Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

     
Autor: Betreff: Oktoberfestbier von BerndH
Posting Freak
Posting Freak

Ursus007
Beiträge: 742
Registriert: 7.8.2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24.7.2014 um 09:09  
So,

nachdem jetzt die "Wiesn"biere in den Läden auftauchen und ich auch schon meinen Kaufbier-Favoriten ausgemacht habe, dachte ich gestern, dass es Zeit ist, mal Bernds Oktoberfestbier dagegen zu stellen.



Verpackung:
Bügelflasche 0,5l mit einem "OKT" auf dem Plöpsel (oder wie heißt der Verschluß im "Amtsdeutsch"?)

Beipackzettel:
Bernd schreibt, dass es bei Versand ca. 3 Monate alt war (jetzt also über 4) und dass er ein ähnliches wieder brauen will, weil's so gut ankam. Und er schreibt auch: ' "fast 'n Bock" nach einem Rezept von Boludo'. Letzteren (also Stefan) hab' ich nicht rausgeschmeckt, aber das "Bockige" war angenehm präsent.

Optik:
Wie bei Bernds Bieren so üblich, sind die Weißbiere glanzfein, wohingegen alle anderen etwas trüb sind. Aber vom Transport kann's nicht kommen, seit dem Eintreffen stand die Flasche ca. 5 Wochen im Keller. Ist kurios, aber ich bleibe dabei: Bei Hobbybrauerbieren ist das absolut in Ordnung. Das Bier ist honiggelb, wie es sich für ein Festbier gehört, der Schaum haltbar und weiß.

Aroma und Geschmack:
Ich muß sagen, dass es wie ein kräftiges Märzen roch, frisch und würzig. Beim Geschmack bestätigte sich das: fein ausgewogen, würzig auf der Zunge, eine spezielle Hopfensorte konnte ich aber nicht herausschmecken. Vom Antrunk bis zum Ende zieht sich ein feinbitterer und dazu passender leicht malziger und würziger Eindruck. Ich kann aber ansonsten keine Früchte oder Kräuter herausschmecken. (Wie die guten Köche sagen: Wenn man was herausschmeckt, war's zuviel.) Somit alles sehr rund und stimmig.

Fazit:
Bei dem Bier wünscht man sich, dass das Jahr 12x aus Oktober bestehen söllte.

Ach ja: Da ich nördl. von München wohne, gibts hier natürlich die Okt.-festbiere der Münchner Brauereien zu kaufen. Das Beste heuer für meinen Geschmack: Das Hacker-Pschorr Oktoberfest Märzen (mit dem goldenen Etikett). Schade, dass Bernds Flasche schon leer ist, ich hätte mal eine "Duell"-Verkostung machen sollen. Groß ist der Unterschied - aus meinem Gedächtnis geurteilt - nicht, Bernds ist eine Spur kräftiger und würziger, was wohl im Bockigen seine Ursache hat. Und wenn dieses Kaufbier mein Favorit ist, dann Bernd "Oktoberfest-fast-Bock" allemal.

Danke, Bernd, für diesen Genuß.

Grüße,

Ursus


____________________
Heute back ich, morgen brau ich, übermorgen mach ich der Königin ein Kind.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Posting Freak
Posting Freak

darkenemy
Beiträge: 801
Registriert: 12.3.2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24.7.2014 um 10:58  
Äh, auf Amtsdeutsch müsste das doch einfach Bügelverschluss heißen, oder? Ansonsten ein für mich sehr interessanter Bericht, weil ich seit Kurzem erst jahreszeitenunabhängig brauen kann und ein Oktoberfestbier/Märzen (vll auch Wiener Lager) ganz oben auf dem Programm bei mir stehen. Mich würde gerne mal interessieren - ohne den Thread entführen zu wollen - ob hier die W-34/70 oder die S-23 besser geeignet wäre?

LG Gunnar


____________________
Blausud bleibt Blausud und Brautag bleibt Brautag
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Posting Freak
Posting Freak


Beiträge: 789
Registriert: 3.3.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24.7.2014 um 13:05  
W-34/70, da reiner, betont somit das Malzaroma besser.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
       

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2020 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum