EasyDens von Anton Paar

Alles zur Nutzung und Herstellung von Utensilien (Töpfe, Braupfannen, Heizgeräte etc.), die für das Brauen nützlich sind.
Benutzeravatar
U-Tube
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 11:25
Wohnort: Lebring
Kontaktdaten:

Re: EasyDens von Anton Paar

#201

Beitrag von U-Tube » Montag 4. September 2017, 11:46

Werte Braukolleg(Inn)en,
vielen Dank für Euren Response und die konstruktiven Vorschläge bzw. Wünsche, welche ich 1:1 an unser Produktmanagement weiterleite. Ob und wann diese Topics realisiert werden bleibt derweilen noch offen...

Beste Grüße
Gebhard
Jeder Laib Brot ist das tragische Ende von Getreide, das die Chance hatte Bier zu werden.

kochmann
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 338
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 02:26

Re: EasyDens von Anton Paar

#202

Beitrag von kochmann » Donnerstag 26. Oktober 2017, 19:13

HAbe vor mir ein Easy Dens zu Bestellen .
Wo kann ich es Bestellen das es schnell zu mir kommt ?
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 322
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: EasyDens von Anton Paar

#203

Beitrag von SchlatzPopatz » Donnerstag 26. Oktober 2017, 19:39

Hallo
zum Beispiel hier
Brouwland
Anton Paar (Achtung, da kommt noch 19% MwSt hinzu)

Gruß
Markus
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: EasyDens von Anton Paar

#204

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 26. Oktober 2017, 22:38

Habe meins von brauen.de
War nach 2 Tagen da.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
bierhistoriker.org
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 303
Registriert: Montag 21. September 2015, 15:33
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: EasyDens von Anton Paar

#205

Beitrag von bierhistoriker.org » Freitag 24. November 2017, 09:36

!
!
!
Bei Brouwland in Belgien läuft vom 24.11-27.11. eine Rabattaktion ( 10% bei Käufen über 200,--€ ):

Der Brouwlandpreis für das easy dens reduziert sich dadurch von rd. 400,--€ auf rd. 360,--€ ( incl. USt zzgl. 10,--€ Porto).

Ist doch was, oder?

Gruß

Jürgen

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 575
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: EasyDens von Anton Paar

#206

Beitrag von Dyrdlingur » Freitag 24. November 2017, 09:42

Danke für den Tipp Jürgen.
Klaus

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 893
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: EasyDens von Anton Paar

#207

Beitrag von Frudel » Mittwoch 20. Dezember 2017, 13:34

Ich habe mir einen Easydens zugelegt , gestern Abend habe ich noch ein
Westi 12 gebraut.
Komisch ist , wenn ich eine SG von 1.094 habe müsste 23.5 der Platowert und
24.4 der Brixwert sein , bei mir waren es in beiden Fällen 22,9 also für Plato
und für Brix .
Eine Idee was schief lief und warum und welcher Wert stimmt?

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 5732
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: EasyDens von Anton Paar

#208

Beitrag von Ladeberger » Mittwoch 20. Dezember 2017, 13:49

Frudel hat geschrieben:
Mittwoch 20. Dezember 2017, 13:34
Eine Idee was schief lief und warum und welcher Wert stimmt?
Zunächst mal: Wie kommst du auf "SG von 1.094" und wie auf 23,5 °P und 24,4 %Brix?

Gruß
Andy

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: EasyDens von Anton Paar

#209

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 20. Dezember 2017, 14:05

Wieder zu langsam :redhead
Glückwunsch zum EasyDens. Woher kommen die Vergleichswerte für SG und Plato?
SG 1.094 = 23,5°P -> Berechnung stimmt.
Bei "reinem Zucker in reinem Wasser" ist der Extraktgehalt (°P) = Brix. Bei Würze gibt es einen Korrekturfaktor für Brix (meist bx = °P x 1,03). Dieser Korrekturfaktor ist glaube ich experimentell hergeleitet worden.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Ladeberger
Moderator
Moderator
Beiträge: 5732
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:29

