Grainfather etc. Klone

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Antworten
Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Grainfather etc. Klone

#1

Beitrag von Ejay » Freitag 26. August 2016, 21:00

Hallo Miteinander,

hat jemand Erfahrung mit den ganzen Grainfathern-Nachahmern? Ich meine z.B.:

http://www.olbrygging.no/products/pakke ... er-brew-62
https://www.brouwland.com/de/unsere-pro ... alpakket-1
http://www.brewcrafterstore.com/

Mir kommen die alle recht teuer vor, aber das Prinzip mit Malzrohr ist gutmeiner Meinung nach.

Deswegen die Frage an die erfahrenen Brauer. Ab wann ist preislich so was interessant, oder was dürfte fairerweise sowas kosten?
Hat die jemand gekauft?

Danke schon mal. Grüße

sailedaway
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 31. Mai 2015, 15:17

Re: Grainfather etc. Klone

#2

Beitrag von sailedaway » Freitag 26. August 2016, 22:13

Ich denke mal da es mittlerweile ausreichend Konkurrenz Produkte gibt sollte der Preis einigermaßen vernünftig sein.

Ich kenne nur den dritte Generation BB60. Der kostet ohne all dem schnick schnack 9000kr oder weniger. Habe neulich darauf gebraut mit den Nachbarn und war beeindruckt . Kostet weniger als die Hälfte als ein Braumeister 50 und ist fast so automatisch und einfach wie mein Braumeister 20 . Für Plato Bomben ist der Bb60 sogar besser geeignet.

Mit einkocher etc kommst du aber vielleicht billiger weg.
Vielleicht bietet der bb60 ein gesundes Mittelmass. Auch wenn ich persönlich den Luxus des Braumeister wirklich schätze

Benutzeravatar
GermLish
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 29. Juli 2016, 15:52
Wohnort: England

Re: Grainfather etc. Klone

#3

Beitrag von GermLish » Freitag 26. August 2016, 22:18

In Deutschland ist gutes Bier so billig, da lohnt es sich generell nicht selbst zu brauen, wenn man nur den finanziellen Punkt betrachtet.

Da müsen schon andere Argumente her, wie Hobby, Vielfalt, Selbstverwirklichung etc.

Wenn es um den Kauf einer "All in one" Maschine geht, dann kommt es (wie beim Aotukauf zum Beispiel) auf andere Qualitäten an, wie
Qualität, Handling, Flexibilität, Wertverlust, Sicherheit etc.

Mir hat am Greinfather gefallen, dass das Konzept einfach durchdacht ist. Jedes Teil passt schlüssig zum Prozessschritt. Vom Wasser erwärmen bis zum reinigen. Keine oder kaum Sauerei , die Pumpe ist genial, das Ergebnis überzeugend. Das Teil sieht nicht nur solide aus, sondern entspricht auch den Sicherheitsnormen.

Ich hatte (und habe den noch als HLT) den ACE Mash tun mit pumpe und es war immer eine Sauerei da der Hahn unten sitzt und man die pumpe an und abstöpseln muss.

BTW: Der Grainfather gegenstrom chiller ist genial. Aus der heißen Maisch Tonne direkt in den Fermenter, ohne Problem. Hatte vorher einen Immersion Chiller aus Kupfer und der muss halt auch den Kessel und das Heizellement runter kühlen :puzz .

Fauntleroy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 18:36

Re: Grainfather etc. Klone

#4

Beitrag von Fauntleroy » Freitag 26. August 2016, 22:21

Warum willst Du denn Nachahmer nachahmen? Ist das nicht irgendwann zu kompliziert? Wegen der vielen Nachahmungsebenen?
Gruß - Martin
Eigentlich ist alles schon gesagt - aber noch nicht von jedem! (frei nach K. Valentin)

Benutzeravatar
GermLish
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 29. Juli 2016, 15:52
Wohnort: England

Re: Grainfather etc. Klone

#5

Beitrag von GermLish » Freitag 26. August 2016, 22:23

Fauntleroy hat geschrieben:Warum willst Du denn Nachahmer nachahmen? Ist das nicht irgendwann zu kompliziert? Wegen der vielen Nachahmungsebenen?
Gruß - Martin
Schon mal was von Evolution gehört?

Fauntleroy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 18:36

Re: Grainfather etc. Klone

#6

Beitrag von Fauntleroy » Freitag 26. August 2016, 22:32

So schnell kann man gar nicht schreiben, ohne das "erfahrene Brauer" den Troll füttern ;-)
Gruß - Martin
Eigentlich ist alles schon gesagt - aber noch nicht von jedem! (frei nach K. Valentin)

Benutzeravatar
GermLish
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 29. Juli 2016, 15:52
Wohnort: England

Re: Grainfather etc. Klone

#7

Beitrag von GermLish » Freitag 26. August 2016, 22:50

Fauntleroy hat geschrieben:So schnell kann man gar nicht schreiben, ohne das "erfahrene Brauer" den Troll füttern ;-)
Gruß - Martin
Wenn jeder Nweuling ein Troll ist, dann bin ich ja auch einer :Shocked

Na dann gehe ich mal zurückan meine Grainfather, muss ja noch Deinen Vorsprung "als erfahrener Brauer" aufholen. Oder meinst Du "erfahrenes Forenmitglied", wobei die Anzahl der Posts ja nicht wirklich etwas über qualität der Beiträge aussaagt.

Womit wir wieder am Anfang und dem Thema wer trollt wen wärem :P

Fauntleroy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 18:36

Re: Grainfather etc. Klone

#8

Beitrag von Fauntleroy » Freitag 26. August 2016, 23:01

Entschuldige bitte, ich wollte Dir nicht zu nahe treten, aber der Beitrag von Ejay ist doch zu offensichtlich, es geht ihm um den Preis einer solchen Anlage und er möchte wissen, was man bereit wäre dafür auszugeben.
Gruß - Martin
Eigentlich ist alles schon gesagt - aber noch nicht von jedem! (frei nach K. Valentin)

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#9

Beitrag von Ejay » Samstag 27. August 2016, 00:30

Mensch, vielen Dank für die Rückmeldungen.
Hobby ist hobby und muss sich finanziell nicht rentieren. Aber ich tue mich schwer, die Relation richtig zu sehen, wieso es zum Beispiel keinen deutschen Importeur gibt, der die Dinger nicht hier vertreibt. Mal aus dem Fenster gelehnt, kommen die Dinger wohl alle aus China (Speidel natürlich ausgeschlossen).

Dann muss es doch "günstiger" gehen, als Norweger-Preise zu bezahlen - den BB60 finde ich eigentlich echt recht ansprechend. Google spuckt da nur ausländische Anbieter oder gleich Alibaba aus, aber nichts vergleichbares über einen deutschen Vertriebsweg. Was übersehe ich hier?
Qualität, Zuverlässigkeit usw. mal ausgenommen...

Sto Lat
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 521
Registriert: Montag 16. Januar 2012, 21:15

Re: Grainfather etc. Klone

#10

Beitrag von Sto Lat » Samstag 27. August 2016, 23:19

Ich weiß nicht ob es für dich von Interesse ist...aber den gäbe es auch noch:
http://www.brew-boss.com/default.asp

Ich persönlich bin sicher, dass der Speidel noch einige Jahre das NonPlusUltra sein wird, aber die Preise der Konkurrenz sind sehr verführerisch.

Phips1702
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 1. August 2015, 16:06

Re: Grainfather etc. Klone

#11

Beitrag von Phips1702 » Sonntag 28. August 2016, 09:06

Hallo Ejay,

ich hatte zum Einstieg den BM20 und war damit wirklich sehr zufrieden, es war mir aber dann fürs Hobbybrauen zuviel Automatik. Ich habe mir deswegen dann eine komplett eigene 36L-Anlage aufgebaut, zuerst auf Basis der ArdBir-Steuerung und jetzt mit Manuels CraftbeerPi. Was ich damit sagen will: das Brauen ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung, deswegen würde ich persönlich keinen BM mehr kaufen (auch wenn die toll sind), sondern eher eine einigermaßen flexible (und vielleicht auch anpassbare) Lösung kaufen. Der Brewboss kam dem schon recht nahe, ich habe es dann aber wieder verworfen, weil ja noch der Zoll dazu kommt und man hier in Deutschland mittlerweile gute Teile bekommt. Wieviel Bastelei wäre denn akzeptabel für Dich, wenn überhaupt?

VG
Philipp
Viele Grüße aus der Pfalz,
Philipp

integrator
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 278
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Grainfather etc. Klone

#12

Beitrag von integrator » Sonntag 28. August 2016, 13:19

Hallo Ejay,
zu den Alternativen (KLone) kann ich dir leider nichts sagen. Da ich aber vor einem 1/2 Jahr (Also auch Neuling) auch vor der Entscheidung der Brauanlage stand kann ich dir meine Sicht beschreiben.

Nach der groben Recherche (Forum, Google, NAchfrage, ...) habe ich in der engeren Wahl den Speidel und den Grainfather gehabt. Ich habe mich dann für den Grainfather entschieden ...
+ Das Preis (Zu der Brauanlage kommen noch viele Dinge dazu ... Kühlschrank, Flaschen, Eimer&Co, Nachgusswassererhitzer, Refraktometer, Druckmessgerät, Waage und weitere Sachen die man nicht auf dem Schirm hat)
+ Er lässt sich sehr gut reinigen
+ Die einfache Arbeitsweise für eine anfängliche OneMenShow (zB. das direkte Läutern)
+ Der einfache Umbau zur 10l Maschine (MicroPipe)
+ Der mitgelieferte Gegenstromkühler
+ Die mitgelieferte Theromanschette (Ich braue mittlerweile gerne auf der Terasse)

Es soll nicht rüberkommen das der Grainfather perfekt aber auch im Nachhinein für mich immer noch die richtige Entscheidung ... vielleicht konnte ich ein bisschen erleuchten :Angel

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#13

Beitrag von Ejay » Samstag 26. November 2016, 20:40

Hallo an Alle,

nach dem ich während meiner Chinazeit mit einer einfacheren Version gute Erfahrungen gemacht habe, kurz mal die Frage, ob noch jemand am untenstehenden Angebot auch Interesse hätte. Evtl. kommen ja 10 Bestellungen zu Stande.
Das Ding ist programmierbar oder manuell zu betreiben. Hat auch ein "Überlauf-Rohr", sodass die Pumpe nicht trocken läuft.
Aber Achtung, es würde noch Versand und Zoll hinzukommen. Interesse?
Bitte nichts Gewerbliches!

Gruß, Ejay
Bild11.png
Bild11.png (217.36 KiB) 7725 mal betrachtet

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5362
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Grainfather etc. Klone

#14

Beitrag von uli74 » Samstag 26. November 2016, 20:52

Ich melde mal vorsichtiges Interesse an. Für Probesude wär der Chinakracher gar nicht schlecht.

Wie hoch kommt Zoll und Versand?

Nachtrag: Wieviele Sude hast Du mit dem Teil gebraut?
Gruss

Uli

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#15

Beitrag von Ejay » Samstag 26. November 2016, 21:28

Hallo Uli,

hab mit dem damals in China gebraut:
http://www.bulldogbrews.co.uk/

Die mitgelieferte Pumpe war recht schnell hinüber, aber eine kleine Pumpe für 15 Euro funktioniert immer noch. Laut dem aktuellen Angebot, hat der Kessel eine Pumpe auf "Industrie-Niveau"...

Mit dem im Link gelisteten System habe ich damals so ca. 15 Sude gebraut. Funktionierte, und die 2,5 kW waren vollkommen ausreichend. Nachteil: Gefahr des Trockenlaufs der Pumpe sodass man nicht unbeaufsichtigt die Pumpe am Stück laufen lassen kann - und das störte mich irgendwann am Meisten. Programmierbar war der auch nicht, aber das ist für mich eher zweitrangig bei dem neuen Angebot. Der Alte ist gerade in Norwegen bei einem Freund, der hat aber noch nicht gebraut. Also eigentlich keine schlechten Erfahrungen vom Gerät her selbst.

Das aktuelle Angebot ist aber ein anderer Lieferant.

Nebenkosten insgesamt würde ich mal mit 100 Euro ansetzen, habe aber noch nicht gerechnet oder recherchiert.

Grüße

PS: Habe noch einige Video Links bekommen von der Firma im Live-Betrieb - Würde ich eher privat schicken bei Interesse

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 772
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Grainfather etc. Klone

#16

Beitrag von Frudel » Samstag 26. November 2016, 22:30

Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#17

Beitrag von Ejay » Samstag 26. November 2016, 23:14

Hab über die Youtube Links Folgendes gefunden:

http://www.ebay.co.uk/itm/271687277467

Da rentiert sich fast die Order in China nicht

Benutzeravatar
hugo_1977
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Grainfather etc. Klone

#18

Beitrag von hugo_1977 » Dienstag 29. November 2016, 17:36

Ich fand letzteres Modell irgendwie interessant, da feste Verrohrung... Das Teil scheint es in naher Zukunft bei dem Britischen Händler Kegkingdom zu geben. Eine kleine Rückwärtssuche hat mich zu diesem Video geführt:
https://www.youtube.com/watch?v=D8RH3ot ... youtu.be&a
Hier sieht man wie die Steuerung funktioniert wird und wie der Pott pumpt und kocht. Auf der Kegkingdom-Twitter Seite steht übrigens das es das Teil auch als 50-Liter Version geben wird. Auch das fände ich interessant..
Beste Grüße,
Stephan

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#19

Beitrag von Ejay » Dienstag 29. November 2016, 21:31

Kurzes Update von der Firma. Ich habe jetzt nur mal 5 angefragt, da bisher wenig Rückmeldung kam. Vorerst folgende Antwort:

"For 5pcs, the price will be $188.
Air freight is $492.
Sea freight is $185 but not including cost of destination port."

