Willkommen bei Hobbybrauer.de Willkommen bei Hobbybrauer.de
  Hallo  [ Anmelden ] Startseite Deine Benutzerdaten Forumsübersicht Impressum  
Login
Benutzername:

Passwort:



Hauptmenü

Suche
Hobbybrauer.de mit Google durchsuchen:

Eigene Suchfunktion

Board Index FAQ Du bist nicht eingeloggt
Forum
· Suchen
· Board-Regeln

ACHTUNG: Auf dieses Forum kann nur noch lesend zugegriffen werden. Falls Du hier im alten Forum bereits registriert warst, musst Du Dich im neuen Forum mit dem gleichen Usernamen UND der gleichen E-Mailadresse NEU registrieren, damit Dein Ranking (Anzahl Deiner Posts) aus diesem Forum ins neue mit übernommen wird. Zum neuen Forum geht's hier

     
Autor: Betreff: Ahornbier - Hilfe bei Rezeptüberlegung
Junior Member
Junior Member

TeufelchenBW
Beiträge: 20
Registriert: 31.5.2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27.10.2014 um 09:46  
Hallöchen an alle Experimentierfreudigen,

ich würde mir gerne ein Ahornbier brauen. Sprich ich würde beim Würzekochen Ahornsirup (wie Honig bei machen Rezepten) hinzugeben.

Das Bier stelle ich mir farblich etwa bernsteinfarben (ca. 16-20 EBC) vor. Geschmacklich sollte es schon ordentlich nach dem Ahorn schmecken, aber nicht zu kräftig und schwer werden. Sprich nach der ersten Flasche macht man gerne noch die zweite auf.

Ich dachte an rund 400g Sirup zu 4kg Malz bei ca 22l SHA

Was würdet ihr als Basis nehmen? Obergäriges Ale oder Kellerbier?
Wie stark würdet ihr Hopfen?
Welche Hefe eignet sich für solch eine Gärung?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße
Daniel


____________________
Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Junior Member
Junior Member


Beiträge: 43
Registriert: 14.6.2014
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27.10.2014 um 12:02  
ENDLICH! Das neue Forum ist online!

+++BITTE SORGFÄLTIG UND VOLLSTÄNDIG BIS ZUM ENDE DURCHLESEN+++

BITTE NACH MÖGLICHKEIT HIER KEINE NEUEN POSTS MEHR SETZEN !

Hallo, alle miteinander!

Was lange währt, wird endlich gut! Seit einigen Wochen ist ein Team von Leuten unermüdlich dabei gewesen, um für Euch/uns endlich die schon seit langem angekündigte Installation einer neuen Forensoftware zu realisieren.
WICHTIG !
In den folgenden zwei Wochen wird das alte Forum und das neue Forum parallel laufen. Die Neuanmeldung für neue user ist abgeschaltet worden, damit es nicht zum Chaos kommt. Registrierte user können sich aber weiterhin anmelden.

Das alte Forum wird aber ab dem 1. November 2014 nur noch als „read only“ Plattform zu erreichen sein, damit wir vom immensen gesammelten Wissen auch weiterhin profitieren können. Wir werden dann auch die URL entsprechend auf die neue Forensoftware zeigen lassen.
Das heißt, ab dem 1. 11.2014 kann im alten Forum dann nichts mehr gepostet oder kommentiert werden.

Was ist neu?
Die neue Plattform ist als reines Forum ausgelegt, sodass es die bekannten links auf der linken Seite in der bekannten Form nicht mehr geben wird.
Einiges ist zwar gleich geblieben, besitzt aber nun eine andere Begrifflichkeit, das werdet Ihr jedoch schon herausfinden. Z.B. die Funktion „thread abbonieren“. Das heißt dann nicht mehr „abonnieren“, sondern "Thema beobachten" usw., müssta ma kucken, dat kricht Ihr schon hin.

Bitte schaut Euch in Ruhe in dem neuen Forum um, bei dem praktisch alle von einigen von Euch in der Vergangenheit – zu Recht – kritisierten Unzulänglichkeiten ausgemerzt wurden. Wie das so ist mit Neuem, wird es auch nicht mehr das alte Farbschema geben, sondern zunächst erstmal ein Standardschema, das aber sehr augenfreundlich und sehr gut lesbar ist. Irgendwann später wird es dann nochmal das eine oder andere Alternativschema geben, das hat aber absolut untergeordnete Priorität.
Im Sinne eines gewissen Wiedererkennungswertes haben wir das alte Logo und den alten Schriftzug übernommen.
Weiterhin wurden auch alle alten Rankings übernommen, also die Anzahl Eurer posts und die dazugehörenden Sternchen (nunmehr Biergläser) bzw. Eure Staten wie z.B. „Posting freak“.

WICHTIG! Damit Eure rankings übernommen werden, müsst Ihr Euch bei Anmeldung im neuen Forum mit dem GLEICHEN Nicknamen UND der GLEICHEN E-Mailadresse, mit der Ihr Euch im alten Forum angemeldet hattet, nochmal neu registrieren. Damit wird auch Euer altes Registrierdatum übernommen.

WICHTIG! Aus gegebenem Anlasse: Es ist unumgänglich, dass Ihr Euch im neuen Forum mit den ALTEN DATEN NEU REGISTRIERT, nicht mit den alten Daten einfach nur anmelden!


Begonnene Diskussionsfäden bzw. laufende threads zu migrieren, ist aber leider nicht möglich, dafür bitten wir um Euer Verständnis.
Aber es gibt eine Möglichkeit, begonnene Diskussionen hier im alten Forum zu beenden und im neuen Forum wieder aufzunehmen. Das funktioniert so:
Damit begonnene und Euch wichtige Diskussionsfäden, die im alten Forum begonnen wurden, hier im neuen Forum fortgesetzt werden können, schlagen wir folgende Vorgehensweise vor:
1. In diesem Forum einen neuen thread erstellen mit dem gleichen Titel wie im alten Forum und in den Eröffnungsbeitrag einen link mit der URL des alten threads setzen.
2. Im alten thread einen Beitrag schreiben, der als link die URL des gerade neu angelegten threads enthält.
3. Bei diesem Beitrag gleich nach dem Absenden auf "Beitrag melden" klicken und als Grund die Meldung angeben: "Ins neue Forum verlinkt, bitte schließen".
Daraufhin schließt ein Moderator den alten thread, damit er in den kommenden zwei Wochen bis zur Stillegung des alten Forums nicht an zwei Stellen fortgesetzt wird.

Beim neuen Forum ist auch darauf geachtet worden, dass es auf Mobiltelefonen gut zu lesen ist.

Was kommt noch?
Es wird eine Bereinigung (Entfernung des unsäglichen Spams) und die Übernahme des Hobbybrauer-Wiki erfolgen. Das wird zwar noch etwas Zeit benötigen, da sind wir aber ebenfalls dran. Bis dahin kann aber weiterhin im alten Forum bzw. Wiki gesucht werden. Sobald sich da was tut, melden wir uns.

Nochmal die Bitte, schaut Euch in Ruhe im neuen Forum um, bevor Ihr Fragen stellt, es dauert ein wenig, bis man alle Möglichkeiten entdeckt hat. Wir haben versucht, eine optimale Übersichtlichkeit zu schaffen, die es einem ermöglicht, sich zügig zurecht zu finden. Wenn aber doch noch Fragen auftauchen, dann könnt Ihr die dann natürlich gerne stellen und zwar im entsprechenden Themenforum.
Eine weitere Bitte haben wir an die Grafikdesigner und Spezialisten unter Euch: Wir würden gerne noch das Logo oben links etwas anpassen, damit die Farben besser zueinander passen. Im Moment ist das noch etwas "schrill", wer sich da also einbringen kann will, ist eingeladen, das zu tun. Das würden wir sehr begrüßen.

Nun ist es soweit, ab sofort ist das neue Hobbybrauerforum hier zu erreichen: http://hobbybrauer.de/forum

So, nach soviel Text und Vorrede wünschen wir Euch nun viel Spaß mit dem neuen Forum!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Senior Member
Senior Member


Beiträge: 155
Registriert: 6.1.2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27.10.2014 um 23:00  
@TeufelchenBW

Hey ich bin gerade aus Neuengland zurück und habe dort einen schönen maple syrup gekauft. Werde nächstes WoE das mal als Brauzutat ausprobieren und nehme das Rezept eines Honey Ales.
Ich nehme an, am besten ist es, den Ahornsirup nach Ende der Gärung hinzuzugeben und nochmal 7-10 Tage gären lassen, und dann etwas Sirup zur Flaschengärung (anstatt priming sugar).
Genaues Rezept muss ich noch ausarbeiten, aber wir können ja hier in Kontakt dazu bleiben :-)
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Newbie
Newbie


Beiträge: 8
Registriert: 27.5.2014
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28.10.2014 um 00:19  
Hallo Daniel,

Ich finde die Idee, ein Maple-Bier zu brauen auch ganz spannend (vielleicht mach ich das in nicht all zu ferner Zukunft mal), und habe gerad mal dazu in meiner Literatur gewälzt....
Vielleicht hilft dir das ja etwas weiter.
In Charlie Papazanians "The Complete Joy of Home Brewing" steht zum Thema Bierbrauen und Maple Syrup folgende:
"I enjoyed the samples when maple syrup was used liberally, and only when the beer was a sweeter, fuller-flavored style did the maple flavor shine through. I'd recommend at least 1 gallon (3,8l) per 5 gallon (19l) of beer."
Nach diesem Hinweis braucht es wohl ne ganze Menge Ahornsirup, damit der Effekt gut rauskommt.

Zur Vergärung habe ich dann woanders noch folgendes gefunden:
" Maple syrup, depending on the sugar content, is about 65 percent fermentable, which means the yeast eats about 65 percent of whatever amount you add to your beer."

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg beim Testen :)

lG
Martin
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
       

 
  
 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details findest Du im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 1998 - 2020 by Hobbybrauer.de
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Die Website oder Teile daraus dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Michael Plum weiterverwendet werden.
© 2014 Michael Plum