Re: EasyDens von Anton Paar

#210

Beitrag von Ladeberger » Mittwoch 20. Dezember 2017, 14:54

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 20. Dezember 2017, 14:05
SG 1.094 = 23,5°P -> Berechnung stimmt.
Nein, stimmt nicht. "Nachkommastellen geteilt durch 4" ist eine Faustformel, einigermaßen tauglich für Vollbier, mehr aber auch nicht. Tatsächlich entsprechen SG 1,094 eher 22,5 °P, vgl. Platotabelle.
Bei "reinem Zucker in reinem Wasser" ist der Extraktgehalt (°P) = Brix. Bei Würze gibt es einen Korrekturfaktor für Brix (meist bx = °P x 1,03). Dieser Korrekturfaktor ist glaube ich experimentell hergeleitet worden.
Es scheint jedoch eine geräteabhängige Komponente zu geben. Bei mir gab es in Würze regelmäßig kaum Unterschied zwischen Handrefraktometer (ATAGO) und Bierspindel (Geco-Gering). Verschiedentlich scheint das Verhältnis gar andersherum zu sein: http://braukaiser.com/blog/blog/2012/03 ... r-blindly/

Fassen wir zusammen: Irgendwas auf Schätzeisen A mit Einheit B abgelesen, mit Faustformel C in Einheit D umgewandelt, das mit Faustformel E zu Einheit F und dann verglichen mit Messwert G in Einheit H und dann ganz verwundert über 0,5 % w/w Differenz am Kopf gekratzt?

Gruß
Andy

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: EasyDens von Anton Paar

#211

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 20. Dezember 2017, 15:31

Schön zusammengefasst. :-)
Und ich dachte seit der Nachkommastellen/4 Regel, dass ich endlich was mit SG anfangen kann.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 893
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: EasyDens von Anton Paar

#212

Beitrag von Frudel » Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:14

Ich ging davon aus , dass der Wert g/cm3 dem Wert der Spezifischen Dicht
SGy entspricht ist das nicht so ? der Wert war 1.094
Wenn der Wert Brix dem Wert % w/w Extrakt (Plato) entspricht kann das doch
nicht sein oder? Jeweilig gleicher Wert für beide Einheiten 22,9
Alle Werte mit dem Easydens ( ohne Kopfkratzen ) gemessen.
Müggelland spukst bei 1.094 24,4 Brix und 23,5 P aus
http://www.brewblogger.net/index.php?pa ... =calculate
Kommt auf 23,3 Brix und 22,4 P
Und was habe ich gemessen ?

Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: EasyDens von Anton Paar

#213

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:24

Weiß ich leider nicht. Ich messe immer ‚Bier‘ (also %w/w, was °P entspricht) und vertraue dem EasyDens.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 893
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: EasyDens von Anton Paar

#214

Beitrag von Frudel » Mittwoch 20. Dezember 2017, 20:26

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 20. Dezember 2017, 17:24
Weiß ich leider nicht. Ich messe immer ‚Bier‘ (also %w/w, was °P entspricht) und vertraue dem EasyDens.
Wenn du mal Lustig bist vergleiche deine Werte mal mit dem SG und schau
was da rauskommt ich Weden mal den Anton anschreiben.

LG AnDenDerDieZellenEinzelnEinfriert
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
U-Tube
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 11:25
Wohnort: Lebring
Kontaktdaten:

Re: EasyDens von Anton Paar

#215

Beitrag von U-Tube » Mittwoch 20. Dezember 2017, 22:31

So, der Anton klärt auf:
SG steht für Specific Gravity (Relative Dichte), welche die gemessene Dichte bei aktueller Temperatur gebrochen durch die Dichte von Wasser bei aktueller Temperatur ist.
Bei Wasser sollte SG immer 1 sein. Der Extrakt %w/w wird aus der gemessenen Dichte bei aktueller Temperatur bestimmt, auf 20°C temperaturkompensiert und ausgegeben. Die intern verwendete Umrechnungsformel funktioniert bis 40°C, daher Heisswürze vorher abkühlen oder warten bis die Probe im EasyDens auf 40°C abgekühlt ist.
Die ausgegebenen °Brix verwenden die gleiche Umrechnungsformel wie %w/w Extrakt und sind für die Fruchtsaftindustrie gedacht. Daher werden diese zwei Werte immer übereinstimmen.
So long,
Gruß
Gebhard
Jeder Laib Brot ist das tragische Ende von Getreide, das die Chance hatte Bier zu werden.

Benutzeravatar
BodoW
Administrator
Administrator
Beiträge: 2739
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2005, 08:20
Kontaktdaten:

Re: EasyDens von Anton Paar

#216

Beitrag von BodoW » Donnerstag 21. Dezember 2017, 13:03

Ich habe das Easy Dens auch vor ein paar Tagen bekommen, und bin schwer begeistert. Es ist sehr einfach in der Handhabe und auch mehrere Messungen bringen immer das gleiche Ergebnis. Die Spindel hat schon lange ausgedient und das Refraktometer erfährt nun das gleiche Schicksal.
Ist zwar nicht ganz billig der Spaß, aber seinen Preis wert.

Ich mache in der nächsten Zeit auch mal ein Video davon und lade es auf meinen Kanal hoch. Wer sich dafür interessiert kann den ja abonnieren.

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 893
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: EasyDens von Anton Paar

#217

Beitrag von Frudel » Donnerstag 21. Dezember 2017, 13:35

U-Tube hat geschrieben:
Mittwoch 20. Dezember 2017, 22:31
So, der Anton klärt auf:
SG steht für Specific Gravity (Relative Dichte), welche die gemessene Dichte bei aktueller Temperatur gebrochen durch die Dichte von Wasser bei aktueller Temperatur ist.
Bei Wasser sollte SG immer 1 sein. Der Extrakt %w/w wird aus der gemessenen Dichte bei aktueller Temperatur bestimmt, auf 20°C temperaturkompensiert und ausgegeben. Die intern verwendete Umrechnungsformel funktioniert bis 40°C, daher Heisswürze vorher abkühlen oder warten bis die Probe im EasyDens auf 40°C abgekühlt ist.
Die ausgegebenen °Brix verwenden die gleiche Umrechnungsformel wie %w/w Extrakt und sind für die Fruchtsaftindustrie gedacht. Daher werden diese zwei Werte immer übereinstimmen.
So long,
Gruß
Gebhard
Shit ( Kacke ) ,ist natürlich blöd , da hätte ich mir das Freischalten des Extrakts sparen können.
Wieso werden beide Optionen angeboten , wenn sie eh gleiche Werte liefern?

Bei 20 C sollte doch die SG in Plato umrechenbar sein welche Formel ist die
richtige?
Wieso muss ich bei meinem digitalen Refraktometer Brix in Plato umrechnen und
bekomme unterschiedliche Werte?
Danke
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
U-Tube
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 11:25
Wohnort: Lebring
Kontaktdaten:

Re: EasyDens von Anton Paar

#218

Beitrag von U-Tube » Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:02

Guten Abend Markus,
Frudel hat geschrieben:
Donnerstag 21. Dezember 2017, 13:35
Wieso werden beide Optionen angeboten , wenn sie eh gleiche Werte liefern?
Weil unsere EasyDens Kunden aus der alkoholfreien Getränkeindustrie nur °Brix verstehen...
Frudel hat geschrieben:
Donnerstag 21. Dezember 2017, 13:35
Bei 20 C sollte doch die SG in Plato umrechenbar sein welche Formel ist die
richtige?
Wir berechnen alle Konzentrationen von der gemessenen und auf 20°C temperaturkompensierten Dichte (nicht SG) auf 20°C in Konzentrationen um. Das bezieht sich auf Extrakt %w/w, °Brix und Alkohol %v/v.

Achtung: Alkohol %v/v gilt nur für 2-Komponentenlösungen (Schnaps, Destillat, Wodka,...)
Frudel hat geschrieben:
Donnerstag 21. Dezember 2017, 13:35
Wieso muss ich bei meinem digitalen Refraktometer Brix in Plato umrechnen und
bekomme unterschiedliche Werte?
Olibaer hat dazu eine ausführliche Erklärung in der Online Hilfe seines Brewrecipedevelopers geschrieben. Lese mal hier unter "RefraktometerBieranalyse" nach (speziell die Hintergrundinformationen).

Gruß
Gebhard
Jeder Laib Brot ist das tragische Ende von Getreide, das die Chance hatte Bier zu werden.

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1919
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: EasyDens von Anton Paar

#219

Beitrag von olibaer » Freitag 22. Dezember 2017, 10:14

Hallo Markus(Frudel),

das meiste ist schon gesagt - ich versuchs mal mit anderen Worten:

Unterschied SG/Dichte:
SG ist als Größenverhältnis per Definition keine Dichte(Dichte = Masse/Volumen, DIN 1306) und SG ist dimensionslos - hat also keine Einheit wie z.B. g/ml oder g/cm³. SG drückt das Verhältnis von gemessener Probendichte(g/cm³) bei aktueller Temperatur(z.B. Würze) zu Dichte von Wasser(g/cm³) bei aktueller Temperatur aus.

Die Einheiten kürzen sich bei dieser Berechnung heraus und deswegen ist SG dimensionslos. Mann kann sich in diesem Zusammenhang merken, dass solche dimensionslosen "Dichteangaben" ugs. mit dem Präfix "relativ" gekennzeichnet werden ("relative Dichte").

Wenn man sich mal die SG und die Dichte von dest.Wasser bei 20°C anschaut, wird der Unterschied deutlich:
  • Dichte Wasser bei 20°C = 0,99823 g/cm³
  • SG Wasser bei 20°C = 1,0
-> SG hat keine Dimension und ist genau 1. Die Differenz der beiden Werte beträgt sagenhafte 0,00177
-> Die Dichte von Wasser nimmt einen Wert von 1(0,99997g/cm³) bei 4°C an und nicht bei 20°C

Die Differenz dieser beiden Werte wird mit zunehmender Stammwürze grösser. Hier Beispiele für P10 und P23(im threadkontext eher dein Bereich )
  • P10: SG=1,04003 - Dichte=1,03814 g/cm³ (Diff.: 0,00189)
  • P23: SG=1,09655 - Dichte=1,0945 g/cm³(Diff.: 0,00205)
Dein Bereich(P23) wird dir während der Messung mit dem EasyDens und beim jeweiligen umschalten von SG auf Dichte diese unterschiedlichen Werte auch anzeigen. Jetzt kommt der Punkt zu dem Du die Anzeige umstelltst auf Plato bzw. auf %w/w. Begleitend dazu bemühst Du zur Kontrolle einen beliebigen OnlineRechner der "Dichten" in "Extraktkonzentrationen" umrechnen kann.

Stellt sich als erstes die Frage, welche "Dichte" im OnlineRechner zu erfassen ist und das werden die meisten hier falsch machen. Sie verwenden den SG-Wert(1,09655), richtig wäre aber der angezeigte Dichtewert(1,0945 g/cm³).
Im Onlinerechner erhalten wir mit SG als Erfassungsgröße satte 2°P Unterschied zur °P-Anzeige im EasyDens, obwohl der Dichteunterschied mit 0,00205 sehr klein ist. Damit ist die Ergebnislage im Rechner falsch und die Anzeige am EasyDens richtig. Problem ist weder Gerät noch der Rechner, Problem ist der, der die Daten zur Weiterverrechnung erfasst ;-)

Ein ganz ähnliches Schicksal und ganz ohne EasyDens wird dich treffen, wenn Du in der Formel für die Sudhausausbeute SG verwendest und nicht die Dichte[g/cm³]. Dann wirds genau so falsch. Die Ergebnislage für die Schüttung und/oder für die Ausbeute wird mit zunhemender Stammwürze nicht unerheblich streuen. Teilweise in Bereiche hinein wo so mancher Brauer schon beginnt technologische Abhängigkeiten zu formulieren, obwohl es sich nur um einen Erfassungsfehler handelt.

Merke:
Bei sämtlichen Umrechnungen die wir im Alltag machen immer Dichte [g/cm³] verwenden und nicht SG !
Wir rechnen rund um Extrakt- und Alkoholwerte "immer" Gewichtsprozente[g/100g] in Volumenprozente[g/100ml] oder Volumenprozente in Gewichtsprozente um. Das kann nur die Dichte leisten, nicht SG !


Umrechnung Brix/Plato:
Per Definition hat 1 °P dieselbe Dichte[g/100ml] wie eine wässerige Saccharoselösung mit 1 Gewichtsprozent Saccharose
Per Definition hat 1 °Brix dieselbe Dichte[g/100ml] wie eine wässerige Saccharoselösung mit 1 Gewichtsprozent Saccharose

In wässrigen Saccharoselösungen muss demzufolge der Umrechnungsfaktor Brix/Plato 1 sein.

EasyDens weiß nichts davon, was für eine Lösung du gerade misst - das kann ja alles mögliche sein.
Der für uns Brauer allgemein übliche Umrechnungsfaktor 1,03 für unvergorene Würzen kann/darf nicht zur Anwendung kommen.
EasyDens ist ein Dichtemessgerät für allerlei Branchen und kein "Brauertool", dass per se nur den Brauer mit seinen Umrechnungswidrigkeiten im Auge hat.
Wenn es also Brix in Plato mit dem Faktor 1 umrechnet, dann macht es das genau so wie die Einheiten definiert sind und wie es erwartet wird.

Zum Schluss:
Wenn Du mit EasyDens bei 30° eine Dichte misst(egal welche), dann wird dir diese Dichte bei aktueller Messtemperatur(30 °C) angezeigt - eine Kompensation auf 20°C wird nicht durchgeführt. Warum ?
Wenn ich im "Prozess" bin interessiert mich der aktuelle Zustand einer Probe als "Weiterschaltkriterium" und nicht das "was wäre wenn".
Wählst Du danach eine aus der Dichte "berechnete Einheit" an, wie z.B. %w/w, wird alles was eine Probetemperatur von < 40°C hat auf eine Bezugstemperatur von 20°C umgerechnet. So mit den Messwerten zu interagieren ist nicht nur richtig, sondern auch zwingend notwendig.

Wir werden im Umgang mit solchen Messgeräten unseren "flapsigen" Sprachgebrauch wohl anpassen und unter Umständen manche Dinge ganz neu lernen müssen. Das ist aber nicht verkehrt, sondern wichtig.

Übrigens: Toller Beitrag von Dir und sehr aufmerksam beobachtet - immer gut :-)

Ich habe unten noch ein paar Ergüsse zu diesem Thema verlinkt.


Quellen:
Begriffe aus dem Bereich der Würzebereitung und der Extraktgewinnung
Platotabelle
Bieranalyse mit dem Brix-Refraktometer


Edith: Zum besseren Verständnis Inhalte umformuliert
Zuletzt geändert von olibaer am Freitag 22. Dezember 2017, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
KeePon
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 106
Registriert: Montag 14. November 2016, 14:17

Re: EasyDens von Anton Paar

#220

Beitrag von KeePon » Freitag 22. Dezember 2017, 18:06

Toll erklärt!

Danke Oli

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 893
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: EasyDens von Anton Paar

#221

Beitrag von Frudel » Freitag 22. Dezember 2017, 18:25

Großes Kino, vielen Dank !!! ( nicht ,dass ich alles davon verstanden hätte ) - ist wohl einer der Texte die mal mehrfach
lesen muss.
Wenn ich das richtig verstanden habe dann gilt für alle Arten vor Würze beim Easydens Brix= Plato ?
Wenn bei einem amerikanisches Rezept ein SG von z.B 1,052 angegeben ist welcher P-Wert wäre dann vernünfig.
Beim Rechner kommt 12,9 P heraus , ist das so in Ordnung ?

Schöne Weihnacht
LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Fauntleroy
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Sonntag 12. August 2012, 18:36

Re: EasyDens von Anton Paar

#222

Beitrag von Fauntleroy » Freitag 22. Dezember 2017, 19:13

Danke Oli - für die hohe Durchdringungstiefe!
Ich selbst habe ein Hanna Instruments Digital-Refraktometer und einen EasyDens und benutze nur das Hanna Refraktometer - weil der EasyDens im Vergleich zum Hanna aufwendiger zu bedienen ist. Natürlich würde ich den EasyDens nicht mehr hergeben, dies soll keine Kritik sein, ich würde mir immer wieder einen bezahlbaren Biegeschwinger kaufen ;-) Ich wäre außerdem gefährdet, wenn Anton Paar den Beer Analyzer oder etwas ähnliches unter 1000,- anbieten würde.
Ich wünsche geruhsame Feiertage.
Gruß - Martin
Eigentlich ist alles schon gesagt - aber noch nicht von jedem! (frei nach K. Valentin)

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1919
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: EasyDens von Anton Paar

#223

Beitrag von olibaer » Freitag 22. Dezember 2017, 20:47

Frudel hat geschrieben:
Freitag 22. Dezember 2017, 18:25
ist wohl einer der Texte die mal mehrfach lesen muss.
Ganz bestimmt. Das ist ein nicht ganz so einfach zu durchdringendes Thema und ich bin mit meinen Ausführungen nicht an jeder Stelle glücklich.
Naja, eine Doktorarbeit sollte es nie werden und Geschenke musste ich auch noch kaufen ;-)
Frudel hat geschrieben:
Freitag 22. Dezember 2017, 18:25
Wenn ich das richtig verstanden habe dann gilt für alle Arten vor Würze beim Easydens Brix= Plato ?
Korrekt. Der Beitrag von U-Tube weiter oben weist bereits darauf hin. Weiter ist das keine Eigenschaft die alleine EasyDens implementiert, sondern eine Definitionssache für Brix und Plato im Allgemeinen.
Sofern dem Messgerät nicht mitgeteilt wird/werden kann, welche "Lösung" es gerade misst muss gelten: Brix = Plato
Frudel hat geschrieben:
Freitag 22. Dezember 2017, 18:25

Wenn bei einem amerikanisches Rezept ein SG von z.B 1,052 angegeben ist welcher P-Wert wäre dann vernünfig.
Beim Rechner kommt 12,9 P heraus , ist das so in Ordnung ?
Ja, das ist korrekt. Der "Rechner" geht offensichtlich mit dem Unterschied SG/Dichte richtig um.
Diese Aussage gilt genau für dein Beispiel. Ob sich das auf andere Rezepte ausdehnen lässt ? Ich denke eher nicht.

Ein hilfreiches Tool, um sich hier "handschriftlich & verlässlich" Klarheit zu verschaffen, ist die gute alte Platotabelle - siehe link von mir weiter oben.
Was sich in der Platotabelle als Wertetabellen aufgetragen findet, wird über Länder, Branchen und Behörden hinweg als "wahr & gültig" angenommen. Ein jedes Polynom muss in seiner "Qualität" gegen die "Platotabelle" antreten. Matcht die Ergebinslage nicht, ist das Polynom scheisse ;-)

Jetzt nochmals kurz aufgepasst:
Die 1,052(SG) darfst Du in der Formel für die Sudhausausbeute/Schüttung nicht verwenden - du musst das Dichteäquivalent in Ansatz bringen:
1,050 g/cm³(-> Platotabelle)

Sieht nach wenig aus, resultiert aber in ~ 0,5°P, selbst für 20 l Würze in etlichen Gramm Schüttung oder/und in so manchem % Ausbeute.
Frudel hat geschrieben:
Freitag 22. Dezember 2017, 18:25
Schöne Weihnacht
Dito :Greets
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 575
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: EasyDens von Anton Paar

#224

Beitrag von Dyrdlingur » Samstag 18. August 2018, 18:16

Mein EasyDens zeigt mir seit ein paar Messungen keinen stabilen Wert mehr an. Der Messwert bleibt zwar gleich, aber ich kann den Wert nicht speichern. Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte? Ich habe bisher nach Gebrauch immer „nur“ mit Osmosewasser gespült und dann mit Luft trocken gepustet.
Klaus

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4650
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: EasyDens von Anton Paar

#225

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 18. August 2018, 18:37

Das liegt vielleicht an der Temperatur?
Ist bei mir auch so, wenn sich entweder die Dichte oder die Temperatur ändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Miicha
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 23:17

Re: EasyDens von Anton Paar

#226

Beitrag von Miicha » Sonntag 19. August 2018, 21:37

Hallo Klaus,
das hatten wir auch schon, auch bei stabilen Temperaturen.

Die netten Menschen von Anton Paar haben zunächst Updates vorgeschlagen, sowohl iOS als auch die EasyDens-Software. War aber alles aktuell bei uns.

Dann kam noch der Vorschlag, alle Bluetooth Geräte ab- und dann das EasyDens als erstes wieder anzumelden.
Das hat es bei uns dann gebracht :-)

Viel Erfolg!

Micha.
Präzision ist genau genommen völlig daneben.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3930
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: EasyDens von Anton Paar

#227

Beitrag von Tozzi » Sonntag 19. August 2018, 22:11

Danke für den Tipp, ich habe nämlich in letzter Zeit dasselbe Problem.
Das werde ich ausprobieren.
Viele Grüße aus München
Stephan

Miicha
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 355
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 23:17

Re: EasyDens von Anton Paar

#228

Beitrag von Miicha » Montag 20. August 2018, 15:44

Halt mich auf dem Laufenden

Lg Micha
Präzision ist genau genommen völlig daneben.

Benutzeravatar
Dyrdlingur
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 575
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 08:31
Wohnort: Höhenkirchen bei München

Re: EasyDens von Anton Paar

#229

Beitrag von Dyrdlingur » Dienstag 21. August 2018, 19:48

Hallo Micha,
vielen Dank für den Tipp, dass mein Problem mit der Bluetooth Verbindung zu tun haben könnte. Das war anscheinend tatsächlich der Fall. Wobei bei mir ein Neustart des iPhones ausgereicht hat. Der angezeigte Messwert ist jetzt nicht nur stabil, sondern wurde auch quasi sofort angezeigt.
Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
U-Tube
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 11:25
Wohnort: Lebring
Kontaktdaten:

Re: EasyDens von Anton Paar

#230

Beitrag von U-Tube » Samstag 3. November 2018, 15:33

Werte Braugemeinde!
Auf der bevorstehenden BrauBeviale 2018 werden pro Messetag mehrere EasyDens auf dem Messestand der Anton Paar GmbH Halle 9, Stand 358 verlost.

Nähere Infos dazu hier.

Beste Grüße
Gebhard
Jeder Laib Brot ist das tragische Ende von Getreide, das die Chance hatte Bier zu werden.

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1692
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: EasyDens von Anton Paar

#231

Beitrag von Neubierig » Samstag 15. Dezember 2018, 14:05

Servus!

Ich habe vor 2 Tage einen EasyDens bekommen, und heute damit ein bisschen gespielt. Wenn das Gerät eingeschaltet ist, gibt es ein hoch-Frequenz Summen/Piepton aus. Es ist nicht laut, aber doch irgendwie aufdringlich auf Dauer. Ist es bei Euch auch so?

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1205
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: EasyDens von Anton Paar

#232

Beitrag von glassart » Samstag 15. Dezember 2018, 14:14

Musik etwas lauter drehen dann ist es weg :Bigsmile

Nein Spaß beiseite -das ist das Biegeschwinger-Messprinzip, das geht nicht anders.
Ich findes es sogar recht positiv dass ich es in meinem Alter doch noch deutlich höre und nicht vergesse das Gerät wieder abzuschalten (auch wenn es das nach einiger Zeit selber auch macht, aber so spare ich Akkukapazität :Greets )

lg Herbert

Benutzeravatar
Neubierig
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1692
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: EasyDens von Anton Paar

#233

Beitrag von Neubierig » Samstag 15. Dezember 2018, 14:18

Alles klar, danke dir! :Greets

Cheers,

Keith :-)
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Antworten