Mit einem simplen Zollrechner aus dem Internet und der pauschalen Abgabe komme ich in Euro zu folgenden Abschätzungen:

Air freight: 376,41 Euro
Sea freight: 295,59 Euro (bis Hafen Hamburg - was dann noch kommt, keine Ahnung)

Air Freight wäre also vergleichbar mit dem momentanen ACE Ebay Angebot von 299 Pfund + Porto. Bei dem normalen Preis dann von 399 Pfund wär's interessant

Soll ich mal gleich die 50l Version anfragen, ob die schon verfügbar ist?

Gruß, Josef

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 772
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Grainfather etc. Klone

#20

Beitrag von Frudel » Dienstag 29. November 2016, 21:46

Es kommt noch Märchensteuer 19% und Zoll dazu ich denke um die 30% im Ganzen
Wenn man etwas oft genug zerlegt und zusammengebaut hat , hat man irgendwann 2 davon

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#21

Beitrag von Ejay » Dienstag 29. November 2016, 22:50

Hallo,

habe wie folgt gerechnet: 188*5 = 940; 940 + Shipping (492) = 1432 Dollar; in Euro: 1346,08

Dieser Wert im Online Rechner:
Bild11.png
1882,16/5 = 376,43 Euro pro Gerät

Grüße

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Grainfather etc. Klone

#22

Beitrag von der_dennis » Dienstag 29. November 2016, 23:49

Ejay hat geschrieben:Soll ich mal gleich die 50l Version anfragen, ob die schon verfügbar ist?
Ja, bitte! Falls es die für einen ähnlich günstigen Preis gibt, würde ich mir das Teil echt mal anschauen! Das Teil aus dem Video sieht jetzt auch nicht schlechter verarbeitet aus als der Grainfather
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

klecksi
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Samstag 27. Februar 2016, 07:51

Re: Grainfather etc. Klone

#23

Beitrag von klecksi » Mittwoch 30. November 2016, 01:57

Ich würde da auch vieleicht mitmachen, ob 30 Liter oder 50 Liter.
Der Preis währe für mich das wichtigste.

Der Link auf den Shop ist zwar nett, liefert aber nicht nach Deutschland.

Schlinsermändle
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 12:36
Wohnort: Österreich

Re: Grainfather etc. Klone

#24

Beitrag von Schlinsermändle » Mittwoch 30. November 2016, 04:56

Hallo guten morgen

also ich würde mich auch für die 50Liter Version interessieren.

Frage: Der BB 60: Liefern die eigentlich nach Österreich auch? Wer hat da eine INfo? Wo könnte man diesen bestellen?

Gruss
Thomas
Gruss Thomas :Smile

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#25

Beitrag von Ejay » Mittwoch 30. November 2016, 21:55

Hab vorhin von der Firma nur die Nachricht erhalten, dass Sie an einer 50l Version dran sind, aber es noch keinen konkreten Start-Termin gibt. Also vorerst nur die 30l Version

Die Bulldog Variante ist wohl ab nächsten Jahr sowohl in einer 50l als auch 70l Version verfügbar und dann auch programmierbar - scheint, die sind eher am "Launchen"

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5362
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Grainfather etc. Klone

#26

Beitrag von uli74 » Donnerstag 1. Dezember 2016, 00:16

Ejay hat geschrieben:
Air Freight wäre also vergleichbar mit dem momentanen ACE Ebay Angebot von 299 Pfund + Porto. Bei dem normalen Preis dann von 399 Pfund wär's interessant

Soll ich mal gleich die 50l Version anfragen, ob die schon verfügbar ist?

Hallo Josef,

Du darfst nicht vergessen dass der UK-Händler Garantie gewähren muss. Bei gleichem Preis wäre es sinnvoll sich an den Händler aus GB zu halten. Eigenimporte sind da etwas heikel...

Oder haben die Engländer da auch irgendeinen Sonderstatus?

Vielleicht würde der UK-Händler bei grösseren Stückzahlen beim Preis mit sich reden lassen wenn sich hier eine SB ergeben würde?
Gruss

Uli

Benutzeravatar
Firestarter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 11:55

Re: Grainfather etc. Klone

#27

Beitrag von Firestarter » Donnerstag 1. Dezember 2016, 07:21

Hallo zusammen,

so wie ich das sehe, kann die Elektronik nur eine Kombirast fahren- bzw. muss dann neu programmiert werden. Wollt ihr dafür tatsächlich 300-400€ ausgeben? Finde das einen teuren Versuch, wenn man jetzt schon vermuten kann was da kommt. Nur mal so meine Gedanken.....

Gruß Matthias

Schlinsermändle
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 12:36
Wohnort: Österreich

Re: Grainfather etc. Klone

#28

Beitrag von Schlinsermändle » Donnerstag 1. Dezember 2016, 16:45

Wäre interessant zu wissen wie wo und was brewdog genau machen will in Bezug auf die 50 resp. 70 Liter Variante.
Gib es da einen Flyer oder So? Auf der Homepage findest du nix dazu :Grübel
Gruss Thomas :Smile

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 4378
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Grainfather etc. Klone

#29

Beitrag von §11 » Donnerstag 1. Dezember 2016, 16:56

Ejay hat geschrieben:Hallo,

habe wie folgt gerechnet: 188*5 = 940; 940 + Shipping (492) = 1432 Dollar; in Euro: 1346,08

Dieser Wert im Online Rechner:
Bild11.png
1882,16/5 = 376,43 Euro pro Gerät

Grüße
Da must du aufpassen, denn die Firma hat oben geschrieben:
"For 5pcs, the price will be $188.
Air freight is $492.
Sea freight is $185 but not including cost of destination port."
Das nennt sich im Warenverkehr (Incoterm) CFR – Cost and Freight (named port of destination) - Das heisst der Verkaeufer uebergibt die Ware dem Reeder und der Transport bis in den Hafen (hier Hamburg) ist bezahlt. Das heisst das Abladen, die Hafengebuehren, die Zollvorstellung und Zollhandling und der Weitertransport ist nicht im Preis enthalten. Was hier wichtig ist, bei CFR traegst du das Risiko, es gibt noch CIF – Cost, Insurance and Freight (named port of destination) da bleibt alles wie oben beschrieben, aber die Ware ist vom Verkaeufer versichert. Was es genau ist geht aus dem Angaben nicht hervor.

Jan

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 4378
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Grainfather etc. Klone

#30

Beitrag von §11 » Donnerstag 1. Dezember 2016, 16:57

Sorry noch was vergessen. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer wird dann auf die totalen Kosten, also inkl. aller Gebuehren erhoben....

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#31

Beitrag von Ejay » Sonntag 4. Dezember 2016, 17:34

Sodala, ich habe mich für das Angebot von ACE bei Ebay entschieden - siehe Link oben.
Daher vorerst keine Bestellung beim Hersteller selbst über mich.

Wer mag, dem kann ich dann gerne mal einen Erfahrungsbericht zukommen lassen. Oder kommt zum Brauen in München mal vorbei

Benutzeravatar
hugo_1977
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Grainfather etc. Klone

#32

Beitrag von hugo_1977 » Sonntag 4. Dezember 2016, 19:15

Early adopter! Sehr gut! Ein Erfahrungsbericht wäre klasse.
Beste Grüße,
Stephan

Schlinsermändle
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 398
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 12:36
Wohnort: Österreich

Re: Grainfather etc. Klone

#33

Beitrag von Schlinsermändle » Sonntag 4. Dezember 2016, 19:20

Hallo, ja lass mal einen Erfahrungsbericht uns zukommen, vielleicht eine bebilderte braudoku oder so
Ist sicher spannend
Gruss
Thomas
Gruss Thomas :Smile

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#34

Beitrag von Ejay » Sonntag 18. Dezember 2016, 16:41

Hallo Miteinander,

die Gerätschaft kam am Freitag mit der Post an. War gut verpackt, keine Beschädigungen. Kleines Manko: Der Bazooka-Filter kam ohne Gewinde, sondern nur mit einer Schelle - etwas merkwürdig.
Verarbeitung finde ich gut - ist aber keine Doppelwandiges Gerät, daher wirkt es halt "dünner".
Habe gestern mit ein paar Liter Wasser einen Probelauf gemacht, ob die programmierbare Steuerung und die Pumpe funktioniert. Beides hat funktioniert. Probelauf also erstmal erfolgreich.
Bedienungsanleitung ist sehr dürftig - Für die Schüttung und Nachguss würde ich mich an die Grainfather Formeln halten. Die haben bei meinem alten Malzrohrsystem auch gepasst.
Bin gespannt auf die Zeiten ohne Rühren - gefüht sollte man wohl im Vgl zu Systemen mit Möglichkeit zum gelegentlichen Rühren längere Rastzeiten vorsehen.
Ich halte gern auf dem Laufenden.

Viele Grüße

Matze27
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 4. November 2016, 06:03

Re: Grainfather etc. Klone

#35

Beitrag von Matze27 » Sonntag 18. Dezember 2016, 20:27

Bulldog Brewer hier aus Holland. http://www.vanderkooyjubbega.nl/bierbro ... rewer.html hole ihn mir wahrscheinlich aber aus Irland http://www.homebrewwest.ie/the-bulldog- ... 6551-p.asp allerdings nur 30Ltr., mir reicht's! :Smile

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#36

Beitrag von Ejay » Sonntag 18. Dezember 2016, 20:30

Oha, der ist aber preislich recht hoch positioniert.

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#37

Beitrag von Ejay » Sonntag 18. Dezember 2016, 20:36

Foto-Impression

WP_20161216_18_41_45_Pro.jpg
WP_20161216_18_41_19_Pro.jpg
WP_20161216_18_40_44_Pro.jpg

Matze27
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 4. November 2016, 06:03

Re: Grainfather etc. Klone

#38

Beitrag von Matze27 » Sonntag 18. Dezember 2016, 21:11

Ejay hat geschrieben:Oha, der ist aber preislich recht hoch positioniert.
Ja, bissel mehr ist's schon.Hab mir Deins ja mal näher angeguckt.Hat ja auch sogar 1 Jahr Garantie, mehr Volumen und die Zirklutionsleitung ist fest aus Metall. Sogar ein Brau Programm hat das Ding, wenn ich richtig gelesen habe, oder? Mal sehen, berichte mal! 100€ sparen ist ja auch was.Nach D kost ja auch nur 16£

Matze27
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 4. November 2016, 06:03

Re: Grainfather etc. Klone

#39

Beitrag von Matze27 » Sonntag 18. Dezember 2016, 21:36

Aber keinen Würzekühler!

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5362
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Grainfather etc. Klone

#40

Beitrag von uli74 » Sonntag 25. Dezember 2016, 20:44

Ejay hat geschrieben:Sodala, ich habe mich für das Angebot von ACE bei Ebay entschieden - siehe Link oben.
Daher vorerst keine Bestellung beim Hersteller selbst über mich.

Wer mag, dem kann ich dann gerne mal einen Erfahrungsbericht zukommen lassen. Oder kommt zum Brauen in München mal vorbei
Hallo Ejay und Matze,

habt Ihr mittlerweile mal mit dem Bulldog oder ACE-Gerät gebraut?
Gruss

Uli

Matze27
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 4. November 2016, 06:03

Re: Grainfather etc. Klone

#41

Beitrag von Matze27 » Dienstag 3. Januar 2017, 07:45

uli74 hat geschrieben:
Ejay hat geschrieben:Sodala, ich habe mich für das Angebot von ACE bei Ebay entschieden - siehe Link oben.
Daher vorerst keine Bestellung beim Hersteller selbst über mich.

Wer mag, dem kann ich dann gerne mal einen Erfahrungsbericht zukommen lassen. Oder kommt zum Brauen in München mal vorbei
Hallo Ejay und Matze,

habt Ihr mittlerweile mal mit dem Bulldog oder ACE-Gerät gebraut?
Hallo Uli !

Ganz übersehen ! Nee, noch gar nicht gekauft ! Hab mittlerweile ne Quelle in Polen aufgetan wo er mit Versand 370 kostet. Das ist sehr o.k. Ist aber erst in 3-4 Wochen wieder lieferbar. Werde mich dann melden. Hier auf jeden Fall mal ein netter Video zu dem Teil, in Polen wird er als "Coobra CB25" verkauft. https://www.youtube.com/watch?v=FUU5VTc3l-I Es soll inzwsichen auch ein V3 in mit neuen Features in Planung sein, aber solange warte ich nicht mehr, irgendwann muss man sich mal entscheiden.

Matze27
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 107
Registriert: Freitag 4. November 2016, 06:03

Re: Grainfather etc. Klone

#42

Beitrag von Matze27 » Dienstag 3. Januar 2017, 07:53

Ejay hat geschrieben:Hab über die Youtube Links Folgendes gefunden:

http://www.ebay.co.uk/itm/271687277467

Da rentiert sich fast die Order in China nicht
Gerade nochmal den Thread überflogen und das Ding aus der verworfenen Sammelbestellung von Ejay aufgerufen. Stand da nicht vorher was mit "um und bei" 350 £ -jetzt £1,325.00 :puzz :Shocked :Shocked

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1537
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Grainfather etc. Klone

#43

Beitrag von Chrissi_Chris » Dienstag 3. Januar 2017, 08:10

Angebot und Nachfrage... natürlich ein ganz schöner Anstieg...
Keine Signatur ist auch eine Signatur

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5362
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Grainfather etc. Klone

#44

Beitrag von uli74 » Dienstag 3. Januar 2017, 09:07

Matze27 hat geschrieben:
Ejay hat geschrieben:Stand da nicht vorher was mit "um und bei" 350 £ -jetzt £1,325.00
Vorher hat das Teil 325 £ gekostet.

Der Verkäufer hat einfach eine Eins davor gemacht.
Gruss

Uli

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#45

Beitrag von Ejay » Dienstag 3. Januar 2017, 10:49

Matze27 hat geschrieben:
Ejay hat geschrieben:Hab über die Youtube Links Folgendes gefunden:

http://www.ebay.co.uk/itm/271687277467

Da rentiert sich fast die Order in China nicht
Gerade nochmal den Thread überflogen und das Ding aus der verworfenen Sammelbestellung von Ejay aufgerufen. Stand da nicht vorher was mit "um und bei" 350 £ -jetzt £1,325.00 :puzz :Shocked :Shocked
Servus Miteinander und gutes neues Jahr,

Wahrscheinlich hat er den Container abverkauft oder massive Qualitätsprobleme ;-)

Q-Probleme kann ich bisher nicht bestätigen - ich liefer demnächst einen ersten Bericht

Benutzeravatar
Schlupfer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1375
Registriert: Mittwoch 27. Juli 2011, 13:55

Re: Grainfather etc. Klone

#46

Beitrag von Schlupfer » Dienstag 3. Januar 2017, 11:19

Manche Händler bei Ebay setzen die Preise vorrübergehend extrem hoch, wenn das Produkt vorrübergehend nicht mehr geliefert werden kann. Die Erwartung ist natürlich, dass niemand zu dem hohen Preis kauft. So können sie den Artikel einfach drinstehen lassen und brauchen ihn nicht neu einstellen wenn er wieder verfügbar ist. Spart Gebühren.

Zum ACE gibt es hier schon einen guten Bericht in englischer Sprache.


Michael

Ejay
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:39

Re: Grainfather etc. Klone

#47

Beitrag von Ejay » Dienstag 3. Januar 2017, 11:52

Nochmals Servus Miteinander,

anbei eine kleine Zusammenfassung des bisherigen Eindruck bzgl ACE Brausystem. Erfahrungen beziehen sich auf zwei richtige Brau-Sessions und einem Wasser-Test

Anlieferung/Verpackung:
Sicher verpackt, ohne Transportschäden. Lieferumfang wie beschrieben mit zwei kleinen Schönheitsfehlern: Bazooka Filter ohne Gewinde, sondern nur mit Schelle; Beschreibung/Instruction erläutert wirklich nur Grundzusammenhänge in chinesischem Englisch -> Grainfather Anleitung als Referenz fürs spätere Brauen fand ich ganz hilfreich, da die Verhältnisse wie dort beschrieben schon bei meinem alten "Bulldog" ganz gut gepasst haben - so wie auch beim ACE

Steuerung:
Intuitive Programmeingabe von bis zu 6 programmierbaren Stufen mit Temp, Leistung und Zeit. Das hat reibungslos funktioniert. Ein wenig störend finde ich, dass man nach dem Start des Programms nicht mehr korrigieren kann. Man muss stoppen und ein neues Programm von Vorne eingeben. Bei zuviel Leistung, die man einprogrammiert, übersteuert das System um 1-2 Grad (Bsp.: Bei Erwärmung von 60° auf 63°mit Leistung 2300 Watt war er schon lange (5-10 min) dann bei eher 65° - da muss ich lernen,nicht mit zu viel oder zu wenig Power heranzugehen)
Generell stimmt aber die angezeigte Temperatur zur selbst gemessenen.

Heizleistung
Gut. Mir kommt die Erwärmungszeit von 78° auf Kochtemp. länger vor als bei meinem alten Bulldog - leider nicht mitgestoppt wie lange. Aber Hausnummer ca 20 min, Tendenz eher länger - Rühren hilft...

Pumpe
Läuft ruhig und leise - Meiner Meinung wird aber in der Preisklasse dies wohl der "Spar"-Posten sein. Ich hoffe nicht...Bei meiner alten Bulldog Anlage war die mitgelieferte Pumpe Schrott und ich musste sie nach ca. 5-6 Prozessen austauschen

Dauer Maischen
Ich hatte beim zweiten Sud eine Kombirast von 70 min und dann der Probezwecke wegen noch eine 10 min 72° geplant. 70 min wegen meines Zweifels, ob durch den kompletten Wegfalls des Rührens und nur durch Zirkulation zeitig eine Jod-Normalität eintellen würde. Erstaunlicherweise war dies nicht der Fall. Jod-Normalität war weit vor 70 min erreicht (ca. 10 min vorher - ich hätte messen sollen...)
Schüttung war 7,7 Kilo auf 23 Liter- also kein Dünnbier. Angepeilt waren so um die 16,5 Stammwürze bei etwas unter 30 Litern Ausschlag (33 Liter minus Verkochen und Hopfentreber) - Ausbeute später mehr

