand.


die Temperatur spricht dafür, viel Hefe auf wenig Würze spricht eigentlich eher dagegen.
Für starke Esterbildung wird underpitching empfohlen, also eher die halbe Packung auf 30 Liter o.ä.

Aber wenn ein leckers Bier dabei rausgekommen ist ist das ja eigentlich auch egal :)

Gruß, robin


____________________
"Ein intelligenter Mann ist manchmal dazu gezwungen betrunken zu sein, um Zeit mit Idioten zu verbringen" (Hemingway)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
       

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2020 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum