Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

Fragen und Diskussion rund um Rezepturen.
Antworten
mattes
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 15:45

Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#1

Beitrag von mattes » Sonntag 4. Oktober 2020, 13:56

Ich suche ein Rezept, für ein Weihnachtsbier mit winterlichen Gewürzen (Kardamon, Zimt, Orangenschalen, etc).
Als Basis dachte ich an ein obergäriges Bock, aber dann zusätzlich zum Hopfen eben winterliche Gewürze dazu.
Hat da jemand Tips für mich, welche Gewürze in welchen Mengen da passen?
Liebe Grüße
Matthias

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#2

Beitrag von renzbräu » Sonntag 4. Oktober 2020, 14:06

https://www.maischemalzundmehr.de/index ... uche=Suche
Suchfunktion, geht auch bei "plus" gibt es "Rezept enthält...".
Edith sagt: Rezepte auf die eigene Anlage anpassen...
Grüßla vo der Renz!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!
Gott gebe Glück und Segen drein!

mattes
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: Montag 3. Juni 2019, 15:45

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#3

Beitrag von mattes » Sonntag 4. Oktober 2020, 14:55

Super, vielen Dank für den Link! Die Kategorie hatte ich bei mmum noch nicht gesehen.

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6424
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#4

Beitrag von ggansde » Sonntag 4. Oktober 2020, 15:34

Diese alljährliche Weihnachtsbiergeschichte mit Gewürzen (Kotzsmiley fehlt). Ich kann's nicht verstehen.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7254
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#5

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 4. Oktober 2020, 15:45

Sehe ich ähnlich. Die Gewürze werden einem ziemlich schneller über und man möchte dann einfach nur normales Bier.
Braue eine exorbitante Platobombe ohne Gewürz und lass die bis Weihnachten 2021 reifen. Dann hast du was Ordentliches.

Falls du es trotzdem versuchen willst reduziere alle Gewürze im Rezept um mindestens 50%.

Hier im Forum gibt es einen Thread über Spekulatius Bier.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12992
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#6

Beitrag von flying » Sonntag 4. Oktober 2020, 16:14

Mach ein gutes englisches Ale und daraus dann zur Weihnachtszeit einen traditionellen Wassail- Punsch mit Gewürzen und kleinen Bratäpfeln. Das ist saulecker und man muss nicht einen ganzen Sud verplempern..
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8687
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#7

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 4. Oktober 2020, 16:17

Woher kommt eigentlich die Annahme das ein "Weihnachtsbier" mit Gewürzen gebraut werden soll/muss? Ein klasssicher Bierstil ist das ja schliesslich nicht. Zumindest kein deutscher. Ich hatte das letztens auf FB auch schonmal gefragt, konnte aber nicht wirklich geklärt werden.

Faustformel für Gewürzbiere: Wenn man glaubt es wären wenig Gewürze nimmt man davon die hälfte und hat immer noch zuviel.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4506
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#8

Beitrag von afri » Sonntag 4. Oktober 2020, 21:39

Ideal wäre hier, eine Teilmenge vom (sagen wir) 5l mit den Gewürzen zu vergären und das kann man dann über die Feiertage gut weg bekommen. Mit dem Rest macht man dann ein anständiges Bier und freut sich auf die Zeit nach Weihnachten.
Achim (noch nie weihnachtliche Gewürze im Bier vermisst habend)
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Geb
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 19. Januar 2020, 20:05

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#9

Beitrag von Geb » Dienstag 6. Oktober 2020, 07:55

afri hat geschrieben:
Sonntag 4. Oktober 2020, 21:39
Ideal wäre hier, eine Teilmenge vom (sagen wir) 5l mit den Gewürzen zu vergären und das kann man dann über die Feiertage gut weg bekommen. Mit dem Rest macht man dann ein anständiges Bier und freut sich auf die Zeit nach Weihnachten.
Achim (noch nie weihnachtliche Gewürze im Bier vermisst habend)
Die Frage treibt uns (jahreszeitlich bedingt) auch gerade um, das hier halte ich für einen "gesunden" Ansatz. :thumbup
Gruß aus L.
Geb

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4506
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#10

Beitrag von afri » Dienstag 6. Oktober 2020, 21:46

Sehr gern. Bedenke; viel Gewürz hat man vielleicht schnell über, wenn die Menge überschaubar klein bleibt, ist es auch schnell durch und dann freut man sich auch gleich wieder über "richtiges Bier".
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
gertstensaft
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 382
Registriert: Sonntag 30. Juni 2013, 22:00
Wohnort: Weimar

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#11

Beitrag von gertstensaft » Mittwoch 7. Oktober 2020, 21:12

Also auch wenn die Gurus das ablehnen, ich braue ganz gerne ein weihnachtliches Bier.
Vorlage https://www.maischemalzundmehr.de/index ... tte=recipe

ich nehme auf 20 l etwa
3 Orangen - Schale mit Kartoffelschäler, 10 min mitkochen
2 Orangen - Schale mit Kartoffelschäler, zum gärenden Bier
Saft von den 5 Orangen zum abgekühlten Sud
2 Sterne Anis,
6 Körner Kardamon

Der Orangensaft wir mit vergoren.

Zimt passt nach meinem Empfinden nicht so gut. Und auf keine Fall irgend welche getrockneten Orangenschalen aus der Tüte - frische (Bio)Orangen schälen !

Ist ein nettes Geschenk (was verbraucht wird und nicht rumsteht :Smile ) und schmeckt mir bis Silvester auch selbst.

Gruß
Gert
Eigen Maisch' und Sud

tom131313
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 17. Oktober 2020, 15:03

Re: Weihnachstbier (OG) mit winterlichen Gewürzen?

#12

Beitrag von tom131313 » Samstag 17. Oktober 2020, 15:41

Hallo Gerstensaft,
deine Vorlage ist ja perfekt.
Besten Dank!

Antworten