Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

Seite 3 von 3   «  1  2  3  »     
Autor: Betreff: Isomerisierung im Whirlpool (Temperaturabhängigkeit)
Posting Freak
Posting Freak

JanBr
Beiträge: 5619
Registriert: 12.4.2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18.10.2014 um 08:11  

Zitat von Seed7, am 17.10.2014 um 20:59
Danke Jan,

mit Aussenkocher und Aussenhopfer, interessant,

Ingo


Ich denke das die Idee des "Aussenhopfers" mit der Entwicklung des Innenkochers (und Aussenkocher mit engen Wärmetauschern) zusammenhängt. Der bekommt nämlich mit Dolden massive Probleme. Also musste der Hopfen irgendwie "immobilisiert" werden.

Gruß

Jan


____________________
Headless Brewing Company
https://www.facebook.com/HeadlessBrewing/timeline?ref=page_ internal
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 50
Posting Freak
Posting Freak

Kirk1701
Beiträge: 2828
Registriert: 30.11.2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18.10.2014 um 08:36  

Zitat von flying, am 17.10.2014 um 14:56
Steht im Narziss und Back! Was man tatsächlich messen kann ist nicht vollständig geklärt. Manche schreiben um die 150 mg/L und mehr sind möglich?
Ziemlich erwiesen ist allerdings, dass das geschmackliche Empfinden bei 80 IBU Ende im Gelände ist. Mehr schmeckt man nich! Die Bitterqualität spielt aus schon genannten Gründen dabei auch eine Rolle.


Ah ok,

dann kann man also doch z.B. 100g Cascade in 1l Wasser aufkochen und einen Extrakt herstellen? Ich dachte das in die Lösung dann nicht alles über geht (gehen kann)?

Kirk


____________________

Dieses Bier ist in Deutschland leider
nicht verfügbar, da es möglicherweise
Hopfen enthält, für die die erforderlichen
Geschmacksrechte von der GMEA nicht
eingeräumt wurden
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 51
  Seite 3 von 3   «  1  2  3  »     

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2020 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum