Die Suche ergab 18 Treffer

von mustermartin
Montag 29. April 2019, 22:21
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast 2308 - untergärig vs. obergärig
Antworten: 23
Zugriffe: 1343

Re: Wyeast 2308 - untergärig vs. obergärig

Danke euch für den ganzen Input. Ganz eigennützig zur Frage nach der Genießbarkeit nochmal konkret nachgehakt: Und pass bitte auf, wenn das nach 11 Tagen erst anfängt mit Gären, kann da alles mögliche drin sein. Auch toxische Sachen. Gibt es hier Erfahrungswerte oder Quellen? Wie prüfe ich das jense...
von mustermartin
Samstag 27. April 2019, 15:02
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast 2308 - untergärig vs. obergärig
Antworten: 23
Zugriffe: 1343

Re: Wyeast 2308 - untergärig vs. obergärig

Mach einen Starter und geb die Hefe in der Kälte zu, knapp unter der Gärtemperatur. Du nimmst momentan viel zu wenig Hefe. Notiert für das nächste Mal. Sud waren 17l, meinst du echt, da reicht eine Packung nicht? Und pass bitte auf, wenn das nach 11 Tagen erst anfängt mit Gären, kann da alles mögli...
von mustermartin
Samstag 27. April 2019, 12:34
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast 2308 - untergärig vs. obergärig
Antworten: 23
Zugriffe: 1343

Wyeast 2308 - untergärig vs. obergärig

Hallo zusammen, weniger eine Frage als vielmehr eine Beobachtung oder zur Dokumentation: Ich habe bei den letzten beiden Braugängen mit der Wyeast 2308 gearbeitet, um mit untergäriger Hefe Erfahrung zu sammeln. Beide male keinen Starter angesetzt, sondern einfach nur gesmackt, einige Stunden kommen ...
von mustermartin
Freitag 22. März 2019, 17:21
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast #2308: im November gesmacked, im März benutzt?
Antworten: 3
Zugriffe: 407

Wyeast #2308: im November gesmacked, im März benutzt?

Hallo Brauer, ich habe im November letzten Jahres etwas übereilt eine (zweite) Packung Wyeast #2308 - Munich Lager für einen Braugang gesmacked und anschließend nicht verwendet. Die Packung hat dann bei 4-6°C im Kühlschrank bis heute gelagert und ist dabei schön prall geworden. Ich würde die gerne f...
von mustermartin
Donnerstag 22. November 2018, 10:55
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)
Antworten: 11
Zugriffe: 725

Re: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)

Heute morgen gemessen, hat sich geringfügig was getan, aber weniger als 3,8°P ist es nicht. Ich lass nochmal ein bisschen stehen.

Belüftet habe ich wie bei den bisherigen Braugängen (alle bisher mit Trockenhefe).
von mustermartin
Mittwoch 21. November 2018, 14:16
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)
Antworten: 11
Zugriffe: 725

Re: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)

Hab mich auch nochmal versichert - Packung spricht tatsächlich von 18-22°C Anstelltemperatur, allerdings dann weiter unten "Adjust conditions to your desired fermentation temperature..." :Grübel Malz war zu 100% Pilsner Malz, keine weitere Sorte. Ich messe morgen früh nochmal, ob sich was getan hat....
von mustermartin
Dienstag 20. November 2018, 14:26
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)
Antworten: 11
Zugriffe: 725

Re: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)

Mal abgesehen davon, Du weißt dass Du eine untergärige Hefe bei obergärigen Temperaturen hast gären lassen? Das wird dir wohl nicht gewünschte Fehlaromen ins Bier bringen :P Ja, Mist. Ich wollte mit niedriger Temperatur vergären, hab mich dann aber durch die 21°C Anstelltemperatur auf der Packung a...
von mustermartin
Dienstag 20. November 2018, 14:21
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)
Antworten: 11
Zugriffe: 725

Re: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)

Danke für die schnelle Antwort, Daniel. Maischprogramm müsste wie folgt gewesen sein (dies aus Erinnerung, Rezept muss ich heute Abend nochmal prüfen): Einmaischen bei 55°C, Erste Rast 55°C für 20 min Zweite Rast bei 63°C für 30 min Dritte Rast bei 71°C für 30 min Kein Starter, verwendet wurde ein n...
von mustermartin
Dienstag 20. November 2018, 13:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)
Antworten: 11
Zugriffe: 725

Wyeast #2308 - Gärung gestoppt? (Frage zu Menge und Temperatur)

Hallo Brauer, ich habe am Freitag Abend ein Helles nach Rezept begonnen und setze die Wyeast #2308 - Munich Lager ein. 20l Sud waren es gut - beim Anstellen zw. 10 und 11°P - eine Packung Flüssighefe habe ich verwendet (laut Packung auf ungefähr 19,3 l ausgelegt - wird nicht so wild sein, dachte ich...
von mustermartin
Montag 24. April 2017, 20:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefe nicht kühl gelagert; trotzdem verwenden?
Antworten: 7
Zugriffe: 799

Re: Hefe nicht kühl gelagert; trotzdem verwenden?

"Den Mutigen gehört die Welt" scheint sich ausgezahlt zu haben. Hinter mir blubbert es inzwischen wie wild.

Danke euch nochmal fürs schnelle Feedback!
von mustermartin
Sonntag 23. April 2017, 12:25
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefe nicht kühl gelagert; trotzdem verwenden?
Antworten: 7
Zugriffe: 799

Re: Hefe nicht kühl gelagert; trotzdem verwenden?

Also erst einmal rehydrieren, schauen ob das überhaupt funktioniert und wenn ja, stehen die Chancen gut das die Gärung gut läuft?
Anders herum, wenn sich beim Rehydrieren nicht viel tut, dann eher sein lassen?
von mustermartin
Sonntag 23. April 2017, 12:12
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Hefe nicht kühl gelagert; trotzdem verwenden?
Antworten: 7
Zugriffe: 799

Hefe nicht kühl gelagert; trotzdem verwenden?

Hallo zusammen, nach einigen Brauvorgängen mit der Safale US-05 wollte ich beim neuen Braugang die Bry-97 American West Coast Hefe einsetzen und habe - etwas zu spät - gelesen, dass diese bei < 4°C hätte gelagert werden müssen - bei mir lag sie jetzt nach der Bestellung ca. 1,5 Monate bei ca 18°C im...
von mustermartin
Freitag 22. Juli 2016, 10:00
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?
Antworten: 19
Zugriffe: 1461

Re: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?

Kleines Update von meiner Seite: nach einigen Wochen tapferen Blattköpfens von betroffenen Stellen wachsen beide Pflanzen jetzt mit großem Elan nach oben (und zur Seite). Ging nochmal gut :thumbsup
Danke an der Stelle nochmal für die schnelle Hilfe in die Runde.
von mustermartin
Dienstag 10. Mai 2016, 15:15
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?
Antworten: 19
Zugriffe: 1461

Re: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?

Top, danke vielmals für die Hilfe, @holledauer.

Und auch danke für den Link, @freetoast
von mustermartin
Dienstag 10. Mai 2016, 14:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?
Antworten: 19
Zugriffe: 1461

Re: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?

Wenn die anderen Triebe auch mal länger werden und alles schon zusammen nach oben wächst ( --> MAXIMAL drei Triebe, mehr ist wieder mehltaufördernd), dann zupfst du die weiteren Triebe aus. Die brauchen nur Energie und bringen nix, da du ja nur drei Triebe gebrauchen kannst :Wink Warum genau drei T...
von mustermartin
Dienstag 10. Mai 2016, 14:36
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?
Antworten: 19
Zugriffe: 1461

Re: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?

Laß mal den Dünger weg. Zu viel Dünger fördert den Mehltaubefall. Alles klar, mach ich! Ebenso mag es der Hopfen auch nicht ZU feucht. Hopfen wurzelt normalerweile so tief in den Boden wie er in den Himmel wächst. Wenn Hopfen in Tröge gepflanzt wird wie bei dir ohne Innentopf, dann entsteht Staunäs...
von mustermartin
Dienstag 10. Mai 2016, 13:52
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?
Antworten: 19
Zugriffe: 1461

Re: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?

Schaut mir mehr nach echtem Mehltau aus. Kann sein! Bei Recherche nach Hopfen und Mehltau bin ich nur so unmittelbar auf den sog. "falschen" gestoßen, dass ich angenommen habe, das sei der Befall. Wie lange ist der Zustand schon? Einige Tage bis eine Woche. Hast du den Hopfen zufällig übermäßig ged...
von mustermartin
Dienstag 10. Mai 2016, 13:06
Forum: Brauzutaten: Wasser, Malz, Hopfen, Hefe
Thema: Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?
Antworten: 19
Zugriffe: 1461

Falscher Mehltau bei Hopfenpflanzen?

Liebe Hobbybrauer, nach einigen erfolgreichen Brauversuchen und kleineren Experimenten - bin also auf den Geschmack gekommen :Greets - habe ich vor einigen Wochen drei Hopfenpflanzen auf dem Balkon gesetzt, um im September die eingefahrene Ernte ins eigene Bier zu überführen. Nun haben zwei von drei...