Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

Antworten
ichhalt1996
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 29. September 2019, 17:09
Wohnort: München

Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

#1

Beitrag von ichhalt1996 » Montag 30. September 2019, 13:09

Hallo,

ich bin aktuell am überlegen für günstiges Geld selber Bier zu brauen und bin online auf dieses Set https://www.hobbybrauerversand.de/Start ... schebrauer gestoßen. Einen Einkochautomat hat meine Oma noch zu Hause rumstehen und ich könnte für den Anfang direkt mehr als "nur" 4-5l wie bei einigen anderen Sets, wie zum Beispiel dem "Besserbrauer"-Set, brauen.

Würde mir mit dem Paket noch was essentielles fehlen, oder bin ich damit für den Anfang auf der sicheren Seite?

Was wäre denn für den Anfang eine geeignete Sorte oder Rezept, für jemanden wie mich, der normal sehr gern Helles trinkt, aber mit untergäriger Hefe Probleme hat, die Temperatur bei der Gärung niedrig genug zu halten?

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe.

Viele Grüße,
Lukas

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1017
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

#2

Beitrag von VolT Bräu » Montag 30. September 2019, 13:31

Moin Lukas,

kannst Du so machen. Ist meiner Ansicht nach auch ein sehr sinnvoller Ansatz für günstiges Geld erstmal eine Minimalaustattung zu kaufen (bei vorhandenem Einkocher o.ä.). Was Du auf jeden Fall noch brauchst sind Flaschen :)
Sinnvoll wären auch ein Refraktometer oder eine Spindel. Man kann es auch im Blindflug machen, aber das wäre schon noch eine sinnvolle Investition.
Von den Mischungen wären dann wohl die obergärigen, eher "normalen" Biere interessant, also: Kölsch, Festbier, Pacific Ale, Pale Ale (wobei ich nicht genau weiss was da drin ist, ist ja meist nur ein Verweis auf das Buch).

Viele Grüße
Volker
Jetzt mal Bier bei die Fische!

bwanapombe
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 849
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 10:19

Re: Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

#3

Beitrag von bwanapombe » Montag 30. September 2019, 13:34

Ein Thermometer und Hefe. Da ist immer von Malzmischung die Rede, vielleicht auch Hefe dabei, sicherheitshalber nachfragen und mitbestellen.

Dirk
Stay thirsty!

ichhalt1996
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 29. September 2019, 17:09
Wohnort: München

Re: Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

#4

Beitrag von ichhalt1996 » Montag 30. September 2019, 13:49

Thermometer hab ich schon für Kerntemperatur von Fleisch etc. messen. Das kann ich ja verwenden oder?
Was wäre eurer Meinung nach sinnvoller Refraktometer oder Spindel?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7731
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

#5

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 30. September 2019, 13:52

Beides. Im Zweifelsfall nur die Spindel.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

bwanapombe
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 849
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 10:19

Re: Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

#6

Beitrag von bwanapombe » Montag 30. September 2019, 13:56

Zum Thermometer: Das sollte gehen. Vielleicht mal in Eiswasser und kochendem Wasser messen, wieweit es von der Wirklichkeit abweicht.

Dirk
Stay thirsty!

Benutzeravatar
Brauwolf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7053
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

#7

Beitrag von Brauwolf » Montag 30. September 2019, 15:43

bwanapombe hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 13:34
Ein Thermometer und Hefe. Da ist immer von Malzmischung die Rede, vielleicht auch Hefe dabei, sicherheitshalber nachfragen und mitbestellen.

Dirk
Es heißt zwar "Malzmischung", ist bei Hobbybrauerversand.de aber ein komplettes Braupaket, d.h. alle benötigten Zutaten (außer Wasser) sind in abgewogener Menge enthalten.

Eine Malzmischung, aka Braupaket, im Wert von ca. 20€ ist beim Starterset schon dabei.

Meine Empfehlung lautet, aus den 16 zur Verfügung stehenden Sorten eine nicht zu gewöhnliche auszusuchen. Pils und Ex kann man fertig für kleines Geld überall kaufen (wobei "Pils" für den Einsteiger eh eine besondere Herausforderung ist, nicht nur als untergäriges).
Andererseits wollen 20 Liter extrem exotisches Bier auch getrunken werden.

Der goldene Mittelweg zeigt auf eine Sorte, die sich von Kaufbier zwar abhebt, zu der man sich zum Trinken aber nicht zwingen muss. Da schlägt mein Herz für das "Pazifik Ale", welches genau diese Bedingungen erfüllt. Als obergäriges Bier ist das auch von der Gärführung her beherrschbar.

Gut, das ist jetzt ein Stück Eigenwerbung, weil das Rezept von mir entwickelt worden ist und vom Hobbybrauerversand als Komplettpaket angeboten wird. Die Verkaufszahlen (und die wiederholten Bestellungen) zeigen aber, dass das nicht so verkehrt sein kann.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
Likörfreundin
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 10. November 2019, 17:39
Wohnort: Hamburg

Re: Starterset für Maischebrauer von Hobbybrauerversand.de

#8

Beitrag von Likörfreundin » Donnerstag 21. November 2019, 10:12

Ich bin jetzt auch mal auf den Bierbrautrend aufgesprungen und bin schon ganz gespannt, wie mein eigenes Bier wird :Pulpfiction Starte am Wochenende mit dem [Link entfernt]. Muss mir nur noch passende Flaschen besorgen, da die leider nicht im Set enthalten sind. Hoffe, das ist der Anfang einer erfolgreichen Bierbrauerkarriere :thumbsup
Zuletzt geändert von Ladeberger am Donnerstag 21. November 2019, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link wegen Spamverdachts entfernt

Antworten