Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

Antworten
Benutzeravatar
slimcase
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 00:18
Wohnort: Rostock

Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#1

Beitrag von slimcase » Montag 8. März 2021, 13:17

Hallo liebe Automationsfreunde,

ich möchte Euch hier meine AiO Brausteuerung auf der Basis von Lothar aka Bitter und fg100 vorstellen:

IMG_20210307_211517-min.JPG


nachdem ich die Automation meines Einkochers verworfen habe und Richtung 50L Klasse gehüpft bin, sollte es dann doch eine komplett separate Brausteuerung werden. Meine Ansprüche waren:

- Eine mobile Lösung für den Tisch da ich keinen festen Brauort habe
- Eine Lösung ohne Computer brauen zu können
- Die Möglichkeit manuell Steuern zu können

Nach vielen Stunden, Fehlern, neuen Anläufen und Gedult habe ich viel Gelernt und bin nun halbwegs zufrieden mit der Steuerung.

Eine Rundumsicht:

IMG_20210307_211550-min.JPG
IMG_20210307_211610-min.JPG
IMG_20210307_212722-min.JPG


Die Rückseite ist nicht ganz so schön geworden. Hier hatte ich zuerst eine 16A Feinsicherung verbaut. Das macht aus elektrotechnischer Sicht aber keinen Sinn weshalb ich die Sicherung durch einen USB Anschluss ersetzt habe. Man kann die AiO Brausoftware zwar nicht per USB ansteuern aber zum updates drauf bügel vlt doch mal sinnvoll. Oder als zusätzliche Stromquelle. Die beiden Anschlüsse für die Temperatursensoren würde ich beim nächsten mal auch auf eine Seite bauen.

Dann schalten wir mal ein:

IMG_20210307_212015-min.JPG
IMG_20210307_212034-min.JPG
IMG_20210307_212206-min.JPG
IMG_20210307_212151-min.JPG


Die roten LEDs über den Drehschaltern machen auch nicht so richtig Sinn. Wenn man auf "Automatik" schaltet und die Steuerung ein Relais frei gibt, leuchtet nicht nur die "Automatik" LED sondern zusätzlich auch die "Manuell" LED. Die blauen LEDs unten links hätten also vollkommen gereicht um die Funktionsschritte anzuzeigen. Naja... dafür leuchtet es schön :) Die Schrift auf den Drehschaltern ist gestochen scharf, keine Ahnung warum sie auf den Bildern hier so verwaschen erscheint.

Am Boden habe ich einen BT Sender verbaut:

IMG_20210307_220039-min.JPG


Ich hatte Angst diesen im Alugehäuse zu verbauen, da das Metall vlt zu sehr einschränkt. Ich habe die Füsse etwas Höher gemacht damit der Sender frei unten am Boden hängen kann. Ganz zufrieden bin ich mit dieser Lösung nicht. Beim nächsten mal würde ich einfach ein großes Stück aus den Boden des Cases schneiden, mit Plexiglas ersetzen und dort den Sender anbringen. Also dass er im Inneren ist.

Zum Schluss noch ein Blick unter die Motorhaube:

IMG_20210307_184144-min.JPG


Ein CE Prüfzeichen gibt es dafür sicher nicht. Nicht zuletzte da 16A überschritten werden und die Sicherung rausfliegen würde wenn man "Heizen" und "Nachguss" auf manuell stellt. Es war auch super schwierig alles in dem kleinen Case unter zu bekommen. Naja... dafür ist es nun aber schön kompakt.

Der erste Sud verlief damit ganz hervorragend. Am allerbesten finde ich die Funktion, dass der Nachguss in den Heizpausen automatisch auf 78° erhitzt wird.

Vielen Dank an dieser Stelle an Lothar der mir oft nervige Fragen beantwortet hat und ohne den ich mir wohl den Kopft wund gekratzt hätte vor Fragezeichen. Ich freue mich sehr!

Falls Interesse an Bildern vom "making of" bestehen poste ich diese gerne noch.

Falls ihr vorhabt eigene Steuerungen nachzubauen überlegt euch bitte gut was ihr tut wenn ihr mit Strömen hantiert lebensbedrohlich sein können und zieht in jedem Falle einen Fachmann hinzu wenn ihr euch nicht sicher seid.

Erfahrungen gebe ich gerne weiter.

Lieben Gruß

Danilo

fg100
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1681
Registriert: Sonntag 5. August 2012, 00:05

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#2

Beitrag von fg100 » Montag 8. März 2021, 15:18

Ist ja jetzt doch ganz anders als ursprünglich geplant geworden.
Top. Sieht sehr ordentlich und durchdacht aus.
Einzig das Design der Bedruckung erinnert mich schwer an die 70er Jahre.
Übrigens, eine CE-Zertifizierung kann der Hersteller selber machen. Ob du aber alle Vorschriften und die Sicherheitsanalyse erfüllst, sowie du dir gewissenhaft die Konformitätserklärung unterschreiben traust?
Grüße Franz

Iserlohner
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 19:16

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#3

Beitrag von Iserlohner » Mittwoch 10. März 2021, 23:27

Moin...
Gerne noch mehr Bilder und Infos.
Bin auch gerade dabei meine Brausteuerung zu bauen.

Woher hast Du das Gehäuse ?
Mit was für einer Spannung steuerst du die Relais (12v ?) an und womit versorgst du den Mega?
Kann auf dem Bild kein Netzteil erkennen.

Grüße
Dirk

Benutzeravatar
slimcase
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 00:18
Wohnort: Rostock

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#4

Beitrag von slimcase » Donnerstag 11. März 2021, 00:15

Hallo Dirk,

Das 12V Netzteil ist hinter dem Kabelgewirr unterhalb der 3 blauen Drehschalter, und zwar dieses hier:

https://www.amazon.de/ADOGO-Transformat ... SI4MQ?th=1

Ich habe es mit Heiskleber an die Decke der oberen Schale geklebt um unschöne Schraublöcher zu verhindern.

Das Pult Gehäuse habe ich von Conrad:

https://www.conrad.de/de/p/axxatronic-r ... 80353.html

Aber ! es war zu klein für den ganze Kram den ich unterbringen wollte. Das Pult besteht aus zwei Teilen und ein befreundeter Metaller hat mir die Unterseite nachgefertigt... nur ebend, dass sie an den Seiten 2,5cm höher war als die orginal Unterseite. Ich hoffe auf dieses Bildern kann man das erkennen:
useite.JPG
unterseite.JPG
us.JPG
Das ist natürlich viel zu aufwendig. Hätte ich das vorher gewusst hätte ich gleich ein größeres Pult Gehäuse ausgewählt. Ich wollte es unbedingt so klein wie möglich halten.

Diese beiden Gehäuse finde ich auch sehr interessant:

https://www.ebay.de/itm/519-0910-Geh%C3 ... 1438.l2649

https://www.ebay.de/itm/Elektrische-Geh ... 1438.l2649

Und ich würde auch von den Drehschaltern abraten. Die sind zwar cool neben aber doch sehr viel Platz weg. Wippschalter mit 250v/16A stellen eine gute Alternative da und sparen viel Platz.

Ich habe dieses 12V Relais: KKmoon 4 Kanäle DC 12V 30A Relais

https://www.amazon.de/KKmoon-Steuerkart ... 01MSYAGG3/

Wenn du den Arduino mit 12V oder gar 24V betreiben möchtest benötigst du eine Brewshield Platine mit einem ULN2003A. Im Wiki der AiO Brausteuerung ist das ganze gut beschrieben:

https://hobbybrauer.de/forum/wiki/doku. ... und_preise

Bei der Abnahme von drei Platine kommt man auf einen Preis von knapp unter 10€. DIe Platine bzw den Shield musst dann noch mit den Bauteilen verlöten. Falls du dich dazu entschliessen solltest dir so einen Shield aufzubauen nehme ich dir gerne eine Platine ab (Falls du drei bestellen solltest und eine abgeben möchtest.)

Anosnten bleibt dir noch die Möglichkeit mit SSR statt des 12V relais zu arbeiten. Dazu findest du auch Informationen im Wiki. Bei SSr musst du allerdings für eine ausreichende Lüftung sorgen bzw mit Kühlkörpern arbeiten da diese Wärme entwickeln.

Möchtest du 3,5Km bzw eine Induktionsplatte mit der Steuerung anfahren oder einen Einkochtopf betreiben ?