Kochen
Jetzt das dicke Minus beim ersten Sud. Die Würze ist während des Kochens über dem Heizelement am Edelstahl angebrannt und das Gerät hat sich ausgeschaltet. Daher Umfüllen und saubermachen (ich habe die graue Seite dieser Haushaltschwämme verwendet) - danach keine Probleme mehr, auch nicht beim zweiten Sud. Seltsamerweise war das genau der gleich Fall bei meinen alten Bulldog. Irgendwas an der Edelstahloberfläche verursacht das. Wenn man mit dieser grauen Schwammseite reinigt, rauht man ja eigentlich die Oberfläche auf, was in meiner Logik ja eher noch zu mehr Ablagerungen führen müsste...aber dem ist nicht so. Seitdem nie wieder Probleme beim Bulldog gehabt, und das Gleiche hoffe ich für den ACE. Aber gerade am Anfang der Kochzeit hilft wohl rühren ;-)

Ausbeute
Bei beiden Suden 7,7 Kilo Malz aus 80% Pale Ale, 15% MüMa und 5% CaraMünchII. Hauptguss 23 Liter, Nachguss um die 13/14 Liter. Ausschlagvolumen nach ca. 80 min Kochen (siehe Vorfall oben) bei ziemlich genau 30 Litern und etwa 16% Stammwürze. Das will ih aber beim nächsten mal genauer verfolgen, da mir die Werte recht gut vorkommen. Ich liefer nach.

Fazit:
Soweit so gut. Mit etwas Erfahrung ist es sicherlich sehr bequem, sich nicht auf Pumpentrockenlauf und Temp-Rasten zu konzentrieren. Ich bin sehr zuversichtlich. Das Reinigen ist umfangreicher als bei meinem alten System, da die Pumpe ja fest integriert ist. Müsste wohl vergleichbar zum Grainfather sein (mit dem habe ich nocht nicht gebraut). Was beim GF auf alle Fälle besser gelöst ist, ist das Überlaufrohr. Das ist ja frei justierbar in der Höhe. Beim ACE sind das zwei Höhen, die durch die unterschiedliche Länge der Rohrdoppelnippel vorgegeben sind. Wer hier mehr Flexibilität braucht, muss im Baumarkt noch ein paar unterschiedliche Längen hinzukaufen. Für mich aber komplett unwichtig.
Wenn also nichts kaputt geht, Stand heute und für den Preis (unter 400Euro) voll empfehlenswert. Langzeitversuche stehen halt noch aus (Pumpe???) Das heißt, 2017 wird ein Jahr mit vielen Suden, um notfalls noch in der Garantie zu liegen.

Gibt meist Schlimmeres als Selbstgebrautes. :Drink

chickenfarmer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 217
Registriert: Sonntag 4. Oktober 2015, 14:56

Re: Grainfather etc. Klone

#48

Beitrag von chickenfarmer » Samstag 21. Januar 2017, 00:01

Nabend zusammen,
Nun gibt es den Clone auch von Klarstein auf dem deutschen Markt
http://www.klarstein.com/Kuechengeraete ... param=Bier

LG
Peter

Benutzeravatar
danieldee
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 773
Registriert: Montag 25. Juli 2016, 12:34
Wohnort: Bamberg

Re: Grainfather etc. Klone

#49

Beitrag von danieldee » Sonntag 22. Januar 2017, 15:04

Servüsla,

es gibt jetzt definitiv eine 50l Variante, diese habe ich heute angefragt. Ein einzelnes Exemplar kostet 288USD die 40l Variante 235USD.

Staffelpreise und Transportkosten ist sie mir noch schuldig.

Falls immernoch interesse an der 50l Variante besteht könnten wir uns zusammen tun und eine Massenbestellung auslösen.

Wenn ich mehr Infos habe melde ich mich nochmal.

Gruß Daniel
"Bier ist der überzeugende Beweis dafür,
dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will"
Benjamin Franklin

SaschaABC
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 23. Februar 2018, 14:17

Re: Grainfather etc. Klone

#50

Beitrag von SaschaABC » Freitag 23. Februar 2018, 14:30

Hallo zusammen,
ich melde mich als neuer User (bislang habe ich nur fleißig mitgelesen) nach meinem ersten Einkocher (geliehen) Sud will ich nun den nächsten Schritt wagen und sicherere/bessere Ergebnisse erziehen mit eigenem Equipment.
Mit Spannung habe ich den Klarstein Mundschenk und diesen Thread gelesen und dachte ich hole ihn wieder hervor.

Ich bin auf der Suche nach einer billigeren Alternative zum BM und auch zum Grain Father. Wie ich entnehmen konnte scheint die 2te Version des Mundschenk keine Macken mehr zu haben. Wie sieht es denn mit der neuen Version des Bull Dog aus? Welche Systeme könntet ihr noch empfehlen?

Grüße
Sascha

Antworten