Lieben Gruß und viel Erfolg!

Danilo

Benutzeravatar
slimcase
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 00:18
Wohnort: Rostock

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#5

Beitrag von slimcase » Donnerstag 11. März 2021, 00:25

fg100 hat geschrieben:
Montag 8. März 2021, 15:18
Ist ja jetzt doch ganz anders als ursprünglich geplant geworden.
Top. Sieht sehr ordentlich und durchdacht aus.
Einzig das Design der Bedruckung erinnert mich schwer an die 70er Jahre.
Übrigens, eine CE-Zertifizierung kann der Hersteller selber machen. Ob du aber alle Vorschriften und die Sicherheitsanalyse erfüllst, sowie du dir gewissenhaft die Konformitätserklärung unterschreiben traust?
Grüße Franz
Das traure ich mich dann doch nicht Franz ! :Bigsmile

Obwohl ich sehr gewissenhaft war und meinen Dad, der Elektriker Meister ist, nochmal drüber schauen lassen hab. Deswegen auch hier noch einmal der Hinweis: Experimente mit 230V sind lebensgefährlich, bitte einen Fachmann drüber schauen lassen bevor Ihr euren Kram ans Netz anschliesst.

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#6

Beitrag von Spittyman » Donnerstag 11. März 2021, 06:30

fg100 hat geschrieben:
Montag 8. März 2021, 15:18
Ist ja jetzt doch ganz anders als ursprünglich geplant geworden.
Top. Sieht sehr ordentlich und durchdacht aus.
Einzig das Design der Bedruckung erinnert mich schwer an die 70er Jahre.
Übrigens, eine CE-Zertifizierung kann der Hersteller selber machen. Ob du aber alle Vorschriften und die Sicherheitsanalyse erfüllst, sowie du dir gewissenhaft die Konformitätserklärung unterschreiben traust?
Grüße Franz
Mich erinnert das Design such irgendwie an einen fancy analog Synth aus 70s.
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Iserlohner
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 19:16

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#7

Beitrag von Iserlohner » Donnerstag 11. März 2021, 07:11

Hallo Danilo.
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
Denke die Umschalter werde ich ohnehin erst einmal weg lassen, kann ich später dann ja auch immer noch nachrüsten.
Werde den Arduino auch mit 12v betreiben, hab (versehentlich) nen 12v Relaisboard bestellt.
Möchte damit auch nen Einkocher betreiben.
SSRs hab ich hier, aber aufgrund der Größe mit den Kühlkörpern würde ich lieber Relais verwenden.
Platinen fürs Shield hab ich bestellt, mal sehen wann die ankommen...

Danke und Grüße
Dirk

robert48
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 19:06

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#8

Beitrag von robert48 » Donnerstag 11. März 2021, 08:51

Hallo Danilo,
da hast du ein schönes Projekt, das mir außerordentlich gut gefällt, wollte auch schon damit anfangen aber dann wurde mir abgeraten. Ich habe mit dem Bierbot angefangen, das ging für mein Basieswissen leider in die Hosen und zwar wegen der Sofware. Und jetzt liegt die Steuerung rum. Habe mir vorgenommen, das was ich selber nicht schaffe oder zu blöd bin, mache ich nicht mehr. Habe mir jetzt einen Inkbird ict 310T gekauft und hoffe, dass es besser läuft.
Gruß Robert

Benutzeravatar
slimcase
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 00:18
Wohnort: Rostock

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#9

Beitrag von slimcase » Donnerstag 11. März 2021, 10:58

Iserlohner hat geschrieben:
Donnerstag 11. März 2021, 07:11
Hallo Danilo.
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.
Denke die Umschalter werde ich ohnehin erst einmal weg lassen, kann ich später dann ja auch immer noch nachrüsten.
Werde den Arduino auch mit 12v betreiben, hab (versehentlich) nen 12v Relaisboard bestellt.
Möchte damit auch nen Einkocher betreiben.
SSRs hab ich hier, aber aufgrund der Größe mit den Kühlkörpern würde ich lieber Relais verwenden.
Platinen fürs Shield hab ich bestellt, mal sehen wann die ankommen...

Danke und Grüße
Dirk
Also wenn du nur den Einkocher betreiben möchtest reichen auch die 10A Relaise mit 5V. Gerne nehme ich dir eine Platine ab falls sie kommen :)


Hallo Danilo,
da hast du ein schönes Projekt, das mir außerordentlich gut gefällt, wollte auch schon damit anfangen aber dann wurde mir abgeraten. Ich habe mit dem Bierbot angefangen, das ging für mein Basieswissen leider in die Hosen und zwar wegen der Sofware. Und jetzt liegt die Steuerung rum. Habe mir vorgenommen, das was ich selber nicht schaffe oder zu blöd bin, mache ich nicht mehr. Habe mir jetzt einen Inkbird ict 310T gekauft und hoffe, dass es besser läuft.
Gruß Robert
Ging mir ähnlich :D Aber ich bin gerade in Kurzarbeit, habe recht viel Zeit und ohne die Hilfe hier aus dem Forum und geduldiges Antworten von Lothar wäre ich auch niemals fertig geworden. Nicht mal im Ansatz! Vlt kannst du dich ja doch nochmal motivieren und/oder es mit der AiO Steuerung probieren? Gerne gebe ich das weiter was ich weiß :) Inkbird ist aber auch eine zuverlässige Geschichte.

Lieben Gruß

Danilo

robert48
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2016, 19:06

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#10

Beitrag von robert48 » Donnerstag 11. März 2021, 11:41

Hallo Danilo,
ich habe es noch immer im Hinterkopf diese Brausteuerung zu bauen. Habe einen Elektrotechn. Beruf erlernt der mir sowas ermöglicht jedoch was die Software angeht gibts schnell ein Problem. Jetzt bin ich Rentner. War schon immer ein Bastler und Modellflieger. Ich habe mir ein neues Equipment zugelegt mit 50L Brautopf und Rührwerk sowie ein Yato Induktionpl.Ich habe schon immer wert gelegt auf einfache strukturierte Programmierung. Der Grund ist, brauen macht man nicht jeden Tag und wenn man es braucht, hat man einen Teil wieder vergessen. Inkbird ist etwas kompliziert in der Programmierung und ist vielleicht auch keine Dauerlösung. Ich wollte eben schnell etwas was funktioniert. Das ist der dritte anlauf einer Steuerung.
Und danke für dein Angebot ich komme ganz besimmt auf dich zurück.
Gruß Robert

Benutzeravatar
slimcase
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 00:18
Wohnort: Rostock

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#11

Beitrag von slimcase » Donnerstag 11. März 2021, 11:57

Viel Erfolg!

Iserlohner
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 1. November 2020, 19:16

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#12

Beitrag von Iserlohner » Freitag 12. März 2021, 13:56

slimcase hat geschrieben:
Donnerstag 11. März 2021, 10:58

Also wenn du nur den Einkocher betreiben möchtest reichen auch die 10A Relaise mit 5V. Gerne nehme ich dir eine Platine ab falls sie kommen :)

Hi Danilo.
Hab das selbe Relaisboard bei Amazon bestellt.
Danke mit den 30A Relais kann man nichts falsch machen.
Die 10A sind mir bei 2500W Einkocher dann doch zu schwach dimensioniert.

Bzgl. der Platine werde ich mich mit Dir in Verbindung setzen, wenn die da sind.

Schönes Wochenende
Dirk

Benutzeravatar
slimcase
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 00:18
Wohnort: Rostock

Re: Vorstellung meiner AiO Brausteuerung

#13

Beitrag von slimcase » Freitag 12. März 2021, 15:09

Iserlohner hat geschrieben:
Freitag 12. März 2021, 13:56
slimcase hat geschrieben:
Donnerstag 11. März 2021, 10:58

Also wenn du nur den Einkocher betreiben möchtest reichen auch die 10A Relaise mit 5V. Gerne nehme ich dir eine Platine ab falls sie kommen :)

Hi Danilo.
Hab das selbe Relaisboard bei Amazon bestellt.
Danke mit den 30A Relais kann man nichts falsch machen.
Die 10A sind mir bei 2500W Einkocher dann doch zu schwach dimensioniert.

Bzgl. der Platine werde ich mich mit Dir in Verbindung setzen, wenn die da sind.

Schönes Wochenende
Dirk

Hallo Dirk,

dann bis bald und dir auch ein schönes Wochenende

Gruß

Danilo

Antworten